7 bis 45 W: So soll das Meteor-Lake-Lineup aussehen

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.934
Mit einem erwarteten Start gegen Ende des Jahres sickern auch immer mehr Informationen zu den Meteor-Lake-Prozessoren durch. Moore’s Law is Dead liefert in einem Video neue Details, die Aufschluss über die Notebook-Prozessoren in den verschiedenen Leistungsklasse geben. Über den Meteor-Lake-Prozessoren mit bis zu 45 W siedelt Intel noch einen Raptor-Lake-Refresh an, der ab 55 W loslegt. Die HX-Modelle werden also alle noch auf Raptor Lake basieren und verwenden daher nicht den neuen Chiplet-Ansatz.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Seitdem Intel weg von der TDP-Angabe ist, bedeuten diese Wattangaben gar nichts mehr. Gebt bitte an, was damit gemeint ist (was Intel damit meint, was ihr damit meint), sonst ist eine Einordnung nicht möglich. Gibt viele, die noch in TDP denken, sich nur den Text durchlesen und auch keine Ahnung haben, was PL1 bedeutet. Soweit ich weiß, gibt AMD die Klassifizierung in TDP an.
 
Bei AMD haut das auch nicht mehr hin, ich habe ein Notebook mit Ryzen CPU und 15 Watt TDP. Zieht sich dauerhaft 60 Watt wenn die Temp nicht zu hoch gehen würde.
 
Niemals nur die CPU!!!


Außerdem ist AMD da immer effizenter!
 
lol wenn ich schon immer lese... .
 
Seitdem Intel weg von der TDP-Angabe ist, bedeuten diese Wattangaben gar nichts mehr.
Intel ist nicht weg von den TDP Angaben, der Punkt ist eben nur, dass die TDP nur ein Wert im Datenblatt sind und die eigentlich relevanten Werte die Power Limits im BIOS des Mainboards sind, die man übrigens bei Retail Mainboards auch einstellen kann, leider ist die Einstellung aber oft gut versteckt und per Default viel höher als die TDP Angabe.

Bei AMD haut das auch nicht mehr hin, ich habe ein Notebook mit Ryzen CPU und 15 Watt TDP. Zieht sich dauerhaft 60 Watt wenn die Temp nicht zu hoch gehen würde.
Gerade bei Notebooks ist es so, dass die CPUs oft mit anderen Power Limits betrieben werden als der Hersteller angibt, wobei die Hersteller ja oft auch Alternativen in Form von z.B. cTDPs angeben, aber auch an diese halten sich die Notebookhersteller nicht unbedingt. Man muss bei Notebooks wirklich den Review des konkreten Modells lesen um zu wissen was die jeweilige CPU drain leistet, da es bei einem anderen Notebook mit der gleichen CPU deutlich anderes sein kann.
 
Frage, weil ich bei Mobile-CPUs nicht mehr so ganz auf dem neusten Stand bin:

Von meinem Laptop gabs damals in zwei Varianten, Tiger Lake-U und 5800U. Out of the box hatte man mit dem AMD-Prozessor beim alltäglichen Rumsufen usw. so ca. 25% längere Akkulaufzeit. Im Akkumodus war allerdings auch dessen Single-Core-Boost (bei der konkreten Implementierung) stark beschnitten, wenn man den Intel im SC-Boostverhalten ähnlich kastriert hat (was bei dem Laptop ging), waren sie wieder auf Augenhöhe.

Wie ist denn so der idle-Energieverbrauch bei Alder- und Raptor Lake gegenüber Zen 3+ (6800U) und Zen 4 (jeweils ohne dedizierte GPU)? Hat da jemand nen Überblick? Hat sich an der Stelle groß was ggü Tiger Lake/Zen 3 getan? Ist nämlich immer schwierig zu vergleichen, siehe das Beispiel oben...

Jedenfalls könnte Metor Lake schon exzellente Mobile-CPUs werden. SC-Leistung dürfte wohl Zen 4 Mobile deutlich übertreffen, in der Effizienz und iGPU-Leistung zieht man vielleicht gleich oder übertrifft die sogar leicht (oder vielleicht auch nicht, das wird sich zeigen müssen). Einzig die Grafikleistung von Phönix wird wohl unerreicht bleiben...
 
Wo kann man die Efficiency Kerne Leistungsmäßig einordnen?

Ein Kern von der Leistung her vergleichbar mit der Skylake Architektur?
 
Wie ist denn so der idle-Energieverbrauch bei Alder- und Raptor Lake gegenüber Zen 3+ (6800U) und Zen 4 (jeweils ohne dedizierte GPU)?
Vergiss mal Zen, vor allem Zen4, denn Zen4 ist nur eine Architektur und die gibt es bisher nur für die RYZEN 7000 Desktop CPU mit Chiplet Desgin und eben die EYPC, deren Idle Leistungsaufnahme noch viel höher als bei den Desktop RYZEN 7000 ist. Zen3+ gibt es (zumindest bisher) nur in Form der RYZEN 6000 APUs und die ganzen mobilen APUs sind alle monolithisch, weil das Chiplet Design, wohl wegen der IF die die Chiplets verbindet, eben eine hohe Leistungsaufnahme im Idle zur Folge hat, viel höher als bei Alder oder Raptor Lake, die auch monolithisch sind. Mein 13900K kommt auf einem ASRock Z790 Steel Legend WiFi auf knapp über 2W im Idle! Wie es bei Meteor Lake aussehen wird, wird man sehe, aber Intel nutzt eine andere Verbindungstechnik für die Tiles als AMD bei den Desktop CPU und EPYC und wenn es auch Modelle mit 7 oder 9W TDP gibt, dann muss die Idle Leistungsaufnahme ja deutlich darunter bleiben, damit noch was für die Keren unter Last übrig bleibt. Auch wenn Ergebnisse in Benchmark schwer zu finden sind, so braucht ein RYZEN 7000 schon mehr als 9W Package Power im Idle, also für alles nur nicht alleine für die Kerne, wobei leider viele nur die Leistungsaufnahme der Kerne als Idle Leistungsaufnahme angeben.

Wo kann man die Efficiency Kerne Leistungsmäßig einordnen?

Ein Kern von der Leistung her vergleichbar mit der Skylake Architektur?
Von der IPC hat sind ja schon die e-Kerne in Alder Lake etwas besser als Skylake, bei Raptor Lake haben sie nur ein wenig mehr L2 Cache bekommen und Meteor Lake bekommt mit Crestmont auch für die e-Kerne eine neue Architektur die mehr IPC haben wird.
 
Seitdem Intel weg von der TDP-Angabe ist, bedeuten diese Wattangaben gar nichts mehr. Gebt bitte an, was damit gemeint ist (was Intel damit meint, was ihr damit meint), sonst ist eine Einordnung nicht möglich. Gibt viele, die noch in TDP denken, sich nur den Text durchlesen und auch keine Ahnung haben, was PL1 bedeutet. Soweit ich weiß, gibt AMD die Klassifizierung in TDP an.
Erstmal wieder palabern ne Stefan. i9-13900K klare 125-253 Watt Angabe, out of the box.

7950X, 170 Watt "TDP" Angabe, laut HWL kommt er locker auf über 200 unter Last, CB meint "zwischen 190 und 230 Watt" :fresse:. Hinzu kommt eigentlich auch höhere Kerntemperatur,
sprich wenn einer bei den Angaben trickst eher AMD auch wenn man das eigentlich nicht wirklich nötig hätte. Beim Threadripper hatte man sogar richtige Zirkus TDP Angaben.
 
Wie ist denn so der idle-Energieverbrauch bei Alder- und Raptor Lake gegenüber Zen 3+ (6800U) und Zen 4
Aktuell gibt es aus der Sicht meiner Blase wenige Tests. Phoenix kommt schleppend.
Es gibt im obersten Bereich der Notebooks Dragon Range, also der Desktop 7950X im Notebook und alles darunter ist dann Phoenix, monolithisch.
Zumindest kannst du mit folgenden Links dir ein eigenes Bild machen und bist weniger auf Meinungen angewiesen.

AMD Ryzen 9 7945HX vs. Intel Core i9-13950HX
Phoenix Ryzen 9 7940HS
iGPU Radeon 780M vs. 680M - wie im Desktopbereich nur + 7%

Persönlich würde ich mich auch auf Rembrandt (Ryzen 6000) im Desktop freuen.
 
Ryzen 6000G Desktop CPUs wirds definitiv nicht geben und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Es wird definitiv nur Ryzen 7000G Desktop CPUs geben und die mobilen Ryzen 6000 CPUs werden AFAIK nicht mehr produziert!

Was da verbaut sein wird ist aber noch reine Spekulation...


Dürfte immer das = Radeon 780M, 760M oder 740M je nach Modell des Ryzen 7000G sein und kein Rembrandt Refresh!
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Grafik Segmentierung sieht sehr viel freundlicher aus als bei AMD mit Phoenix und Phoenix2. Demnach bekommt das ganze i5/i7/i9 28W/45W lineup den vollen Grafikausbau spendiert, beim 15W immerhin der i7. Bei AMD ist die Auswahl mit vollem Grafik Ausbau sehr viel limitierter. Auch bei den niedrigen Modellen steht Intel gut da, weil AMD bei Phoenix2 nur 4 CUs anbietet.
 
@Alpha11
Ich denke nicht, dass eine 740M iGPU, also ein 4 Kerner Phoenix kommen wird.

@Balzon2
Was ist ein Phoenix2?
 



und wurde auch an Endkunden verkauft!!!

@Balzon2


Du weiß nicht einmal das 5600G und 5700G die Desktop CPUs mit der aktuell sowas von stärksten iGPU sind und Intel im Desktop Bereich da sowas von gegen abstinkt.

Die 5000G und die kommenden 7000G CPUs sind für dich ein sowas von unbekanntes Land...

Übrigens stinkt Intel auch bei den mobilen CPUs bei der iGPU gegen AMD ab!
 
Zuletzt bearbeitet:

Eine Art lower performance mobile Variante mit Effizienzkernen. Wobei das nur niedriger getaktete Zen 4 mit weniger Cache sind, also nicht vergleichbar mit Intel.



@Balzon2


Du weiß nicht einmal das 5600G und 5700G die Desktop CPUs mit der aktuell sowas von stärksten iGPU sind und Intel im Desktop Bereich da sowas von gegen abstinkt.

Die 5000G und die kommenden 7000G CPUs sind für dich ein sowas von unbekanntes Land...

Übrigens stinkt Intel auch bei den mobilen CPUs bei der iGPU gegen AMD ab!


Was ist denn mit dir los? Ich vom mobile lineup, Desktop interessiert mich gar nicht. Dir ist schon klar, dass die News und das gezeigte Meteor Lake lineup Notebook Varianten darstellt?

Bei AMDs mobile Phoenix lineups ist es so, wie ich gesagt habe. Es gibt gerade mal ein U Modell mit dem vollen Ausbau und nur 2 im H lineup. Für uns Endkunden wäre es sehr erfreulich, wenn das gezeigte Meteor Lake lineup aus der News tatsächlich so kommt. Weil langfristig wird AMD gezwungen weniger knausrig mit der GPU umzugehen bei ihren lineups.
 
"Über den Meteor-Lake-Prozessoren mit bis zu 45 W siedelt Intel noch einen Raptor-Lake-Refresh an, der ab 55 W loslegt"

Da ist deine Aussage natürlich voll daneben und 32EUs sind da nur ne absolute Lachnummer bei der iGPU...

"Persönlich würde ich mich auch auf Rembrandt (Ryzen 6000) im Desktop freuen"

Und da noch viel mehr.


Und gegen die iGPU sieht absolut keine iGPU von Intel (auch in der Pipeline) sowas von Land!
 
Zuletzt bearbeitet:
"Über den Meteor-Lake-Prozessoren mit bis zu 45 W siedelt Intel noch einen Raptor-Lake-Refresh an, der ab 55 W loslegt"

Da ist deine Aussage natürlich voll daneben und 32EUs sind da nur ne absolute Lachnummer bei der iGPU...


In dem Segment hat AMD noch weniger zu bieten, schau dir Dragon Range mit lächerlichen 2 CUs an. Wo bleibt denn da deine Kritik? AMD Kritik ist nicht so deins.

Das wäre nämlich der richtige Vergleich zur HX Serie mit Raptor Lake. Das sind praktisch Desktop CPUs für Notebooks. Die iGPU ist bei der deskop replacement Klasse ziemlich unerheblich, weil sie die sowieso eine dGPU verbaut bekommen. Du schreibst starken Stuss.
 
schau dir Dragon Range mit lächerlichen 2 CUs an.
Ich bitte dich.
Für was braucht Dragon Range eine starke iGPU, wenn diese CPU in Books verbaut wird, die immer eine Grafikkarte haben werden?
Es gibt aktuell nur 13 Dragon Range Books mit den Namen "Republic of Gamers". Dragon Range sind alle ab 55W Prozessoren. In diesem Bereich wird Intel dann mit Raptor auch andere iGPU Spezifikationen haben, als im Bereich bis 45W.

Zwischen 35-54W kommt Phoenix und da gibt es nur 2 CPUs. 8 Kerne werden eine 780M haben und 6 Kerne eine 760M.

Überhaupt in diesem unübersichtlichen Bereich der Notebook Prozessoren irgendwie irgendeinem eine bessere Strukturierung zu unterstellen, ist für mich befremdlich. Denn wenn man sich ein Notebook kauft, kann man weder bei AMD, noch bei Intel blind kaufen. Das machen nur Leute die sich vorher nicht Gedanken machen wollen und können.
 
Ich bitte dich.
Für was braucht Dragon Range eine starke iGPU, wenn diese CPU in Books verbaut wird, die immer eine Grafikkarte haben werden?


Sag das Alpha11, er geilt sich daran auf. Raptor Lake HX ist das Gegenstück zu Dragon Range. Er geilt sich daran auf, weil er keine Argumente hat. So kommt er von Meteor Lake auf Raptor Lake HX.

Zwischen 35-54W kommt Phoenix und da gibt es nur 2 CPUs. 8 Kerne werden eine 780M haben und 6 Kerne eine 760M.

Überhaupt in diesem unübersichtlichen Bereich der Notebook Prozessoren irgendwie irgendeinem eine bessere Strukturierung zu unterstellen, ist für mich befremdlich. Denn wenn man sich ein Notebook kauft, kann man weder bei AMD, noch bei Intel blind kaufen. Das machen nur Leute die sich vorher nicht Gedanken machen wollen und können.

Ich unterstelle nicht, ich stelle fest. Dadurch ist das Angebot mit der stärksten GPU sehr beschränkt. Bei AMD ist das Angebot schon so sehr beschränkt.
 
@Balzon2

Ich sehe überhaupt nicht, an welcher Stelle du in dieser News ein besseres Bedürfnis bei den angenommenen Ausbaustufen der iGPU siehst.
Ich kann mit "oder" nichts anfangen. Während bei AMD jetzt schon feststeht, was man bekommt.

Und deine Phoenix2 Geschichte ist doch völlig bedeutungslos für den Kunden. Nur irgendwelche erotisierte Hardware-Persönlichkeiten interessieren sich dafür, was für eine CPU in einem Tablet, oder Handheld verbaut ist. Und natürlich müssen dort ganz andere Spezifikationen vorhanden sein, als im Notebook und Desktop Bereich.

Es wirkt auf mich einfach mal wieder so, dass es dir nur darum geht, irgendwie etwas schönes kuschelweiches bei Intel zu sehen und bei AMD etwas spitzes unangenehmes. Eben wie immer.

Beide Hersteller haben ein undurchsichtiges Portfolio und Intels Portfolio ist auch noch deutlich größer. Intel ist ja auch bei der Menge an CPUs größer.

AMD Notebook Prozessoren Ryzen 7000

Und ich hätte gerne einen Ryzen 5 7535, also Ryzen 5 6600 65W TDP Desktop.
 
@Balzon2

Ich sehe überhaupt nicht, an welcher Stelle du in dieser News ein besseres Bedürfnis bei den angenommenen Ausbaustufen der iGPU siehst.

Das ist eine Meteor Lake News, wo es um vermeintliche SKUs geht, warum sollte man das nicht kommentieren dürfen? Es geht darum, dass Intel eine kundenfreundlichere Segmentierung bei der iGPU betreibt. Was stört dich daran? Wo liegt dein Problem?


Und deine Phoenix2 Geschichte ist doch völlig bedeutungslos für den Kunden.

Also Moment mal, Phoenix2 ist nicht von mir. Phoenix2 kommt von AMD. Wenn dich daran etwas stört, musst du Du dich an AMD wenden. Ich zähle nur die Fakten auf.

Nur irgendwelche erotisierte Hardware-Persönlichkeiten interessieren sich dafür, was für eine CPU in einem Tablet, oder Handheld verbaut ist.

Also ist die Hardware egal, ist das deine Message?

Es wirkt auf mich einfach mal wieder so, dass es dir nur darum geht, irgendwie etwas schönes kuschelweiches bei Intel zu sehen und bei AMD etwas spitzes unangenehmes. Eben wie immer.

Ach so, darum geht es dir. Es stört dich also, wenn jemand Kritik an AMD übt bzw. wenn jemand etwas besseres an Intel sieht.....das übliche Fanboy Geschwätz eben.

Es geht letztlich um die Kundschaft und Angebotvielfalt im Markt, hast Du daran mal gedacht? Eine bessere Segmentierung ist immer ein Vorteil für den Kunden, es geht nicht um AMD oder Intel. Wenn Intel die schlechte Segmentierung und AMD die bessere haben würde, wäre das auch zu bemängeln.

Und gerade bei der Klasse bis 28W bietet AMD nur ein einziges Modell mit der 780M an und das war schon bei Rembrandt so. Aus dem Grund ist die Auswahl an Geräten ohne dGPU mit der stärksten iGPU sehr sehr begrenzt auf AMD Seite. Das kann keiner befürworten, der neutral denkt. Dass das gewissen Fanboys nicht schmeckt, ist klar, Kritik an AMD wird nicht gerne gesehen. Das ist in den Foren so üblich, irgendjemanden stößt es immer sauer auf.

Dass Intel mit Meteor Lake eine konkurrenzfähige Lösung bringt, wäre nur zu befürworten, Konkurrenz belebt das Geschäft. Und die iGPU Segmentierung sieht nun einmal kundenfreunlicher aus. Ob dich das jetzt stört, ist völlig unerheblich für den Markt. Vielleicht solltest du dich in AMD Threads aufhalten, wo Meteor Lake kein Thema ist, wäre das nicht besser für dich?
 
In dem Segment hat AMD noch weniger zu bieten, schau dir Dragon Range mit lächerlichen 2 CUs an. Wo bleibt denn da deine Kritik? AMD Kritik ist nicht so deins.

Das wäre nämlich der richtige Vergleich zur HX Serie mit Raptor Lake. Das sind praktisch Desktop CPUs für Notebooks. Die iGPU ist bei der deskop replacement Klasse ziemlich unerheblich, weil sie die sowieso eine dGPU verbaut bekommen. Du schreibst starken Stuss.
Die KF Modelle nicht :P, und du hast den Zitierknopf mit dem Blockierknopf verwechselt Balzon.

Die absolute Leistungsfähigkeit im low power Segment ist sowiso relativ unerheblich im mobilen Bereich wobei AMD dort nicht so stark ist wie man meinen würde, wichtig war beispielsweise in der Vergangenheit auch der AV1 bei der Hardwaredebeschleunigung seitens der GPU, da hatte AMD so lange einen Schlaganfall gehabt da wird der Xe-LPG freie Bahn haben.

Hoffentlich kann man das Momentum der GPUs auch zu Battlemage übertragen, je nach dem wie die Zusammenarbeit mit TSCM läuft kann man wahrscheinlich nicht so aggressiv bepreisen wie bisher,
könnte aber zumindest den Radeons sehr gefährlich werden.
 
Es geht darum, dass Intel eine kundenfreundlichere Segmentierung bei der iGPU betreibt.
In dieser News spekuliert MLiD. Insofern kann mich nichts an Intel stören, weil es keine Mitteilung von Intel ist. Es gibt auch keine klare Ansagen, sondern es könnt möglicherweise so sein. Doch du willst dich mit diesen hier spekulierten Möglichkeiten an AMD reiben. Eben wie immer.
Also Moment mal, Phoenix2 ist nicht von mir. Phoenix2 kommt von AMD. Wenn dich daran etwas stört, musst du Du dich an AMD wenden. Ich zähle nur die Fakten auf.
Du möchtest mit Phoenix2 ein Durcheinander bei AMD im iGPU Bereich heraufbeschwören. Dabei ist Phoenix2 eine ganz spezielle Produktkategorie. Aber du siehst in einer 28W/45 Kategorie ein freundliches iGPU Bedürfnis, während du gleichzeitig im unteren Leistungsaufnahmebereich selber schreibst, dass es andere Konfigurationen beim iGPU Ausbau gibt.

Es ist wie es ist. Du nimmst irgendeine Meinung die nicht von Intel stammt. Erklärst die spekulierten Definitionen die ein "oder" beinhalten als besonders freundlich, aber keine Fakten sind und obendrein im gesamten Portfolio trotzdem keinen gleichbleibenden iGPU Ausbau haben. Willst aber dann trotzdem deine emotionale negative Einstellung zu AMD damit verkünden, indem du meinst, mit dieser News wird gezeigt, dass Intel eine tollen iGPU Ausbau hat und AMD nicht.

da hatte AMD so lange einen Schlaganfall gehabt da wird der Xe-LPG freie Bahn haben.
Die AMD Hater-Gruppe mal wieder.
Ab Radeon 6000, natürlich auch Rembrandt, decodiert AMD Hardware AV1. Mit Phoenix und Radeon 7000 auch encodieren. Und auch heute ist AV1 sehr gering verbreitet. Bis AV1 wirklich mal wichtig sein wird, gibt es schon AV2.
Ryzen 6000 AV1-Decoding bei niedrigem Verbrauch


Es ist wirklich traurig, dass in einem Hardware-Forum keine Leidenschaft an Technik herrscht, sondern die Leidenschaft am Fanboytum.
 
Es gibt auch keine klare Ansagen, sondern es könnt möglicherweise so sein. Doch du willst dich mit diesen hier spekulierten Möglichkeiten an AMD reiben. Eben wie immer.

Also dürfen wir nichts mehr kommentieren, solange es nicht von Intel bestätigt oder so lange die Diskussion der Spekulation nicht zu Ungunsten AMDs ausfällt? Bist du in der Position das anderen vorzuschreiben? Vielleicht solltest du dich mit den Verantwortlichen besprechen. Denn dann müsste man die Kommentarfunktion deaktivieren bzw. müsste man schon die News dazu löschen, weil es dir nicht genehm ist.


Es ist wie es ist. Du nimmst irgendeine Meinung die nicht von Intel stammt.


Ich nehme das, was in der News steht. Und das ist ein Slide, also schon mehr als die übliche MLID Spekulatios. So ein Slide gab es auch bei Alder Lake, welche sich im Nachheinein bestätigt hat und bei Intel generell sich fast immer bestätigt, gefakte Slides sind da sehr selten. Ich wüsste auch nicht, was daran so unglaubwürdig sein sollte, das sieht valide aus.

Was läuft eigentlich falsch mit dir? Das ist doch nicht mehr normal. Das sind alles keine Argumente, sondern einfach nur persönliche Angriffe. Ich kann hier schreiben, was ich dazu denke. Und jeder, der neutral denkt, wird mir da beipflichten. Du fühlst dich angegriffen, weil jemand die Fakten aufzählt. Warum gehst du denn darauf nicht ein? Was ist denn mit AMDs grottenschlechter Verfügbarkeit und grottenschlechter Segmentierung mit nur einer einzigen 780M Variante im Bereich bis 28W?


Erklärst die spekulierten Definitionen die ein "oder" beinhalten als besonders freundlich, aber keine Fakten sind und obendrein im gesamten Portfolio trotzdem keinen gleichbleibenden iGPU Ausbau haben. Willst aber dann trotzdem deine emotionale negative Einstellung zu AMD damit verkünden, indem du meinst, mit dieser News wird gezeigt, dass Intel eine tollen iGPU Ausbau hat und AMD nicht.

Oh doch, die alternativen Produkte aus dem Hause AMD sind hier voll das Thema, man muss immer mit der Alternative vergleichen, so läuft das nun einmal in der Branche. Das ist etwas, was dich richtig dolle ärgern muss, Meinetwegen geh flennen.


Es ist wirklich traurig, dass in einem Hardware-Forum keine Leidenschaft an Technik herrscht, sondern die Leidenschaft am Fanboytum.

Ja Du bist doch das beste Beispiel für das Fanboytum. Meteor Lake bringt endlich Bewegung in den Notebook Markt nach Jahren der Stagnation bei Intel und Du hast nichts anderes zu tun, als den Thread mit deinem Fanboy Gesülze zu schreddern, nur weil dir das überhaupt nicht passt.
 
Ja Du bist doch das beste Beispiel für das Fanboytum. Meteor Lake bringt endlich Bewegung in den Notebook Markt nach Jahren der Stagnation bei Intel und Du hast nichts anderes zu tun, als den Thread mit deinem Fanboy Gesülze zu schreddern, nur weil dir das überhaupt nicht passt.

Sehe ich leider genauso. DTX ist alles andere als neutral gegenüber Intel und AMD.(y)
 
Meteor Lake bringt endlich Bewegung in den Notebook Markt nach Jahren der Stagnation bei Intel und Du hast nichts anderes zu tun, als den Thread mit deinem Fanboy Gesülze zu schreddern, nur weil dir das überhaupt nicht passt.
Offensichtlich, besser deutlich ist klar, dass es dir an Verständnis fehlt. Ich kritisiere mit keinem Wort Meteor-Lake. Kann ich auch nicht, es gibt darüber nichts handfestes. Ich kritisiere dich, weil du aus diesem spekulierten "oder" Spezifikationen von MLiS, über den Ausbau der iGPU, daraus eine AMD hat eine aus deiner Sicht dem Bedürfnissen entsprechend schlechteren iGPU Ausbau im mobilen Bereich.
Dabei kennst du weder die Fakten über den tatsächlich Ausbau der iGPU in Meteor-Lake, noch kannst du die Bedürfnisse erklären. Möchtest aber trotzdem das Fazit ziehen, dass es bei AMD ein grober Durcheinander gibt.
Stattdessen versteckst du dich hinter einer Unterstellung, ich würde Meteor-Lake kritisieren. Bloß nicht über deine eigenen Aussagen nachdenken wollen.

Im mobilen Markt herrscht schon seit eh und je ein undurchsichtiges Angebot. Man muss sich nicht nur über die CPU informieren, sondern über den RAM Ausbau und am Besten auch noch Tests lesen, wie der Hersteller die TDP Konfiguriert hat. Denn die gleiche CPU kann in einem anderen Gerät ganz andere Werte bringen.

DTX ist alles andere als neutral gegenüber Intel und AMD.
Genau so ist es. Deswegen auch an dieser Stelle.

Am Freitag hat AMD mit neuem Adrenalin schwadroniert, die Leistungsaufnahme im Leerlauf bei Verwendung von 144Hz Bildausgaben gesenkt zu haben.

Fakt ist! Update lesen

Insofern tangiert es mich peripher, wenn jemand wie du sein eigenes Verhalten auf andere projiziert.
 
Ich kritisiere dich, weil du aus diesem spekulierten "oder" Spezifikationen von MLiS, über den Ausbau der iGPU, daraus eine AMD hat eine aus deiner Sicht dem Bedürfnissen entsprechend schlechteren iGPU Ausbau im mobilen Bereich.


So ein Unfug. Ich beziehe mich einzig und allein auf diese News, was dir einfach nicht schmeckt, weil es zum Nachteil AMDs wäre. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird das Lineup genau so aussehen, also sei nicht enttäuscht. Wenn es dich so derbe stört, solltest du dich aus Intel Threads fernhalten oder generell aus Hardware Threads, da Vergleiche zwischen Herstellern gang und gäbe sind.

Dabei kennst du weder die Fakten über den tatsächlich Ausbau der iGPU in Meteor-Lake, noch kannst du die Bedürfnisse erklären. Möchtest aber trotzdem das Fazit ziehen, dass es bei AMD ein grober Durcheinander gibt.


Doch die kenne ich schon, im Gegensatz zu dir. Es gibt zwei Packages von Meteor Lake: Einmal Meteor Lake-M und einmal Meteor Lake-P - das ist aus vielen Quellen anderen schon längst bekannt. Meteor Lake-P kommt immer mit einer GT2 (128 EUs) und 6+8 Kernen, während Meteor Lake-M mit einer GT1 (64 EUs) und 2+8 Kernen ausgestattet ist. Bislang unklar war immer nur, wie die Segmentierung aussehen wird, also was und wie viel Intel deaktiviert an Kernen. Und welches package wo eingesetzt wird.

Im mobilen Markt herrscht schon seit eh und je ein undurchsichtiges Angebot. Man muss sich nicht nur über die CPU informieren, sondern über den RAM Ausbau und am Besten auch noch Tests lesen, wie der Hersteller die TDP Konfiguriert hat. Denn die gleiche CPU kann in einem anderen Gerät ganz andere Werte bringen.

Nicht jeder informiert sich, es gibt genügend DAU Käufer. Desweiteren ist eine kleine Notebook Auswahl nie gut. Kein klar denkender Mensch wird AMDs kleine Auswahl gutheißen können. Das bringt immer Nachteile mit sich, weil man so auf wenige Alternativen beschränkt bleibt. Das war schon immer ein Problem von AMD im Notebook Bereich und insbesondere seit Rembrandt. Deswegen betreibt AMD im Jahr 2022 ein gemischtes Lineup sogar mit alter Vega Grafik und verschiedenen Zen Architekturen. Intels Meteor Lake lineup wird man zu zu Raptor Lake gut abrenzen können wegen dem neuen branding.


Genau so ist es. Deswegen auch an dieser Stelle.


Also bist Du nicht neutral, danke für die Bestätigung. Wäre aber auch nicht nötig gewesen, das war eh schon klar.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh