Aktuelles

Apples HomePod mini wird bunt

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.544
apple_homepod_mini.jpg
Apple hat den HomePod mini nun auch in den Farben Gelb, Orange und Blau für Käufer in Deutschland verfügbar gemacht. Die neuen Varianten – neben Weiß und Spacegrau – verfügen über farblich abgestimmte Details wie zum Beispiel die getönte Touch-Oberfläche oder das Netzgewebe. Der 8,4 cm hohe HomePod mini nutzt Computational Audio und sorgt laut Apple für ein 360°-Hörerlebnis. Mit mehreren HomePod mini-Lautsprechern ist es möglich im ganzen Haus dieselbe Musik oder in jedem Raum einen anderen Song abzuspielen. Außerdem können zwei HomePod minis zu einem Stereopaar zusammengeschaltet werden.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

geist4711

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
672
Ort
Hamburg
brüllwürfel, oder in diesem falle 'brüllkugel' mehr ist sowas leider nicht.
die physik lässt sich nicht wirklich austricksen.

ohne die notwendige membranfläche kann das leider nicht wirklich was werden, auch nicht mit irgendwelchen akkustischen tricks.
und schon garnicht wenn es mal oberhalb zimmerlautstärke gehen soll, naja und tiefbass kann sowas auch nicht, dazu reicht die mögliche luftverdrängung nicht aus.
 

Dj3K

Enthusiast
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
2.414
Taugt das Teil was nur als HomeKit zentrale?
Würde ich im Keller ins Rack packen
 

geist4711

Experte
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
672
Ort
Hamburg
@geist4711 Vergleichst du gerade einen Smartspeaker, der Musik abspielen kann, mit einem HiFi-Lautsprecher, der 30 mal mehr Volumen hat?
30mal mehr volumn nicht zwingend, es gibt zb 2-weger die 10cm bassmitteltöner haben, die ca 12-8-28cm hoch sind, oder sowas wie JBL-control one, die klingen dann auch nach etwas, aber die haben nicht gleich 30x mehr volumen.
ich schätze mal, die klingen aber auch besser, wenn ihnen aber auch die elektronik fehlt,
die man dan zusätzlich stellen müsste.
 

Cheesage

Enthusiast
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
4.954
Ort
nähe FFM
zum Musik hören ist das Ding auch nicht gemacht, maximal leise im Hintergrund. Ich nutze ein paar Minis als Siri "Ansprechpartner" dafür sind die Dinger top
 
Mitglied seit
05.02.2020
Beiträge
167
Same, die nutzt halt niemand ernsthaft um Musik zu hören.

Die sind für siri/homekit da und maximal podcasts und wenn man mal beim kochen bissl radio hören will. Niemand setzt sich vor so n Ding um Musik im Sessel zu geniessen

Für homekit sind die ganz gut. Limitiert halt am meisten durch Siri selber, wer mit den Limitierungen klar kommt, für den ist das schon nen guter Smartspeaker
 

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.422
Hab davon einen bestellt.
hab 2x sonos ohne und Sonos Play. Hatte Sonos Play 5.

wollte den Home mini testen als Siri steuerUng HomeKit für Hue licht und Musik hintergrund.

welches smarte lautsprecher ist neben dem sonos Five gut?
 

Ulle27

Neuling
Mitglied seit
24.03.2021
Beiträge
21
brüllwürfel, oder in diesem falle 'brüllkugel' mehr ist sowas leider nicht.
die physik lässt sich nicht wirklich austricksen.

ohne die notwendige membranfläche kann das leider nicht wirklich was werden, auch nicht mit irgendwelchen akkustischen tricks.
und schon garnicht wenn es mal oberhalb zimmerlautstärke gehen soll, naja und tiefbass kann sowas auch nicht, dazu reicht die mögliche luftverdrängung nicht aus.
Da muss ich aber doch gleich mal einharken. und Nachfragen, hast du denn so einen Homepod oder den neuen Echo überhaupt mal probegehört? Bei deiner Schilderung kann ich mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen.
klar ersetzt das Teil keine Mini Anlage in Stereo in mittlerer Preisklasse, und ein 60m2 großer Raum lässt sich damit auch nicht vernünftig beschallen.

Aber das alte Küchenradio, oder der "BoomBlaster" sehen dagegen ganz schön alt aus, vor allem wenn man den Preis und die Smart-Funktionalität mit einbezieht.

Also die Teile klingen keineswegs schrecklich, es ist ehrlichgesagt erstaunlich was man da alles so rausholen kann. Auch wenn man wert auf ne "richtige" Anlage legt fallen einen nicht sofort die Ohren ab, wenn man beim basteln im Keller, draußen auf der Terrasse, oder wo auch immer dem Teil mal für ne Stunde zuhören muss. Denn das ist das schöne daran, man kanns einfach dahinstellen wo man es braucht, auch mit akku. Man muss auch den Raum vorher nicht akustisch ausmessen, keine Bassfallen aus Akustikschaumstoff in die Raumecken kleben, und braucht keine 2 Mann um 80KG Lautsprecher Boliden in den 4ten Stock zu tragen, was ausgesprochen unpraktisch beim nächsten Picknick wäre.

P.s: Ich bin selber so ein Anlagen Otto und im Wohnzimmer werken entsprechend ein paar Quadral Montan an ner Vorverstärker Endstufen Kombo betrieben. In der Küche steht trotzdem so ein Teil, einfach weils praktisch ist fürs Radio nebenbei. Evtl einfach mal Vorurteile beiseite packen.
p.ps: JBL Control sind mal echt brrrrrr. Da hat so nen kleiner Pod tatsächlich Chance besser zu klingen
 

Spackibert

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2014
Beiträge
4.943
brüllwürfel, oder in diesem falle 'brüllkugel' mehr ist sowas leider nicht.
die physik lässt sich nicht wirklich austricksen.

ohne die notwendige membranfläche kann das leider nicht wirklich was werden, auch nicht mit irgendwelchen akkustischen tricks.
und schon garnicht wenn es mal oberhalb zimmerlautstärke gehen soll, naja und tiefbass kann sowas auch nicht, dazu reicht die mögliche luftverdrängung nicht aus.
Ich mutmaße mal ganz frech: du hast noch keinen HomePod mini gehört. Ist das korrekt?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

P.s: Ich bin selber so ein Anlagen Otto und im Wohnzimmer werken entsprechend ein paar Quadral Montan an ner Vorverstärker Endstufen Kombo betrieben. In der Küche steht trotzdem so ein Teil, einfach weils praktisch ist fürs Radio nebenbei. Evtl einfach mal Vorurteile beiseite packen.
Ich habe ebenfalls eine halbwegs hochwertige Soundlösung daheim, aber in der Zweitwohnung steht ein HomePod classic. Reicht zum Musik hören beim Abwaschen, reicht auch zum Serien schauen.
 
Oben Unten