Apple iMac: Neues M1-Mitglied zeigt sich äußerst farbenfroh

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.190
apple_imac2021.jpg
Wie erwartet hat Apple am Abend seine neue iMac-Generation präsentiert und damit nach dem MacBook Pro, dem MacBook Air und dem Mac Mini ein weiteres Gerät auf Basis seines hauseigenen M1-Chips präsentiert. Die neue Generation erweist sich als ausgesprochen farbenfroh, denn wie schon bei der aller ersten Generation bietet Apple seinen neuen All-One-Rechner ab Mai in bis zu sieben unterschiedlichen Farben an und setzt auf ein Vollmetall-Gehäuse, das deutlich kantiger ist als der Vorgänger.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
So manche Farben sehen echt schlecht aus, dazu der Preis für den winzigen Bildschirm. Es haette min 27 Zoll und max 32 geben sollen.
 
Optisch hübsches Gerät, aber 24" wäre mir persönlich zu klein.
Falls der 27" auch mal ein Update bekommen sollte, dürften sie dort ja einen 30" Bildschirm reinquetschen können.
 
Optisch hübsches Gerät, aber 24" wäre mir persönlich zu klein.
Falls der 27" auch mal ein Update bekommen sollte, dürften sie dort ja einen 30" Bildschirm reinquetschen können.
Optisch finde ich das Gerät erste Sahne! Endlich mal weg vom „pro edel schwarz Metall Glas“ Look. 🤮
Das Display finde ich gar nicht schlecht, vor allem die Auflösung ist ja unfassbar.
Aber leider nach wie vor nichts upzgraden und die erste Generation mit Apple Silicon würde ich mir auch nicht unbedingt antun.
 
Optisch finde ich das Gerät erste Sahne! Endlich mal weg vom „pro edel schwarz Metall Glas“ Look. 🤮
Das Display finde ich gar nicht schlecht, vor allem die Auflösung ist ja unfassbar.
Aber leider nach wie vor nichts upzgraden und die erste Generation mit Apple Silicon würde ich mir auch nicht unbedingt antun.
Gerade die Probleme mit zu wenig RAM/Auslagerung auf die SSD.
 
Optisch finde ich das Gerät erste Sahne! Endlich mal weg vom „pro edel schwarz Metall Glas“ Look. 🤮
Das Display finde ich gar nicht schlecht, vor allem die Auflösung ist ja unfassbar.
Aber leider nach wie vor nichts upzgraden und die erste Generation mit Apple Silicon würde ich mir auch nicht unbedingt antun.

Dem kann ich nur zustimmen (y)

Ich hatte ja gehofft, dass in dem Zusammenhang mit neuem iMac gleich ein M1X-Chip präsentiert wird.... :bigok:
 
Gerade die Probleme mit zu wenig RAM/Auslagerung auf die SSD.
Die man in der Praxis 0 bemerkt.
Aber ja die Farben sind etwas gewöhnungsbedürftig. Allerdings hat Apple wohl langsam mit den Preisen wieder zurück zur Realität gefunden.
 
Die man in der Praxis 0 bemerkt.
Aber ja die Farben sind etwas gewöhnungsbedürftig. Allerdings hat Apple wohl langsam mit den Preisen wieder zurück zur Realität gefunden.
Nein, ich meinte nicht, daß jeder mehr als 8gb braucht, sondern daß Apple auf die SSD auslagert, was dazu führt, daß Personen welche das häufig auf Grund ihrer Software nutzen einen immensen Verschleiß ihrer SSD haben.

https://duckduckgo.com/?t=canonical&q=m1+ssd+verschleiß&ia=web
 
Ich weiß, allerdings wird Apple das sicherlich dann entsprechend austauschen sollte es wirklich zu einem Defekt kommen.
Auch außerhalb der Garantie? Also wenn die SSD nach z.b. 3 Jahren den Geist unnötiger Weise aufgibt?

Ich denke Apple hat in diesem Fall richtig Mist gebaut.
 
Ich weiß, allerdings wird Apple das sicherlich dann entsprechend austauschen sollte es wirklich zu einem Defekt kommen.
damit der grosse 'programme stuerzen ab/nicht mehr genug arbeitsspeicher seit dem letzen update' shitstorm kommt? sicher nicht.

eine durchgelutschte SSD ist einfach verschleiss. zeit ein neues macbook zu kaufen...
 
Auch außerhalb der Garantie? Also wenn die SSD nach z.b. 3 Jahren den Geist unnötiger Weise aufgibt?

Ich denke Apple hat in diesem Fall richtig Mist gebaut.
Klar. wenn es wirklich zu einem Problem wird definitiv. Apple hat da in der Vergangenheit meist ein gutes Bild abgegeben. Bei solchen Problemen die alle Geräte betreffen
 
Klar. wenn es wirklich zu einem Problem wird definitiv. Apple hat da in der Vergangenheit meist ein gutes Bild abgegeben. Bei solchen Problemen die alle Geräte betreffen
Darauf würde ich persönlich nicht wetten. Abgesehen davon ist es auch Ressourcenverschwendung.
 
Was will Apple sich da kulant zeigen? Retten die dein System, wenn es die SSD plättet? Liefern die dir adhoc ein Ersatzsystem?
Du bist immer gearscht, wenns dich betrifft. Da hilft es auch nicht, wenn Apple da was machen will.

Durch das Gesamtsystem und das Konzept dessen sind solche Sachen halt vorprogrammiert oder mit anderen Worten, gewolltes Systemverhalten oder Unfähigkeit ein nachhaltiges System zu bauen. Beides Eigenschaften/Politik, die ich für untragbar halte.
Man könnte den SSDs ja mit einer DWPD von >10 NAND spendieren, preislich ist das mit den Upgradepreisen sogar abbildbar, nur muss man das aber wollen.

Das gab es bei Tesla auch schon. Viele Entwickler glauben, was Speicher=Speicher ist. Dabei weiß man aber, wenn man ständig Laufwerkszugriffe macht, dass das nicht gut ist. Vorteil früher war, das hat man nicht gemacht, weil es unerträglich langsam war (und man das Laufwerk nicht durchnudeln wollte) und heute glauben die Entwickler, da die Laufwerke ultra schnell sind, dass man sie genauso wie DRAM verwenden kann und Durchnudeln kein Problem ist.
Nur müsste man dann mal aus seiner API-Welt rauskommen und die Tragweite seiner Entscheidungen kennenlernen.

Der Kunde ist immer der gearschte. Korrekt wäre es, wenn die Leute, die die Sachen entwickeln weiter denken würden als bis zur Mattscheibe.

Mit der aktuellen Gen ist das auch nur noch nen skaliertes iPad. Externer Ethernetadapter ist sicherlich nicht jedermanns Fall. Mit entsprechenden kompatiblen Geräten kann man aber durch USB/TB aber auch 10GBE oder auch 40GBE realisieren. Was das Ganze dann schon wieder nett aussehen lässt.
 
Ich dachte das Problem wurde bereits per Softwareupdate minimiert ?
 
Klar. wenn es wirklich zu einem Problem wird definitiv. Apple hat da in der Vergangenheit meist ein gutes Bild abgegeben. Bei solchen Problemen die alle Geräte betreffen
Auf Kulanz zu spekulieren halte ich für äußerst riskant, aber bitte. Manche senden ja auch Wünsche and Universum oder beten. Meine Sache ist das jedenfalls nicht. Ist eine sollbruchstelle drin, meide ich lieber statt auf Kulanz zu hoffen.
 
Dann bitte auf 99% aller Elektrogeräte verzichten :)
 
Dass auf der "Chin Bar" kein Apple Logo ist finde ich sehr komisch, sieht so leer aus.
Mein Fall sind die Farben ebenfalls nicht und ich hatte gehofft, dass es space grey mit schwarzem Displayrahmen gibt.
Das wird wohl zukünftig den "Pro" Modellen vorbehalten sein :/

Alles in bunt anzubieten ist ja ganz witzig, aber wenn man irgendwann mal Ersatzteile braucht und dann das Netzteil z.B. nicht mehr in der passenden Farbe bekommt ist das auch doof.
War natürlich auch beim G3 so und ist nichts neues.

Alles in allem bin ich vom neuen iMac aber eher enttäuscht.
Wäre schön gewesen, wenn es eine Höhenverstellung ala Pro Display XDR geben würde und statt das Gehäuse so dünn wie möglich zu halten auf die chin bar verzichtet und die Technik hinter das Panel verlegt hätte.

Bin aber auch nicht die Zielgruppe nehme ich an.
 
Immernoch diesen häßlichen riesen-Rand unten - versteh nicht warum Apple da nicht mal nachbessert - sieht einfach "oldschool" aus...:hust:
 
Ich finde die Farben besser als vom iPhone, allerdings hatten die G3 iMac's doch mehr Anziehungskraft bzgl Farben. Hätten vielleicht auch 2-3 weniger gereicht. Alles andere ist halt Apple, entweder ist das einem Banane oder man hält nix davon, auch Ok, dann kauft man halt nicht.
 
Bin eher kein Apple Fan, aber der gefällt mir gut und es gibt auch ne Version mit Vesamount.
Könnt ich mir so vorstellen als kleine nebenbei Surfstation im Homeoffice.
 
Habe mir das Design nun mehrfach angeschaut, kann mich damit aber nicht anfreunden. Der Fuß sieht aus wie von einer billigen Schreibtischlampe. Da hat mir der alte zumindest optisch besser gefallen.
Das Konzept AIO ist, wie auch schon erwähnt, allerdings fragwürdig.
 
Es gibt definitiv Anwendungen bei denen das perfekt passt
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh