Alienware AW2725DF im Test: Kleinerer QD-OLED, dafür mit 360 Hz

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.958
Der Alienware AW2725DF ist mit seinem 27 Zoll großen QD-OLED-Panel der dritten Generation ein Gerät für alle, die extrem schnelle Games lieben. Neben einer Reaktionszeit von 0,03 ms liegt die maximale Wiederholfrequenz nämlich bei 360 Hz. Was der kompakte, aber teure High-Speed-Gamer alles auf dem Kasten hat und wo Schwächen liegen, klären wir in diesem Review.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Bei 360 Hz kann ich doch theoretisch auf Freesync verzichten, wenn meine GPU keine 360 fps liefert und habe trotzdem kein Tearing.
 
Jaaa, aber. In der Sekunde wo dann mal die 360Hz erreicht werden, da man in Richtung Boden oder Wand schaut könnte es tearen.
Und mit DLSS oder FSR erreicht man das ja dann doch sehr fix je nach Spiel. Da nimmt man das Freesnyc mit. Kostet ja auch nicht die Welt im Vergleich zu G-sync.
 
Tearing haben und es sehen sind unterschiedliche Dinge, bei 360 Hz ist es schwieriger es zu bemerken, aber da ist es trotzdem :)
 
Also bei 240Hz ist das fast nicht mehr vorhanden,da muss man echt die stellen mit der Lupe suchen.

Gab ja mal nen test von der Gamestar vor paar Jahre.

Also ab 360Hz bin ich auch der meinung das man auf Sync komplett verzichten kann.
 
Schön zu sehen, ich sehe da kaum nich verbessernungsmöglichkeiten die auch nur halbwegs sinnvoll sind. Mit so einem monitor bist du doch die nächsten 10 jahre gut bedient. 4k lasse ich mir noch einreden, aber bei einem 27 zoll gerät macht das kaum sinn. Endlich haben wir den heiligen gral der monitore.

Jedenfalls bis die genies wieder einmal herkommen und zum 4. Mal 3d verhunzen.
 
Aktiver Lüfter - selbst Schuld wer das kauft...
In 2-3 Jahren werden wir sehen wie das mit diesen kleinen Lüftern in den Monitoren aussieht.
Ich frag mich warum die Hersteller, wenn sie schon so einen Schrott verbauen, die Lüfter nicht mit einer Klappe von außen zugänglich machen...
Wenn ich da an die ganzen Mainboards mit aktiver Kühlung oder die Grafikkarten früher mit den kleinen Lüftern denke - ohje - das wird in ein paar Jahren viel Geweine geben...

An sonsten natürlich geiles Teil: für 27" perfekte Auflösung - OLED - 360Hz - richtig cool
 
gsync/freesync sind nicht nur für das entfernen von tearing da.^^
 
Schön zu sehen, ich sehe da kaum nich verbessernungsmöglichkeiten die auch nur halbwegs sinnvoll sind. Mit so einem monitor bist du doch die nächsten 10 jahre gut bedient. 4k lasse ich mir noch einreden, aber bei einem 27 zoll gerät macht das kaum sinn. Endlich haben wir den heiligen gral der monitore.
Der heilige Gral hat sicher keine alternden Pixel. Der Gral ist eher Micro-LED.

OLED ist schon toll, aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass das Wegwerfmonitore sind. 10 Jahre hältst du damit höchstens bei sehr geringer Nutzung durch, ansonsten sind lange vorher Homogenität und Leuchtkraft im Arsch.
 
Der heilige Gral hat sicher keine alternden Pixel. Der Gral ist eher Micro-LED.

OLED ist schon toll, aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass das Wegwerfmonitore sind. 10 Jahre hältst du damit höchstens bei sehr geringer Nutzung durch, ansonsten sind lange vorher Homogenität und Leuchtkraft im Arsch.
Bist du dir da sicher, ja bei den ersten chargen vor allem die blauen leds war das so. Aber ob das immer noch so ist. Sehen wir dann mal.
 
Naja mein erstes QD-OLED Panel ist ja nach anderthalb Jahren direkt schon mal mit Pixeldefekten in die Tonne gewandert, das kann man noch als Pech deklarieren, aber er hatte zu dem Zeitpunkt auch schon deutliche Inhomogenität und an manchen Stellen Burn-In. Auf dem fünf Monate alten Austauschgerät sehe ich auch schon wieder die aufkommenden Probleme auf großen dunklen Flächen. Ich denke bei meinem Nutzungsprofil ist alle 2-3 Jahre ein neues Panel fällig. Ist kacke, aber zurück zu LCD will man ja auch nicht.
 
Nachdem ich einmal oled hatte möchte ich kein anderes panel mehr. Egal ob tv handy oder Monitor.
 
>aktive Kühlung (die jedoch sehr leise ist)

Lol, der Lüfter schaltet gar nicht ein. Solange der Monitor bei den oberen Lüftungsschlitzen lauwarm ist (ca 28-32 °C), wird der Lüfter nicht mal im Sommer einschalten. (y)
 
Solange Micro-LED nicht annähernd in den unschlagbaren response-time-Bereich von OLEDs kommt, wird es für mich nie der Heilige Gral sein können.
Und davor muss MicroLED erstmal in bezahlbar ankommen^^
 
Solange Micro-LED nicht annähernd in den unschlagbaren response-time-Bereich von OLEDs kommt, wird es für mich nie der Heilige Gral sein können.
Du meinst Mini-LED, eine Hintergrundbeleuchtungstechnik für LCD.

Micro-LED ist ein Selbstleuchter und entsprechend genauso schnell im Schalten wie OLED.
 
Schöner Test, Aktiv Kühlung wenn auch leise ist leider auch für mich ein ziemlicher Abturner. 36 Monate Garantie im Kampf gegen das Einbrennen halte ich auch für ein Bisschen wenig um jegliche Bedenken der potentiellen Käufer zu zerstreuen, aber der richtige Weg.
 
Der Gral ist eher Micro-LED.
Absolut richtig, wird aber erst einigermaßen bezahlbar ab 2028-2030. Bis dahin ist OLED eine super (zwischen) Lösung.

Oder sollen wir jetzt alle bis 2030 weiterhin LCD’s verwenden?
Meiner Ansicht nach hat „LCD“ nun endlich ausgedient (TN,VA, IPS, Mini LED etc pp) mit dem großflächigen Erscheinen von OLED Monitoren und das ist auch gut so, hat uns lange genug gequält der Dreck! 🤮🤮🤮
 
Der heilige Gral wäre der 32" Dell in flat und etwas moderner im design. mit usb C zum laden vom handy und zum anschließen eines notebooks

wobei die ultrawide fraktion damit noch nicht bedient ist
 
msi hat nen kack standfuß und ist teurer.

asus hat den ROG nippel unterm panel und ist viel teurer
 
Klingt immer noch so als ob den heiligen Gral für dich gibt, aber du zu penibel bist.

Und seit wann kann der heilige Gral zu teuer sein? 🤣
 
Naja der MSI hat einen normalen Standfuß . Klar wenn Jemand genau an der Position was legen will unpraktisch , aber der Monitor hat Vesa.
Da gibt es ausreichend Alternativen.

Der MSI bietet USB C mit USB-C Power Delivery (90W) und USB C mit DP Funktion.
Dazu einen KVM Switch ist dazu Flat und hat keinen aktiven Lüfter.
Aktuell finde ich den MSI MPG 321URXDE QD-OLED am interessantesten.

Persönlich würde ich bemängeln , dass das NT intern ist , weil dadurch das Panel mehr aufheizt und wenn was wäre , dann würde es recht schwierig das
NT zu tauschen. Finde daher externe NT´s besser bei Monitore, aber das sieht denke jeder anders.



Der AW wird aktuell nur so viel gekauft wegen dem Preis.
Preis ist für die meisten doch wohl ein gutes Argument auch im Luxx.
 
Gibt es eigentlich einen OLED Monitor mit 32" und KVM Switch? Fand die Gigabyte Modelle die das angeboten haben immer sehr interessant.
 
Zwei Post über dir geschrieben und sogar noch mit Link
:d
Interessantes Gerät aber HDR400 ist richtig mies für nen OLED. Ein LG TV bietet mehr Bildfläche und vollwertiges HDR zum vergleichbaren Preis.
 
Definitiv, aber beste derzeit im Monitor Bereich und 32 Zoll .
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh