Amazon: Neue Vollbild-Werbung ergänzt Bildschirmschoner

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
113.167
Wie viele Konzerne experimentiert auch Amazon aktuell mit neuen Werbeformaten, um die Einnahmen zu steigern. Dies betrifft ganz besonders die eigenen Fire-TV-Geräte des Unternehmens. Aktuell soll Amazon ein Update an seine Geräte verteilen, um noch mehr Werbung ausspielen zu können.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Demnächst schaltet sich Alexa von alleine ohne Aufforderung des Benutzer ein und es schallt Werbung wie ausm Megaphone aus dem Alexagerät raus und das am besten um 3:00 Uhr morgens 🤡
Durchaus realistisch. "Alexa, wieviel Uhr ist es?" Alexa: "Es ist XXXXX. Zurzeit sind Rolex-Uhren bei Amazon im Angebot. Ich habe Ihnen die Sonderangebote auf Ihr Handy geschickt. Verpassen Sie nicht die Chance" 🤪
 
Demnächst:

Permanente Vollbild-Werbung anstatt ausgeschalteter TV
 
Was ich mich schon seit ein paar Jahren frage: Kann man den Mehrwert dieser weiteren Werbung überhaupt noch messen?

Mal nur für mich und mein direktes Umfeld gesprochen: Wir sind gefühlt blind für Werbung geworden. Wenn eine Werbung vor einem YouTube-Video läuft: Sofort der Ton weg und die 20 Sekunden für etwas anderes genutzt. Lineares Fernsehen haben wir unter anderem wegen dieser lästigen Passagen von höchsten 5 Minuten zwischen der Werbung abgeklemmt. Radio kann man sich ja auch nicht mehr geben. Ich fahre täglich bestimmt an drei oder vier großen Werbetafeln vorbei. Ich habe keine Ahnung, was da im Moment plakatiert ist. Werbung nehme ich inzwischen nur noch als aufdringlichen Diebstahl meiner Zeit wahr und lehne sie kategorisch ab. Dienste, die es mir wert sind, werden bezahlt. Ansonsten haben werbefreie Beschäftigungen wieder stark zugenommen.

Von daher bin ich immer wieder schockiert, wo nun noch mehr Werbung kommen soll. Uns trifft es nicht, aber scheinbar muss es ja einen Markt dafür geben. Wenn ich sehe, wie viele Amazon-Boten hier täglich alleine in unserer Straße am Start sind frage ich mich ernsthaft, ob eine Steigerung des Umsatzes überhaupt möglich ist, ohne dass Amazon sein Warenlager direkt ins Wohnzimmer meiner Nachbarn zimmert.
 
Werbung bei Amazon?
Kenne ich nicht mehr seit dem ich StreamFab benutze. Film downloaden, starten wenn ich zeit und muse habe und das ganze ohne commercials. :bigok:
 
Was ich mich schon seit ein paar Jahren frage: Kann man den Mehrwert dieser weiteren Werbung überhaupt noch messen?

Mal nur für mich und mein direktes Umfeld gesprochen: Wir sind gefühlt blind für Werbung geworden. Wenn eine Werbung vor einem YouTube-Video läuft: Sofort der Ton weg und die 20 Sekunden für etwas anderes genutzt. Lineares Fernsehen haben wir unter anderem wegen dieser lästigen Passagen von höchsten 5 Minuten zwischen der Werbung abgeklemmt. Radio kann man sich ja auch nicht mehr geben. Ich fahre täglich bestimmt an drei oder vier großen Werbetafeln vorbei. Ich habe keine Ahnung, was da im Moment plakatiert ist. Werbung nehme ich inzwischen nur noch als aufdringlichen Diebstahl meiner Zeit wahr und lehne sie kategorisch ab. Dienste, die es mir wert sind, werden bezahlt. Ansonsten haben werbefreie Beschäftigungen wieder stark zugenommen.
Kann ich nur bestätigen. Bei mir ist es auch so. Bei der heutigen Art Werbung habe ich immer das Gefühl, ich werde verarscht und für dumm verkauft. Prägnant fand ich Werbungen, die billige Angebote haben. Schaut man aber genauer hin, liest mal das Kleingedruckte, dann sind es Knebelverträge mit versteckten Kosten, die einen über den Tisch ziehen. Nicht ohne Grund hat diese Industrie auf die 2 Jahres Bindung gepocht. Es gibt ja Studiengänge, die auf Manipulation von Menschen ausgerichtet sind. Werbefirmen, die Fantasiewörter erfinden (Verbesserte Ultra-/Aktivformel, "Noch bessere" Gigabitverbindung, .... es gibt unzählige Beispiele).

Von daher bin ich immer wieder schockiert, wo nun noch mehr Werbung kommen soll. Uns trifft es nicht, aber scheinbar muss es ja einen Markt dafür geben. Wenn ich sehe, wie viele Amazon-Boten hier täglich alleine in unserer Straße am Start sind frage ich mich ernsthaft, ob eine Steigerung des Umsatzes überhaupt möglich ist, ohne dass Amazon sein Warenlager direkt ins Wohnzimmer meiner Nachbarn zimmert.
Inzwischen sind teilweise Werbeeinblendung so gestaltet, dass man im ersten Moment nicht weiß, ob es noch der Film ist. Das habe ich vor gut 40 Jahren in England erlebt beim Anschauen von "Die drei Musketiere" im Fernsehen. Gleiche Aufmachung wie der Film, es ging aber um die Marke Snickers, als Werbeunterbrechung. Das kannte ich damals noch nicht, das ging nahtlos über. Fast schon kriminell oder genial. Ich trauere Werbung hinterher, die richtig witzig und intelligent gemacht wurden. Eine Zeit lang gab es jährlich ein Event/Awards für die besten Werbefilme, zum Teil echt witzig und intelligent gemacht. Heutzutage ist Fernsehwerbung einfach nur dumm und wenn man durch die Kanäle durchklickt, kommt eh nur Schrott und Volksverdummung. Besonders bei den Privaten🤪
 
Tatsächlich lieferte Werbung schon in der Vergangnenheit nur sehr selten irgendeine auch nur halbwegs brauchbare Produktinformation für den potentiellen Kunden.
Die heutige Werbung verzichtet gänzlich auf jegliche Verbraucherinformation außer einem mehr oder weniger schön verpackten
"Kauf mich!"

Und ich habe absolut kein schlechtes Gewissen dabei Werbung in jeder Form mit allen mir zur Verfügung stehenden technischen Mitteln zu blockieren.
Die Werbeindustrie hat ja auch kein schlechtes Gewissen dabei mir mit immer mehr (sinn- und nutzloser) Werbung meine Zeit zu stehlen.
 
Tatsächlich lieferte Werbung schon in der Vergangnenheit nur sehr selten irgendeine auch nur halbwegs brauchbare Produktinformation für den potentiellen Kunden.
Die heutige Werbung verzichtet gänzlich auf jegliche Verbraucherinformation außer einem mehr oder weniger schön verpackten
"Kauf mich!"

Und ich habe absolut kein schlechtes Gewissen dabei Werbung in jeder Form mit allen mir zur Verfügung stehenden technischen Mitteln zu blockieren.
Die Werbeindustrie hat ja auch kein schlechtes Gewissen dabei mir mit immer mehr (sinn- und nutzloser) Werbung meine Zeit zu stehlen.
Vor allem.wenn du den Schrott von temu angeboten bekommst :fresse:
 
Also in China kann es vorkommen, dass wenn das SocialScoring zu niedrig ist, das Smartphone anbietet eine bestimmte Werbung zu sehen, für ein paar +Punkte.
Das wäre dann der Endausbau...
 
Am besten noch Werbung per Drohne und wie bei cyberpunk in den Nachthimmel strahlen.
 
Die Quizfrage ist eher wer für Werbung bei Inaktiven Nutzer zahlt. Das ist ja auch der Humor bei den Werbeblockern. Der nächste mit AI wird alles konsumieren und fein filtern.
 
Also in China kann es vorkommen, dass wenn das SocialScoring zu niedrig ist, das Smartphone anbietet eine bestimmte Werbung zu sehen, für ein paar +Punkte.
Das wäre dann der Endausbau...
gibts dazu ne quelle?
 
Was ich mich schon seit ein paar Jahren frage: Kann man den Mehrwert dieser weiteren Werbung überhaupt noch messen?
Da gibts ja den berühmten Spruch von Henry Ford: Ich weiß, das die Hälfte der Werbung rausgeworfenes Geld ist, das Problem ist nur, ich weiß nicht welche Hälfte.

Imho ist es schwierig irgendwas konkret zu messen, weil es prinzipbedingt keine Kontrollgruppe geben kann. Steigen die Verkaufszahlen nachdem Werbung gemacht wurde, lag das nicht zwangsläufig an der Werbung. Man kann nicht kontrollieren ob die Verkaufszahlen auch ohne die Werbung gestiegen wären... z.B. weil es um eine Werbung für Eis ging und der Sommer halt gerade angefangen hat. :d

Amazon und anderen Werbeplatformen kann das aber ziemlich egal sein, solange die Hersteller der Produkte Geld für Werbung bezahlen. Im Endeffekt reichts, wenn der Hersteller auch nur daran glaubt, das seine Werbung was bringt. Da dieser die Werbung aber über den Verkaufspreis seiner Produkte mitfinanziert, kann sich da sogar ein Teufelskreis bilden, solange die Konsumenten die Preise hinnehmen.

Ganz blöd sind die Hersteller aber auch nicht und werden da bestimmt diverse Versuche/Untersuchungen starten. Auch wenns kein direkter Nachweiß ist, wenn nach mehrfachen temporären Reduzierungen der Werbeaufwände Verkaufszahlen sinken (oder umgekehrt), kann man wohl davon ausgehen, das Werbung doch was bringt. Wenn auch nur die Hälfte davon. ;)
 
Auch wenns kein direkter Nachweiß ist, wenn nach mehrfachen temporären Reduzierungen der Werbeaufwände Verkaufszahlen sinken (oder umgekehrt), kann man wohl davon ausgehen, das Werbung doch was bringt. Wenn auch nur die Hälfte davon. ;)
Und wenn nach mehrfachen Steigerungen der Werbeaufwände die Verkaufszahlen trotzdem stagnieren kann es natürlich auch einfach an der mangelnden Produktqualität liegen. ;)

Zwar lässt sich nicht jeder Mist mit mehr Werbung besser verkaufen, erschreckend häufig aber doch.
Wie die ganzen Influencer tagtäglich beweisen (und ja, auch das ist nichts anderes als Werbung!).

Der Gesetzgeber müsste nur jede Werbeaussage zu einer verbindlich zugesicherten Eigenschaft machen und mehr als 90% der Werbung hätte sich erledigt.
 
Ich bin mal in mich gegangen und habe überlegt, welche Werbung der letzten Jahrzehnte mir tatsächlich in Erinnerung geblieben ist. Die (fast unerwartete) Bilanz: Es war ausschließlich Werbung für Produkte, die ich nie gekauft/genutzt habe und wahrscheinlich auch nie in Anspruch nehmen werde.

Z. B. meine absolute Lieblingswerbung: Magic Body Control von Mercedes Benz.

Oder die Werbung von Sixt, wenn die GDL mal wieder die Bahn bestreikt. Das war noch richtig, richtig gute Werbung :ROFLMAO:
 
Ach, Werbung ist doch eh gelogen.
Seit Ewigkeiten wäscht das Waschmittel weißer als im Vorjahr.
Inzwischen müsste das Waschmittel so gut weiß waschen, das selbst Buntwäsche strahlend weiß aus der Maschine kommt.
Oder diese Tabs für die Spülmaschine:
Sind ausnahmslos alle schlechter als klassisches Pulver! Werden aber beworben als wenn es die neueste Raketentechnik wäre.
Oder Flüssigwaschmittel und Pods: Auch die sind ausnahmslos alle schlechter als klassisches Pulver.

Ganz ekelig: Unstoppables, das Wäscheparfüm.
Ich will keinen künstlichen Gestank in der Wäsche!

Ohne Werbeblocker kann man auch gar nicht mehr im Internet surfen.
Auf manchen Internetseiten ist 90% dessen, was man sieht, Werbung und den Inhalt muß man regelrecht zwischen der vielen Werbung suchen.
Oder die Werbung blinkt und flackert so aufdringlich, das man vom Inhalt der Seite total abgelenkt wird.

Viel Werbung ist mir tatsächlich in Erinnerung geblieben, auch wenn ich die beworbenen Produkte nie gekauft habe.
Z.B. neben der erwähnten Audi Quattro Werbung, die für den Opel Omega "Fährt wie auf Schienen" oder HB mit dem HB-Männchen oder der legendäre Marlboro-Mann
oder Langnese Eis oder die Bacardi-Werbung.
Oder die legendäre Klementine mit Ariel oder Tilly, die andere Leute die Finger in Geschirrspülmittel baden lässt.
Oder Fairy Ultra mit Villa Riba und Villa Bacho.
Oder 3 Wetter Taft "Die Frisur hält"....
etc. etc.

Was Alexa angeht:
Die heutige Uhrzeit wird Ihnen präsentiert von Firma X, dessen neuestes Produkt blablabla..... und dann folgt die Uhrzeit.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh