Aktuelles

ASUSTOR AS7004T im Test - Hohe Performance Dank Core-Prozessor

Andi [HWLUXX]

Chefredakteur
Thread Starter
Mitglied seit
07.10.2003
Beiträge
9.283
Ort
Franken
<p><strong><img src="/images/stories/review_teaser/asustor_as7004-teaser_klein.jpg" width="100" height="100" alt="asustor as7004 teaser klein" style="margin: 10px; float: left;" />ASUSTOR hat mit dem AS7004T ein High-End-NAS im Programm, das nicht nur eine Runde Ausstattung wie zwei RJ45-Ports oder eine HDMI-Schnittstelle vorweisen kann, sondern mit einem starken Intel Core-i3-Prozessor auch Business-Anwender glücklich machen soll. Ob dies dem 4-Bay-NAS gelingt, klären wir auf den folgenden Seiten.</strong></p>
<p>Kamen Netzwerk-Speicher ursprünglich aus dem Business-Segment, hielten die kleinen NAS-Boxen in den vergangenen Jahren verstärkt Einzug in die heimischen vier Wände. Egal ob als heimische Cloud, einfaches Back-up-Medium oder kollaboratives Arbeitstool im Home-Office, für...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/netzwerk/36276-asustor-as7004t-im-test-hohe-performance-dank-core-prozessor.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

drakrochma

Enthusiast
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
4.592
Ort
Mainz-KH
"Bei einer TDP von XX Watt allein für den eingesetzten Prozessor ist das aber kein verwunderliches Ergebnis."

Seite 5 , Ende erster Absatz.
Was sind XX Watt?

Bei den Detaildaten auf Seite 1 steht was von 2 GB RAM, im Fazit sind es dann 4GB.
Was stimmt?


Alles in ammel erscheint mir der i3 nicht unbedingt die beste Wahl.
Viel Leistung, die man aber kaum braucht, hoher Verbrauch und hoher Preis.
Wäre da ein J2900 oder N3700 nicht die bessere Wahl gewesen?
 
Zuletzt bearbeitet:

m0ep

@ddicted
Mitglied seit
23.07.2003
Beiträge
8.888
Ort
im Land Ohne Sonne/DSL
@ drakrochma : stimme ich zu , mein eigenbau nas mit dem N2820 und extra controller zieht weniger strom ( unter last ~35W) und schafft die gleiche leistung , ist außerdem auch deutlich günstiger.

1.137€ steht das teil bei Amazon, das finde ich schon echt teuer.
 

MoBo 01/04

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.876
Ort
HH
Die einfache Transferleistung mag mit einem N2820 ebenbuertig sein. Bei Verschluesselung, Virtualisierung oder Transcoding ist der i3 der n7004 ueberlegen. Wenn man das alles nicht braucht, reicht auch die n5004 mit j1800. Die kostet auch weniger als Haelfte der n7004.
 

poke646

Semiprofi
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
1.707
Ort
Schönberg
Irgendwie finde ich den Test sehr RAID5 lastig. Es ist meiner Meinung nach überhaupt nicht für NAS geeignet, Aufgrund der „Non-Recoverable read errors per bits“ sind die meisten HDDs dafür unbrauchbar, so muss man doch zusätlich investieren um überhaupt mit R5 arbeiten zu können...
 
Oben Unten