ASUS ProArt X670E-Creator WiFi im Test: Inklusive 10 GBit/s LAN und Thunderbolt 4

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.788
Ort
Oberbayern
Aber um noch etwas Einblick hinter die Kulissen zu ermöglichen: Da wir nicht nur ein Mainboard pro Monat haben, sondern teilweise sehr viele Platinen in die Redaktion bekommen, haben wir uns pro Mainboard-Test eine Zeit von einer Arbeitswoche eingeräumt. Und innerhalb dieser Zeitspanne versuchen wir Inhalte für unsere Leser zu bringen, die effizient für die meisten Nutzer sind und dazu gehören leider die DPC-Latenzen, ECC-RAM nicht dazu.

Ab einem Punkt muss dann auch mal Schluss sein mit den Tests, da es ansonsten unwirtschaftlich wird, denn wir haben in der Regel sehr viele Boards liegen, die getestet werden möchten.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
38.748
Ort
Nehr'esham
@FM4E Wie immer danke für BIOS Screenshots :wink:

Hab das letzte Woche für den Crosshair X670E Sammelthread selbst durch und möchte das wirklich nicht täglich machen "müssen" :fresse:

Ist es nicht so, dass Asus beim "ProArt" Lineup bei Registrierung 5 Jahre Garantie gibt?
Die 5 Jahre gab es anfangs wie bei den TUF Modellen sogar ohne Registrierung. Das wurde zwischenzeitlich aber offenbar geändert. Auf der deutschen ASUS Webseite finde ich aktuell nur eine 5 Jahre Garantie Promo für die ProArt Monitore. Eigentlich war ich mir recht sicher, dass diese ursprünglich tatsächlich auch für die ProArt Mainboards galt.


Edit, hier das internationale Gegenstück:

 
Mitglied seit
11.01.2023
Beiträge
3
Ort
Berlin
Ich zitiere extra nicht deinen kompletten Text, denn bis hierhin reicht es bereits aus, um festzustellen, dass dein Post schlicht nur provokant ist. Von der schlechten Textstruktur (Stichwort: Fehlende Absätze) mal abgesehen. ;)

Bei sinnvollen Vorschlägen habe ich stets ein offenes Ohr, aber diese provokanten Texte, die es zu Hauf gibt, gebe ich mir nicht mehr!

Wenn dir unsere Tests nicht ausreichen, dann schau sie dir doch in Zukunft einfach nicht mehr an. ;) Und das gilt für alle Meckerheinis und Provokateure.

Wow! Ich habe den Beitrag erst für einen Trolltext gehalten. Kritik als "Provokation" abstempeln. Statt auf's Thema einzugehen die Struktur des Beitrags des Forenmitglieds angreifen. Und dann lese ich, dass das ein "Redakteur, Punto-Fahrer" verfasst hat! Was für eine unreife und ignorante Reaktion.
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.788
Ort
Oberbayern
Dann hast auch du es nicht verstanden, um was es wirklich geht. Macht aber auch nichts. :wink:
 
Mitglied seit
11.01.2023
Beiträge
3
Ort
Berlin
Ich bin überrascht, wie normal einige die derzeitigen Hardwarepreise finden. 500 Euro für ein Mainboard? Hui! Ich finde das unverschämt. Aber, solange das gekauft wird...
Ist bei den Grafikkarten ja ähnlich. 2k. Für einen Pixelschubser.
 

n3cron

Experte
Mitglied seit
13.05.2020
Beiträge
2.934
Ort
Großhabersdorf
Wäre allerdings schön, gerade in Bezug auf die Boot-up Times mit DDR5. Das wäre schon durchaus interessant.
Ich nutze die Asus WS X570 ACE mit ECC als günstiges Proxmox LAB für Virtualisierung und Tests in unserer Firma.
Gerade weil ja ECC für Consumer/Pro Consumer das eher exotischere darstellt wäre es interessant.
Standardkost wird sich nicht weiter von anderen typischen Mainboards unterscheiden.
Ich schätze es sehr das ihr so viel Hardware wie möglich testet.
Aber wie schon einige erwähnt haben sind eher die Unterscheidungsmerkmale zu gewöhnlichen Boards bei so etwas interessant.
Was unterscheidet das Creator Board vom Einheitsbrei? Funktioniert diese Art von "Extra" wie vom Hersteller beschrieben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11.01.2023
Beiträge
3
Ort
Berlin

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.788
Ort
Oberbayern
Bei mir erweckst du den Eindruck, dass du nur zum trollen hier bist. Und weiter?
 

Tigerfox

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
3.925
Ort
Bad Bentheim
Da wir nicht nur ein Mainboard pro Monat haben, sondern teilweise sehr viele Platinen in die Redaktion bekommen, haben wir uns pro Mainboard-Test eine Zeit von einer Arbeitswoche eingeräumt. Und innerhalb dieser Zeitspanne versuchen wir Inhalte für unsere Leser zu bringen, die effizient für die meisten Nutzer sind
Tut mir leid, aber dann könnt Ihr euch einen guten Teil dieser "Tests" schenken, wenn Ihr nur Ausstattung und BIOS vorstellt und nur die Allerweltsschnittstellen mit erwartbarem oder nichtssagendem Ergebnis testet. Wenn ich einen Test zur Performance der direkt vom Chipsatz abgeleiteten Schnittstellen gelesen habe, müsste es schon an ein Wunder grenzen, wenn die auf anederen Boards großartig anders performen. Die USB-Performance des JHL8540 war interessant, aber darauf wurde ja nicht eingegangen, der Test eines M.2-Slots war hingegen komplett wertlos, hier müsste man nicht nur mit einem möglichst schnellen SSD testen, sondern auch Unterschiede zwischen Slots von der CPU und vom Chipsatz überprüfen. Eigentlich wäre auch interessant, ob es es Probleme gibt, wenn zwei M.2 am hinteren Chip hängen (der ja nur mit x4 am ersten Chip hängt).

Lieber ein Board ordentlich als zwei halbherzig testen.
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.788
Ort
Oberbayern
Es reicht! Hier ist nun erstmal zu! Beschwerden gerne an Dennis Bode!
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.788
Ort
Oberbayern
Nach der Threadschließung von mehr als 24 Stunden eröffne ich den Thread wieder. Die Stimmung ist gestern ziemlich hochgekocht, sodass ich hoffe, dass es nun etwas ruhiger zugeht. ;)

Ich werde mir heute Abend die geposteten, konstruktiven Beiträge in Ruhe durchlesen und mir mal meine Gedanken machen.
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.788
Ort
Oberbayern
So, ausnahmsweise mal einen Triple-Post. Wie ich gestern schrieb, habe ich mir die konstruktiven Verbesserungsvorschläge noch einmal angesehen und kann hierbei positives berichten.

1. Wir werden einen separaten Artikel anfertigen, der sich rund um das Thema Lüftersteuerung bei den Mainboards dreht. Hierbei werden wir natürlich vornehmlich ASUS, ASRock, MSI und Gigabyte berücksichtigen. Diesen Artikel werden wir dann in jedem Mainboard-Test mit verlinken. Generell werden wir dann auch den Artikel bei Bedarf entsprechend abändern, sollte sich bezüglich dieser Thematik etwas ändern.

2. Außerdem nehmen wir einen SSD-Tausch vor. Im SATA-Bereich haben wir bereits auf die HP S700 umgeschwenkt. Für den NVMe-Bereich werden wir künftig die T-Force Cardea Graphene von TeamGroup mit 2TB verwenden (Geizhals-Link). Diese wird lesend mit 7.400 MB/s und schreibend mit 7.000 MB/s angegeben und gehört somit zu den schnellsten SSDs mit PCIe-4.0-x4-Anbindung.

3. Sobald die NVMe-SSDs mit PCIe-5.0-x4-Anbindung erhältlich sind, werden wir eine entsprechende SSD organisieren. Dies haben wir allerdings auch bereits in den AM5-Mainboard-Tests erwähnt. ;)
 

Spawn182

Enthusiast
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
557
Ort
Berlin
@FM4E Ich finde andere Tests online, bei denen wie bereits angesprochen der MediaTek MT7922 als WiFi Chipsatz verbaut ist. Könnt ihr entsprechend bei ASUS anfragen, ob es das Board in verschiedenen Bestückungen gibt?

Nach euren Angaben ist es ein Intel AX210...

WLAN / BluetoothWiFi 802.11a/b/g/n/ac/ax über Intel Wi-Fi 6E AX210, Tri-Band, max. 2,4 GBit/s, Bluetooth 5.3

ASUS bietet auf ihrer Support Webpage auch keine Intel Wifi Treiber zum Download an, sondern eben MidaTek Treiber. Auch im Handbuch wird von BT 5.2 gesprochen, was nicht gerade für Intel spricht.

Mit Intel ist es gekauft, mit MediaTek eben nicht :( Was stimmt denn nun? Ich wäre für ein Klärung dankbar (y)
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.788
Ort
Oberbayern
Es ist der Mediatek-Chip. Ändere ich morgen ab. ;)
 

Spawn182

Enthusiast
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
557
Ort
Berlin
@FM4E Noch eine kleine Nachfrage, ich gehe nicht davon aus, dass das LAN Modul in einem M.2 Slot zugänglich verbaut ist. Wie es z.B. bei manchen MSI oder Biostar Boards der Fall ist, sodass ich mir einfach ein Intel AX210 für 13 EUR nachrüsten kann?
 

FM4E

Redakteur, Punto-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.788
Ort
Oberbayern
Die WLAN-Module sind in der Regel ab- und aufschraubbar. Im Inneren kann das M.2-E-Key-Modul getauscht werden. Ob es dann funktioniert, steht auf einem anderen Blatt.
 

randalf

Profi
Mitglied seit
16.01.2019
Beiträge
59
Ort
PF
Ich bin überrascht, wie normal einige die derzeitigen Hardwarepreise finden. 500 Euro für ein Mainboard? Hui! Ich finde das unverschämt. Aber, solange das gekauft wird...
Ist bei den Grafikkarten ja ähnlich. 2k. Für einen Pixelschubser.
Das geht mir auch so.
Ich finde mehr als 200€ für ein Mainboard überzogen und Abzocke.
2023 werde ich mir keine neue Hardware kaufen. Wird zwar schwer, aber die viel zu hohen Preise machen es mir einfach.
Mal sehen, ob 2024 wieder normale Preise haben wird - wie vor Corona.
 

DaHans

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2008
Beiträge
1.875
Euch ist aber schon klar, dass es hier nicht um ein 0815 Consumer Board geht oder?
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
9.418
Ort
Dortmund
Kommt immer darauf an, wie man für sich persönlich "08/15 Consumer Board" definiert.
In meinen Augen werkeln die Boardpartner die letzte Zeit primär nur über die Optik, weniger über die Technik, gerade bei den hochpreisigen Boards.
Schaut man dann mal unter die Haube stellt man fest, so viel neues oder mehr an Technik ist da gar nicht ggü. eines "08/15 Consumer Boards", welches diesen Aufpreis rechtfertigt.

Knapp 540€ ist schon eine Hausnummer, selbst wenn das Board nun USB 4 und einen 10Gbit Ethernet Controller besitzt.
Letzteres könnte man auf vorhandenen Board auch mit einer 70€ Karte nachrüsten, wenn man es denn wirklich braucht, was für einen Homeuser so gut wie nie der Fall sein dürfte.
Da ist selbst eine 1GBit Karte/Controller meist zu hoch gegriffen und Standard ist ja mittlerweile eh schon 2,5GBit.
Asus selbst zahlt für den Controller nur ein Bruchteil dessen an Marvell, da wird ordentlich Gewinn über diese Spielereien generiert.

..aber wenn man es haben möchte, warum nicht. Immer noch besser als das Geld in Drogen oder Alkohol zu investieren.
 

DaHans

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2008
Beiträge
1.875
Ich finde es einfach praktisch wenn von Haus aus einfach alles drauf ist. Wenn man von Glück sagen kann, dass man kein 10Gbit Ethernet braucht, zukünftig auf PCIe 5.0 SSDs verzichten kann dann ist das doch toll.
Aber nichts ist nerviger wenn man merkt, dass einem Anschlüsse fehlen. Ok dann Steckkarten nachrüsten.. die sind ja auch eher nicht günstig und man ist auf dem Board baulich begrenzt.
Die Ausstattung geht für mich über 0815 Consumer Boards hinaus und hebt sich ordentlich ab von den normalen Mainboards.

Aber Ok, jammern wir hier halt auch hier. Alles ist zu teuer... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

FightingFalcon

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2003
Beiträge
2.466
Ort
Hüttlingen/Berlin
Der X670E Chipsatz bietet jede Menge Möglichkeiten extrem gute Boards zu bauen, aber keiner der Hersteller hat bisher den Nagel auf den Kopf getroffen.
Das ProArt ist schon nah dran, aber auch noch nicht optimal.
Ich hab das Gefühl das die Boardpartner erst mit der Nächsten Generation AM5 CPU die wirklichen Boards raushauen wollen.
 

VeNgEaNcEDeMoN

Enthusiast
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
82
Ort
Karlsruhe
Zuletzt bearbeitet:

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
9.418
Ort
Dortmund
Vieleicht gibts ja für letzteres auch eine "Steckkarte"? :fresse:

Ich hab das Gefühl das die Boardpartner erst mit der Nächsten Generation AM5 CPU die wirklichen Boards raushauen wollen.
..was sind denn "wirkliche Boards"? :unsure:
 

FightingFalcon

Enthusiast
Mitglied seit
21.01.2003
Beiträge
2.466
Ort
Hüttlingen/Berlin
Schau dir mal das Blockschaltbild des X670E Chipsatzes an.
Da siehst du das der Chipsatz dazu nur per PCI-E 4x4 angeschlossen ist.
Egal was und wie du also am Chipsatz anschließt die Leitung ist nicht schneller.
Die CPU selbst bietet 1x PCI-E 5.0x16 oder eben 2x PCI-E 5.0x8
Da es noch keine GPU´s gibt die PCI-E 5.0x16 brauchen, unterstützen geschweigeden Auslasten kann man also 1x PCI-E 5.0x8 über einen MUX Aufteilen und für andere Highspeed/Bandwith Geschichten verwenden.
Leider bietet AMD diese Möglichkeit nur beim X670E Chipsatz, bei den "billigeren" beschneidet man auf PCI-E 4.0x16
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten