Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    News Avatar von HWL News Bot
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.295


    Standard Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 im Test

    Die Einführung der Ryzen-Prozessoren von AMD sind sicherlich das Hardware-Ereignis des noch jungen Jahres. Nachdem AMD sich erfolgreich zurückgemeldet hat, kommen wir nach den CPU-Tests nun auch auf die Mainboards zu sprechen. Den Ryzen-Prozessoren liegt der PGA-Sockel AM4 zugrunde, der auf vielen Platinen der üblichen Mainboard-Hersteller zu finden ist. Als erstes AM4-Brett werfen wir einen Blick auf das Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 aus der Aorus-Serie und vergleichen die Ausstattungsmerkmale mit der aktuellen Kaby-Lake-Plattform.

    Neben den Ryzen-Prozessoren hat AMD für den Sockel AM4 insgesamt sechs Chipsätze vorgesehen. Während der A320 für den...

    ... weiterlesen


  2. Die folgenden 3 User sagten Danke an HWL News Bot für diesen nützlichen Post:

    intruder1961 (30.03.17), Mmichel (16.04.17), sualk027 (27.03.17)

  3. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  4. #2
    Oberbootsmann Avatar von Berserkus
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    1.013


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte 990FXA-UD5 Rev. 3.0
      • CPU:
      • AMD FX-8350
      • Kühlung:
      • Coolermaster Saidon 120XL
      • Gehäuse:
      • LianLi PC-60FNW
      • RAM:
      • 4x2GB PC 1866MHz
      • Grafik:
      • ATI HD 7870XT @1150MHz GPU
      • Storage:
      • Toshiba Q-Pro 256GB
      • Sound:
      • X-Fi ExtremeMusic
      • Netzteil:
      • AeroCool 850W X-Strike
      • Betriebssystem:
      • Win7HP
      • Notebook:
      • MSI GX60 DESTROYER
      • Handy:
      • Sony Satio

    Standard

    Der Bannerlink auf der Hauptseite funktioniert im übrigen nicht!
    1.PC : Ryzen 7 2700X, MSI X470 Gaming M7 AC,2x8GB DDR4 HyperX Savage PC2666, Sapphire R9 390X Nitro 8GB + R9 390 Nitro 8BG CF, Samsung 960Pro 512GB, Samsung PM961 256GB, Samsung 950Pro 512GB, Toshiba Q PRO 256GB ,Cruzial MX200 256GB, 3GB Toshiba A300, 1TB Samsung F1
    2.PC: Ryzen 1800X, MSI X370 XPower Gaming Titanium,2x4GB DDR4 Ballistix PC2400, Samsung 970 Evo 256GB, Plextor M2S 128GB SSD, Sapphire R9 270X Toxic, 250GB Seagate
    Notebook: MSI GX60 Destroyer 3CC A10 - 5750, 2x4GB Crucial PC1866, R9 M290X 2GB, Crucial MX100 256GB, 750GB 7200U/min, DVD-Brenner

  5. #3
    HW-Mann
    Guest

    Standard

    Könnt ihr mal gegentesten inwiefern sich DDR4 2400 und DDR4 2667 Settings auf den Boot auswirken?

    Irgendwie haben ettliche Leute wohl lange Bootzeiten mit abstrusen Ramtaktungen ÜBER DDR4 2667!

  6. #4
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    988


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GA AX370 K7
      • CPU:
      • R7 1800x/stock
      • Kühlung:
      • Wakü
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC90
      • RAM:
      • 32g HyperX Fury @ 2933
      • Grafik:
      • XFX Vega 64 schwarz
      • Storage:
      • Crucial/Intel/960Evo
      • Monitor:
      • Samsung C27HG70
      • Netzwerk:
      • vorhanden
      • Sound:
      • Onboard
      • Netzteil:
      • Ss Platin 660
      • Betriebssystem:
      • Win10

    Standard

    jedenfalls überlegt man es sich spätestens nach diesem Artikel zweimal ob man gleich 300-400 Piepen
    für semikompatible Ram-Konfigurationen verballern will.

    Mal sehn, aus früheren Erfahrungen mit GA-Brettern fällt mir spontan "unspektakulär & solide" ein.

  7. #5
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    207


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus Crosshair V Formula/Thunderbolt
      • CPU:
      • AMD FX 8310 @ Stock
      • Kühlung:
      • Cryorig R1 Ultimate
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-B71
      • Grafik:
      • AMD Radeon VII
      • Betriebssystem:
      • Microsoft Windows 8.1/10

    Standard

    Absurde Preise. Sowohl das Gigabyte für 220€ als auch das MSI für 300€. Nein Danke. Für das Geld darf man noch nicht mal den BLCK ändern. Ich glaube die spinnen. Zudem gesellt sich dann G.Skill 3200 16GB RAM für 200€. Das gleiche Brett mit Z270 Chipsatz als K5 kostet übrigens 50€ weniger!? Ja ne is klar.

  8. #6
    Stabsgefreiter Avatar von Sir Demencia
    Registriert seit
    06.03.2014
    Ort
    Münchner Süden
    Beiträge
    373


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte GA-Z87X UD4H
      • CPU:
      • Intel i5 4670K
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho Rev.A
      • Gehäuse:
      • Thermaltake Urban T81
      • RAM:
      • 24 GB Corsair DDR 3 1600
      • Grafik:
      • EVGA GTX 980 SC ACX 2.0
      • Storage:
      • Samsung 830 (250 GB);Samsung 850 EVO (500GB);
      • Monitor:
      • Asus PB248Q; Asus VG248 QE
      • Sound:
      • Asus Xonar DGX
      • Netzteil:
      • Corsair RM 750
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Photoequipment:
      • EOS 40D; TAMRON SP 17-50mm F/2.8 Di II VC

    Standard

    Die Preise für die X370- Bretter hatte mich insgesamt auch ein wenig überrascht. War da von weniger ausgegangen. Aber nu is halt so und ich muss mir überlegen ob es mir das wert ist.

    Wie schaut es eigentlich aus mit dem Unterschied K5 zu K7. Preislich sind es ja etwa 30 Euro. Der einzige Unterschied den ich festellen konnte ist dieser OC- Chip vom K7, den das K5 nicht hat. Ob das allein 30 Euro rechtfertigt sei mal dahin gestellt. Aber wie schaut es sonst bei den beiden Boards aus? Gibt es da Unterschiede bezüglich SpaWas, etc.?
    AMD Ryzen R5 1600X, Gigabyte GA-AX370 Gaming K7, G.Skill Ripjaws 2x 8 GB RAM, Custom- WaKü, Asus RTX 2080 (unter Wasser), Samsung 960Evo mit 500 GB für System, Crucial MX500 1TB für Spiele, Samsung 850 EVO 500GB für aktuell zu bearbeitende Daten; Seagate Barracuda 1TB als Datengrab, Thermaltake Core X9, MS Windows 10 PRO 64bit, Asus VG248QE (zum Zocken) und Asus PB248Q (für Bildbearbeitung), Cooler Master CM Storm Trigger Z Tastatur und G700 Maus, sonn komisches Brett zum Malen in PS (Lightroom)

  9. #7
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    OWL
    Beiträge
    360


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock X370 Taichi
      • CPU:
      • Ryzen 5 1600 @3,8 Ghz
      • Kühlung:
      • Noctua NH-U12P
      • Gehäuse:
      • Antec 1200
      • RAM:
      • 2x8 GB DDR4 Ballistix Tactical
      • Grafik:
      • Gigabyte HD 7950 Windforce
      • Storage:
      • 1xSSD128, 2xSSD256, 3xHDD3TB
      • Monitor:
      • Asus VS24AHL
      • Sound:
      • Creative X-FI Titanium
      • Netzteil:
      • BeQuit P10 650W
      • Betriebssystem:
      • Win7 Ultimate x64
      • Sonstiges:
      • YuanDao Window N101 II
      • Photoequipment:
      • Canon EOS 450D

    Standard

    Zitat Zitat von Sir Demencia Beitrag anzeigen
    Die Preise für die X370- Bretter hatte mich insgesamt auch ein wenig überrascht. War da von weniger ausgegangen. Aber nu is halt so und ich muss mir überlegen ob es mir das wert ist.
    Ich denke mal, dass die Preise noch massiv (30-50€) runter gehen, sobald die Bretter vernünftig verfügbar sind. Zur Zeit gibt es die nur in homöopathischen Mengen oder bei komischen Shops zu kaufen.
    Nach meiner Erfahrung mit Gigabyte-Brettern und AMD-Prozessoren sollte man mindestens Rev 1.1 oder sogar Rev 1.2 der Boards abwarten, da Gigabyte gerne etwas vergisst bzw. sich nicht unbedingt an die Spezifikationen hält (LLC als Beispiel bei den Bulldozern).
    Geändert von darkpope (28.03.17 um 11:32 Uhr)

  10. #8
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    10.12.2016
    Beiträge
    153


    Standard

    Wenn der M.2 Slot nicht direkt unter der Graka gewesen wäre... oder hat einer Ahnung, ob das gar nicht so schlimm ist von den Temperaturen für beide? Und die Tests zu SSD's und NVMe sind auch etwas spartanisch ausgelegt... kann das sein?

  11. #9
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    20.12.2003
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    3.582


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • GA-AX370-Gaming 5
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 @ 0,65V
      • Kühlung:
      • Cuplex Kryos Delrin @ 5x120mm
      • Gehäuse:
      • Xigmatek Elysium Black Silver
      • RAM:
      • 48GB DDR4 ECC
      • Grafik:
      • R9290PT-GT430PT-HD5450 Host
      • Storage:
      • ZFS
      • Monitor:
      • WM UHD400 40'' 4k 72Hz
      • Netzwerk:
      • 165/10
      • Sound:
      • Sound Blaster
      • Netzteil:
      • BQT-E9-680W
      • Betriebssystem:
      • KVM/LXC auf debian(proxmox)
      • Notebook:
      • ASUS N551JK
      • Handy:
      • mit LineageOS

    Standard

    Eben dadurch, dass er unter der Graka sitzt, wird eine entsprechende SSD vom Luftstrom der Graka mitgekühlt.

  12. #10
    Admiral Avatar von NoiseKiLLeR
    Registriert seit
    09.10.2002
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.351


    Standard

    Zitat Zitat von Sir Diablo Beitrag anzeigen
    Eben dadurch, dass er unter der Graka sitzt, wird eine entsprechende SSD vom Luftstrom der Graka mitgekühlt.
    mit erhitzt wen die gpu 60-80grad drüber heizt super .... mir wer neu das grafikkarte kalte luft erzeugt

    geile kommt noch um die M2 zu wechseln must man Grafikkarte ausbauen auch sehr geil
    Geändert von NoiseKiLLeR (28.03.17 um 23:43 Uhr)

  13. #11
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    13.03.2015
    Beiträge
    1.667


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asrock Killer SLI X370
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 1700X
      • Kühlung:
      • Enermax Liquimax II 240
      • Gehäuse:
      • BeQuiet PURE Base 600
      • RAM:
      • 32 GB Gskill Trident-Z 3200
      • Grafik:
      • MSI Seahawk GTX 1080
      • Storage:
      • Samsung 960 EVO - 1TB; Crucial MX300 - 2 TB
      • Monitor:
      • Acer Predator XB241H
      • Netzteil:
      • EVGA Supernova 550 GS
      • Betriebssystem:
      • Windoof 10

    Standard

    Die aktuell verfügbaren Boards wurden per Luftfracht in alle Welt verteilt, das schlägt sich auf den Preis nieder.
    In ein paar Wochen wenn die Seecontainer im Hafen liegen und die Boards daraus verteilt werden dürfte der Preis sich normalisieren.

    Die RAM-Problematik ist interessant. Ich hoffe das HWLuxx weiter darüber berichtet - bin auch auf dem Sprung zu einem Ryzen-System, aber ich werde auf jeden Fall noch den VEGA-Release abwarten. Bis dahin (4-8 Wochen) sehen wir vielleicht auch Neues von der RAM-Front.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •