Alten PC mit oder ohne Windows verkaufen?!

Lordex

Profi
Thread Starter
Mitglied seit
12.10.2020
Beiträge
215
Moin,

da es nun in 3 Wochen ca soweit sein wird das ich alle Teile für den neuen Rechner zusammen habe überlege ich gerade ob ich meinen alten PC mit oder ohne mein W10 verkaufen soll.

Wenn mit, wie ist es da an einfachsten die ganze Geschichte über die Bühne zu bringen und wenn ohne, im Grunde gleiche Frage. Und wie kriege ich den alten PC hin das kein Windows drauf ist, sollte ich mein Windows mitnehmen?

Viele Grüße und danke schon mal.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du eh ein MS Konto hast, kannste die Lizenz damit einfach auf den neuen Rechner übertragen, wenn der fertig aufgebaut und Windows dort installiert ist. Wenn Du die Lizenz mit verkaufen willst, musste gar nichts machen. Sollte Windows 10 allerdings seinerzeit mit einem Key von Windows7/8 aktiviert worden sein, kannste die Lizenz nicht behalten und musst zwingend eine neue kaufen...
 
Habe ein Konto ja, da ist der Key glaube ich auch mit dem Account verknüpft. Nene den hatte ich glaube ich im Netz gekauft. Ach ich glaube dann kaufe ich einfach ne neue und installiere auf dem alten Windows einmal W10 frisch drauf und gut ist. Zwecks Daten löschen usw.
 
Du kannst einfach ein Windows installieren am alten PC und es nicht aktivieren.

Für die Installation selbst brauchst du keinen Key.
Wenn der Käufer einen will, muss er sich selbst einen kaufen, schreib das einfach so dazu.

Den Windows Installer kannst bei Microsoft selbst runterladen, damit erstellst einen Installations-USB-Stick und damit kannst die Platte platt machen.
Den Benutzer nennst einfach Test und als Passwort nimmst den Benutzernamen bzw. du vergibst gar keines, wenn das geht, fertig.

Ich würd das so machen, einfach dazu schreiben "Der Computer wird mit einer frischen - nicht aktivierten - Windows-Installation verkauft, also ohne Lizenz. Wenn der Käufter Windows verwenden möchte, muss er selbst eine Lizenz kaufen oder ein anderes Betriebssystem installieren."
Sollte eigentlich kein Problem machen, da das Windows ja von jedermann frei von der Microsoft-Homepage heruntergeladen werden kann als Testversion.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Nachtrag:

Noch sauberer wäre es, ein Linux zu installieren.
Ein "Linux Mint - Cinnamon" oder ein "Kubuntu" hat einen deppeneinfachen Installer, das kann wirklich jeder. Da wird die Harddisk/SSD gleich mit einem anderen Filesystem formatiert, die alten Daten sind dann schön tot. Da freie Software auch kein Ärger in der Hinsicht möglich.
Musst beim Installieren halt nur den ganzen Datenträger damit beschreiben, was einfach ist, die genannten Installer sind echt mega einfach zu bedienen.

.iso File laden, Rufus laden, mit Rufus und dem .iso nen USB-Stick machen, davon booten und ab.
Ist echt einfach, auch wenn mans noch nie gemacht hat.

Wenn du bei der Linux Installation irgendwelche Details verkackst isses auch egal, man sieht, dass der PC damit rennt, der Käufer soll sich selbst installieren, was er will.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du eh ein MS Konto hast, kannste die Lizenz damit einfach auf den neuen Rechner übertragen, wenn der fertig aufgebaut und Windows dort installiert ist. Wenn Du die Lizenz mit verkaufen willst, musste gar nichts machen. Sollte Windows 10 allerdings seinerzeit mit einem Key von Windows7/8 aktiviert worden sein, kannste die Lizenz nicht behalten und musst zwingend eine neue kaufen...

Wenn ich meine alte Lizenz bei dem neuen Rechner mitnehmen will muss ich den PC der im Account verknüpft ist, aber erst mal lösen bevor ich den Key beim neuen Rechner aktiviere, richtig?
 
Nein, Du stößt die Aktivierung im neuen PC an und wenn die verweigert wird, kommt die Problembehandlung hoch und bietet an, das Gerät für die Aktivierung zu wechseln. Also genau das, was Du willst...
 
Einen Rechner zu verkaufen ist ja an sich kein Thema, allerdings habe ich zB. eine Aversion gegen den Verkauf von Datenträgern. Sprich den welchen ich benutzt habe baue ich aus und behalte ich / vernichte ich.
Sprich der Rechner wird entweder ohne Datenträger verkauft oder mit einem Fabriksneuen.
Wenn der Käufer ein Windows drauf haben will biete ich an das ich es vorinstalliere, er soll es aber kaufen und mir den Schlüssel übermitteln.

Damit hab ich kein Problem das meine Datenträger igendwo landen wo irgendwas wiederhergestellt werden könnte und der Käufer hat genauso das was er will, gekauft auf seinen Namen.
 
Nein, Du stößt die Aktivierung im neuen PC an und wenn die verweigert wird, kommt die Problembehandlung hoch und bietet an, das Gerät für die Aktivierung zu wechseln. Also genau das, was Du willst...

Ah super, danke Dir, dann mache ich es so.
 
Einen Rechner zu verkaufen ist ja an sich kein Thema, allerdings habe ich zB. eine Aversion gegen den Verkauf von Datenträgern. Sprich den welchen ich benutzt habe baue ich aus und behalte ich / vernichte ich.
Sprich der Rechner wird entweder ohne Datenträger verkauft oder mit einem Fabriksneuen.
Wenn der Käufer ein Windows drauf haben will biete ich an das ich es vorinstalliere, er soll es aber kaufen und mir den Schlüssel übermitteln.

Damit hab ich kein Problem das meine Datenträger igendwo landen wo irgendwas wiederhergestellt werden könnte und der Käufer hat genauso das was er will, gekauft auf seinen Namen.
Dem kann ich nur zustimmen. Ich würde die Kiste auch ohne Festplatte verkaufen, aber falls du ihn unbedingt mit Platte verkaufen willst, bekommt man günstige SATA-SSDs schon für 20-30€.
 
Danke, aber der Rechner wird vermutlich an einen Kumpel gehen, von daher kein Problem wegen der Platte.
 
diskpart clean all, wo ist das Problem? Mache ich auch, wenn ich eine Kiste neu aufsetze.
 
diskpart clean all, wo ist das Problem? Mache ich auch, wenn ich eine Kiste neu aufsetze.

Tut mir leid das ich gefragt habe und nicht wusste wie du es machst, kommt nicht wieder vor, versprochen.
 
Das war nicht böse gemeint. Nur so als Tipp. Und bezog sich auch nicht auf Dein Windows, sondern auf den Einwand von @zog88 , er gibt keine gebrauchten Platten raus. Wenn Du die Platte sauber formatierst, hängt btw. die Windows Lizenz immer noch an Deiner Hardware.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh