AsRock B450 ITX - neue CPU 5600X vs 5800X

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Hallo zusammen,

in einem anderen Thread wurde festgestellt, dass wohl meine 6600XT mit dem 2400G momentan unterfordert ist. Deshalb wird es Zeit für eine neue CPU.
Nun sind der 5600X und 5800X in die engere Auswahl gefallen. Preislich ca. 60-70 € auseinander. Einsatzbereich wird eher Office und Games sein.

Das Board wollte ich in dem ITX Case nicht wechseln, weshalb es bei dem B450 bleibt. Im ITX Bereich gibt es eh kaum Auswahl. Stromversorgung des Boards ist folgende:


CPU VCC
SoC VCC
ModellControllerechte
Phasen
Dopplerhighside
MOSFET
lowside
MOSFET
Controllerechte
Phasen
Dopplerhighside
MOSFET
lowside
MOSFET
Quelle
B450 Fatal1ty Gaming-ITX/acISL95712 (3+2)3 x 2-FDPC5030
SM7341EH
= CPU VCC2-2x FDPC5030
2x SM7341EH
B1 R1 R2

Der 5600X hat eine TDP von 65Watt, der 5800X darf sich 105W auf einem Die, also wie ein 5950X auf 2 Die. Deshalb wird der 5800X wohl auch immer recht warm. Die Frage ist, ob die Stromversorgung vom Board dafür wenigstens ohne OC reicht?

Oder sollte ich dann lieber auf den 5600X gehen. 6 Kerne sollten für die Anforderungen ja auch ausreichend sein und mit der 6600XT klar kommen.
Netzteil ist ein BeQuiet 9 mit 700 Watt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Krümel

Enthusiast
Mitglied seit
27.09.2005
Beiträge
1.401
Ort
Schleswig-Holstein
Rein von der Stromversorgung her reichen die verbauten Komponenten auch für den 5800x.
Ich würde mir allerdings Sorgen um die Kühlung der VRMs machen, zumindest, wenn Du dauerhaft Vollast (z.B. BOINC) auf dem System fahren willst.
Wenn es ein reiner "Daddelrechner" ist, sollte das auch mit dem 5800x passen.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.860
Ort
Rhein-Main
Spieleleistung wird von der Single core Leistung bestimmt. Die ist bei beiden, abgesehen von kleinen Taktunterschieden gleich.
Die meisten Spiele nutzen bis heute 2-4 Kerne, das heißt alles darüber macht Nebentätigkeiten (Windows, YouTube, Twitch, discord) oder ist idle im Tiefschlaf.

Wenn du viel Simulationen, Aufbauspiele zockst oder Spiele mit vielen Multiplayer Teilnehmern oder vielen NPC (anno1800, cyberpunk 2077, stellaris,...) , dann könnte der 5800x ggf. In absehbarer Zeit einen Vorteil bieten, da er eben mehr KI usw. rechnen kann. In allen anderen Spielen wird der Unterschied gegen Null gehen.
 

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Dauerhaft Volllast wird er nicht bekommen. In dem System ist eine 240er AIO für die CPU.
Die Frage ist halt auch ein bisschen, ist der Mehrstrom, Mehrpreis und mehr Abwärme des 5800X das alles Wert. Kann der 5600X die 6600XT auslasten?
Ist der Idle, Desktop Betrieb im Strom und Abwärme beim 5800X auch höher? Ich höre da immer nur schlechtes. 1Die mit 8 ist nicht gut, er darf Wärme in Form eines 16 Kerner verballern etc...
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.860
Ort
Rhein-Main
Du darfst Temperatur nicht mit Energiemenge verwechseln.

Nimm einen Lötkolben, viel Energie auf kleiner Fläche.
Und dann ne Fußbodenheizung, viel Energie auf großer Fläche.

Und bevor du weiter irgendwelche Zahlen/Vermutungen/Behauptungen Durcheinanderwirfst, die einfach falsch sind:
Am besten Mal Tests lesen, wo die Zahlen korrekt sind.

Und ich hab das Gefühl hier fehlen Basics... Daher:
 

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Naja, der 5800X darf die gleiche Energie verballern auf einem Die, wie ein 5950X auf 2 Die.
Ich meinte ja nur, ob der Mehrenergiebedarf gerechtfertigt ist. Bei Volllast gar kein Problem, aber wie sehen normale Office Temperaturen und Stromverbräuche im Vergleich aus. Ich finde nur Grafiken mit max. pro Kern etc. Ich denke die AIO wird auch mit einem 5800X fertig.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.860
Ort
Rhein-Main

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Na, jeweils 105 Watt, was sicherlich dann irgendwie in höhere Abwärme resultiert. Gegen 65W vom 5600X.
In Test verbraucht der 5800X sogar am meisten von allen 5000er.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.860
Ort
Rhein-Main
Auf dem Niveau kommen wir nicht weiter. Du schmeißt Äpfel und Birnen munter durcheinander und versuchst daraus irgendwas abzuleiten. Dass wird so nix :shake:
 

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Naja, kurz gesagt. Es geht mir eher darum:
- packt das Mainboard die Stromversorgung?
- lohnt sich die höhere Temperatur, Stromverbrauch, ...
- was reicht für die 6600XT
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
3.309

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.860
Ort
Rhein-Main

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Naja, ich zocke nur 2-3 Games, die anscheinend nur Single Core Games sind und deshalb ein 2400G nicht mehr ausreicht. Der 5800x hat dort ja geringfügig mehr Leistung, als ein 5600X
Hots nimmt sich nur 1 Core und die 6600XT schafft dort 4K auf 60Hz.

Ansonsten Office Betrieb, Arbeit, VDI, etc. Ist halt die Frage, ob im Office Betrieb ein hoher Stromverbrauch und Wärmeunterschied ist. Das konnte ich noch nicht ganz feststellen. Das Teil ist halt locker 10h am Tag an.
Frage mich eher, ob der 5800X nicht eher im Spiel ist, weil 8 Cores sich besser anhören als 6 :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
3.309
nur Single Core Games
5800X nicht eher im Spiel ist, weil 8 Cores sich besser anhören als 6
???

für Office braucht man weder nen 6 noch einen 8 core Prozessor. Und ein Verbrauch/Wärmeunterschied ist da auch nicht wenn die CPU auf 20-30% Leistung vor sich rumdumpelt.

Diese Frage, ob 5600x oder 5800x wurde in den letzten Monaten oft genug gestellt und die antwort war in 9 von 10 Fällen der 5600x. Du wirst das Rad jetzt auch nicht neu erfinden mit irgendwelchen komischen Zusammenhängen, die da mutmaßlich bestehen.
 

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
OK. Ist halt auch eine schwierige Entscheidung.
Kann man bei den VRMs irgendwas machen wenn die beim 5800er zu stark belastet werden? Laut HWInfo liegt das Board momentan mit dem 2400G bei 44 Grad, was schon höher ist, als der 2400G selbst :)
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.860
Ort
Rhein-Main
Was ist an der Entscheidung schwierig?
 

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Ob ich den nachher nicht gebrauchen kann, weil das Board damit nicht klar kommt. Bringt ja wenig den 5800X im Eco Modus dann zu betreiben, dann kann ich auch den 5600X nehmen :)
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.860
Ort
Rhein-Main
Für mich stellt sich die Frage nach dem 5800x garnicht. Für @Infin1tum auch nicht. 🤷🏻‍♂️

Mir scheint eher als wärst du aus irrationalen Gründen beim 5800x. Dann mach. Sei irrational.
Bringt zwar nix, aber warum nicht einfach Mal 80€ sinnlos ausgeben?

(Warum es nix bringt habe ich in #3 erklärt)
 

Tzk

Sockel A Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
21.668
Ort
Koblenz
Ob ich den nachher nicht gebrauchen kann, weil das Board damit nicht klar kommt.
Da braucht man sich keinen Kopf machen. Die maximal 143W PPT stecken eigentlich alle Boards locker weg. Was Idle angeht, da nehmen sich der 5600x und 5800x nichts, beide takten herunter und verbrauchen dann weniger.
 

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Das war jetzt mit ein Grund, warum ich mich gegen den 5800er entschieden habe. Ich glaube auch die Mehrleistung nutze ich nicht und es wird sicherlich für das Board und den VRMs auch entspannter sein. Die 6600XT wird sicherlich dann eh limitieren und der 5800er wird da nichts mehr bringen denke ich.
 

Gamer1969

Enthusiast
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.890
Ort
MeckPomm Seenplatte

@Firebl@der

Hatte auch überlegt den 5600X zu nehmen, es wurde dann aber der 5800X.
Für deine GPU ist er ideal, bei guter Einstellung kannst du das Maximum aus den beiden Teilen rausholen.

Ich bin noch am eistellen und testen von meinem R7 5800X und muss sage da ist viel Potential zum einsparen von Energie drin.
Genauso wie auch beim 5600X solltest du dir schon mal die Anleitungen für den Curve Optimizer anschauen.
Der 5800X hat ja 3 Eco Modi, 95W, 65W und 45W. Die beiden Modi mit 95W und 65W habe ich schon probiert und man spart schon eine Menge Energie.
Jetzt bin ich am Curve Optimizer dran, es ist der erste Prozessor den ich besitze der die 5 GHz im Game knackt!

Ghost Recon Breakpoint, 74W und 60°C können sich auch sehenlassen.

1657300234712.png


Hier die Einstellung vom CO aber noch nicht Final:

1657300378599.png
 

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Und wie sieht es bei dir dann im nicht Game aus? Wie sieht da der Stromverbrauch etc. aus? Wie sehen deine Temps aus? Du hast ja auch nur einen Luftkühler?
 

Gamer1969

Enthusiast
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.890
Ort
MeckPomm Seenplatte
Und wie sieht es bei dir dann im nicht Game aus?
Hier mal der Vergleich von ALLES auf Stock und einmal optimiert. Die Temperaturen sind niedriger, die Segment Anzeige auf dem MB zeigt im Betrieb die CPU Temperatur an und das sehr genau. Habe das mit HWINFO64 und RM verglichen.

Wie sieht da der Stromverbrauch etc. aus?
Auch wenn es so scheint das beim Single Core Test die Max Wattage niedriger ist als beim unteren, sollte man nicht den höheren Punktwert außer Acht lassen.

Du hast ja auch nur einen Luftkühler?
Bis jetzt schon, das ist der Thermalright ARO-M14 Grau, aber da kommt diese hier rein MSI MPG CoreLiquid K360 V2, 360mm.
In Games habe ich so ca.65 - 78°C bin da aber noch nicht über 80°C gekommen auch bei CB23 geht es höchstens auf 83°C.
Das ist aber schon nach der Optimierung.
Bin jetzt immer noch am testen vom CO, als nächstes liegt 95W ECO an dann mit jeden Kern ausgelotet.
Egal was dann CB23 sagt, mir kommt es auf die Leistung in den Games an.

Verleich Boardlimits vs CO OC.jpg


Hier mal der Vergleich wo die CPU NUR auf 95 W ECO gestellt war OHNE Curve Optimizer, einmal ohne und einmal mit Offset -0,1V.


95W ECO - OHNE und MIT Offset.jpg
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.860
Ort
Rhein-Main
Und wie sieht es bei dir dann im nicht Game aus? Wie sieht da der Stromverbrauch etc. aus? Wie sehen deine Temps aus? Du hast ja auch nur einen Luftkühler?
Hast du Mal irgendeinen Test gelesen?
Oder sollen wir jetzt eine Benchreihe aufstellen und einen Artikel für dich schreiben?
🤔
 

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Ich wollte doch nur seine Erfahrungswerte mit den Optimierungen. Die normalen Tests kann ich auch lesen :)
 

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
Habe den Curved Optimizer auch mal durchlaufen lassen. Irgendwie hatte ich fast überall ein Offset von -30 und die Kiste ist auch absolut nicht stabil...
Habe nu nun mal PBO an zum testen.
 

Gamer1969

Enthusiast
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.890
Ort
MeckPomm Seenplatte
Habe den Curved Optimizer auch mal durchlaufen lassen. Irgendwie hatte ich fast überall ein Offset von -30 und die Kiste ist auch absolut nicht stabil...
Du musst das für jeden Kern ausloten, als Anfang mit diesem Programm schauen wie es um die Kerne bestellt ist:


So sieht das bei meiner CPU aus:

Core 1 (0) und 4 (3) sind die besten Cores und benötigen weniger Offset.
Bei mir momentan - 15, die anderen Cores habe ich je nach Güte abgestuft.

1657738193651.png


Den Ryzen Master nehme ich NUR zu auslesen, darüber wird nichts eingestellt. Das passiert alles im BIOS!

1657738450258.png


Danach habe ich mit diesem Programm getestet. Zum schnellen Überprüfen in der Konfigurationsdatei statt 6 min auf 1 min verringern.
Wenn es da keine Fehler mehr gibt die Zeit auf 10 min einstellen, kein Fehler super dann mit Games testen.
Dann kann man an das Feintuning gehen, also statt - 15 auf -16 gehen u.s.w. und immer wieder testen, ist zwar langwierig aber es lohnt sich.


Hier mal ein älteres Video was das ganze gut erklärt.

 

Firebl@der

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.03.2021
Beiträge
71
OK. Habe CTR mal lauf lassen. Core 2 und 3 sind bei mir die Besten. Werde dann damit mal rumspielen.
Was mich am meisten gerade stört sind die plötzlichen Temperaturanstiege. Dann gehen natürlich für 3-4 Sek. die Lüfter der AIO an und dann wieder leise...
Ich muss mit der Lüfterkurve noch spielen bzw. finde bei AsRock leider kein Delay...
 

Gamer1969

Enthusiast
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.890
Ort
MeckPomm Seenplatte
Habe CTR mal lauf lassen.
Da ich sehr vergnügungssüchtig bin und auch sehr gern viel probiere habe ich mal den Curve Optimizer laufen lassen der im Ryzen Master drin ist.
Also den PC mit CMOS Clear auf "Werkseinstellung gesetzt und auch XMP erstmal weggelassen und dann die automatische Anpassung gestartet, die dauert über eine Stunde.
Es werden dann die Werte angezeigt, da wird nichts automatisch eingestellt, die Werte muss man selber im BIOS eintragen.
Was mich gewundert hat das diese Anpassung sehr nahe an die Werte kam die ich selber eingegeben hatte.

Danach den Core Cycler laufen lassen mit 1 min pro Kern und einen Durchgang.
Bei Fehlern die Kern Nr aufgeschrieben und im BIOS den Wert um 1 verringern, also von -14 auf - 13.
Das solange machen bis keine Fehler mehr kommen, dann ALLE Werte nochmals um 1 verringern und den Core Cycler auf 60 Minuten pro Kern einstellen.
Den Test dann mit 3 Durchgängen laufen lassen, ok das dauert sehr lange aber wenn da keine Fehler auftauchen ist das System so gut wie 100% stabil, jetzt den RAM auch noch ein PC verpassen und man hat ein gutes System.
Es gibt dann noch die Möglichkeit die CPU komplett zu undervolten aber nicht mehr wie ein Offset von - 0,05 V anlegen.
Will man noch mehr Strom sparen kann man je nachdem ob es dann mit der GPU Probleme wegen der Leistung gibt auch noch einen von den ECO Modi verwenden.

Habe im BIOS 4 OC Profile angelegt:
PBO advanced ( AMD Vorgabe für 105 W CPU, also PPT 142W, TDC 95A, EDC 140A )
95W ECO Modus ( 128W, 90A, 130A )
65W ECO Modus
45W ECO Modus

Bin jettzt am ausloten eines Profils wo die Leistung erhöht wird aber die Stromaufnahme sinkt, ist ein bisschen tricky, nur 5 W weniger und man verliert Leistung oder 5W mehr und der Stromverbrauch steig stark an.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten