Aktuelles

ASRock streicht CPU Support bei einigen AM3+ Mainboards

DTX xxx

Well-known member
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.235
Ich habe das 970 Extreme3 und habe mir das Board damals gekauft, weil es auch einen 8350 Support gab. Nun schaue ich gestern mal nach, ob möglicherweise auch ein 9370 Unterstützung bestehen könnte. Ich musste aber feststellen, dass der Support für den 8350 und 8320 gestrichen wurde und auch nun ein Hinweis gemacht wird, mit einem 8150 unbedingt einen top blow Kühler zu nutzen.

Unter anderem sind noch andere AM3+ Boards mit 9xx Chipsatz betroffen.

Kein 8350 und 8320 Support mehr für:
970 Extreme3, 970 Extreme4, 990FX Extreme3
Maximal 8300 und Hinweis für einen top blow Kühler bei Verwendung eine 8150 Prozessor

Weiterhin 8350 und 8320 Support, aber mit Hinweis auf einen top blow Kühler:
970 Pro3, 970 Pro3 R2.0, 970 Extreme3 R2.0

Weiterhin 8350 und 8320 Support ohne Hinweis auf einen bestimmten Kühler
990FX Extreme4, Fatal1ty 990FX Professional, 990FX Extreme9

Für mich als Besitzer eines Boards mit ehemals 8350 Support keine schöne Sache. Schwächt natürlich etwas das Vertrauen in ASRock Produkte. Da ich aktuell einen X3 Athlon II nutze bin ich nicht akut betroffen, macht allerdings ein Aufrüsten auf einen 8320, 8350 nun unmöglich. Zwar kann man einen 8300 nutzen, den gibt es allerdings nicht zu kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

SystemX

Active member
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.173
Ort
Bergisch Gladbach
Die CPUs kann man mit 0-8-15 Kühler nicht kühlen... da hat Asrock recht. Damit meine ich auch die VRM´s!

Gesendet von meinem GT-I9505 mit der Hardwareluxx App
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.064
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Ich musste aber feststellen, dass der Support für den 8350 und 8320 gestrichen wurde und auch nun ein Hinweis gemacht wird, mit einem 8150 unbedingt einen top blow Kühler zu nutzen...
Da haben sie sich wohl beim Design des VRMs verzockt :rolleyes:
 

DTX xxx

Well-known member
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.235
@emissary42, ja haben sie. Das weckt kein Vertrauen in weitere Mainboards bei ASRock.

SpeedX4
Besser erst lesen, sich informieren und wenn man es nicht versteht einfach mal nachfragen. Das was du schreibst ist falsch und hat damit nichts zu tun. emissary42 hat es sofort verstanden. Ein top blow Kühler wird vorgeschrieben, damit die umliegenden Teile mit gekühlt werden, weil sie sonst zu heiß werden. Dazu hat ASRock eben bei den Boards untere anderem auch noch ein 990FX Brett bei den VRMs gespart.
Wenn du logisch gedacht hättest wäre dir bei deiner Antwort aufgefallen, dass ein top blow Kühler weniger Kühlleistung für einen Prozessor entwickelt als es ein Tower Kühler kann. ASRock spricht aber explizit von einem top blow Kühler bei bestimmten Boards und hat eben auch noch bei bestimmten Boards den Support für die die High End CPUs gestrichen.
 

[W2k]Shadow

Active member
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.261
dtx, ich spekulier mal und behaupte, dass des auch mit oc zu tun hat, wo die vrms noch höher belastet werden.

bevor ich jetzt nen am3+ mit mehr als 100w-tdp kaufe, würde ich lieber über intel nachdenken.
denn die verlustleistung muss auch wieder aus dem pc.

das asrock sowas macht ist sicherlich doof, aber das muss man weltweit im zusammenhang mit produkthaftung sehen. wenn in usa ein occ-bord nen 8350 nicht occen kann ...
 

rudolfgoetze

Member
Mitglied seit
12.02.2013
Beiträge
310
So ein Quatsch , gerade beim 990FX EXTREME3 !!! Die FX 8320 und FX 8350 haben sie von der CPU Liste gestrichen, aber die anderen 125Watt TDP CPU`s haben sie gelassen, gerade den FX 6350!!! Hier:ASRock > 990FX Extreme3

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Mick_Foley

Active member
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
das asrock sowas macht ist sicherlich doof, aber das muss man weltweit im zusammenhang mit produkthaftung sehen. wenn in usa ein occ-bord nen 8350 nicht occen kann ...
Man darf aber auch nicht vergessen, dass die Boards weit älter sind als die Vishera CPUs. Außerdem sollt man sich doch freuen, wenn ein Hersteller Fehler anerkennt und auf irgendeine Weise reagiert. Wahrscheinlich müssten das andere Hersteller auch machen, man kennt nicht nur bei AsRock Probleme mit den FXs. Und da sollte man im übrigen auch etwas mit dem Finger auf AMD zeigen, denn das liegt auch an denen.
 

Hardwarekenner

Active member
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
20.995
Ort
in der schönsten Stadt der welt.
Also ich habe seit 6 Monaten einen 8320 auf einem 970 Extreme3 R2.0 unter einem Freezer 13, aber ich OCe auch nicht. bisher keine Probleme. hinten zieht ein 120er raus, oben das NT und unten drückt ein 120er rein. aber rein rechtlich müsste doch nach so einer relevanten sache, entweder ASRock den Kunden Kostenlos einen Kühler stellen, oder die MBs zurüchnehmen, oder kostenlos gegen ein geeignetes MB tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SystemX

Active member
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.173
Ort
Bergisch Gladbach
SpeedX4
Besser erst lesen, sich informieren und wenn man es nicht versteht einfach mal nachfragen. Das was du schreibst ist falsch und hat damit nichts zu tun.
Ich habe es mal editiert. Ich hatte mich etwas falsch ausgedrückt. Außerdem kann man ja nen Lüfter auf die VRM´s Bauen von daher kann man dann auch einen
Tower-Kühler verbauen ;).

Ich gebe da Mick_Foley recht :). Aber man sieht das es bei Hardwarekenner ohne probleme läuft.
 

SystemX

Active member
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.173
Ort
Bergisch Gladbach
Eben da wird die Wärme quasie Abgesaugt von dem Lüfter im Heck :). Manche Spawas machen bis zu 130°C und mehr mit. Ich hatte auf meinem ASRock 890FX Deluxe 5
auch nen FX-8120 und der lief mit 4.5GHz ohne probleme. Die Spawas wurden nicht original gekühlt (Siehe Bild) lief ohne murren


Hier nen Bild davon. Die WaKü war nur für Testzwecke drauf, danach war nen EKL Alpenföhn Nordwand installiert. Auf dem Bild sieht man meinen
alten Phenom Prozessor, ich habe mit dem Board auch den FX betrieben in diesem Zustand.


Hier der User hat es nun für LN2 Benchs im Einsatz war ebenso ohne Murren mit Heatpipes von dem ASRock 890GX Extreme 3
http://extreme.pcgameshardware.de/bench-sessions/280794-brez-zs-erste-schritte-die-subzero-welt.html

Auf der ASRock seite vom 970 Pro3 steht unter CPU ganz weit unten
* For cooling the CPU and its surrounding components, please install a CPU cooler with a top-down blowing design. Den benötigt
man eigentlich selbst bei dem FX-8120 :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

Techtrancer

Active member
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
Da haben sie sich wohl beim Design des VRMs verzockt :rolleyes:
Ich sag mal ist bei allen Mainboards so
Und auch der Grund warum bei mir immer ein 80er Lüfter auf die Spawas bläst
Oder gibt es inzwischen wieder Mainboards mit aktiver Kühlung auf den Spawas?

Eben da wird die Wärme quasie Abgesaugt von dem Lüfter im Heck :). Manche Spawas machen bis zu 130°C und mehr mit.
Mit machen und bis zu welcher Temp sie stabil sind sind 2 Paar Schuhe!
Mein AM2+ Asus war zb erst stabil als ich auf manche Bauteile noch zusätzlich Kühler montiert und diese belüftet habe
Mein 939 DFI CFX3200 auch erst als ich die von DFI ab werk installierten Kühler zusätzlich aktiv belüftet habe
Mein davoriges 939er MSI war auch ne Reftaktbombe nachdem die NB anständig aktiv gekühlt wurde
 
Zuletzt bearbeitet:

SystemX

Active member
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.173
Ort
Bergisch Gladbach
Leider nicht... Das sollten eigentlich alle Mobo Hersteller machen aber nur ab den Mittel-Klasse Boards. Bei nem Main-Stream brauch man keine SpaWa-Kühlung.
 

Techtrancer

Active member
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
Ach selbst bei Billigboards würd ich ne aktive Kühlung verbauen
Dann haltena uch diese ein wenig OC aus und überleben es ohne weiteres
Und auch ohne OC ist es für die Stabilität und Langlebigkeit sehr von Vorteil!
Mein ich hab zb aktuell nur ne 4+1 Spannungsversorgung, aber leg dennoch anständig Spannung an (Oversize WAKÜ für CPU only)
Und dies schon über min 2 Jahre!!!!!

Ich hab dafür immer nen frei hängenden 80er über den Spawas
Nen 92er stehend auf der Graka welcher die NB anbläst
Und nen 120er frei hängend über den Rams

Alle laufen bei 5V und sind somit quasi unhörbar

SB hab ich keinen, da bei mir ne Office Stromsparkarte werkt
Bei ner Starken Karte muss dort auch einer hin, denn mir is schon mal ein Board desshalb abgeraucht!!!!!
Die SB hatte dazumals sogar Anlauffarben was mich echt schockte!!!!!
Also eigentlich eindeutiger Produktionsfehler

Hilft aber alles nix wenns keine besseren Alternativen gibt ausser selbst zu modden

Funkt aber auch nur bedingt (Platz) und meist nur mit WAKÜ wirklich gut
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.064
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Ich sag mal ist bei allen Mainboards so....
Nein, das ist nicht bei allen Mainboards so. Es gibt durchaus auch Modelle mit einem sehr leistungsfähigen und hocheffizienten VRM, dass man auch ohne Zwangsbeatmung so schnell nicht klein bekommt... Mein Gigabyte F2A85X-UP4 ist ein Paradebeispiel* dafür :d

*VRM: 6+2 IR3550, Controller: IR3567A

Aber es gab auch in der Vergangenheit schon Fälle, in denen sich die Hersteller gezwungen sahen, beim CPU-Support einiger Modelle zurück zu rudern (zum Phenom / Phenom II Launch).

Oder gibt es inzwischen wieder Mainboards mit aktiver Kühlung auf den Spawas?
Ja, so etwas gibt es wieder. Mir würden da ein paar Beispiele für LGA1150 einfallen: ASRock Z87 OC Formula, Gigabyte GA-Z87X-OC Force und Gigabyte G1.Sniper 5. Aber gerade diese Modelle sind nicht unbedingt auf die aktive Kühlung der Wandler bei 24/7 Settings angewiesen. Marketing halt ;)
 

Gubb3L

Active member
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
8.944
So ein Quatsch , gerade beim 990FX EXTREME3 !!! Die FX 8320 und FX 8350 haben sie von der CPU Liste gestrichen, aber die anderen 125Watt TDP CPU`s haben sie gelassen, gerade den FX 6350!!! Hier:ASRock > 990FX Extreme3

MfG
Bevor man hier tippt bitte erst nachdenken und informieren. Die TDP klasse hat nichts mit dem reellen verbrauch zu tun oder nimmst du echt an das ein 6350er das gleiche futtert wie ein 8350er ?
 

Techtrancer

Active member
Mitglied seit
21.08.2007
Beiträge
15.737
Ort
Wien
@ emissary42

Na ich bleib mal lieber bei meiner aktiven Variante.
Sicher ist sicher, leise ist es ja auch und Kosten sind ebenfalls überschaubar, da ja keine extra Halter oder so notwendig sind
 
Zuletzt bearbeitet:

DTX xxx

Well-known member
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.235
Bedenklich finde ich auch die Sache, dass es keine offizielle Aussage von ASRock gibt. Es wird einfach der Support gestrichen und es gibt nicht einmal einen Hinweis bei den Mainboards, bei denen man den Support der CPUs gestrichen hat. Das ist alles andere, aber sicher kein Grund Freude darüber zu empfinden.
 

Hardwarekenner

Active member
Mitglied seit
06.01.2005
Beiträge
20.995
Ort
in der schönsten Stadt der welt.
genau deshalb werde ich meinen nächsten ASRock kauf überdenken.
zumal sie die CPUs einfach aus den CPU listen streichen, und somit der Kunde keine Garantieansprüche mehr hat, weil er ja eine nicht in der Liste aufgeführet CPU eingesetzt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.064
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Ich habe hier mal aufgeräumt. Bitte bleibt sachlich und beim Thema. Persönliche Differenzen könnt ihr außerhalb des Forums austragen.

@Techtrancer: Gegen die aktive Variante ist nichts einzuwenden, gerade wenn man sich über die Qualität der Wandler nicht sicher ist. Ich wollte ja auch nur aufzeigen, dass die Pauschalisierungen zuvor nicht angebracht waren :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

DTX xxx

Well-known member
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.235
Ich habe jetzt eine Antwort vom ASRock Support bekommen.
Die CPU wurde damals von der Liste genommen, da es sich rausgestellt hatte, dass in manchen Kombinationen die CPU relativ schnell began zu “throttlen” – sprich die Taktrate verringerte. Oft konnte das durch einen anderen CPU Kühler (Topflow) gelöst werden, da der Luftstrom von oben auf den Kühler bläst und dadurch auch das Umfeld der CPU mit Luftstrom versorgt (MOSFET, Northbridge etc...).



Dieses wird derzeit in der Entwicklungsabteilung genauer untersucht und es zu beheben wenn möglich z.B. durch BIOS Update etc.

Sobald hier eine Lösung gefunden ist, werden die entsprechenden CPUS wieder gelistet.
 
A

Alderon

Guest
Wenigstens ist man jetzt ehrlich, ich kann aber auch verstehen, wenn man eine nachträgliche Änderung nicht witzig findet.


Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
 

zittrig

Member
Mitglied seit
07.09.2008
Beiträge
573
Ort
Baden Württemberg
Aha, gut das hier zu lesen. Kein Wunder, taktet mein 8350 auf meinem 970 PRO3 R2.0 ab 65 Grad herunter ..... Dann haltet Euch mal ran, ASROCK, ich habe keine Lust, ein anderes Board zu kaufen, drauf zu warten, wieder Zeit zu investieren und ggf. wieder Wärmeleitpaste zu verbrauchen .... ^^
 

Bootdrive

New member
Mitglied seit
24.11.2013
Beiträge
2
Hallo allerseits, hab eine Frage zur Langlebigkeit.

ich bin leider erst heute auf diesen Thread gestoßen ( zu meinem Glück), weil ich am 14. November das Board von Amazon bekommen habe und es noch "uneingebaut" also neu rumliegen und ich bis 28 november Zeit hab es zurückzuschicken.

Getreu der Regel: "Die Flamme die doppelt so hell brennt, brennt nur halb so lange" kann ich davon ausgehen das ein Board mit solchen Problemen bei der Hitzeentwicklung auch nur halb so lange "durchhält" wie eins ohne solche Problem?
Oder ists nur ne Frage von, "ob ich bereit bin noch Kohle auszugeben für ne bessere Lüftung/Kühlung der Vrams? Und wie gesagt ums overclocken gehts mir nicht , rein um performance und Langlebigkeit (stressfreie Langlebigkeit).

Ich war auf der Suche nach einem neuen System,und wollte ein richtig schnelles, sehr günstiges und äußerst langlebiges System haben. Attribute die nicht unbedingt zusammenpassen aber mit Blick auf ein vernüftiges Preis/Leistungsverhältnis sicher machbar. (arbeite als admin, dh. viele virtuelle server laufen nebenher, SLI wird auch eingesetzt und ich rüste erst auf neue Systeme um, wenn ich mindestens 100% mehr Leistung habe, was ja zu beginn von DDR3 noch nicht der Fall war.
Intel fällt leider aus weil zu teuer also bleibts daher bei amd.

So kam ich zu dem Asrock 990FX Extreme3 und hab vor den mit einem Amd FX 6300 und Kingston Predator RAM 1866 laufen zu lassen.
Ja der 6300er ist noch in der Liste und hat auch "nur" eine TDP von 95W aber das Problem mit der Hitzeentwicklung bleibt ja, außer ich kaufe noch paar lüfter die ich draufsetze ( Lust zum basteln vorausgesetzt).

Frage lohnt es sich das Teil zu behalten oder lieber auf ein anderes, wie z.b. dem Asus M5A99X Evo R2.0 umsteigen wegen dem 6+2 Phase Design? Oder was würdet ihr vorschlagen? Performance + Langlebigkeit + Günstig (relativ) bzw Preis/Leistungs Verhältnis als Kriterium.

Da die Uhr noch bis zum 28. November tickt würde ich mich über Antworten dazu freuen.
 

Mick_Foley

Active member
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Test das Board doch einfach, mit einem Topblower-Kühler sollte das eigentlich keine Probleme bereiten mit der CPU.

Mal am Rande von welcher CPU bist du gewechselt, weil ich Frage mich gerade was man haben muss um die 100%-Klausel zu erfüllen. :d
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.064
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Frage lohnt es sich das Teil zu behalten oder lieber auf ein anderes, wie z.b. dem Asus M5A99X Evo R2.0 umsteigen wegen dem 6+2 Phase Design?
Ob sich der Mehrpreis lohnt, kannst du nur selbst entscheiden. Es gibt natürlich auch keine statistischen Zahlen zur Langlebigkeit des 990FX Extreme3 mit einem FX 6300. Also basiert jede Empfehlung nur auf Vermutungen oder persönlichen Erfahrungen (Einzelfällen). Gerade wenn eine solche Anschaffung als langfristige Lösung eingeplant ist, lohnt es sich - aus meiner subjektiven Sicht - nicht, an dieser Stelle zu sparen. Als Admin wird man dir ja schon das eine oder andere Mal Begriffe wie TCO und ROI um die Ohren geworfen haben und die Hardware-Anschaffungskosten sind fast immer ein geringer / der geringste Teil davon.
 

DTX xxx

Well-known member
Thread Starter
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.235
Bootdrive. Laut ASRock Support sehe ich jetzt kein Problem bei der Langlebigkeit. Wenn es nämlich zu warm wird, taktet die CPU runter und man hat nicht die Leistung die man eigentlich haben könnte.
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
35.064
Ort
Nehr'esham
System
Desktop System
Endlos-Baustelle
Details zu meinem Desktop
Prozessor
9900K, 4790K, 3770K, QX6700, A10-8750/5800K/5750M/4600M, A8-3870K, A6-3670K, R-464L
Mainboard
M11G, Z97XSOCF, Z77XUP5TH, Z77CROWNU1D, BlackOps, IX48GT3, F2A88XUP4, F2A85XUP4, A75UD4H, F1A75FS1r2
Kühler
HR-22, Silver Arrow IB-E, TRUE Black, Mega Shadow, Orochi
Speicher
G.SKILL, Corsair, Mushkin & Co
Display
5K, 4K, 2K
Netzteil
80plus Platinum
Es geht dabei um etwas anderes: Bauteile altern schneller, wenn sie wärmer sind, vor allem im Grenzbereich. Deshalb wird die durchschnittliche Lebensdauer von den Herstellern auch bei einer bestimmten oder für mehrere Temperatur(en) angegeben. Wenn sie in bestimmten Szenarien überhitzen, können sie sogar direkt ausfallen (vom ASRock FM2A75M-ITX gibt es eine Menge belegter Fälle). Offenbar haben diese ASRock Mainboards keine Möglichkeit die Temperatur der Wandler zu überwachen, weshalb es bei den AM3+ Modellen zu den Empfehlungen auf der Produktseite und dem teilweise beschnittenen CPU-Support kam. Mit der Temperatur der CPU selbst, hat das also gar nichts zu tun.
 
Oben Unten