Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 52
  1. #1
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682


    Question Lenovo Thinkpad X1 Extreme / Bericht - Review

    So, heute habe ich das Thinkpad X1 Extreme erhalten und möchte euch hier ein wenig von meinen Eindrücken berichten.
    Hier mal ein Größenvergleich zwischen den aktuellen MacBook Pro 13,3 und den Thinkpad X1 Extreme




    Ausstattung meines Gerätes:
    • Core I7-8750H
    • 16GB RAM
    • 512GB SSD
    • 4K Display


    Anschlüsse
    • 2x Thunderbolt 3 (inkl. USB Typ-C 3.1 Gen2)
    • 2x USB Typ-A 3.1 Gen 1
    • 1x HDMI 2.0
    • 1x LAN (mini anschluß, Adapter im Lieferumfang)
    • 1x Klinke für Audio-In/Out
    • 1x CardReader (FullSize(
    • 1x SmartCard Reader
    • 1x Fingerprint Reader
    • 1x Webcam
    • 1x IR Cam inkl. Windows Hello und EyeTracking


    Verarbeitung
    ist Thinkpad-üblich sehr gut. Habe bisher noch keine Mängel gefunden. Ausgeliefert wurde das Gerät mit BIOS V 1.07. Leider waren mit dieser Biosversion die Lüfter sehr unruhig. Diese liefen sehr schnell an, auch bei sehr geringer Last. Mit dem neuesten Bios V 1.10 hat sich dies aber erheblich gebessert.

    Bildschirm
    Es handelt sich um ein 4K Bildschirm (3840x2160 IPS). Dieser ist ausreichend hell (auch wenn das MacBook z.b. doch deutlich heller ist). Der Hersteller wirbt mit 400cd/m². Obwohl der Bildschirm nicht matt ist hat Lenovo eine gute Anti-Glare Beschichtung genutzt. Diese ist sogar besser als die meines MacBook Pro 13" 2018. Die Reflektionen sind viel diffuser. Bilder folgen. Auch hat das Display Touch- sowie Pensupport. Die Gleiteigenschaften sind aber, für Finger, nicht angenehm. Einen riesen Patzer hat sich Lenovo mit dem Profil für den Bildschirm geleistet. Das default (Windows) Profil ist ok, das von Lenovo bringt einen massiven Blaustich. Dieses sollte daher nicht genutzt/installiert werden. Was aber auffällt das der Bildschirm doch sehr hohe Reaktionszeiten hat. Bei Videos sieht man es n nicht, aber wenn man den Mauszeiger bewegt oder der animierte Kreis des Windows 10 Ladescreens, dann erkennt man ein Nachziehen. Auch sieht man, was ich bei Geräten in dieser Preisklasse für inakzeptabel sehe, Backlightbleeding Links oben und Links unten. Das sieht man zwar nur bei hoch eingestellter Helligkeit und dunklen Bildinhalt, dennoch eine unschöne Eigenschaft eines Premiumgerätes.

    Hier ein Vergleich zwischen den Bildschirmen des MacBook Pro 13,3 2018 (500cd/m²) und den Thinkpad X1 Extreme (400 cd/m²)






    Hier noch 2 Bilder um zwischen den verschiedenen Beschichtungen für Anti-Reflektive zu vergleichen. Leider sieht es auf den Fotos genau anders aus als in Natura aus (Sorry, habe nur iPhone X als Kamera). Die Beschichtung des X1 Extreme ist definitiv besser als die des MacBook Pro (Reflektionen sind schwächer). Auf den Fotos sieht es leider genau anders herum aus.



    Sound

    Sagen wir es so, er ist besser als der des P51/P52 oder den X1 Modellen. Ist aber nicht im Ansatz so gut wie der es MateBook X Pro oder gar den MacBooks. Es reicht aus um etwas Musik zu hören usw., für mehr taugt es nicht. Da helfen auch Dolby Audio Premium und Atmos Zertifizierung nichts. Hier sieht man das diese nur Blenderei sind und keinerlei Aussagen über Audioqualitäten machen.

    SSD
    Bei mir ist eine Samsung PM981 verbaut. Wie gewohnt extrem schnell. 4630 Punkte in AS SSD (bis zu 2600MB/s seq. lesen und 1800MB/s seq. schreiben) attestieren der SSD sehr gute Werte. Das Gerät hat noch einen weiteren freien M.2 Slot. es kann also noch eine weitere NVMe oder SATA M.2 SSD verbaut werden. Beide M.2 Slot sind mit x4 PCIe Lanes angebunden, Limitierung ist also ausgeschlossen.

    asssdwwe4l.jpg


    Eingabegeräte
    Die Tastatur ist wie immer bei den Thinkpads eine Wonne. Angenehmer Tastatenhub und toller Druckpunkt, so wie es sein soll. Auch das Touchpad ist sehr genau und sensibel, wobei es ruhig etwas größer sein dürfte, vor allem wenn man die von Apple kennt. Ein Trackpoint ist natürlich auch wieder dabei. Kann da aber nicht viel dazu sagen, war noch nie ein Fan von denen.

    Leistung
    Wie zu erwarten hat das Gerät eine sehr gute Leistung. In Cinebench erricht man gute 1070 Punkte. Das Limit ist hier die Temperatur. Die CPU wird max. 80°C heiß. (Package). Mit dem Intel Xtreme Utility habe ich ein Unervolting von -0.160V Offset angewendet. Nun erreicht man dauerhaft ca. 1200 Punkte im Cinebench. Die Temperaturen bleiben unverändert. Im Akkubetrieb bleibt das Gerät ebenfalls sehr kühl und leise, allerdings taktet diem CPU da mit max. 3.3 GHz. Man erreicht dann im Cinebench nur noch ca. 800-900 Punkte. Dies ist zwar noch immer gut, man sollte den User aber die Entscheidung überlassen ob er im Akkubetrieb die volle Leistung haben möchte. Dies wird mit Sicherheit, wie in der Vergangenheit bei anderen Geräten auch, ein Bios Update beheben.





    Thread wird noch durch Bilder und Screens komplettiert.
    Geändert von Romsky (08.10.18 um 20:29 Uhr)

  2. Die folgenden 2 User sagten Danke an Romsky für diesen nützlichen Post:

    HLuxx (09.10.18), Raven07 (11.10.18)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    24.05.2012
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    3.646


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P9X79
      • CPU:
      • [email protected],8Ghz
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Thermaltake Macho
      • Gehäuse:
      • Corsair 650D
      • RAM:
      • 16GB DDR3 Mischmasch
      • Grafik:
      • Geforce GTX970 4GB
      • Storage:
      • 2TB HDD+128GB Crucial M4
      • Monitor:
      • Panasonic TX-40EXW604
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard, Pioneer VSX-922 AVR
      • Netzteil:
      • Be Quiet E7-450W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • LG OLED 55EG9109
      • Notebook:
      • Samsung Notebook 9 13 (2016), Clevo N957TP6
      • Handy:
      • Samsung S9

    Standard

    Danke für deine Eindrücke! Bin sehr gespannt auf die Fotos des Displays. Was meinst du mit diffuser? Dunkler oder unschärfer?

    Schade dass der Sound nichts taugt. Vorallem sieht man ja am Macbook, wieviel Luft da nach oben ist. Klar kann man argumentieren, dass es ein Business-Gerät ist, aber in der Preisklasse sollte der Sound trotzdem auf einem Top-Level sein. Und auch manche Business-Anwendungen wie zB Video-Konferenzen oder auch mal ein Video während einer Präsentation abzuspielen profitieren von lautem und klaren Sound.

    Top Undervolting Ergebnisse, nicht schlecht! Würde dir aber Throttlestop empfinden, ist von meinem subjektiven Eindruck stabiler und übersichtlicher.

    Finde es sehr gut, dass Lenovo nicht bei den Anschlüssen gegeizt hat.

    Du hast die Version mit der 1050ti oder? (gibt es das Teil überhaupt ohne?)
    Mich würde sehr interessieren wie es sich da bei kombinierter GPU+CPU Last verhält, also zB Spiele. Weil da hat das XPS 15 in den letzten drei Generationen ja gnadenlos versagt.
    Geändert von SynergyCore (05.10.18 um 18:31 Uhr)
    Samsung LTN156HL06-C01, endlich der glasklare Durchblick am Notebook!
    Matt<semi-matt<Glossy<Antireflektiv

  5. #3
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Ja, Bilder folgen. In erster Linie meine ich mit diffuser das die Spiegelungen um Display unscharf sind (diffus) und somit weniger reflektiert und störend sind. Das mit den Lautsprechern kann ich auch nicht nachvollziehen. Zum einen hat es noch jede Menge Platz in dem Gehäuse des Weiteren verstehe ich nicht warum Lenovo immer nach unten abstrahlen lässt anstatt es so wie Apple zu machen. Gerade die Höhen würden durch diese Bauart gewinnen. Aber wie erwähnt, der Klang ist ok. Was eben fehlt ist Bass, genau da macht Apple alles richtig. Grafikkarte ist eine GTX1050ti MaxQ. Spiele werde ich aber nicht testen, da ich auf so einen Gerät nicht spiele. Dafür holt man sich "Zeugs" von Asus, Acer usw. ^^
    Geändert von Romsky (05.10.18 um 20:25 Uhr)

  6. #4
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    5.294


    Standard

    Den NBC-Tests zu entnehmen ist dieses Lenovo eine gute Alternative zum XPS 15 und HP kackt nur ab.
    Standby-Probleme?

    Der thread würde hier besser reinpassen: Tests und Userreviews
    Geändert von Ape11 (06.10.18 um 19:43 Uhr)

  7. #5
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Bin heute nicht weiter gekommen, der Tag gehörte meinen Kindern. Werde aber bald Infos und weitere Dinge testen und nachliefern.

  8. #6
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Habe nun ein paar Fotos und Eindrücke hinzugefügt.

  9. #7
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    5.294


    Standard

    Windows 8 geht da echt? Ersetze mal die WLP, dürfte einen guten Mehrwert bringen.

  10. #8
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Nein, das ist Windows 10. ^^ Cinebench erkennt Windows 10 schon immer als Windows 8. (Beim Release von CB15 gab es noch kein Windows 10, afaik)

    Wechseln der Wärmeleitpaste bringt erfahrungsgemäß bei den "Boliden" von Lenovo nichts. Hatte ich schon bei den Anderen großen (P51, P52, P1) getestet. Lenovo ist da im Vergleich zu anderen Herstellern wirklich sehr zuverlässig. (Dell XPS 9550 war da bisher das Schlimmste). Die Temperaturen sind aber sehr gut. Bei voller Auslastung der Kerne taktet das Gerät mit 3,91 Ghz (all Core) und das bei 78°C. auch nicht laut oder so, und da bin ich empfindlich. Also zumindest die CPU Temperatur hat das X1 Extreme sehr gut im Griff. Ich würde so weit gehen das das X1 Extreme das Leiseste Gerät mit dieser Ausstattung ist.

    P.S. Habe keinerlei Probleme mit dem Standby, ist Gott sei Dank das gute alte S3, und nicht dieser S0i3 Schmarn.
    Geändert von Romsky (08.10.18 um 16:14 Uhr)

  11. #9
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    24.05.2012
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    3.646


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P9X79
      • CPU:
      • [email protected],8Ghz
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Thermaltake Macho
      • Gehäuse:
      • Corsair 650D
      • RAM:
      • 16GB DDR3 Mischmasch
      • Grafik:
      • Geforce GTX970 4GB
      • Storage:
      • 2TB HDD+128GB Crucial M4
      • Monitor:
      • Panasonic TX-40EXW604
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard, Pioneer VSX-922 AVR
      • Netzteil:
      • Be Quiet E7-450W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • LG OLED 55EG9109
      • Notebook:
      • Samsung Notebook 9 13 (2016), Clevo N957TP6
      • Handy:
      • Samsung S9

    Standard

    Schön, dass es endlich antireflektive Panels außerhalb der Apple-Welt gibt, wurde auch mal Zeit... Hat auch bloß 6 Jahre gedauert, bis man sich das von Apple abgeschaut hat.
    Fänds nur schön, wenn man das auch mit Full HD antireflektiv bekäme, da sind sie ja meistens immer noch matt.

    Und langsam wäre es auch Zeit für mehr als 60Hz.. Das iPad Pro macht es ja vor, dass das nicht nur für Spiele interessant ist.

    Für mich ist die Geräteklasse hier (also ein sehr teures Premium 15" Notebook) echt nix mehr. Zu schwer und zu klobig für den Alltag und doch zu dünn und schwach zum Zocken.
    Aber ja, wer nur die CPU braucht, der wird damit durchaus glücklich.

    Die Preise finde ich halt echt lächerlich, 2600€ kostet die Version mit dem i7 Sechskerner. Für das Geld kann ich mir ein Clevo-Gaming-Laptop holen mit einer 1060 und stärkerer CPU UND ein ultraleichtes Samsung Ultrabook. Da komme ich zusammen auf 1800€. Beide Geräte sind in ihrem Spezialfall deutlich besser (Mobilität und Leistung). Sehe da echt nicht das Verhältnis.
    Die von NBC getesteten 6:30 Stunden (gerade mal eine Stunde mehr als mein Clevo..) finde ich angesichts des Preises auch echt arm, das 15er Macbook (der direkte Konkurrent) schafft hier über 10 Stunden.
    Das XPS 15 schafft 15(!) Stunden: Test Dell XPS 15 2018 9570 (8300H, GTX 1050, 97Wh) Laptop - Notebookcheck.com Tests

    Aber naja, bin wohl nicht die Zielgruppe von dem Teil.
    Geändert von SynergyCore (08.10.18 um 02:52 Uhr)
    Samsung LTN156HL06-C01, endlich der glasklare Durchblick am Notebook!
    Matt<semi-matt<Glossy<Antireflektiv

  12. #10
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Naja, mehr als 60hz sind völlig unnötig. Für was auch? Ist ja nicht zum spielen da, und nur da lohnen sich mehr als 60hz. (Wobei, selbst da, zumindest ich, auf mehr als 60hz verzichten kann). Und dein Vergleich mit den Clevos hinkt, diese sind laut, meist richtig mies verarbeitet und taugen nicht wirklich viel. Es ist nicht immer nur die verbaute Hardware auf die es ankommt. Das mit dem Akku kann nur ein Fehler (Bios) seitens Lenovo sein welcher noch gefixt wird. Wie da auch schon einer schrieb, bei identischen Akku und identischer Hardware ist es unmöglich das das Lenovo nur die Hälfte der Zeit schafft. Da bin ich mir also sicher das das noch mit einem Update behoben wird. Übrigens hat das von dir verlinkte Dell 9570 eine weit kleinere CPU, einen größeren Akku und auch eine kleinere Grafikkarte.

    Aber die Zeiten des MacBook sollten ungefähr erreichbar sein. Akku mit identischer Leistung und gleiche Hardware. 10 Stunden sollten ohne Probleme machbar sein.
    Geändert von Romsky (08.10.18 um 16:17 Uhr)

  13. #11
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Nachtrag:
    So, mein Gerät geht morgen leider zurück. Es gibt einige Punkte welche ich bei diesen Preis nicht akzeptieren kann:

    - Clouding beim Display (Helle Flecken bei dunklen Bild)
    - BackLightBleeding (Links oben und unten)
    - leichtes CoilWhine hörbar bei SSD Zugriff
    - Status Tastaturbeleuchtung wird nicht gemerkt. (Nach jeden Sleep oder Neustart ist es immer aus)
    - Lautsprecher doch etwas leise und nicht besonders gut

    Wie gesagt alles in Allen ein gutes Gerät. Nicht aber bei ca. 3000€ welches mein Gerät mit der Config gekostet hat.:/

  14. #12
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    5.294


    Standard

    Im NBC-Test hatten die kein Coilwhine gehört oder vielleicht ist deren Toleranz höher. Wenn du gerne so teure Geräte magst, kannst du vielleicht auch ein Surface Book 2 oder höher probieren, wobei du hast doch noch ein Huawei.

    e: Ändere deinen Titel; das sieht doch schrecklich aus.
    Geändert von Ape11 (08.10.18 um 19:58 Uhr)

  15. #13
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    So verklebter Mist wie das Surface Book kommt mir nicht ins Haus. Schlimm genug das ich ein MacBook Pro habe, aber da passt der Rest wenigstens. (Lautstärke, Geschwindigkeit, Touchpad, Ton, Akku und Anschlüsse)
    Geändert von Romsky (08.10.18 um 20:30 Uhr)

  16. #14
    Admiral Avatar von MSAB
    Registriert seit
    20.12.2004
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    8.404


    Standard

    Zitat Zitat von Romsky Beitrag anzeigen
    So verklebter Mist wie das Surface Book kommt mir nicht ins Haus. Schlimm genug das ich ein MacBook Pro habe, aber da passt der Rest wenigstens. (Lautstärke, Geschwindigkeit, Touchpad, Ton, Akku und Anschlüsse)
    Findest du das Surface Book 2 so schlimm? Man liest eigentlich viel positives. Das Touchpad soll gut sein, klar es hat statt einer 28 Watt CPU wie im MacBook nur eine 15 Watt Cpu. Der Akku soll ja mindestens 10h und sogar länger halten.

  17. #15
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Ich schäme mich schon fast das jetzt zu sagen, ich mag weder Apple noch deren Garantiepolitik, Gebaren oder Wartbarkeit, aber das MacBook macht leider sehr sehr viel richtig bzw. besser als andere:

    - Null BacklightBleeding
    - Touch Bar (in manchen Apps wie Logic, Photoshop usw. echt bequem)
    - kein Clouding
    - richtig guter Klang
    - quasi immer passiv außer es wird mal richtig gefordert
    - Kein Throtteling (egal wie oft ich Cinebench nacheinander laufen lasse, habe mit meinem I5 immer über 700 Punkte)
    - 4x Thunderbolt mit 4 PCIe Lanes (finde ich richtig gut)
    - extrem lange Akkustandzeit
    - Mac OS X Mojave (tolles System)
    - quasi perfekte Verarbeitung


    Ich bin wirklich kein Applefan, ganz im Gegenteil, aber ich kann derzeit wirklich nur deren geringe Garantie, die miese Tastatur, die Wartbarkeit und deren Garantiegebaren (siehe neuester News das Reparaturen bei Anderen quasi unmöglich sind) als Negatives aufführen. Das heisst nicht das ich nun blind Apple loben will, aber da wir doch alle die Wucherpreise von Apple kennen ist es umso beschämender wenn die Anderen das Gleiche oder gar mehr verlangen aber teilweise viel Schlechteres abliefern.

    Das SurfaceBook 2 mag nicht schlecht per se sein, aber z.b. leidet das 15" Modell auch wieder unter massiven BacklightBleeding und bescheiden Aussehen tut es meiner Meinung nach auch. (Dieser Knickmechanismus hinten sieht echt furchtbar aus) und das 13" Modell hat ja quasi nichts Gutes. Die Liste an Negativen ist lang (lange Ladezeit, laut, kein Thunderbolt, Netzteil zu schwach, im Akkubetrieb wenig Leistung usw.)

    Wenn du dir dann die Preise ansiehst, welche quasi identisch mit Apple sind, man bei Apple aber einen wahnsinnig hohen Wiederverkaufswert hat... spricht nicht viel für das Surface Book 2!

    Hätte nie gedacht das ich mal ein MacBook Pro loben werde, aber das neue 13" MacBook Pro ist echt ein sehr sehr gutes Gerät. (wenn nur nicht diese Tastatur wäre... )
    Geändert von Romsky (09.10.18 um 02:28 Uhr)

  18. #16
    Admiral Avatar von MSAB
    Registriert seit
    20.12.2004
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    8.404


    Standard

    Zitat Zitat von Romsky Beitrag anzeigen
    Ich schäme mich schon fast das jetzt zu sagen, ich mag weder Apple noch deren Garantiepolitik, Gebaren oder Wartbarkeit, aber das MacBook macht leider sehr sehr viel richtig bzw. besser als andere:

    - Null BacklightBleeding
    - Touch Bar (in manchen Apps wie Logic, Photoshop usw. echt bequem)
    - kein Clouding
    - richtig guter Klang
    - quasi immer passiv außer es wird mal richtig gefordert
    - Kein Throtteling (egal wie oft ich Cinebench nacheinander laufen lasse, habe mit meinem I5 immer über 700 Punkte)
    - 4x Thunderbolt mit 4 PCIe Lanes (finde ich richtig gut)
    - extrem lange Akkustandzeit
    - Mac OS X Mojave (tolles System)
    - quasi perfekte Verarbeitung


    Ich bin wirklich kein Applefan, ganz im Gegenteil, aber ich kann derzeit wirklich nur deren geringe Garantie, die miese Tastatur, die Wartbarkeit und deren Garantiegebaren (siehe neuester News das Reparaturen bei Anderen quasi unmöglich sind) als Negatives aufführen. Das heisst nicht das ich nun blind Apple loben will, aber da wir doch alle die Wucherpreise von Apple kennen ist es umso beschämender wenn die Anderen das Gleiche oder gar mehr verlangen aber teilweise viel Schlechteres abliefern.

    Das SurfaceBook 2 mag nicht schlecht per se sein, aber z.b. leidet das 15" Modell auch wieder unter massiven BacklightBleeding und bescheiden Aussehen tut es meiner Meinung nach auch. (Dieser Knickmechanismus hinten sieht echt furchtbar aus) und das 13" Modell hat ja quasi nichts Gutes. Die Liste an Negativen ist lang (lange Ladezeit, laut, kein Thunderbolt, Netzteil zu schwach, im Akkubetrieb wenig Leistung usw.)

    Wenn du dir dann die Preise ansiehst, welche quasi identisch mit Apple sind, man bei Apple aber einen wahnsinnig hohen Wiederverkaufswert hat... spricht nicht viel für das Surface Book 2!

    Hätte nie gedacht das ich mal ein MacBook Pro loben werde, aber das neue 13" MacBook Pro ist echt ein sehr sehr gutes Gerät. (wenn nur nicht diese Tastatur wäre... )
    Am Ende ist das zwischen MacBook oder nicht MacBook eine OS Frage. Ich persönlich war langjähriger MacBook Nutzer. War zwar nur das damals erste Alu MacBook 13 Late 2008 hat aber 8 Jahre sehr gute Dienste geleistet und funktioniert noch heute top, das Touchpad ist wohlgemerkt trotz des Alters immer noch eines der besten. Auch wenn es alt, die Punkte kann ich bestätigen, sehr gutes Display, Akkulaufzeit, geringe Lautstärke. Am Ende finde ich aber Windows komfortabler gerade wenn man Microsoft Office nutzt, oder andere Programme wie Matlab usw, da finde ich die Programme in Windows besser, ist halt Ansichtssache.

    Wären die Preise nicht extrem bei Apple, dann wäre es wieder ein MacBook geworden. Aber wenn man z.B 16GB Ram möchte, dann muss man mindestens 2300€ bezahlen, das Matebook X Pro bietet das z.B für 1800€ und ist soo schlecht nicht. Bezüglich der Lautstärke wundert es mich beim Surface Book 2, gerade das 13" Gerät hat ja eine passiv gekühlte CPU und nur die GPU im Base hat eine aktive Kühlung, wenn man die GPU nicht belastet hat man ja ein lautloses System.

    Bei mir steht auch bald ein neuen System an. Der 3:2 Bildschirm meines Surface Pro 4 hat es mir angetan. Es gibt viele gute unterschiedliche Geräte zur Auswahl. Unter anderem: Matebook X Pro, HP Elite x2 G3.

  19. #17
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Da gebe ich dir recht, das MateBook X Pro ist z.b. ein sehr gutes Gerät welches auch einen fairen Preis hat. Wenn man aber schaut was z.b. Microsoft für Ihre Geräte haben will sind wir quasi wieder bei den Apple-Preisen. Von daher verstehe ich nicht warum so viele die Preise von Apple verlangen aber dennoch teilweise miese Hardware verbauen bzw. eine schlechte Verarbeitungsqualität bieten (Display, Gehäuse, Lautsprecher usw.) ...

    Ich kann dir übrigens von HP nur abraten. Keine Ahnung welchen Kurs die eingeschlagen haben aber deren Geräte sind derzeit nicht mehr empfehlenswert. Hatte einige Geräte derer Pro Sektion da (EliteBook, ProBook usw.) teilweise erschreckend was man da bekommt. Miese Verarbeitung, teilweise massives CoilWhine. Wenn dir ein 3:2 Display gefällt kann ich dir das MateBook X Pro empfehlen, tolles Gerät, tolles Display, tolle Tastatur und guter Klang gepaart mit langer Akkulaufzeit.
    Geändert von Romsky (09.10.18 um 11:20 Uhr)

  20. #18
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    24.05.2012
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    3.646


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P9X79
      • CPU:
      • [email protected],8Ghz
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Thermaltake Macho
      • Gehäuse:
      • Corsair 650D
      • RAM:
      • 16GB DDR3 Mischmasch
      • Grafik:
      • Geforce GTX970 4GB
      • Storage:
      • 2TB HDD+128GB Crucial M4
      • Monitor:
      • Panasonic TX-40EXW604
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard, Pioneer VSX-922 AVR
      • Netzteil:
      • Be Quiet E7-450W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • LG OLED 55EG9109
      • Notebook:
      • Samsung Notebook 9 13 (2016), Clevo N957TP6
      • Handy:
      • Samsung S9

    Standard

    Zitat Zitat von Romsky Beitrag anzeigen

    Hätte nie gedacht das ich mal ein MacBook Pro loben werde, aber das neue 13" MacBook Pro ist echt ein sehr sehr gutes Gerät. (wenn nur nicht diese Tastatur wäre... )
    Das ist halt ein ziemlicher Dealbreaker für mich. Ich nutze ja einen Laptop statt eines Tablets primär eben wegen der Tastatur. Wenn die nichts taugt, kann der Rest ja noch so gut sein... Und ich bin ja sehr tolerant ggü der Tastatur, auch mit 300€ Netbooks komme ich super zurecht. Aber das Macbook ist ja nochmal einige Stufen drunter.

    Am Matebook X Pro stört mich das full-glossy Display, antireflektiv muss in der Preisklasse schon sein. Und 1,3kg...
    Ich habe das Macbook Pro 13" ja auch zum Vergleich hier, aber es ist verglichen mit meinem Samsung ja echt schwer und ich merke irgendwie bis auf den Sound und Akkulaufzeit keinen klaren Vorteil.

    Ich finde, Samsung liefert aktuell echt das beste Gesamtpaket aus Display, Gewicht, Preis und Akkulaufzeit (also nicht meins, aber die neuesten Modelle)
    Geändert von SynergyCore (09.10.18 um 13:19 Uhr)
    Samsung LTN156HL06-C01, endlich der glasklare Durchblick am Notebook!
    Matt<semi-matt<Glossy<Antireflektiv

  21. #19
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Es soll ja Leute geben welche die Tastatur des MacBook lieben. XD

    Und ja, es kommt drauf an was du damit machst, aber Samsung verkauft hier nicht in Europa und Thunderbolt gibt es da leider nicht. Aber alles in Allen, wenn man die Reviews in den USA liest, sind die Samsung echt nicht schlecht. Keine Ahnung warum die sich vom EU Markt zurück gezogen haben.

  22. #20
    Flottillenadmiral
    Registriert seit
    05.12.2010
    Beiträge
    5.294


    Standard

    Zitat Zitat von Romsky Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung warum die sich vom EU Markt zurück gezogen haben.
    Vielleicht weil die dort mit Notebooks die letzten Jahre kaum Gewinne machten? Die sind auch kein Wohlfahrtsverein.
    Geändert von Ape11 (09.10.18 um 14:22 Uhr)

  23. #21
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Da sagen die Bilanzen von z.b. Lenovo und Apple aber was Anderes. ^^

  24. #22
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    05.01.2010
    Beiträge
    3.590


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Fatal1ty B85 Killer
      • CPU:
      • i5-2500K + i5-4460
      • Gehäuse:
      • Fractal Arc Midi u. a.
      • RAM:
      • je 8 GB
      • Storage:
      • irgendwas um 20 TB
      • Monitor:
      • Eizo Foris FS 2434 (2x)
      • Netzwerk:
      • FritzBox, Netgear Switches
      • Betriebssystem:
      • Windows
      • Sonstiges:
      • Asus Transformer T100TA
      • Notebook:
      • Acer Aspire V17 Nitro BE VN7-793 und HP ProBook 470 G2
      • Handy:
      • Huawei P8 lite

    Standard

    Er bezog sich auf Samsung und die hatten tatsächlich kaum noch Umsatz gemacht.

  25. #23
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    24.05.2012
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    3.646


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS P9X79
      • CPU:
      • [email protected],8Ghz
      • Systemname:
      • Workstation
      • Kühlung:
      • Thermaltake Macho
      • Gehäuse:
      • Corsair 650D
      • RAM:
      • 16GB DDR3 Mischmasch
      • Grafik:
      • Geforce GTX970 4GB
      • Storage:
      • 2TB HDD+128GB Crucial M4
      • Monitor:
      • Panasonic TX-40EXW604
      • Netzwerk:
      • Onboard
      • Sound:
      • Onboard, Pioneer VSX-922 AVR
      • Netzteil:
      • Be Quiet E7-450W
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro x64
      • Sonstiges:
      • LG OLED 55EG9109
      • Notebook:
      • Samsung Notebook 9 13 (2016), Clevo N957TP6
      • Handy:
      • Samsung S9

    Standard

    Ich find die Preise wirklich zu hoch, surface book, matebook X pro usw Kosten ab 1500€+. Das hier getestete ThinkPad kostet 3000€??
    Ich sehe einfach nicht den Mehrwert ggü einem normalen Notebook der 700-800€ Klasse.
    Ja klar ist die Verarbeitung besser und vielleicht auch die Displays ein wenig heller. Aber wir reden hier über das 3-fache des Preises!!
    Und wie man sieht sind die Geräte ja auch nicht perfekt, sonst hättest du es ja nicht zurückgeschickt. Schlechter Sound hier, BLB da, Drosselung dort... Das ist doch Wahnsinn.

    Meine Erfahrungen mit dem 2200€ XPS 15 waren auch ein Schlag ins Gesicht. In dem Preisbereich ist Perfektion angesagt. Kein coilwhine, kein BLB, Sound auf MBP niveau sollten selbstverständlich sein!
    Und auch sollten sie Geräte voll funktionsfähig die Fabrik verlassen und BIOS Updates nur der Sicherheit dienen!
    Geändert von SynergyCore (09.10.18 um 15:57 Uhr)
    Samsung LTN156HL06-C01, endlich der glasklare Durchblick am Notebook!
    Matt<semi-matt<Glossy<Antireflektiv

  26. #24
    Admiral Avatar von MSAB
    Registriert seit
    20.12.2004
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    8.404


    Standard

    Zitat Zitat von Romsky Beitrag anzeigen

    Ich kann dir übrigens von HP nur abraten. Keine Ahnung welchen Kurs die eingeschlagen haben aber deren Geräte sind derzeit nicht mehr empfehlenswert. Hatte einige Geräte derer Pro Sektion da (EliteBook, ProBook usw.) teilweise erschreckend was man da bekommt. Miese Verarbeitung, teilweise massives CoilWhine. Wenn dir ein 3:2 Display gefällt kann ich dir das MateBook X Pro empfehlen, tolles Gerät, tolles Display, tolle Tastatur und guter Klang gepaart mit langer Akkulaufzeit.
    Echt? Hätte gedacht die Elite Serie von HP ist gut. Ich bin einfach hin und hergerissen vom Surface Pro Konzept. Ich mag die Tablet Funktion im Urlaub und allgemein für Netflix sehr gerne. Da sieht das HP Elite x2 G3 an sich gut aus was Leistung, Anschlüsse und Qualität betrifft. Muss ich mal schauen ob es gute Berichte auf reddit gibt.

  27. #25
    Admiral
    Registriert seit
    18.05.2007
    Beiträge
    9.682
    Themenstarter


    Standard

    Zitat Zitat von SynergyCore Beitrag anzeigen
    Ich find die Preise wirklich zu hoch, surface book, matebook X pro usw Kosten ab 1500€+. Das hier getestete ThinkPad kostet 3000€??
    Ich sehe einfach nicht den Mehrwert ggü einem normalen Notebook der 700-800€ Klasse.

    Naja, du siehst das etwas einseitig. Alleine der tolle Support mit 3 Jahren Vor-Ort ist schon ein gewaltiger Zugewinn. Der Ton des Gerätes ist nicht schlecht, nur eben nicht so gut wie beim MacBook. Fällt auf wenn beide Geräte nebeneinander stehen. An das Mac Book kommt in den Bereich keiner ran. Ansonsten hätte ich das Gerät behalten, leise, kein Throtteling usw. Nur das Clouding/BackLightBleeding war der Grund für das retournieren. Sowas akzeptiere ich nicht bei einem 3000€ Gerät. Sicher gibt es hier und da Dinge welche einen nicht so gefallen, aber das ist Jammern auf extrem hohen Niveau.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •