Aktuelles

8800GTS Speicher kühlen?

187nitro

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2007
Beiträge
789
Hallo liebe Community,

musste mal wieder meine WaKü abbauen und habe diesmal die Pads, welche standardmäßig bei der Graka dabei waren entsorgt.
Es handelt sich um 8-10 Pads für die Spannungswandler oder Speicher, bin da nicht so sattelfest :)
Die Pads sahen schon ziemlich mitgenommen aus.
Den Kühler direkt draufbauen sollte man nicht oder? Kann ich statt der Pads auch einen ganz kleinen Kleks WLP benutzen oder müssen es Pads sein?
Den Hauptchip ist klar, da benutzt ich immer WLP :d

Vielen Dank für Eure Antworten!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

187nitro

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2007
Beiträge
789
Sorry ich war im Urlaub.
Kann keiner etwas dazu sagen?

Danke im voraus!
 

Barbrady

Enthusiast
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
1.182
Wie dick waren die Pads? Mehr als 0,5mm kann man wohl kaum sinnvoll mit Paste auffüllen.
 

Fatal Justice

Enthusiast
Mitglied seit
06.06.2007
Beiträge
2.400
Ich würde den RAM mit Pads bestücken. Dann weißt Du, dass dieser auch tatsächlich am Kühler aufliegt und gekühlt wird.
 

187nitro

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2007
Beiträge
789
Danke für die Antworten.
Morgen kommt der Kühlkörper wieder, dann werde ich mal gucken wieviel Luft da ist.
 

PCZeus

Semiprofi
Mitglied seit
02.01.2005
Beiträge
9.754
Ort
in deinem PC
Unabhängig ob da Luft dazwischen ist oder nicht, du brauchst diese Pads zwischen den RAM Bausteinen und deinem Kühler. Ohne rauchen die RAMs ab und die Karte ist hinüber. Die paar mm mit Wärmeleitpaste auffüllen kannst du auch vergessen, das wird nichts.
 

citizen_one

Semiprofi
Mitglied seit
06.02.2006
Beiträge
5.118
Ort
Rodgau bei FFM
Unabhängig ob da Luft dazwischen ist oder nicht, du brauchst diese Pads zwischen den RAM Bausteinen und deinem Kühler. Ohne rauchen die RAMs ab und die Karte ist hinüber.

Leider falsch. :shake: Chips in BGA-Bauform sind so gebaut, dass sie den Großteil der entstehenden Abwärme direkt an das PCB abgeben. Das ist auch ziemlich unproblematisch, da wir pro Speicherchip bei selbst bei Maximalbelastung von einer Verlustleistung in der Größenordnung von maximal 2-3W ausgehen können. Da zumindest die Samsung und Infineon bzw. Quimonda Chips (keine Ahnung, wie das bei Hynix ist, wird aber ähnlich sein) bis 125°C freigegeben sind, ist das Kühlen der Speicherchips definitiv eine Nebensächlichkeit. ;)


Auf die Spannungswandler sollten hingegen unbedingt Pads drauf, bei denen geht es etwas härter zur Sache und die freuen sich unglaublich, wenn es ein bisschen kühler ist. :d
 

PCZeus

Semiprofi
Mitglied seit
02.01.2005
Beiträge
9.754
Ort
in deinem PC
Mag alles schön und gut sein, aber wie erklärst du dir die Tatsache, dass RAM Chips (insbesondere übertaktet und mehr Spannung) bei Grafikkarten ohne Kühlung sehr schnell heiß werden und auf Dauer so kaputt gehen?

Nicht umsonst werden die RAM Chips mit gekühlt ;)
 

187nitro

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
19.11.2007
Beiträge
789
Sooo entschuldigt, dass ich mich nicht gemeldet habe. Habe nach Erhalt des Kühlers einfach mal ohne etwas drauf gesetzt und es gab keinen Zwischenraum. Kühlkörper saß überall richtig drauf. Also habe ich es mit WLP probiert und die Temperaturen von GPU - Speicher - und GPU Umgebung (ausgelesen mit Everest) gehen nicht über 30 Grad.

Würde mal sagen, so kann es bleiben :d

Danke für die Hinweise!
 
Oben Unten