AM4 Homeserver

Das kannst du beim Thema Ryzen 3000 direkt ausklammern, weil A320 Chipsatz und damit kein Ryzen 3000 Support.

Dann schreib ich es halt zum dritten mal...

ASRock A320M-HDV R4.0
A320 Chipsatz
ECC Support
Ryzen 3000 Support
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
dann zeig doch mal bitte ein Screenshot, dass ECC funktioniert.
 
Nö. Gibts en Masse, auch hier im Forum im entsprechenden Thread. Geh deine AMD-Hate Lügen woanders verbreiten.
 
Die werden für ein SERVER-Board ganz bestimmt nicht diesen Bios-Wahn wie bei dem Consumerchaos mitmachen. Im Gegenteil: ich würde da dem 0.0er mehr trauen als einem 1.0.0.drölfzig-wir-hatten-grad-mal-wieder-5-Minuten-Langeweile-raus-damit-und-im-Livebetrieb-testen-lassen... bei einer Serverzielgruppe würde ich erwarten, dass
das BIOS nämlich auf Stabilität getestet/validiert ist. Und das müssen die dummerweise für jedes BIOS machen, was sie rausgeben. Das geht eben nicht im 5-Minuten-Takt.

Gleiches gilt übrigens für die Phasen: selbst ASrockRACK (kleiner aber großer Unterschied!) wird nur bauen und zulassen bzw. in der Doku angeben was sauber läuft.

Wer da mit Consumerspielereien und OC liebäugelt, dem ist m.E. nicht zu helfen.

Nur wenn die Hardware gemäß/innerhalb der Spezifikationen betrieben wird und es dann Probleme gibt, ist es gerechtfertigt dem Hersteller eines Serverbauteils ordentlich auf den Sa** zu hauen. In allen anderen Fällen nicht.

Hat mir ein Schmunzeln bei den Bugs des ASRock Rack X470 D4U-BIOSes gebracht, erst mit einer noch nicht veröffentlichten Version (3.09) kann das Board wieder die CPU-Temperatur auslesen und den CPU-Lüfter steuern. Vorher war das PWM-Signal auf den Standard-BIOS-Wert festgenagelt (egal, was TDie ist), was in meinem Fall 600 UPM waren, für einen 3700X hat das mit einem Noctua U9S gerade so gereicht, um bei Volllast auf ca. 90°C zu bleiben. Zwischenlösung war feste UPM einstellen, die auch mit Volllast gut zurecht kommt.

Testen, ob man die CPU tatsächlich thermisch zerstören könnte, da die Notabschaltung eventuell auch im Eimer war, wollte ich dann nicht.

Die VRMs sollten kein Problem sein, da sie echte Kühlkörper mit Oberflächenvergrößerung und nicht die Konsumenten-Metallklumpen als Wärmespeicher haben.

OC ist bislang ja bei Ryzen 3000 über die CPU-Frequenz sowieso für'n Popo, den RAM kann man/muss/darf man vollständig manuell konfigurieren, wenn man sich abseits von JEDEC-Standards bewegt, aber anders als bei vielen Server-/Workstation-Boards sind alle Timing-Geschichten im BIOS einstellbar und die DDR4-Frequenz geht bis 4200, was ja reichen sollte...
 

Anhänge

  • X470D4U-2x-testing.jpg
    X470D4U-2x-testing.jpg
    384,1 KB · Aufrufe: 103
Zuletzt bearbeitet:
Oha. Dass es mit dem BIOS bei dem Board so schlimm ist, wusste ich allerdings nicht. I stand corrected. :) Wenn man keine Ahnung hat, sollte wohl auch ich einfach mal die ... :d
 
Wobei ECC Udimms zu diesen Geschwindigkeiten wirds eh kaum geben.

Eigentlich kann ich doch sogar ältere ECC DDR4-2133 oder -2400 draufpacken von nem Skylake-Xeon draufpacken, oder? Wäre der Performancedrop da stark?
 
4 x Samsung DDR4-2400 ECC UDIMMs (etwas über drei Jahre alt) gehen bei Vollbestückung und Standard-Spannung bis DDR4-2933 auf dem X470D4U - auf dem X570 Taichi sogar bis DDR4-3200, zugegeben, lockere "Auto" Timings ohne weitere Optimierung.

Klar, ist jetzt eigentlich bei ECC nicht so angeraten, funktioniert aber :)

Leider gibt es Bugs mit älteren Seasonic-Netzteilen (habe ein G-450 für Testaufbauten, das mit diversen anderen Systemen/Mainboards einwandfrei funktioniert), die die CPU-Schutzfunktion CPU_PROCHOT auslösen und die CPU auf 550 MHZ gedrosselt wird. Warte gerade noch auf ein neues Netzteil, bevor ich weiter experimentieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da es bei ECC UDIMM zZ eh nur bis 2666 geht, quasi kein Unterschied.
 
Dann hast du schon nen zweiten Grund mal für 3 Sekunden Google zu nutzen, oder den reddit thread zu lesen den ich oben gepostet habe, oder den Sammler dazu im CPU Subforum zu lesen, und nicht schon jahrelang Bekanntes als unwahr darzustellen. Ich bin nicht dein Google Dude.

Edit:
Oder die restlichen Spezifikationen auf der Asrock Produkseite, auf der du ja schon warst und die RavenRidge Information rauskopiert hast, lesen :rofl:
 
Zuletzt bearbeitet:
Jaaa, dass ECC bei (ich glaube) allen ASRock-Boards bei non-APU-Ryzens funktioniert ist schon ziemlich alter Kaffee. Einfach auf die Mainboard-Spezifikationsseite gucken.

Und ja, hier glaube ich nicht nur, ich bin mir sicher, da hier auch ein X470 Taichi neben dem X470D4U und dem X570 Taichi liegen.

PS: Beim ASRock Rack X470D4U muss man keine Grafikkarte verbauen, da es ein KVM-IPMI hat!
 
Zuletzt bearbeitet:
Weiß einer ob noch mehr "Server" Boards kommen für AM4 mit IPMI? Sonst bleib ich wohl bei Supermicro und Intel.
 
AMD bedient den Markt mit den epyc 3000 Boards. Ich denke erst wenn mehr Bedarf da ist und das sehe ich immo eher nicht

Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk
 
Für TR4 gibts noch das X399D8A-2T. Das wird wohl zusammen mit TR3000 gegen Ende des Jahres sehr interessant. Falls AMD TR3000 noch bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke @Sir Diablo - das Board bleibt mal im Hinterkopf!
 
OK, heut ist im UserBenchmark der erste TR3000 aufgetaucht, hmm das wird für meine Frau wohl ein "teures" Weihnachten :fresse:
 
War gestern schon. ;) Drum hibbel ich ja überhaupt erst wieder um die TR-Plattform herum. Und ja, bei uns auch - vielleicht auch schon ein teurer Tag der Einheit, Sankt Martin oder was auch immer dem Release am nächsten liegt... :d
 
Weiß einer ob noch mehr "Server" Boards kommen für AM4 mit IPMI? Sonst bleib ich wohl bei Supermicro und Intel.

Die CPU-Lüftersteuerungsgeschichte ist mit der nächsten BIOS-Version beim ASRock Rack X470D4U gefixt, wenn sich dann noch die seltsame Throttle-Geschichte bei manchen älteren Seasonic-Netzteilen (Erstveröffentlichung 2011/2012) aufklärt, hätte ich aus der jetzigen Perspektive eigentlich nichts mehr am Board auszusetzen - ich meine, bei kleinen Intel-Boards kann man in der Regel nicht 20 CPU-PCIe Lanes für eigene Geräte nutzen.

Dazu wird Intel mit jedem Microcode-Update immer "buggier" und lahmer, wenn es um die Nutzung von VMs geht, zumindest meine Erfahrung mit einem E3-Kaby Lake-Xeon (4C/8T), dieses System soll bei mir durch das X470D4U auch abgelöst werden, da sowohl bei Einkern- als auch Mehrkern-Last erheblich mehr Leistung vorhanden ist. Die Coffee Lake-Refresh-8C-Xeons werden ja wahrscheinlich durch ihre TDP verhungern, ich erwarte da jedenfalls keine 9900K-Leistungswerte.

Dazu gibt es bei Ryzen Multi-bit ECC, bei Intel auf der kleineren Plattform nur Single-bit ECC.
 
Dann schreib ich es halt zum dritten mal...

Dann lügt AMD halt mit ihren Folien - und anstatt den Leuten hier irgendwelche "AMD-Hate Lügen" Scheiße zu unterstellen könntest du ihr Marketing auf ihre Lügen hinweisen. Damit wäre uns allen mehr geholfen als diesen Kinderkarten immer. Alternativ besorg das Tyan Board und manch nen Screen vom 3000er Ryzen laufend auf dem System - auch das bringt uns mehr als dieser Unsinn.

EDIT:
Ach und übrigens:
STH auf Twitter:
 
Zuletzt bearbeitet:
Du schreibst dass Ryzen3000 nicht auf A320 läuft, das Asrock Board welches weiter oben im Thread von mir ja schon erwähnt wurde, ignorierst du gekonnt. Wenn du darauf hinaus wolltest, dass Ryzen3000 nicht von diesem Tyan Board unterstützt wird, dann schreib das und nicht irgendwas anderes... Und jemandem der nach Jahren der Bestätigung, so eine Scheiße schreibt wie "ECC Mode wird aber nicht genutzt blah!...", dem werd ich immer! AMD-Hate Lügen unterstellen, die Alternative dazu wäre meinetwegen noch Dummkopf.
 
Für TR4 gibts noch das X399D8A-2T. Das wird wohl zusammen mit TR3000 gegen Ende des Jahres sehr interessant. Falls AMD TR3000 noch bringt.


ASRock Rack > X399D8A-2T

Richtig nice, vor allem die dual 10Gbit onboard... das wird teuer, aber läuft schonmal mim esxi :) Wäre ja interessant zu sehen, was Das Board mit CPU an Strom verbraucht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Echt gutes Board, schade das es kein qatx Board ist. :)
 
Ohne RocE support muss man (ich) aber eh noch ne CX3/4 draufschnallen - genug Lanes gibts ja zumindest :-)
 
Und jemandem der nach Jahren der Bestätigung, so eine Scheiße schreibt wie "ECC Mode wird aber nicht genutzt blah!..."

fdsonne hat einfach keinen Plan was AMD Plattformen angeht, weil er sie aus Markenaffinität heraus nicht mal mit der Kneifzange anfassen würde. Einfach nicht zuviel drauf geben...

Und ja, ALLE mir bekannten AsRock Boards bieten völlig problemlosen ECC Support und Betrieb, selbst die B350 mITX Boards der ersten Gen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dies bezog sich nicht auf fdsonne und ihm keine Ahnung zu unterstellen finde ich jetzt etwas hart - fast alles was er schreibt, begründet er auch - dann kann man zumindest darüber diskutieren. Die mögliche Matkenaffinität ist sein persönliches Bier.
 
RDMA over converged Ethernet

@Seelbreaker
mach in deiner Google Tabelle mal die Spalten breiter, das ist ja grausam, wenn man mehr als nur "ein bisschen" Information eintragen möchte ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
finde ich jetzt etwas hart

Naja, für meinen Geschmack kam da jetzt das eine oder andere Mal zu oft eine Fehlinformation rüber was wie wo läuft oder nicht läuft. Zu Ahnung haben gehört jetzt nicht nur irgendwo etwas gelesen zu haben, sondern eben auch zu wissen ob das korrekt ist oder nicht.

Der werte Kollege hat in einigen Bereichen sehr viel Ahnung, redet für meinen Geschmack aber zuviel über Dinge bei dem das eben nicht der Fall ist. Wenn man es nicht 100% weiss darf man das auch gerne einfach mal als Vermutung kennzeichnen.

Anyway... Mir ist aktuell kein einziges AM4 Board bekannt, auf dem Ryzen 3000 nicht offiziell supported ist und alle AsRock AM4 Boards bieten ECC Support. Allerdings würde ich bis zum Betrieb einer Ryzen 3000 auf alten Boards noch mindestens eine BIOS Generation abwarten, tbp, bis AsRock BIOSe mit AGESA Combo > 1.0.0.1 ausrollt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nunja laut der Information von Ende Mai supported das TyanTomcat EX S8015 keine Ryzen3000 - zumindest interpretiere ich die Aussage
Tyan's AM4 Tomcat EX S8015 will not support Ryzen 3 CPUs
so. Ich denke mal die haben Ryzen3000 und nicht Ryzen 3 gemeint. Da das ja aber eh ein "costum-retail" Board ist, und noch nicht mal eine Produktseite erhalten hat, lässt sich das aber nur schwer bestätigen - ein Kaufangebot hab ich auch noch nirgends gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh