Aktuelles

Alphacool VPP755 Eispumpe – Innovation im Pumpenbereich

schapy

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
6.651
Ort
Nahe Dortmund
schickes Teil - gefällt mir sehr! Vor allem cool, die Pumpe per PWM zu regulieren und dabei mit dem Analogen Drehzahl Poti die Max. Umdrehung festzulegen - sehr durchdacht!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tzk

Well-known member
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
12.564
Ort
Koblenz
Finde ich ebenfalls sehr durchdacht. So lässt sich jeder Drehzahlbereich per PWM feinregeln, statt bei einem kleinen benötigten Drehzahlband eine schlechte Regelbarkeit zu haben.
 

_alex_

Active member
Mitglied seit
20.11.2005
Beiträge
4.273
Ort
Hessen (Frankfurt)
Vielleicht bin ich blind und übersehe irgendwas, aber mich persönlich spricht die "Laing DDC-Pumpe 12V DDC-1T PWM Black Nickel - Special Edition" für 48 Euro mehr an. Von den Werten her scheint sie mir die bessere Wahl zu sein. Was macht diese bis auf die Keramikachse so besonders?
 

NasaGTR

Active member
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.871
Da es schon mehrere Tests gab dass sie entgegen Alphacools Aussage eben nicht kompatibel zu allen D5 Tops ist sollte man da sehr gut auf passen oder um auf Nummer sicher zu gehen gleich die Eisdecke nehmen...
 
Zuletzt bearbeitet:

sonnyboy

Ü35 - Waküclub
Mitglied seit
08.04.2005
Beiträge
10.638
Ort
bei Oleg Popow
Vielleicht bin ich blind und übersehe irgendwas, aber mich persönlich spricht die "Laing DDC-Pumpe 12V DDC-1T PWM Black Nickel - Special Edition" für 48 Euro mehr an. Von den Werten her scheint sie mir die bessere Wahl zu sein. Was macht diese bis auf die Keramikachse so besonders?
Gerade die Keramikachse macht sie eben NICHT besonders, sondern nur eine unter vielen. Für mich ist diese technische Umsetzung ein klarer Rückschritt.
 

GermanJohnQ

Member
Mitglied seit
19.10.2011
Beiträge
474
Ort
Hannover
Sicherlich kann man durch PWM feinregel, interessante wäre mal echt die Lautstärke zu hören, für mich ein viel wichter Kaufgrund als die Regelung im allgemeinen
 

_alex_

Active member
Mitglied seit
20.11.2005
Beiträge
4.273
Ort
Hessen (Frankfurt)
Gerade die Keramikachse macht sie eben NICHT besonders, sondern nur eine unter vielen. Für mich ist diese technische Umsetzung ein klarer Rückschritt.
Das wollte ich erst gar nicht ansprechen. Diese Euphorie verstehe ich nicht wirklich, die Wäsche wird wohl wieder viel weißer, Gläser sauberer und in einem VW verbaut sinken Verbrauchswerte um die Hälfte. Oder so ähnlich.
 
Mitglied seit
10.06.2008
Beiträge
11.532
Ort
zuhause
Vielleicht bin ich blind und übersehe irgendwas, aber mich persönlich spricht die "Laing DDC-Pumpe 12V DDC-1T PWM Black Nickel - Special Edition" für 48 Euro mehr an. Von den Werten her scheint sie mir die bessere Wahl zu sein. Was macht diese bis auf die Keramikachse so besonders?
War es nicht mal so, dass die Laing DDC sehr laut war? Die musste man doch stark drosseln, damit man sie nicht hört.

Habe es zumindest so in Erinnerung, dass die Laing immer für Highflow/Leistung gewählt wurde, und nicht wenn die Kiste unbedingt leise werden sollte.
 

_alex_

Active member
Mitglied seit
20.11.2005
Beiträge
4.273
Ort
Hessen (Frankfurt)
War es nicht mal so, dass die Laing DDC sehr laut war? Die musste man doch stark drosseln, damit man sie nicht hört.

Habe es zumindest so in Erinnerung, dass die Laing immer für Highflow/Leistung gewählt wurde, und nicht wenn die Kiste unbedingt leise werden sollte.
Nein, meine DDC 1T habe ich seit ca. 2008. Sie steht auf einem Stück Schaumstoff und läuft ungedrosselt still und leise.
 

VJoe2max

Romanschreiber
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
4.500
Ort
Oberbayern
Die 18W-Version der DDC (DDC-1T+) gilt ungedrosselt imho zu recht als sehr laut und just diese war vor allem zu Zeiten des Highflow-Wahns in der Tat recht beliebt. Ich denke das hatte Hardwarekäufer bei seiner Frage im Kopf.

Aber die normale 10W-Version der DDC (DDC-1T) war noch nie übermäßig laut im Vergleich zum Beispiel zu vielen Eheim 1046 basierten Pumpen oder zur D5. Mit schweren Metalldeckeln und vernünftiger Entkopplung ist sie sogar ungedrosselt recht leise und gedrosselt sowieso. Inzwischen gibt´s zudem ab Werk gedrosselte DDC wie die DDC310 die von Alphacool inkl. Metallgehäuse vertrieben wird (letzteres ist aber offenbar nicht nur für eine Kurzschluss verantwortlich). Außerdem ist es heute grundsätzlich einfacher auch starke Pumpen herunter zu regeln, weil entsprechend leistungsfähige Regler gut verfügbar sind (mit günstigen Stepdown-Reglern beginnend bis hin zum AE6).

Edit:
Sicherlich kann man durch PWM feinregel, interessante wäre mal echt die Lautstärke zu hören, für mich ein viel wichter Kaufgrund als die Regelung im allgemeinen
Schau dir doch einfach das Diagramm im von Aiphaton verlinkten Test an und ließ dir den Text dazu durch, dann erkennst du, dass zwischen den Stufen keine stufenlose Regelung möglich ist, sondern nur eine stufenweise Begrenzung der Maximaldrehzahl (real offenbar in sechs PWM-Stufen, da das das PWM-Tastverhältnis zum Erreichen der Drehzahl von Stufe 4 scheinbar von der vierten Zwischenstufe bei Einstellung des Drehknopfs auf Stufe 5 abweicht). Das PWM-Signal wird also nicht stufenlos umgesetzt - weder zwischen den Stufen noch über den durch die eingestellte Drehzahlstufe begrenzten Bereich. Was die Lautstärke der VPP755 im Allgemeinen angeht waren die bisherigen Meldungen bislang recht positiv. Um es aber für das eigenes Gehör konkret beurteilen zu können, müsstest du sie dir schon live anhören - wie bei allen Pumpen. Da mit der Stufenregelung jedoch nur wenige Drehzahlen zur Verfügung stehen, stellt sich die Frage, ob man z. B. Resonanzen immer sauber ausweichen kann. Letzteres wäre bei stufenloser Regelung in jedem Fall besser sichergestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

NasaGTR

Active member
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.871
Diese nicht stufenlose Regelbarkeit finde ich ziemlich problematisch.

Bei meiner MCP35X kann ein PWM Unterschied von 3% schon krasse akustische Veränderungen bringen, ohne dass der Durchfluss deutlich niedriger ist. Meine DDC läuft dauerhaft in nem sweet spot den ich mithilfe des Aquaeros gesucht habe. Und bei ner VP755 kann man sowas nicht.
 

Buffo

Active member
Mitglied seit
24.06.2010
Beiträge
5.687
Der Text liest sich erstmal so gut, die ganzen Pferdefüße kommen dann bei näherer Betrachtung.der ddc Nachbau von alphacool , der parallel zu alphacool ddc Varianten Angeboten wird, soll laut der pcgh ubrigens ein gutes Stück leiser sein Als die ddc ohne nennenswerte geringeren Durchfluss. Was würdet ihr als absolute silentpumpe empfehlen? Am besten regelbar mit auf niedrigster Stufe leisester Geräuschkulisse am Markt und auf maximaler Stufe immer noch ordentliche Leistung.
 
Mitglied seit
03.06.2015
Beiträge
475
Ort
Sennestadt, Bielefeld
Da es schon mehrere Tests gab dass sie entgegen Alphacools Aussage eben nicht kompatibel zu allen D5 Tops ist sollte man da sehr gut auf passen oder um auf Nummer sicher zu gehen gleich die Eisdecke nehmen...
Man sollte hier wissen, das Laing 2011 die D5 Pumpe minmal abgeändert hat und daher alle Tops die vor 2011 raus gekommen sind, nicht kompatibel zu allen aktuellen D5 Pumpen sind. Daher haben ja alle Hersteller damals die Tops geändert, es gab neue Revisionen oder komplett neue Tops. Da Xtremerigs aber nur solche alten Tops gegengetestet hat..... die Tops sind schon ewig EOL, eben aus diesem Grund ;)
 

NasaGTR

Active member
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.871
Eddy ok das mit den Tops ist ne Erklärung.


Gibts aber nen Grund warum sich eure Pumpe scheinbar nicht stufenlos PWM regeln lässt sondern anscheinend nur die 5 Reglerstufen imitiert?

Denn wie es im Video und sonstig kommuniziert wird klingt es eher so als sollte es man 5 Verschiedene Maximaldrehzahlen per Knopf festlegen können und dann innerhalb dieser Stufen dann Stufenfrei per PWM kontrollieren können - das wäre ja echt ein cooles Feature. Aber laut dem Test von Thermalbench legt es nur auf eine der 5 Stufen fest...
 

thaurial

Active member
Mitglied seit
14.12.2015
Beiträge
1.998
Man sollte hier wissen, das Laing 2011 die D5 Pumpe minmal abgeändert hat und daher alle Tops die vor 2011 raus gekommen sind, nicht kompatibel zu allen aktuellen D5 Pumpen sind. Daher haben ja alle Hersteller damals die Tops geändert, es gab neue Revisionen oder komplett neue Tops. Da Xtremerigs aber nur solche alten Tops gegengetestet hat..... die Tops sind schon ewig EOL, eben aus diesem Grund ;)
Das sollte dann aber im Test angepasst werden - guter Hinweis :d


Eddy ok das mit den Tops ist ne Erklärung.


Gibts aber nen Grund warum sich eure Pumpe scheinbar nicht stufenlos PWM regeln lässt sondern anscheinend nur die 5 Reglerstufen imitiert?

Denn wie es im Video und sonstig kommuniziert wird klingt es eher so als sollte es man 5 Verschiedene Maximaldrehzahlen per Knopf festlegen können und dann innerhalb dieser Stufen dann Stufenfrei per PWM kontrollieren können - das wäre ja echt ein cooles Feature. Aber laut dem Test von Thermalbench legt es nur auf eine der 5 Stufen fest...
Es ist eben ein Eierlegendewollmilchsau 3/4Pin Anschluss, kein echter PWM. Ich denke da wurde ein Kompromiss eingegangen und da es wohl für den größten Teil der Kunden keinen riesen Unterschied macht und die Konkurrenz auch überall mit der PWM Fahne winkt, musste das Fähnchen auch hier werbewirksam eingesetzt werden. Schade auf jeden Fall, wobei ich es darauf ankommen lassen würde ob es in der Praxis wirklich zum Problem wird.
 

Artcool

Member
Mitglied seit
31.10.2016
Beiträge
65
Schade auf jeden Fall, wobei ich es darauf ankommen lassen würde ob es in der Praxis wirklich zum Problem wird.
Zum vorhandenen Heatkiller-Top HEATKILLER® D5-TOP - Watercool Shop hab ich heute einfach mal die 755 bestellt. Werde ja sehen ob es passt^^.

Ist es nicht so, dass Pumpen am langlebigsten sind, wenn sie immer mit der gleichen Umdrehung laufen? Außerdem heisst es doch, dass überhalb von 60l/h der Kühleffekt in den Keller rauscht, es also kaum Verbesserung bringt die Durchflussgeschwindigkeit zu erhöhen. Also, wozu PWM-ansteuern? Weil man es kann?;)

Ich plane jedenfalls die Pumpe auf Stufe 3 einzustellen und das dann so zu lassen - es sei denn, sie wäre auch auf Stufe 4 lautlos. Mal sehen.
 

NasaGTR

Active member
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.871
Zum vorhandenen Heatkiller-Top HEATKILLER® D5-TOP - Watercool Shop hab ich heute einfach mal die 755 bestellt. Werde ja sehen ob es passt^^.

Ist es nicht so, dass Pumpen am langlebigsten sind, wenn sie immer mit der gleichen Umdrehung laufen? Außerdem heisst es doch, dass überhalb von 60l/h der Kühleffekt in den Keller rauscht, es also kaum Verbesserung bringt die Durchflussgeschwindigkeit zu erhöhen. Also, wozu PWM-ansteuern? Weil man es kann?;)

Ich plane jedenfalls die Pumpe auf Stufe 3 einzustellen und das dann so zu lassen - es sei denn, sie wäre auch auf Stufe 4 lautlos. Mal sehen.
Joe hat das im 2. Absatz ziemlich gut erklärt und auch ich lasse meine Pumpe fest bei einer bestimmten PWM einstellung fest. Allerdings können 2-3% Unterschied zwischen laut und leise entscheiden, zum Beispiel halt durch Resonanz. Mit ner nahezu stufenlosen einstellung (0-100%) könnte man so wie ich es bei meiner MCP35X (DDC) gemacht habe einen sweetspot raus suchen wo die Pumpe im jeweiligen System so leise wie möglich ist.
Würde ich meine Pumpe etwas langsamer laufen lassen wäre sie zum Beispiel lauter.

Ob das nun Resonanz oder was anderes ist weiß ich nicht genau Fakt ist sowas gibts nunmal wie zum Beispiel auch dass EVGAs ACX Lüfter ein der Nähe von 40% unschöne Geräusche machen. Lässt man sie dann etwas schneller laufen so werden sie wieder leiser.
Und solchen eventuellen Problemen kann man mit der alphacool PWM Implementierung/Emulation nicht umgehen. Falls sie denn überhaupt auftreten, was aber bei jedem System unterschiedlich sein wird.

Übrigens denke ich wird Stufe 2 bei dir wie auch bei den meisten ausreichen.
 
Mitglied seit
03.06.2015
Beiträge
475
Ort
Sennestadt, Bielefeld
Eddy ok das mit den Tops ist ne Erklärung.
Gibts aber nen Grund warum sich eure Pumpe scheinbar nicht stufenlos PWM regeln lässt sondern anscheinend nur die 5 Reglerstufen imitiert?
Das wurde im Video in der Tat nicht gut rüber gebracht und das ist auch eher meine Schuld, denn ich schreib ja die Drehbücher dazu. Oder besser, ich sage an was ins Video muss und was nicht.

Der Ansatz PWM mit einer manuellen Steuerung zu kombinieren ist neu. Ich bin hier kein Techniker und kann es dir daher offengestanden nicht wirklich erklären. Diese Art der Steuerung ist von uns patentiert und steht noch am Anfang des möglichen. Quasi ein erste Schritt in diese Richtung. Und wie immer am Anfang, man muss klein anfangen und sich dann stetig verbessern. PWM ist generell ein problematisches Thema. Das bezieht sich auf die Spezifikationen die kaum einer einhält, zumal es auch zwei davon gibt. Dazu kmmen die unglaublich vielen Fake-PWM Anschlüssen an Mainboards bei dem sich einige Boardhersteller leider absolut nicht mit Ruhm bekleckern.
 

SideWindeR

Active member
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
2.383
Hab die Pumpe jetzt hier. An der Verarbeitung in Richtung Kabel wurde zwar ein bisschen gespart, das sieht man ganz gut, wenn man mal alles entkabelt und so kabelt, wie man das gerne haben möchte, aber funktioniert alles also sehe ich mal drüber hinweg. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass dieses Ding tatsächlich unfassbar leise ist. Also hier kann man als Anhaltspunkt gerne die Stufe 5 der VPP755 mit ca Stufe 2 der D5 vergleichen. Da mein Fokus auf der Lautstärke liegt bin ich wirklich absolut begeistert. Jetzt muss sich die Pumpe noch auf Dauer beweisen, dann habe ich einen neuen Favoriten.
 

NasaGTR

Active member
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.871
das klingt doch sehr gut, welches Top nutzt du?
 

SideWindeR

Active member
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
2.383
Nutze das aktuelle Watercool-Top, werds nachher noch mit dem der D5-Heatkiller Tube ausprobieren.
 

NeronMk

Active member
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
3.300
Wie verhält sich die VPP755 gegen eine DDC310?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

SideWindeR

Active member
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
2.383
Bzgl. Lautstärke empfinde ich die 755 noch ein wenig leiser auf Stufe 1 als meine DDC 1t PWM Special Edition auf der min. Drehzahl.
Also im Moment bin ich wirklich schwer angetan.
 

AlterMannLbyd

Member
Mitglied seit
17.07.2014
Beiträge
492
Ort
MKK
Hab mir auch die Pumpe geholt, (mit Eisbecher 250) läuft schon. Schön leise obwohl Stufe 5 und auch genug Kraft für etwas größere Loops (CPU GPU 4xRadis DFM höhe über alles 70cm) 110-120l/h aber da ist noch Luft drin ;)
Der Molex Stecker ist sehr, zu, leichtgänig muss man sichern das er nicht rausrutscht.
 

GermanJohnQ

Member
Mitglied seit
19.10.2011
Beiträge
474
Ort
Hannover
Also das ist schon meine zweite VPP755 da meine erste beim Starten mal ein leuten Knall gemacht hat. Nun ist die zweite da und sie Funktioniert eigentlich ganz gut, wenn da nicht das PWM-Problem wäre. Angeschlossen an meinem Aquacomputer 5XT kann ich die Regler einstellen wie ich will, die Pumpe lässt sich nicht Regulieren, erst wenn der PWM Stecker wieder ab ist, läuft die Pumpe auf hochturen. Ich bin kein Fan noch Manuellen einstellungen zumal ich mein AGB an die Wand angebracht habe und ich immer um den Tisch laufen muss. Die Pumpe ist auf Stufe 2 wirklich sehr sehr Leise aber nun ist mein Aquacomputer quasi Nutzlos. Vielleicht mach ich was flasch aber mit der alten D5 ging das alles Problemlos
 

Narbennarr

Active member
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
8.607
Hab die Pumpe jetzt hier. An der Verarbeitung in Richtung Kabel wurde zwar ein bisschen gespart, das sieht man ganz gut, wenn man mal alles entkabelt und so kabelt, wie man das gerne haben möchte, aber funktioniert alles also sehe ich mal drüber hinweg. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass dieses Ding tatsächlich unfassbar leise ist. Also hier kann man als Anhaltspunkt gerne die Stufe 5 der VPP755 mit ca Stufe 2 der D5 vergleichen. Da mein Fokus auf der Lautstärke liegt bin ich wirklich absolut begeistert. Jetzt muss sich die Pumpe noch auf Dauer beweisen, dann habe ich einen neuen Favoriten.
Mit stört ab meiner aktuellen D5, die alte VPP655, das etwas hochfrequente Geräusch, welches ich nie ganz wegbekomme. Wenn es mal richtig leise ist, höre ich das immer. Kannst du sagen, wie du das bei der 755 empfindest?
 

SideWindeR

Active member
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
2.383
Genau das Problem hatte ich mit meiner AC D5 und VPP655 auch, da ich ausgesprochen geräuschempfindlich bin. Zum einen das hochfrequente Geräusch, zum anderen ein ein mittelfrequentes Kratzen, wenn
man mit dem Ohr wirklich an der Pumpe ist. Letzteres hat die 755 auch, aber viel, viel leiser, da muss ich mich schon sehr konzentrieren um das zu hören. Ein hochfrequentes Geräusch kann ich gar keines mehr wahrnehmen.
Wie gesagt, bin ich was das angeht sehr empfindlich um aktuell läuft die 755 auf Stufe 5. So höre ich die Pumpe zwar, sie ist aber trotzdem noch leise und nicht penetrant oder hochfrequent, ist ein angenehmes Geräusch irgendwie :d
 

Narbennarr

Active member
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
8.607
das klingt sehr gut , hm mal schauen was das Hardwarebudget diesen Monat sagt :d
 
Oben Unten