Aktuelles

Absolute Stille im LianLi PC-60F

Lumpy

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
2.945
Ort
Heimathafen Rostock, wo sonst?
Mein Projekt, der Weg zur Stille hat jetzt endlich das Ende erreicht. Knapp zwei Monate dauerte der Um- bzw. Neubau. Den Worklog findet ihr hier.

Mein persönliches Ziel war es, einen sehr sehr leisen PC zu bauen, der dazu noch schick aussieht.

Komponenten:

  • LianLi PC-60F
  • Gigabyte GA-MA78GM-S2H mit Radeon HD3200 onboard Grafik
  • Athlon 64 X2 3800EE SFF mit 35 Watt Verlustleistung
  • Thermalright HR-01+ ohne Lüfter
  • 2x2048 Mbyte Corsair DDR2-1066 mit DHX Kühlung
  • Technisat Skystar 2 TV-Karte
  • Seasonic S12 330W Netzteil mit Scythe S-Flex 1200, der intern geregelt wird
  • BeQuiet Silent Wings USC im Heck, geregelt vom Mainboard
  • Samsung 200 Gbyte HDD im Scythe Quiet Drive auf einem Shoggy Sandwich
  • LG DVD Brenner mit LianLi Blende davor


Der Bau des Systems:

Ausgangspunkt war folgende Konfiguration:

  • Sharkoon Rebel9 Eco, innen (mehr schlecht als recht) schwarz lackiert
  • Gigabyte GA-MA78GM-S2H mit Radeon HD3200 onboard Grafik
  • Athlon 64 X2 3800EE SFF mit 35 Watt Verlustleistung
  • Thermalright HR-01+ mit einem Sharkoon Silent Eagle 1000@450rpm
  • 2x1024 Mbyte MDT DDR2-800 Ram
  • Technisat Skystar 2 TV-Karte
  • Seasonic S12 330W Netzteil mit Scythe S-Flex 1200, der intern geregelt wird
  • Sharkoon Silent Eagle 1000@600rpm im Heck
  • Samsung 200 Gbyte HDD mit Entkopplern aus der Sammelbestellung von Silenthardware entkoppelt
  • LG DVD Brenner

Hier mal ein paar Bilder zum alten Zustand:






Damals war der PC eigentlich schon recht leise. Aber da geht noch mehr :d Besonders die Festplatte war sehr laut. Außerdem hat das Gehäuse sehr stark vibriert.

Nach längerer Planungsphase habe ich mich für folgende neue Komponenten entschieden. Dazu ist zu sagen, dass ich mit der Leistung schon vorher vollkommen zufrieden war. Es wurden also nur Gehäuse und ein paar Kleinigkeiten erneuert.
Die neue Herberge ist ein LianLi PC-60F geworden. In der engeren Auswahl war auch noch das Coolermaster CM-690 in der weißen PCGH Edition und das Silverstone Fortress. Letztendlich ist es aber das LianLi geworden. Preislich liegt es genau zwischen den anderen Cases.

Hier die Billder vom Gehäuse:

Erst einmal die Ansicht von Außen:





Dann schauen wir uns mal die inneren Werte ein:
















Die Frontanschlüsse auf dem Deckel sind hiter einer Metallklappe versteckt:




Die andere Seite kann man selbstverständlich auch abnehmen:




Zu dem HDD-Käfigen später mehr:




Die Slotblenden sind mit Rändelschrauben versehen und gelöchert:




Das Netzteil wird erst mit diesem Rahmen verschraubt....



...und dann thront es auf diesen gummierten Führungsschienen:




Die Front kann einfach durch ziehen abmontiert werden:




Der HDD-Käfig kann mit diesen vier Schrauben....



...und einer Schraube an der Front einfach ausgebaut werden. Allerings schabt dann Metall auf Metall und kleine Kratzer lassen sich nicht vermeiden.

Hinter der Front kommt dann ein Luftfilter zum Vorschein:



Dieser kann einfach entfernt werden:




Auch der dahinterliegende Lüfter kann einfach abgeschraubt werden:




Die Kabel der Frontanschlüsse sind an diesem Kabelhalter festgeklippt:



Dieser muss natürlich abgemacht werden. Das ist allerdings nciht ganz so einfach:



Diesen klebrigen Rest kann man aber mit dem Fingernagel entfernen.


Ein so wertiges Gehäuse hatte ich noch nie in den Fingern. Keine scharfen Kanten, sehr viel Zubehör, erlesenes Material. JEder, der ein LianLi Gehäuse besitzt, wir mir zustimmen.
Die Seitenwände sind auch durch spezielle Klips vom Gehäuse entkoppelt. So sollte das sehr leichte Case eigentlich nicht vibrieren. Die Seitenwände sind auch innen schwarz lackiert. Beim Reinschieben entsehen dann aber unweigerlich Kratzer. Einige dieser Kratzer wurden schon versucht mit Edding zu kaschieren. Das darf bei so einem Gehäuse natürlich auf keinen Fall passieren!

Die Festplatte sollte, so war es geplant, in ein Scythe Quiet Drive wandern. Hier könnte man sicherlich auch eine Bitumenbox bauen, aber das Quiet Drive hat ähnlich gute Dämmeigentschaften und sieht dazu auch noch sehr schlicht aus. Da es aber relativ schlechte Entkopplung mitbringt, habe ich es auf ein Shoggy-sandwich gelegt. Was das ist und wie man das baut, steht unter www.shoggy-sandwich.de

Bilder vom Bau:




Die Entkopplung der mitgelieferten Entkoppler ist aus Erfahrung mehr als dürftig. Also habe ich ein Shoggy-Sandwich gebastelt. Das soll da der Geheimtipp schlechthin sein.

Die Zutaten sind einfach:




In der Theorie sollte es dann so aussehen:




Noch das Material zurechtgeschnitten:




Dann werden die Schichten verklebt und gut gepresst:



Eigentlich wollte ich das Drive mit Winkeln auf dem Shoggy befestigen. Da es aber zu schmal ist, muss ich auf Doppelseitiges Klebeband zurückgreifen.

Die Perfektionisten würden es natürlich mit dem Gehäuse verschrauben. Doch darauf habe ich verzichtet.


Ein Silent-PC braucht keinen Frontlüfter, da durch die große Mesh-Öffnung ohnehin genügend Luft in den Rechner strömt und nebenbei auch die HDD kühlt. Eine dezente Beleuchtung wollte ich aber trotzdem in der Front haben. Deshalb habe ich mich für weiße Kaltlichtkathoden von Revoltec entschieden.

Dann gings an die Montage der Kathoden. Dafür war aber erst einmal dieser Nippel im Weg:



Der Konverter bekam auch Klebestreifen..



...und wurde dann angeklebt:



Scheint mir die günstigste Position zu sein


Dann kam die erste Kathode dran:



Hier kann man gut die Kabelverlegung erkennen:





Und so siehts dann aus:



Den Ein/Ausschalter habe ich aus der Slotblende gelöst und aus dem Gehäuse herausgeführt:


Danach durfte das Quiet Dirve mitsamt dem Shoggy-Sandwich Probesitzen:














Dann ging es auch schon an den Einbau der Hardware. Da jetzt über der CPU kein Netzteil mehr ist, musste ich den Kühler drehen, damit der Hecklüfter die Luft abziehen kann. Dazu habe ich die Thermalright S-Type Klammer montiert.

Hier die Bilder vom Einbau:

Das Netzteil bekam seine Blende....



...passte dann aber nicht rein, weil die Entkoppler im Weg waren.



Also wurde es auf die konventionelle Art eingebaut.

Kurzer Blick auf die fertig verlegten Kabel:



Um so wenig (mechanische @OJ :d) Spannung auf dem SQD wie möglich zu haben, habe ich die Kabel mit ca. 100 Kabelbindern gebändigt :P



So einen Schreibtisch hat man doch gern:



Die Klammer:



Und jetzt noch ein paar Einblicke:












Der Rechner lief, doch zufrieden war ich mit der Optik noch nicht.
Ins Heck kam ein BeQuiet! Silent Wings USC Lüfter. Da das Kabel für den CPU Stromanschluss zu kurz war, habe ich eine Verlängerung gekauft.

Das Ergebnis war schon besser, aber noch nicht gut genug:






Das DVD Laufwerk störte mich, weil es die schöne Front doch zu sehr verschandelte. Mit einer Blende von LianLi beseitigte ich auch dieses Problem. Das Gehäuse wurde von Fingerabdrücken befreit, auf Hochglanz poliert und die Kabel noch einmal sauber verlegt. Dann war ich an meinem Ziel angekommen: ein stylischer, extrem leiser PC.

Der PC sah dann im 99% fertig-Zustand so aus:










So sieht das Finale System dann aus- mit überarbeitetem Kabelmanagment und ohne Kathoden in der Front:












































Hier sind die Temperaturen mal als Überblick:

Alt:

Idle



Last



Neu:

Idle:



Last:


Zum Schluss möchte ich gerne mein Fazit zum Gehäuse ziehen:

Pro:

  • Sehr edles und schlichtes Äußeres
  • Gute Verarbeitung (mit kleinen Abstrichen)
  • Gute Ideen wie die HDD-Entkopplung oder die Seitenteil-Entkopplung
  • Anschlüsse und Taster oben
  • ausreichende Belüftungsmöglickeiten
  • unauffällige Font LEDs
  • leicht entfernbarer HDD Käfig
  • gelochte Slotblenden mit Rändelschrauben

Contra:

  • Hecklüfter lässt sich mangels 3-Pin Anschluss nicht regeln
  • Kabelmanagment ist sehr kompliziert
  • Lüfter sind ungeregelt sehr sehr laut, der Frontlüfter schleift hörbar bei ca. 6V
  • Keine Blende für zumindest ein Laufwerk
  • Preis (kann man sehen wie man will)
  • Sehr empfindlich gegenüber Fingerabdrücken

Die Kosten des Umbaus mal auf einen Blick:

- LianLi PC-60F 99,90€
- Scythe Quiet Drive 30,90€
- Revoltec Kathoden Set 9,90€
- Thermalright S-Type Klammer 4,90€
- LianLi Frontblende 9,90€
- BeQuiet Silent Wings USC gratis zum PCGH Mini Abo (10,50€)
- 2x2 Gbyte Corsair DDR2 1066 Ram 51€
- 4 Pin CPU Stromkabelverlängerung 2,39€
- Shoggy Sandwich, Kleber, doppelseitiges Klebeband 20€
- 2x Versand von Caseking 11€

Insgesamt: 239,89€

Eine kleine Anmerkung am Ende: ich werde das Case nicht in irgend einer Weise pulvern lassen oder die Kabel sleeven. Ich bin total zufrieden mit dem, was ich erreicht habe.
Für Fragen oder Anmerkungen stehe ich gerne mit Rat und Tat zur Seite :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

-ProSTylEr-

Member
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
250
Ort
Bayern
Sehr schick Lumpy :wink:
also ich finde KM garnicht soo schlecht bei dem Case
hatte ich schon schlechtere aber hast du ja gut gelöst
der Staubfilter ist nichtmehr eingebaut?

Gruß
 

Lumpy

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
2.945
Ort
Heimathafen Rostock, wo sonst?
Doch, im Nachhinein habe ich ihn wieder eingebaut, weil sinst eine Art Loch hinter dem Mesh gewesen wäre und das sieht nicht schön aus. Temperaturen haben sich nicht verändert.
 

TopAce888

Active member
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
13.924
Sehr schick. Man kann also auch ohne Sleeve und Lack ein sehr schönes und aufgeräumtes System zusammenbauen! Tolle Arbeit!
 

Nordmende

Active member
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
2.359
Ort
Terra Incognita
Hast n schönes System ! :)

Bringt das unten positionierte Netzteil Vorteile gegeneinem pben positionierten ?

Eigentlich ist im ATX-Standard doch festgelegt dass das NT dazu beiträgt die Warme luft aus dem Gehäuse zu fördern...führt das LianLi mit der Netzteil Position nicht ad Absurdum ?

P.S.: Das mit dem nicht sleeven und pulvern finde ich richtig klasse - finde das nämlich einfach nur :kotz: (besonders sleeven....)
 
Zuletzt bearbeitet:

Lumpy

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
2.945
Ort
Heimathafen Rostock, wo sonst?
Einen Vorteil bringt es sicher nicht. CPU und SpaWas sollten wärmer werden. Allerdings bleibt das Netzteil an sich kühler, wenn es keine Wärme aus dem Gehäuse führen muss und dreht somit entsprechend langsamer. Dafür müsste bei stärkeren Systemen der Heck- und ggf der CPU Lüfter schneller drehen, um diese Differenz auszugleichen. Am Ende sollte die Lautstärke und die Kühlleistung aber die gleiche sein.

Manche Netzteile sind unter Last aber unerträglich laut, somit könnte man das immerhin umgehen.

Zum Pulvern: Es wäre doch schade um die schöne Alu Optik :)
 

Nordmende

Active member
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
2.359
Ort
Terra Incognita
Einen Vorteil bringt es sicher nicht. CPU und SpaWas sollten wärmer werden. Allerdings bleibt das Netzteil an sich kühler, wenn es keine Wärme aus dem Gehäuse führen muss und dreht somit entsprechend langsamer. Dafür müsste bei stärkeren Systemen der Heck- und ggf der CPU Lüfter schneller drehen, um diese Differenz auszugleichen. Am Ende sollte die Lautstärke und die Kühlleistung aber die gleiche sein.

Manche Netzteile sind unter Last aber unerträglich laut, somit könnte man das immerhin umgehen.

Zum Pulvern: Es wäre doch schade um die schöne Alu Optik :)
Jo das denke ich auch, es nimmt sich nichts mit dem NT.
Mir würde es nur nicht ins Konzept passen, plane bei mir die CPU auch noch passiv zu kühlen, somit wäre im NT dann der einzige Lüfter im System :cool:

Könntest du den Hecklüfter nicht auch noch abschalten ?
Würde sich von den Temps doch net so viel nehmen.

Ist das LianLi eig noch im Handel zu haben ?

@Lumpy so ein ein geiles Standard Lian Li gabs noch nie! 5*
Die aktuellen LianLi's sehen wirklich richtig gut aus..... nur die Sache mit dem NT... scheint Mode zu sein :shake:
 

WarriorsClan

Active member
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
1.594
Ort
Bamberg
@Nordmende jo das Lian Li gibt es noch Lian Li PC-60F blos beim Lian LI PC-7F gibt es nicht mehr das alte modell! Was mich am neuen aufregt ist das beim Netzteil diese Blende weg ist und das an der seite dieser Slot für einen Lian Li Lüfter fehlt
 

TopAce888

Active member
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
13.924
Was stört dich denn an der fehlenden Netzteilblende? Die war doch sowieso total nutzlos. Warum soll ich das Netzteil erst an eine Blende schrauben und dann das Netzteil mit der Blende ans Gehäuse, wenn ich doch auch das Netzteil direkt mit dem Gehäuse verschrauben kann?

Hast n schönes System ! :)

Bringt das unten positionierte Netzteil Vorteile gegeneinem pben positionierten ?

Eigentlich ist im ATX-Standard doch festgelegt dass das NT dazu beiträgt die Warme luft aus dem Gehäuse zu fördern...führt das LianLi mit der Netzteil Position nicht ad Absurdum ?

P.S.: Das mit dem nicht sleeven und pulvern finde ich richtig klasse - finde das nämlich einfach nur :kotz: (besonders sleeven....)
Ganz klar die Lautstärke vom Netzteil, den unten positioniert ist die angesaugte Luft am kältesten. Oder aber, man montiert es mit Lüfter nach oben, dann kann die angestaute Luft unter der Grafikkarte abgsaugt werden.

Dem Problem der fehlenden Absaugung oben kann man mit einem zweiten CPU-Lüfter entgegen wirken, so dass man hier einen stärkeren Luftzug am CPU-Kühler hat.

Ich habe mal bei PX-Experience zwei Tests von Lian Li Gehäuse verglichen und. Eins davon war das PC-60F und das das andere das PC-B25FB. Bei beiden sind die Netzteile unten, das B25 hat aber oben noch zwei 140er Lüfter. Der Temperaturunterscheid bei gleicher Bestückung lag bei ein paar Grad, also nicht weltbewegend.

---------- Beitrag hinzugefügt um 10:51 ---------- Vorheriger Beitrag war um 10:49 ----------

Jo das denke ich auch, es nimmt sich nichts mit dem NT.
Mir würde es nur nicht ins Konzept passen, plane bei mir die CPU auch noch passiv zu kühlen, somit wäre im NT dann der einzige Lüfter im System :cool:

Könntest du den Hecklüfter nicht auch noch abschalten ?
Würde sich von den Temps doch net so viel nehmen.

Ist das LianLi eig noch im Handel zu haben ?



Die aktuellen LianLi's sehen wirklich richtig gut aus..... nur die Sache mit dem NT... scheint Mode zu sein :shake:
Den hinten Lüfter auch noch abzuschalten wäre keine gute Idee. Ich hatte letztens (aus Versehen) mal meine Gehäuse-Lüfter alle deaktiviert, so dass nur noch der Lüfter von der CPU und von der Grafikkiarte (und vom NT) liefen. Das Ergebnis: Im Idle ging die Temperatur meiner CPU (sieh Sig) auf knapp 50°C (!). Den einen Lüfter kann man auch nahezu lautlos drosseln so dass dieser nicht weiter auffällt.

Was missfällt dir denn an der Sache mit den NT unten?

---------- Beitrag hinzugefügt um 10:53 ---------- Vorheriger Beitrag war um 10:49 ----------

Ich finde die ideale Position für ein Netzteil ist sowieso unten, aber nicht hinten sondern vorne, das spart den vorderen Lüfter und die Gehäuse sind schön platzsparend.
 

Lumpy

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
2.945
Ort
Heimathafen Rostock, wo sonst?
Ja, das Gehäuse gibt es noch. Wobei ich eher den Nachfolger, dass PC-60Fn empfehlen würde. Da sind noch ein paar bessere Details eingebracht.

Den Hecklüfter KÖNNTE ich weglassen, aber:

- CPU Temperatur würde sich auch unter Last noch im erträglichen Rahmen bewegen
- die SpaWas hätten dann gar keinen Luftzug mehr
- Lautstärketechnisch würde das nicht mehr viel bringen

@Lumpy so ein ein geiles Standard Lian Li gabs noch nie! 5*
Vielen Dank, doch hier gibt es auch noch ein paar andere recht leckere Systeme :d

EDIT: Zum Netzteil: Schaut mal hier:

http://www.silenthardware.de/2009/06/11/lian-li-pc-8-vs-lian-li-pc-9/11/

Das PC-9 hat das NT unten, dass PC-8 oben. Die Temperaturunterschiede sind schon recht hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordmende

Active member
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
2.359
Ort
Terra Incognita
Ganz klar die Lautstärke vom Netzteil, den unten positioniert ist die angesaugte Luft am kältesten. Oder aber, man montiert es mit Lüfter nach oben, dann kann die angestaute Luft unter der Grafikkarte abgsaugt werden.

Dem Problem der fehlenden Absaugung oben kann man mit einem zweiten CPU-Lüfter entgegen wirken, so dass man hier einen stärkeren Luftzug am CPU-Kühler hat.
Ein zweiter CPU-Kühler würde aber eine erhöhte Lautstärke bedeuten.
Ich will so wenig Lüfter wie möglich im System haben und so lange die Temperaturen nicht den Grenzwerten zu nahe kommen, ist das ok.
Denke ich werde es einfach mal ausprobieren wie sich mein A64 im passiv betrieb schlägt.

Den hinten Lüfter auch noch abzuschalten wäre keine gute Idee. Ich hatte letztens (aus Versehen) mal meine Gehäuse-Lüfter alle deaktiviert, so dass nur noch der Lüfter von der CPU und von der Grafikkiarte (und vom NT) liefen. Das Ergebnis: Im Idle ging die Temperatur meiner CPU (sieh Sig) auf knapp 50°C (!). Den einen Lüfter kann man auch nahezu lautlos drosseln so dass dieser nicht weiter auffällt.
Die 50°C für die CPU liegen doch noch unterhalb der Grenze. Ich würde ihn deshalb passiv betrieben.
Wenn man dann einmal Last auf dem System hat, kann man ja einen Lüfter zuschalten (so würde ich es auch machen).

Was missfällt dir denn an der Sache mit den NT unten?
Ich finde die ideale Position für ein Netzteil ist sowieso unten, aber nicht hinten sondern vorne, das spart den vorderen Lüfter und die Gehäuse sind schön platzsparend.
Das es nicht aktiv zur Entlüftung des Systems beiträgt.
Deshalb ist denke ich die beste Position oben links - so wie es in der ATX-Spezifikation auch vorgesehen ist.
Inwiefern die Lautstärke dann erhöht wird, wäre mal interessant zu wissen.

Ja, das Gehäuse gibt es noch. Wobei ich eher den Nachfolger, dass PC-60Fn empfehlen würde. Da sind noch ein paar bessere Details eingebracht.

Den Hecklüfter KÖNNTE ich weglassen, aber:

- CPU Temperatur würde sich auch unter Last noch im erträglichen Rahmen bewegen
- die SpaWas hätten dann gar keinen Luftzug mehr
- Lautstärketechnisch würde das nicht mehr viel bringen



Vielen Dank, doch hier gibt es auch noch ein paar andere recht leckere Systeme :d

EDIT: Zum Netzteil: Schaut mal hier:

http://www.silenthardware.de/2009/06/11/lian-li-pc-8-vs-lian-li-pc-9/11/

Das PC-9 hat das NT unten, dass PC-8 oben. Die Temperaturunterschiede sind schon recht hoch.
Danke für den Link ! Das PC-8 ist ja mal ein richtig geiles gehäuse :)
1x120 hinten und vorne und NT oben - so muss das sein.

Mit diesen ganzen Spielerien, Lüfter in der Seite, Lüfter im der Deckel, Mesh-Blenden oder NT unten kann ich nix anfangen.


@Nordmende jo das Lian Li gibt es noch Lian Li PC-60F blos beim Lian LI PC-7F gibt es nicht mehr das alte modell! Was mich am neuen aufregt ist das beim Netzteil diese Blende weg ist und das an der seite dieser Slot für einen Lian Li Lüfter fehlt

Leider haben sie alle die NT's unten - aber wie ich sehe gibs bei caseking noch das PC-8NB :)
 
Zuletzt bearbeitet:

TopAce888

Active member
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
13.924
Ja, das Gehäuse gibt es noch. Wobei ich eher den Nachfolger, dass PC-60Fn empfehlen würde. Da sind noch ein paar bessere Details eingebracht.

Den Hecklüfter KÖNNTE ich weglassen, aber:

- CPU Temperatur würde sich auch unter Last noch im erträglichen Rahmen bewegen
- die SpaWas hätten dann gar keinen Luftzug mehr
- Lautstärketechnisch würde das nicht mehr viel bringen



Vielen Dank, doch hier gibt es auch noch ein paar andere recht leckere Systeme :d

EDIT: Zum Netzteil: Schaut mal hier:

http://www.silenthardware.de/2009/06/11/lian-li-pc-8-vs-lian-li-pc-9/11/

Das PC-9 hat das NT unten, dass PC-8 oben. Die Temperaturunterschiede sind schon recht hoch.
Der Vergleich zwischen dem PC-8 und dem PC-9 hinkt aber ein wenig, da das PC-9 vorne keine Lüfter eingebaut hat, der einen Luftstrom von vorne nach hinten erzeugt, im PC-8 ist dieser aber sehr wohl vorhanden. Für ein Silentsystem ist die NT-Position unten aber deutlich praktikabler, da dieses die deutlich wärmere Luft vom CPU-Kühler abführen muss.
 

Johnson

Active member
Mitglied seit
25.02.2008
Beiträge
1.817
Ort
Stuttgart
hey kannst du mir dann bitte noch ausmessen wieviel platz rechts neben dem board noch ist? bis zu den laufwerkschächten?
 

reaCqwn 2.0

New member
Mitglied seit
17.11.2009
Beiträge
2
Da hast Du dir aber echt mühe gemacht.
Aber so wie ich das beurteilen darf, hat es sich echt gelohnt.
Sehr schöner "Kasten" ;>

Als ich mir das angesehen und durchgelesen hatte, ist mir mal wieder aufgefallen wie laut meine Buchse doch ist.
Das hört sich bei mir immer so an als ob ein Düsenjäger seine Turbinen warmlaufen lässt^^

Müsste da eigentlich auch mal was dran ändern. Nur leider ist sowas ja auch immer mit viel aufwand und zeit verbunden.

Gruss
 

Nordmende

Active member
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
2.359
Ort
Terra Incognita
Wie siehts denn bei euch mit den Temps oben und unten im PC aus ?

Habs mal bei mir gemessen.
Unten 23°C und oben 29°C im geschlossenen Gehäuse.
War doch recht überrascht das so ein großer Unteschied zu messen ist im Idle...
 

TopAce888

Active member
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
13.924
Da hast Du dir aber echt mühe gemacht.
Aber so wie ich das beurteilen darf, hat es sich echt gelohnt.
Sehr schöner "Kasten" ;>

Als ich mir das angesehen und durchgelesen hatte, ist mir mal wieder aufgefallen wie laut meine Buchse doch ist.
Das hört sich bei mir immer so an als ob ein Düsenjäger seine Turbinen warmlaufen lässt^^

Müsste da eigentlich auch mal was dran ändern. Nur leider ist sowas ja auch immer mit viel aufwand und zeit verbunden.

Gruss
Die passenden Lüfter kaufen einbauen und Ruhe haben oder aber die vorhandenen mit eine Lü-Strg runter regelen. Ist garnicht so viel Aufwand wie du meinst.
 

Lumpy

Active member
Thread Starter
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
2.945
Ort
Heimathafen Rostock, wo sonst?
Kleines Winterliches Update:

Irgendwie hat mich die Lust gepackt, mal wieder ein wenig zu zocken. Auf der Suche nach einer guten und günstigen Grafikkarte bin ich an einer PowerColor Radeon HD4830 hängengeblieben. Zwei Monate alt war sie und für 50€ wanderte sie in meinen Rechner.
Natürlich war mir von Anfang an klar, dass damit die Stille flöten geht und der Stromverbrauch in die Höhe geht.
Im Frühling/Sommer steige ich dann wieder auf die onBoard Grafik um. Dann ist man ja eh wieder mehr draußen.

Beginnen wir mal mit ein paar Bildern:

Ein wuchtiger Kühler, der vom Referenzdesign abweicht, sitzt auf der Karte:



Im Eingebauten Zustand:



Uff, das war knapp. Einer der wenigen Nachteile von mATX Boards:





Verarbeitung by Powercolor: Schiefe Anschlüsse:



PC angemacht und wie erwartet verwandelte sich das Zimmer in einen Flughafen für Düsenjets. Im Idle, so meine Gedanken, würde sich die Karte ja herunterregeln. Pustekuchen! Der Lüfter röhrte munter weiter (vergleichbar mit einem laufenden Staubsauger im Nachbarzimmer bei geöffneten Türen).

Also erst einmal den aktuellen Treiber und das CCC wieder installiert. Dort kann man ja seit neuesten auch den Lüfteregeln und die Taktraten verändert. Wieder Pustekuchen: Das CCC lässt sich nicht starten! Die Eieruhr erscheint kurz, das wars. Na toll dachte ich mir.
Also bin ich auf den Rivatuner umgestiegen. Dieser regelt die Taktraten nach kleineren Anlaufschwierigkeiten sehr zuverlässig und regelt auch den Lüfter.

Standard der Karte waren folgende Werte:

GPU: 575 Mhz
Speicher: 900 Mhz
Lüfter: 30%


Meine angepassten Werte:

IDLE:

GPU: 270 Mhz
Speicher: 300 Mhz
Lüfter: 16%

Last: Werte Standard, Lüfter: 20%

Stromverbauch:

Alt, also ohne Karte:

Stand-By: 9 Watt
IDLE: 47 Watt
Last: 86 Watt (Orthos)

Neu:

Karte @ Stock:

IDLE: 86 Watt
Last: 200 Watt (!!)

Angepasste Werte:

IDLE: 77 Watt 47°C
Last: 200 Watt 76°C (Furmark+Orthos)

Interessant zu sehen ist, dass die Absenkung des Speichertaktes fast 10 Watt Ersparnis bringt. Auf dem Messgerät war das gut on-the-fly abzulesen.

Jetzt muss ich nur noch niedrigere Werte für den Lüfter im IDLE ausprobieren.

In diesem Sinne: Sty tuned :)
 

WarriorsClan

Active member
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
1.594
Ort
Bamberg
Vll müsstest du mal versuchen ein Lüfter aus sein gehäuse auszubauen und dann die lüfter zu tauschen! Also der von graka weg und der neue ohne gehäuse außenrum rein! Natürlich erstmal abmeßen und passenenden Lüfter suchen^^
 

Turbostaat

Anlauf Alter, Anlauf!
Mitglied seit
18.10.2009
Beiträge
4.888
Ort
Braunschweig
bzgl der schiefen Anschlüsse vermute ich eher das der Vorbesitzer am Sloblech rumgespielt hat und die Blende nur nicht wieder gerade angeschraubt hat.
Oder meinst du in der Höhe versetzt?
 
Oben Unten