Enermax ETS-T50 AXE Silent Edition Review


Einleitung:
Hallo Hardwareluxxer,
auch ich war einer der glücklichen fünf Tester des Enermax ETS-T50 AXE Silent Edition. Deshalb möchte ich mich als erstes beim Hardwareluxx Team und bei Enermax für diesen Lesertest bedanken.

Enermax ist in diversen Hardware- und Preiskategorien vertreten. Mit dem Enermax ETS-T50 AXE Silent Edition welches Firmenintern auf den Namen ETS-T50A—FSS hört, stellt der taiwanesische Hersteller einen weiteren Luftkühler im mittleren Preissegment vor, welche Silenteigenschaften mit einer guten Kühlleistung kombinieren soll. Der aktuelle Straßenpreis von ~35€ ist recht attraktiv. Doch wie gut schlägt sich der Lüfter in der Praxis? Finden wir es gemeinsam heraus…



Technische Daten:




Verpackung und Zubehör:
Der Luftkühler kommt in einer schwarz roten Verpackung. Auf der Oberseite ist eine Abbildung vom Kühler selbst und der Luftstrom der vom Lüfter erzeugt wird abgebildet. Seitlich werden dem Käufer dann die Hauptmerkmale und technischen Spezifikationen aufgelistet.

Die Schachtel beinhaltet den Kühlkörper, den 140mm AFT50-14 Lüfter, den vormontierten Air Guide, Dow Corning TC-5121 Wärmeleitpaste (schätzungsweise 1-2gr.), das Montagematerial für die kompatiblen Sockel und eine Montageanleitung.




Design und Verarbeitung:
Beim ETS-T50 AXE Silent Edition setzt Enermax auf ein schlichtes schwarzes Design. Der Kühlkörper besteht aus 54 Aluminiumfinnen die im speziellen „Pressure Differential Flow Design“ gefertigt sind. Diese spezielle Form soll den Lufttransport bzw. den Luftdruck um 15% erhöhen. Zusätzlich setzt Enermax auch bei diesem Kühler auf das „Vortex Generator Flow Design“ welches man hinter den Heatpipes findet. Diese kleinen Flügel sollen dafür sorgen, dass auch hinter den Heatpipes die Luft strömen kann.

Der Kühler kommt mit dem vormontierten Air Guide, welcher dafür da ist, um die Luft in Wunschrichtung weiterzuleiten. Der Air Guide wird mithilfe eines Kunststoffrahmens am Kühler angebracht. Der Rahmen hat vier Gummipuffer um Vibrationen zu verhindern.

Im Vergleich zum Vorgängermodell kommt in dieser Silent Edition ein 140mm Lüfter mit den patentierten Twister-Lagern zum Einsatz anstatt des etwas lauteren 120mm Lüfters. Dieser verspricht eine Lebensdauer von bis zu 160.000 Stunden. Der Lüfter hat ein Drehzahlspektrum von 500-1000 U/min.

Bei seitlicher Betrachtung fällt das asymmetrische Design der Heat-Pipes auf. Dadurch soll es zu keinen Kompatibilitätsproblemen mit hohen RAM-Modulen kommen. Beim Blick auf die Bodenplatte sieht man die Heat Pipes welche später direkt auf der CPU liegen und so die Wärmeübertragung nochmals verbessern.

Die Verarbeitung ist recht gut. Die Lackierung ist gleichmäßig und grobe Mängel konnte ich nicht feststellen. Was mir jedoch an meinem Exemplar aufgefallen ist, ist ein etwa 1mm kleiner Lackplatzer an der Ecke der untersten Alulammelle. Natürlich ist schwer zu beurteilen, ob dies während der Produktion passiert ist oder später im Transport.




Einbau und Praxistest:
Testsystem:
- i7 6700K @Stock
- Apacer Panther Silver 8GB DDR4 2400
- MSI Z170A MPower Gaming Titanium
- MSI GTX 1060 Gaming X + 6G OC
- SanDisk Ultra II 240GB
- Seagate Barracuda Pro 6TB
- Seasonic G-Series 550W
- Fractal Design Define C

Der Einbau des Kühlers lief nahezu Problemlos. Was man unbedingt für die Montage braucht wäre ein langer im besten Fall magnetischer Kreuzschraubendreher. Die Anleitung in 12 Sprachen erklärt sehr simpel die Reihenfolge der Montage und die dazu benötigten Komponenten.



Die Temperaturtests erfolgten bei 20°C Raumtemperatur mit dem Standardmäßig geliefert Enermax Lüfter am Kühler. Für Volllast wurde der Intel Extreme Tuning Utility, für Gaming GTA V und für die Idletests Chrome mit 2 offenen Tabs verwendet.



Die Lautstärke kann ich nur subjektiv beurteilen. Jeder empfindet die Lautstärke eines Lüfters anders. Für mich ist der Lüfter ist etwa bis 800 U/min sehr leise. Bei maximaler Drehzahl aber ganz leicht wahrnehmbar.


Positives & Negatives



Fazit:
Der Enermax ETS-AXE Silent Edition konnte mich insgesamt recht gut überzeugen. Das Design, die generelle Verarbeitung und die Kühlleistung stimmen. Schade finde ich, dass Enermax kein zweites Paar an Lüfterklammern beilegt. Die Kühlleistung ist definitiv verbesserbar, wenn man anstatt des Air Guide einen zweiten Lüfter montiert. Man hat zwar die Möglichkeit den Rahmen des Air Guide zu zerlegen und einen Lüfter anzuschrauben, jedoch war dies von Enermax nicht vorgesehen. Um den Namen „Silent Edition“ gerecht zu werden, wurden einige Gummipads am Air Guide und am Lüfter angebracht und der Zweck auch einigermaßen erreicht.

Für den aktuellen Straßenpreis von ~35€ ist der Enermax ETS-AXE Silent Edition eine Empfehlung wert.

Zum Schluss nochmal vielen Dank an Enermax und an Hardwareluxx für diesen Lesertest.
Fragen und Verbesserungsvorschläge sind natürlich Willkommen 😊