[User-Review] Alphacool Yellowstone, OCZ Hydroflow, Ybris Eclipse, EK Supreme + LT, HK 3.0, Inno

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.302
Ort
der 1000 Waküteile
*** :wink: 09.03.09 Update der Ergebnisse mit einem weiteren Kühler: Ybris Eclipse *** :wink:

:wink: neue Tabellen und Bilder weiter unten :wink:


Ybris Eclipse - techn. Daten / Montage / Bilder:

Bereits im letzten Jahr machte die italienische Firma Ybris mit dem A.C.S. Kühler auf sich aufmerksam, welcher in verschiedenen Varianten
in div. Waküshops erhältlich ist. Nun tritt der Nachfolger auf den Plan: namentlich mit dem Ybris Eclipse !
Zum Test lag mir die Chrome Version mit kombinierter Halterung für den Sockel 775 & 1366 vor.
Der Eclipse wird in einer weißen Pappschachtel mit dem notwendigen Montagematerial und 2 Tüllenanschlüssen f. 3/8" (10mm) Schläuche
ausgeliefert. Eine Montageanleitung, oder Wärmeleitpaste ist nicht enthalten.
Neben der bereits verbauten Düsenplatte befinden sich 3 weitere Platten im Lieferumfang (siehe Bild weiter unten)
Die Platte mit kleineren Löchern soll laut Ybris bei sehr geringem Durchfluss zum Einsatz kommen, wofür die "Blanko" Platten gedacht sind,
entzieht sich leider (bisher) meiner Erkenntnis. Der Ybris Eclipse CPU Kühler ist zum Preis von derzeit 60 € direkt bei Ybris erhältlich und
demnächst vermutlich auch bei dem einen, oder anderem deutschen Waküshop !
Die Montage gestaltet sich einfach und geschieht über die übliche Methode mittels 4 Schrauben und Federn + Rändelschrauben.
Der Kühler ansich ist, wie man es von Ybris gewohnt ist, tadellos verarbeitet und bietet eine gute Leistung.
13/10er Bitspower und Feser Schraubanschlüsse lassen sich problemlos verwenden.

http://www.ybris-cooling.it/product...=1342&osCsid=94534b39f2530539237e647b57519847


img_6937e9ul.jpg


img_6950c9oy.jpg


img_6965n8sb.jpg


img_6970w9xl.jpg


img_6974463r.jpg


img_6985l8iz.jpg


img_6991e59g.jpg


img_7003w38r.jpg


img_700778gk.jpg


img_7012p9i4.jpg


Review aus Frankreich:

http://www.nokytech.net/forum/miam-le-nouvel-ybris-watercooling-cie-118898-7.html#post3081966

Sammelthread im XS:

http://www.xtremesystems.org/forums/showthread.php?t=217787&page=2&highlight=ybris




Alphacool Yellowstone - techn. Daten / Montage / Impressionen:

http://www.alphacool.com/shop/CPU-K....html?XTCsid=b0bb2e543cc5d5fc696e9442ca05bdf1


- Deckel / Düsenkombination aus Vollmetall- Messing, glasgeperlt und mit Klarlack gegen Anlaufen und Abdrücke dauerhaft geschützt
- Integrierte Aluminium- Halterung, eloxiert (kein Kontakt zu wasserführenden Bereichen)
- Elektrolyt- Kupferbodenplatte mit Pin- Struktur (Pin- Fläche überdeckt CPU Kern komplett) mit hochplaner Bodenseite, Pin- Struktur glasgeperlt.
- Die Pin Struktur der CPU Kühler- Bodenplatte wurde vorab auf neue Kühlergeometrien hin optimiert und weiterentwickelt.


Der Kühler konnte mit einer sehr guten Leistung, tadelloser Verarbeitung und problemloser Montage in meinem Test überzeugen !
Ausgeliefert wird der Yellowstone in einer ansprechenden Retailverpackung mit dem notwendigen Montagematerial, Wärmeleitpaste,
sowie einer bebilderten deutschen Anleitung.
Auf die beim NexXxos XP oftmals bemängelte unschöne Halterung wurde verzichtet. Stattdessen kommt eine optisch ansprechende und
in den Kühler integrierte rot eloxierte Aluminium Halterung zum Einsatz. Diese Halterung ist gleichermaßen für Sockel 775 und Sockel 1366 Mainboards
(Intel i7) geeignet. Die Notwendigkeit zum Kauf einer anderen Halterung im Falle eines Mainboard Upgrades enfällt also praktischerweise.
Eine Version des Yellowstone Kühlers für AM2 Mainboards ist in Kürze direkt bei Alphacool.de und in den gängigen Waküshops erhältlich.
Aufgrund der Bodenplatte, welche dem des NexXxos XP sehr ähnlich ist, war ich zunächst skeptisch, ob dieser Kühler mit den
besten Kandidaten dieses Testfeldes mithalten kann. Ich war zugegebenermaßen sehr positiv überrascht, das der neuartige Deckel mit der einer
H-Schaltung ähnlichen Struktur in Verbindung mit der nahezu unveränderten Bodenplatte diesen Kühler an Spitze des Testfeldes befördern konnte !
Nur der HK war in meinen bisherigen Tests geringfügig besser. Das sich dieser kleine Temp. Unterschied im realen Einsatz (OC) quasi nicht bemerkbar macht,
wisst ihr ja selber. Auch in der 2. Disziplin, dem Durchflusswert, konnte der Alphacool Yellowstone überzeugen ! Hier kann er ebenfalls fast zur Spitze aufschließen.
Die Optik des Kühlers ist natürlich wie immer Geschmackssache, Alphacool geht mit der roten Halterung einen neuen Weg, mit passendem
Mainboard macht der Yellowstone durchaus eine gute Figur, wie ich finde. Wahrscheinlich wird es in naher Zukunft andersfarbige Halterungen als
Zubehör bzw. direkt im Auslieferungszustand als Option geben. Genaue Infos dazu wird man sicherlich demnächst von Alphacool erfahren bzw. auf deren
Webseite sehen können. In letzter Zeit war es ja etwas ruhiger geworden was neue Produkte von Alphacool angeht, doch mit diesem CPU Wasserkühler
melden sich die Braunschweiger eindrucksvoll und für mich durchaus unerwartet an der Leistungsspitze zurück !
Demnächst werde ich eine weitere Testreihe auf meiner neuen Intel i7 Plattform starten. Dort muss sich der Kühler dann erneut beweisen.
Eine Info zur Anschlusskompatibilität: Feser/Bitspower 13/10 und 16/10 Anschlüsse sind mit diesem Kühler nicht kompatibel.


img_6706g7yf.jpg


img_673118ng.jpg


img_673783c5.jpg


img_6740ve51.jpg


img_6744ykr5.jpg


img_6750rcku.jpg


img_6877xiez.jpg






Kommen wir nun zum 2. Teil meines Add-On, in Form des EK Supreme LT:

Mit dem LT hat EK Waterblocks vor kurzem nun die Light Variante des beliebten EK Supreme heraus gebracht.
Dieser Kühler ist bereits ab 34 € zu haben und eignet sich in der mir vorliegenden Version gleichermaßen
für die Montage auf Sockel 775, als auch S1366 Mainboards. Die Halterung ist quasi in den Kühler integriert.
Der Supreme LT wird in einer weißen Pappschachtel verkauft. Zum Lieferumfang gehört das obligatorische
Montagematerial, sowie eine bebilderte Anleitung in englischer Sprache. Wärmeleitpaste wird nicht mitgeliefert.
Wenn man direkt bei www.ekwaterblocks.com bestellt, sind 2 Tüllenanschlüsse im Lieferumfang enthalten !
Erhältlich ist der EK Supreme zudem in einer Version mit schwarzem Acetal Deckel.
An der Verarbeitung meines Testmusters gibt es nichts auszusetzen, alles ist sauber verarbeitet und im Inneren
des Kühlers befanden sich keine Produktionsrückstände. Die Anschlussgewinde sind gerade geschnitten und ohne
Grate. In der Mitte des Supreme LT befindet sich ein 2. oval förmiger O-Ring. Nun mag sich mancher Leser fragen,
wozu dieser zusätzliche Dichtring gedacht ist, da der äussere Dichtring ja bereits seinen Zweck erfüllt.
Nun, durch den kleineren Ring wird das Kühlmedium in die Kühlfinnen "gepresst", wodurch es sich salopp gesagt
länger in der Mitte des Kühlers aufhält und somit für eine bessere Kühlung der Prozessorkerne sorgt.
Die Leistung stimmt und der Durchfluss ist auch ok, wenngleich der LT nicht ganz mit seinem großen Bruder, dem Supreme
mithalten kann. Allerdings kann man klar sagen, daß der Kühler für den Verkaufspreis ein sehr gutes P/L Verhältnis bietet !
Auch diesen Wasserkühler werde ich demnächst zusätzlich auf einem S1366 Testsystem auf seine Leistungsfähigkeit testen.

http://ekwaterblocks.com/shop/product_info.php?products_id=364


img_67693hfp.jpg


img_6797nljs.jpg


img_6804xgs8.jpg


img_6906efki.jpg


img_69091cgm.jpg


img_69140fhl.jpg


Hallo liebe Leute :)

in meinem heutigem Review möchte ich den brandneuen CPU Kühler Hydrowflow aus dem Hause OCZ Technology mit 2 bereits etablierten Kühlern einem kleinen Vergleich unterziehen !
Es handelt sich dabei um den EK Supreme aus dem Hause EK Waterblocks und dem Ybris A.C.S. BLACK PEARL Cromo aus Italien von der Firma Ybris Cooling

Zunächst möchte ich die 3 Kühler etwas näher vorstellen, wobei ich auf den OCZ Hydroflow ausführlicher eingehen werde, da die anderen 2 Mitstreiter an der Basis bereits etabliert und die Eckdaten und Leistungsfähigkeit bekannt ist.

Die Firma OCZ Technology ist den meisten von euch bereits bekannt und hat sich in den letzten Jahren in erster Linie im Bereich hochwertiger Arbeitsspeicher für diverse Anwendungsgebiete ihren guten Ruf erarbeitet ! Derzeit erfreuen sich besonders die DDR2- und DDR3 RAM Kits großer Beliebtheit bei der Usergemeinde :)
Nun hat man es sich zum Ziel gesetzt, auch den Wasserkühlungsmarkt zu "erobern" , was ihnen mit ihrem Erstlingswerk, dem OCZ Hydroflow CPU Wasserkühler sehr gut gelungen ist, doch dazu später mehr !

Der Hydroflow Kühler besteht aus der obligatorischen Kupferplatte, welche mit sehr vielen sog. "Pins" ausgestattet ist und mittels 4 Schrauben Verbindung mit dem Acetal Deckel und der Metallhalterung findet.
Die Bodenplatte hat folgende Abmaße: 5,5 x 5,5 und eine Höhe von 1,75cm
Der Kühler lässt sich leicht und schnell öffnen. Die Halterung lässt sich problemlos verkehrt herum montieren, für User, denen der Firmenaufdruck weniger zusagt, ein nicht unwichtiges Detail :)

Die Verarbeitung meines Testsamples ist über jeden Zweifel erhaben: Sowohl die Bodenplatte, als auch der Deckel des OCZ Kühlers sind makellos verarbeitet. Produktionsrückstände im inneren des Kühlers, oder Grate am Deckel sind nicht vorhanden. Gerade dies wurde in der Vergangenheit mehrfach beim Mitbewerber, dem EK Supreme bemängelt !

Aufgrund der weiträumig auseinander liegenden Gewinde, lassen sich erfreulicherweise alle Arten von Anschlüssen im Hydroflow Kühler verwenden. Selbst große Kaliber, wie z.B. die 19/13er Schraubanschlüsse von Feser , nimmt der OCZ ohne Probleme auf !

Kommen wir nun zum Lieferumfang, der aussergewöhnlich umfangreich ausfällt ! Der Kühler wird übrigens in einer schön anzusehenden farbigen Retailverpackung ausgeliefert:

img_4601y0nh.jpg


Neben dem Kühler befinden sich Halterungen für alle gängigen (Mainboard-)Sockel im Lieferumfang. Namentlich sind passende Halterungen für Sockel LGA775 und AMD 754/939/940/AM2 in der Packung dabei mit dem dazugehörigen Befestigungsmaterial.

Ferner befinden sich insgesamt 4 hochwertige Tüllenanschlüsse in der Verpackung, jeweils 2 Stück für die beliebten 3/8" (10/13mm z.B. Masterkleer ) und 1/2" (15.9er) Schläuche !

Obendrein gehört eine Backplate, etwas Wärmeleitpaste und eine bebilderte Montageanleitung (auf englisch) ebenfalls zum umfangreichen Auslieferungszustand !

All dies wird zu einem...man muss schon fast sagen Kampfpreis...von nur 38,99 € angeboten !

Der Kühler ist in Deutschland bisher nur im A C Shop erhältlich !

Wenn man bedenkt, das die mitgelieferte Backplate im Einzelverkauf ca. 5 € kosten würde und die Tüllenanschlüsse jeweils etwa 2 € , ist der Preis für dieses Gesamtpaket wirklich sehr günstig und derzeit konkurrenzlos ! Zum Vergleich: beim ca. 45 € teurem EK Supreme befinden sich weder Backplate noch Anschlüsse im Lieferumfang !
Die Backplate wird übrigens montiert, damit sich das jeweilige Mainboard bei der Montage nicht durchbiegt und evtl. Schaden nimmt und der max. notwendige Anpressdruck erreicht werden kann !

img_4634o098.jpg


...der OCZ Hydroflow Kühler mit umgedreht montierter Halterung:

img_4666y6qi.jpg


Das "Herz" des Kühlers:

img_465130i8.jpg


....im Einsatz in meinem Testsystem:

img_4710j7xz.jpg


Sammelthread zum OCZ Hydroflow Kühler !


Kommen wir nun zum 2. Teilnehmer meines kleinen Vergleichstests, dem EK Supreme ! Dieser Kühler wird in 2 Varianten angeboten: mit Plexideckel und in einer Version mit schwarzem Acetal Deckel !

ek_supreme23k7a.jpg


ek_supreme1rqsz.jpg


Beim EK Supreme handelt sich um das Nachfolgemodell des EK Wave, welcher sich bereits großer Beliebtheit erfreute. Der Kühler besitzt eine Bodenplatte mit sehr feiner Struktur. Durch die 49 Kanäle im extrem dünnen Kupferboden ist der Wärmetransfer vom Kühler zur Kühlflüssigkeit äußerst gut.
In der neuesten Version des Kühlers, befindet sich sowohl eine Universalhalterung, als auch eine separate S775 Halterung im Lieferumfang. Die Plexivariante des Kühlers besitzt 2 Bohrungen für die Aufnahme von 3mm Leds.

EK Supreme - per Leds beleuchtet:

img_4448xtum.jpg


Der Kühler im verbauten Zustand:

img_0253wxk4.jpg


img_44653zzw.jpg


Der Kühler ist mittlerweile bei vielen Waküshops erhältlich, u.a. bei Caseking.de , Aquatuning, A C Shop, oder PC-Icebox.de für ca. 47 €



Als dritter Kühler im Bunde kommt der A.C.S. BLACK PEARL Cromo in schicker Chrom/Plexioptik daher und kann direkt nach dem Auspacken mit seiner hervorragenden Verarbeitung überzeugen ! Der Ybris ist sehr massiv und hochwertig verarbeitet, an keiner Stelle des Kühlers gibt es Grund zur Kritik ! Im Inneren verfügt der Black Pearl über eine Bodenplatte in Wabenstruktur, welche durch einer zusätzlichen Düsenplatte aus POM mit Wasser versorgt wird. Neben den Montageschrauben befinden sich 2 Tüllenanschlüsse im Lieferumfang, sowie eine Halterung aus Acryl für den Sockel 775.
Der Kühler ist in vielen Varianten erhältlich, u.A. auch in einer optisch gelungenen goldenen Version
Mittlerweile ist eine neue Revision auf dem Markt, bei dem das Ybris Logo nicht mehr aus einem Aufkleber besteht, sondern direkt in den Kühler graviert ist. Austauschhalterungen aus Metall sind separat erhältlich. Einige Impressionen der verschiedenen Kühlervarianten:

ybris1neupi08.jpg


ybris-bodenplattejga8.jpg


img_0916o9dd.jpg


img_0952bhfu.jpg


img_2098b256.jpg


img_4135nao9.jpg


Die Ybris Kühlerflotte ist u.a. bei Aquatuning und im www.a-c-shop.de ab ca. 50 € zu haben !


Update 17.01.09: Heatkiller 3.0 LC, LT und CU, sowie Enzotech Luna und Innovatek G-Flow:


Die 3 Kühler der just verföffentlichten Heatkillerflotte zeigen eindrucksvoll, wozu Watercool fähig ist !
Alle Heatkiller 3.0 sind sehr gut verarbeitet und können sich leistungsmäßig an der Spitze fest setzen.
Zumindest beim CU Modell hätte ich mir eine Backplate im Lieferumfang gewünscht. Diese gibt es
als Zubehör zu kaufen. Halterungen für andere Sockel sind später separat erhältlich.
Die Montage gestaltet sich als relativ einfach und eine bebilderte Anleitung liegt jedem Kühler bei!
Beim Einstiegsmodell, dem HK 3.0 LC weist die Bodenplatte weniger Finnen als bei den anderen 2 Modellen auf
und eine Düsenplatte ist nicht vorhanden. Trotzdem bietet auch dieser Kühler eine 1a Leistung.
Aufgrund des etwas besseren Wärmeübergangs kann sich die Kupferversion knapp vom LT Modell absetzen.

Der Enzotech Luna CPU Wasserkühler kann mit einem hervorragenden Lieferumfang glänzen !
Neben dem Kühler ansich, befinden sich Anschlüsse, Backplate, hochwertige Wärmeleitpaste und versch. Halterungen
in der ansprechend gestalteten Retailverpackung !
Die Optik des US Kühlers weiss zu gefallen: Poliert und glänzend sticht er sofort ins Auge des Betrachters
Aus den Problemen der Vergangenheit hat man seitens Enzotech gelernt: Der Kühler besteht nun komplett aus Kupfer, auf einen
Plastikdeckel wurde verzichtet. Lediglich zur optischen Verschönerung, befindet sich dieses Teil auf dem eigentlichen Kupferblock !
Ein weiteres Highlight ist die blaue Led Beleuchtung, welche viele Modderherzen höher schlagen lässt :) Wer lieber unbeleuchtet
kühlen möchte, kann diesen Effekt natürlich einfach ausschalten !
Bei der Kühlleistung kann der Luna nicht ganz überzeugen, allerdings lässt sich sagen, das ein paar Grad mehr oder weniger das
Resultat beim Übertakten kaum beeinflusst. Der Kühler ist u.a. im www.a-c-shop. für ca. 74 € zu haben !

Anbei ein "Actionvideo" mit Beleuchtung:

http://de.youtube.com/watch?v=qbAFFJ_izpI&feature=channel_page


Zum Innovatek G-Flow Kühler lässt sich sagen, das dieser sehr gut verarbeitet ist und eine ansprechende Optik bietet
Bei der Halterung hat man zu der von Boxed Kühlern bekannten Pushpin Lösung gegriffen. Sicherlich nicht jedermanns
Sache, allerdings bietet diese Methode natürlich einen Vorteil: man verliert keine Kleinteile, die zur Montage notwendig sind :d
Im Lieferumfang befinden sich 2 Schraubanschlüsse und eine Spritze Collaboratory Flüssigmetall. Für den Innovatek G-Flow Kühler
sind div. Halterungen für andere Sockel separat erhältlich ! Der Kühler bietet in meinem Test die schlechteste Leistung und wird
zu einem Preis von stattlichen 84,90 € angeboten. Aber auch dieser Wasserkühler wird mit Sicherheit seine Fans finden :)






Nachdem ich die Kühler des Teilnehmerfeldes nun vorgestellt habe, kommen wir zum eigentlichen Test ! :)

Das Testsystem besteht aus folgenden Komponenten:

Asus PB5 Deluxe (Bios:1226)
- wassergekühlt sind die 2 Spannungswandler und die Northbdrige
Gehäuse: Big Tower (Seitenteil bei Tests geöffnet)
Intel Core Duo E6400 CPU, übertaktet auf 3.2Ghz mit einer im Bios eingestellten Spannung von 1.45V
NT: Topower SilentEZ 350W
1x Samsung F1 1TB HDD
1x Samsung DVD RW LW
Graka: ATI Radeon HD 2600 Pro (nicht im Wasserkreislauf eingebunden!)
RAM: 2x 512MB A-DATA DDR2 800 Vitesta Extreme Kit

Verwendete WLP bei allen Tests: Arctic Silver 5
Jeder Kühler wurde mit Backplate montiert.

Wakü:
Mora 2 Pro, bestückt mit 9x Yate Loon D12SL12 auf 5Volt bei 600U/Min.
Laing DDC Ultra mit Koolance Deckel
Aquaero VFD, Firmware: V4.17
Koolance Inline 200 AGB per Doppelnippel auf der Pumpe montiert
1/2" Masterkleer+Tygonschlauch (15.9mm)
EK und Danger Den 1/2" Tüllen
CPC Kupplungen
1x GMR Durchflussmesser
2x Inline Sensor f. Messung der Wassertemp
2x digital Thermometer f. die Raumtemp. Messung
Wasserzusatz: Innovatek Konzentrat mit roter Lebensmittelfarbe

Zur CPU Auslastung habe ich das allseits beliebte Programm Orthos verwendet und mind. 1h laufen lassen, bei den Temps trat nach ca. 55 Min keine Veränderung mehr auf.


cpu-wasser2t01s.jpg



durchfluss2o8ut.jpg







CPU Tempvergleich:

Bei erneuter Montage aller Kühler mit neu aufgetragener WLP trat ein Unterschied von max. 0.1 - 0.2k auf, daher erspare ich mir und euch dies in einer weiteren Tabelle fest zu halten. Die Tendenz ist klar ersichtlich: der neue OCZ Kühler kann gut mit dem vielfachen Testsieger EK Supreme mithalten (auf einem Quadcore Prozessor können die Werte varrieren und auf eurem PC selbstredend auch) und übertrifft diesen beim Durchfluss deutlich.
Die Preis/Leistung ist als sehr gut zu bezeichnen ! Jeder User, der demnächst plant, einen neuen Kühler anzuschaffen, sollte sich überlegen, ob es sich tatsächlich lohnt, für einen oftmals kaum besseren Kühler 60 € oder mehr auszugeben!

Hier noch ein Link zu einem weiteren Test aus den USA. Auch auf einem Quad Prozzi konnte sich der Kühler gut behaupten:

Review bei Martin´s Lab


-> Vergleichswerte auf einem Q6600 G0 - danke an strucki200:

http://www.forumdeluxx.de/forum/showpost.php?p=10520209&postcount=59


*** :wink: 17.01.09 Update der Ergebnisse mit weiteren Kühlern ! -> Heatkiller 3.0 CU, LT und LC, sowie Enzotech Luna und Innovatek G-Flow ***


Impressionen der Kühler :bigok:

img_55330ez5.jpg


img_55889fqk.jpg


img_5596sd6l.jpg


img_5605v7bf.jpg


img_5612he0n.jpg


img_5614yg62.jpg


img_56605f33.jpg


(Größenvergleich zw. Heatkiller 2.5 und dem neuen Heatkiller 3.0)

img_5741u5ht.jpg


img_57513cvr.jpg


img_589205za.jpg


img_6018i1as.jpg


img_6030ozi6.jpg


img_6036uk3x.jpg


img_60446m3l.jpg


img_60489tbg.jpg


img_6057xkww.jpg


img_60635j35.jpg


img_60670la3.jpg





> Mein Dank gilt den Firmen Alphacool, Laing (insb. Herrn Böttle) , Jochen vom A C Shop, Fa. Watercool.de , Ybris Cooling, Aquatuning und EK Waterblocks für das entgegengebrachte Vertrauen und den Support mit Testsamples & anderen Teilen :bigok:

Wenn euch mein Vergleichstest gefallen hat, würde ich mich über einen CLICK auf den DANKE BUTTON freuen ! :) :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

foxxx

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.02.2006
Beiträge
12.353
Ort
/dev/null
Sehr nice *erster*

Schicker Vergleichstest, hast dir wieder sehr viel Mühe gegeben :bigok:

Der OCZ scheint ja fast ein "Durchfluss"-Wunder zu sein. Du hattest den Ybris ja gegenüber des EK Supreme in höchsten gelobt, und der OCZ ist nochmal ~11l/h besser :bigok:

Aber da sieht man mal wieder schön, wie restriktiv der EK Supreme ist.

mfg
foxxx
 
Zuletzt bearbeitet:

sceto

Neuling
Mitglied seit
13.01.2008
Beiträge
891
Die Frage ist nur, wie er auf Quads performed.
Der Ybris war ja da nicht gerade der Hit wie ich leidvoll festestellen musste.
Dennoch wiedermal ein toller Test Bundy :)
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.302
Ort
der 1000 Waküteile
Auf Quads macht der Kühler auch ne gute Figur und ist im Test von Martin´s Lab kaum "schlechter" als der etwa doppelt so teure Apogee GTZ :bigok:
 

Case_Modder

Semiprofi
Mitglied seit
26.12.2007
Beiträge
9.235
Ort
DE
Und mit umgedrehter Plattform sieht der gleich nochmal besser aus...

Sehr nice bundy..:wink:
 

sceto

Neuling
Mitglied seit
13.01.2008
Beiträge
891
hm, waer ja fast mal ne ueberlegung wert. wobei mir mein durchfluss von knapp 130l mit dem ek eigentlich reicht und meine temps auch top sind.
aber kann man ja mal im hinterkopf behalten wenn jemand mal wieder nen rechner gebaut haben will :)
 

scamps

Baschtelwaschtel i.R.
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
12.598
Ort
Solingen
Einmal mehr ein feines Review, Bundy!

Ähemm: Aber warum Delta T Wasser zu Luft und nicht Wasser zu Durchschnitt Cores :confused:?
 

Oshii

Neuling
Mitglied seit
29.07.2008
Beiträge
84
seht schöner test :bigok:

wäre die Delta T von Wassertemperatur zu CPU Core Temp nicht auch noch recht interresannt. In den Scrennshots kann man zwar die core Temp sehen aber leider nicht die Wassertemperatur.

ps. da war einer schneller
 

Jorel

Enthusiast
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
3.138
Ort
Dorfkind
Bundy, wie immer ein sehr gutes Review :bigok:

Vor dir kann man sich nur noch :hail:
 

NikNolte7

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
2.365
toll, kurz und knackig...:bigok:
obwohl, sooo groß ist der Unterschied nicht, jedoch ist der Preisunterschied für mich entscheidend (und die Optik natürlich..)


Wann gibts die eigentlich für den neuen intel-Sockel ??
 

TWCL

Neuling
Mitglied seit
09.02.2007
Beiträge
654
Ort
Niederrhein
Echt gelungener Test und daher für meinen nächsten Kühlerwechsel auch nutzbar. Weiter so :)
 

Mr.Spock

Ü35-Wakü Club
Mitglied seit
30.12.2007
Beiträge
3.135
Nettes Review Bundymania.
Leider ist zumindest die (ansich wichtigste) Delta-T Grafik wenig sinnvoll. Was soll die Wasser-Luft Differenz denn aussagen außer den Wirkungsgrad deines Radis. Oder ist das nur ein Schreibfehler?
Dann wären aber die Werte zu klein. Ich hoffe mal du kannst noch die Delta-T Tabelle Wasser-CPU Temp nachliefern.
Aus den Screenies lässt sich leider auch kaum was rauslesen. Sollte dein Chipsatz allerdings wassergekühlt sein so wundert mich dann die unterschiedliche Temp bei dem Test mit dem Ybris.

Fragen über Fragen .....:hmm:
 

PrettyFly

Urgestein
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
6.681
Ort
~/
Schönes Review!
Auch wenn mir der HydroFlow optisch nicht so gut gefällt, günstig isser ja :haha:
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.302
Ort
der 1000 Waküteile
ok, habs geändert Spocki !
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Spock

Ü35-Wakü Club
Mitglied seit
30.12.2007
Beiträge
3.135
Viel besser bundy.
sollte ich wieder erwarten mal etwas zuviel Zeit haben schnall ich meinen Hydroflow mal auf den Quad.
Was mich an dem Kühler noch etwas stört ist das die Rückseite der Halteplatte nicht makellos ist. Da sind (genau wie bei dir) ein paar Eindrücke drin. Aber die umgedrehte Montage hat OCZ ja auch nicht vorgesehen. Kann man also nicht als Vorwurf ansehen. :d
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.302
Ort
der 1000 Waküteile
Oller Erbsenzähler :d -> Sei happy, das die Rückseite der Halterung überhaupt in diesem tollen Zustand ist, die Mühe machen sich andere Hersteller erst gar nicht und so haste weniger zu polieren :d
 

RyuuShin

Semiprofi
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
1.066
Sehr guter Test.
Kommt genau zur richtigen Zeit wo ich doch gerade auf der suche nach nem neuen Kühler bin.
Muss ich wohl den OCZ Hydroflow auch mal erwägen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.302
Ort
der 1000 Waküteile
Testergebnis von Strucki200 auf seinem Q6600 ergänzt :wink:
 

Mr.Spock

Ü35-Wakü Club
Mitglied seit
30.12.2007
Beiträge
3.135
Leider ist hat man bei dem Test von Strucki200 keinen Vergleich zu einem anderen Kühler. Daher ist der eher wenig aussagekräftig.
Martin hat ja einen schönen Vergleichstest auf einem Q6600 gemacht. Leider ist der OCZ Hydroflow demnach wohl nicht so das Ware auf dem Quad und gehört dort zu den schlechtesten im Testfeld.
 

NikNolte7

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
2.365
@bundymania

du machst die jedesmal eine heiden arbeit..kühler abbauen, neuer drauf, verschlauchen, befüllen, beleuchten, fotografieren etc. etc...jedesmal neu..puhhh

aber Respekt !!!
a010.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.302
Ort
der 1000 Waküteile
@NikNolte: Danke - ja, ist schon richtig, es sind wieder ein paar Nachtschichten drauf gegangen, da ich das Review möglichst zeitnah zum Verkaufsstart des Kühlers fertig haben wollte.
Zeitgleich habe ich zudem ja noch weitere Sachen in Arbeit, ich tanze quasi ständig auf mehreren Hochzeiten :d Natürlich steckt immer einiges an Arbeit drin und ein halber Liter von der roten Flüssigkeit im Teppich :fresse: :)
 

scamps

Baschtelwaschtel i.R.
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
12.598
Ort
Solingen
Leider ist hat man bei dem Test von Strucki200 keinen Vergleich zu einem anderen Kühler. Daher ist der eher wenig aussagekräftig.
Martin hat ja einen schönen Vergleichstest auf einem Q6600 gemacht. Leider ist der OCZ Hydroflow demnach wohl nicht so das Ware auf dem Quad und gehört dort zu den schlechtesten im Testfeld.

Was der große Haken an dem Dingens ist - so nett er auch aussieht mit umgedrehter Platte. ICH würde da eher den teutonischen Cuplex HD vorziehen - oder den kommenden Heatkiller LT :love:
 

NikNolte7

Enthusiast
Mitglied seit
26.02.2006
Beiträge
2.365
a040.gif

und was sagt die Freundin ??? bist wohl auf entzug, oder ??

aber so eine geile Wakü befriedigt vieles, oder ???
a016.gif
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.302
Ort
der 1000 Waküteile
...wer wo..was ?! Achja..jetzt wo du es sagst...hier wohnen ja noch mehr Personen außer mir ;)

@scampi & spocki: es muss halt jeder selber wissen, ob es nun wirklich soooo wichtig ist 1k-2k vorne zu liegen und dafür gleich den doppelten Preis hinzublättern :fresse: Der GT ist ja bekanntermaßen in vielen Reviews nur knapp hinter dem GTX/GTZ und mit dem konnte der OCZ recht gut mithalten in Martin´s Test. Von der neuen HK 3.0 Familie darf man auch keine Wunder erwarten, wenn sich der "kleine" LT leistungsmäßig in den Regionen des EK und Cuplex HD einpendeln kann, ist der Kühler sicherlich nen toller P/L Tipp ! Auf den POM-Deckelzug springen mittlerweile ja viele Hersteller auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

scamps

Baschtelwaschtel i.R.
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
12.598
Ort
Solingen
...wer wo..was ?! Achja..jetzt wo du es sagst...hier wohnen ja noch mehr Personen außer mir ;)
...

Das heißt wer - wie - was - weiss - OBI, weiß ja sogar mein Assistent ;)

Und Deine Mitbewohner heißen Lian Li´chen und Cuplexa, oder?

Ansonsten hast Du natürlich recht.
 

bundymania

Das Bastelorakel !
Thread Starter
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
53.302
Ort
der 1000 Waküteile
du weisst doch: Fische, die mit dem Strom schwimmen, sind schon tot ! :) Du (Werbe-)Opfer :d

Aber nun mal wieder BTT :)
 

BigBratsack

Neuling
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
633
Mich würde noch ein Vergleich des OCZ gegen den neuen von Aquatuning interessieren. Gibs da ne Chance das es dort was demnächst geben wird an Reviews oder Vergleiche ?

Edit: Trotzdem super Test, danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten