Seite 277 von 277 ErsteErste ... 177 227 267 273 274 275 276 277
Ergebnis 6.901 bis 6.924 von 6924
  1. #6901
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    Serverraum
    Beiträge
    974


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro X11SSH-CTF / Thinkpad T470p
      • CPU:
      • Xeon E3-1240v5/ i7-7820HQ
      • Systemname:
      • 'Blechtrottl'
      • Kühlung:
      • NH-D15S / TP
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R4 / TP
      • RAM:
      • 64GB ECC / 32GB
      • Grafik:
      • AST2400 / i7+Nvidia 940MX
      • Storage:
      • 6xSM863+6xHGST NAS+i900p / PM961 1TB+MTS400 512GB
      • Monitor:
      • - / 2*Dell U2717D
      • Netzwerk:
      • 10Gbase-T (XS708-E) + 1Gbase-T
      • Sound:
      • - / SoundBlaster HD USB + Logi Z-2300
      • Netzteil:
      • 400W Bequiet StraightPower 10
      • Betriebssystem:
      • ESXI+FreeBSD / W10+W8
      • Sonstiges:
      • + 2x Dell T20 Xeon + 1x Lenovo M93p i5-4570 + 1x Asrock Z77 i7-3770K 4.5Ghz + X10SL7-F E3-1275v3
      • Notebook:
      • Thinkpad T470p

    Standard

    Das ist ohne Slog-Device immer langsam, wenn Sync nicht abgeschaltet ist. Nur bei (Enterprise-)SSDs mit niedrigen Latenzen dürfte das kein Problem darstellen. Nur wer hat schon größere Kapazitäten mit Optanes daheim.
    Für kurze Zugriffe dürfte das auch bei Consumer-Laufwerken kein Problem sein, aber sobald Du halt eine VM hast die dauernd auf den Pool "draufballert", hast Du ohne Slog ein Problem, da ESXI eben sync-writes bei NFS anfordert.
    D.h.: Optane ab 800p in die Kiste und de facto nicht mehr über "Sync" nachdenken müssen. Sofern ein Slot frei ist natürlich.
    Geändert von Trambahner (19.12.18 um 21:48 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #6902
    Bib
    Bib ist offline
    Bootsmann Avatar von Bib
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    600


    • Systeminfo
      • Notebook:
      • DELL Vostro 3700 iCore5
      • Handy:
      • Samsung Galaxy Note 4

    Standard

    Und welche Größe wird für die Optane empfohlen?

    Derzeit hab ich eine SSD als datastore für die VMs, direkt am ESXi.

    Wieviel langsamer laufen die unter ZFS nfs share? 50% oder was kann man grob sagen?

    Und dann mit SLOG hab ich wieder den selben Speed wie jetzt mit SSD direkt am ESXi?

    Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
    Server: DELL T20 (BIOS A12) | E3-1225v3 | 32GB:4*[email protected] ECC low voltage | 16GB USB-Stick (ESXi) + 1*250GB 850evo (VMs) + 1*3 TB WD Green + 2*4 TB WD Red (Raid 1) | ESXi 6.0 | 1*FreeNAS 9.10 + 1*Win10prof x64 + 1*Debian 8
    coming soon: ...


    Verkaufe: originale 1 TB HDD aus dem Dell T20 (neu / noch unbenutzt)

  4. #6903
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    München / Amsterdam
    Beiträge
    144


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • B150M
      • CPU:
      • i3 6100
      • Systemname:
      • philipp-pc.philippbeatdown.de
      • Kühlung:
      • Boxed
      • Gehäuse:
      • Siemens
      • RAM:
      • 8 GB DDR4
      • Grafik:
      • GTX 465 (asbachUralt)
      • Storage:
      • SSD 128GB Ansonsten die Server
      • Monitor:
      • 2x HP 24o
      • Netzwerk:
      • GBit,Cat7,48pSw. T.EntertainTv
      • Sound:
      • alte PA schrottkiste Kleine Logitech irgendwas
      • Netzteil:
      • halts-maul L8 350 watt 80plus
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 PRO
      • Sonstiges:
      • Apple Watch Black, Milanese /ProductRed Band
      • Notebook:
      • MacBook Air 2017 &Dell Inspiron 15
      • Photoequipment:
      • IPHONE X
      • Handy:
      • IPHONE X

    Standard

    Hallöchen zusammen.


    ich habe jetzt ein paar dinge versucht , um meinen Adaptec 6805 so einzustellen , das er ASPM beherrscht. leider bin ich dazu nicht wirklich weiter gekommen. ich habe in der Windows Registry ein bisschen gespielt. (ASPMOptin auf 1) gestellt. trotzdem haut das irgendwie nicht so hin.

    ich vermute leider stark , das der Controller selbst , in der firmware das ASPM deaktiviert hat , denn wenn ich den treiber editiere , kommt dabei nichts raus...

    hat eventuell noch jemand eine lösung ???
    Hyper-V 1: HP DL360GEN8 e5 Xeon,96gb ram, Server 2016 mit Exchange 2016 (VM) und ActiveDirectory 2016 (VM) SophosUTM(VM)
    Fileserver: Dell T20(A12) G3220 8GB Ram Adaptec 6406 WD RED 8TB Raid 10
    Workstation: i3 6100 8GB Ram GTX 1050ti
    VERKAUFE https://www.hardwareluxx.de/communit...n-1147727.html

  5. #6904
    gea
    gea ist offline
    Kapitän zur See
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    3.266


    Standard

    Zitat Zitat von Bib Beitrag anzeigen
    Und welche Größe wird für die Optane empfohlen?

    Derzeit hab ich eine SSD als datastore für die VMs, direkt am ESXi.

    Wieviel langsamer laufen die unter ZFS nfs share? 50% oder was kann man grob sagen?

    Und dann mit SLOG hab ich wieder den selben Speed wie jetzt mit SSD direkt am ESXi?

    Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
    Ein Slog schützt den Inhalt des RAM-Schreibcaches. Ein Slog muss daher nie größer als 20GB sein.
    Braucht man den Schutz nicht, kann man sync auch deaktivieren.
    Bei einem Crash kann aber ein defektes vmfs Dateisystem die Folge sein.

    Durch den rambasierten Schreib/Lesecache ist NFS oft schneller als eine lokale ESXi SSD
    (ESXi arbeitet lokal ohne RAM Cacheunterstützung außer man nutzt Hardwareraid mit Cache/BBU)

    Eine gute SSD kann sequentiell über 400 MB/s. Mit aktiviertem Sync geht das dann vielleicht auf 150 MB/s. Eine Intel Optane 900 macht ca 2 GB/s und mit sync immer noch 800 MB/s, eine 800P ist etwas langsamer. Deshalb bringt eine Optane auch bei einem SSD Pool noch etwas und bringt sync write dann eher über 300 MB/s.

    Optane 16/32 sind keine Slog Option - zu langsam

  6. #6905
    Gefreiter
    Registriert seit
    21.09.2018
    Beiträge
    53


    Standard

    Zitat Zitat von Bib Beitrag anzeigen
    Derzeit hab ich eine SSD als datastore für die VMs, direkt am ESXi.

    Wieviel langsamer laufen die unter ZFS nfs share? 50% oder was kann man grob sagen?
    Grade mal getestet per Diskmark innerhalb einer VM.

    XigmaNAS mit 2 vCPU und 4GB RAM, 2x No-Name SSDs, RAID 1, kein Slog:

    Sync aus: 1000 MB Read, 500 MB Write
    Sync an: 1000 MB Read, 65 MB Write

    Standardmäßig habe ich Sync aus.
    ESXI-01: Dell T20 | Xeon E3-1225 v3 | 32GB DDR3 | HP NC360T | Dell H310 (IT-Mode) | 2x 240GB SSD @ ZFS | ESXI 6.7u1 | offline
    ESXI-02: Dell T20 | Pentium G3220 | 16GB DDR3 | HP NC360T | 1x 275GB SSD | ESXI 6.7u1 | offline
    ESXI-03: Intel NUC | i5-6260U | 16GB DDR4 | 1x 512GB SSD | 1x 1TB HDD | ESXI 6.7u1 | Main
    NAS: QNAP | TS-431P | 2x 2TB | Datengrab
    FW: APU2C4 | 120GB SSD | Sophos UTM

  7. #6906
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    03.10.2016
    Ort
    München / Amsterdam
    Beiträge
    144


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • B150M
      • CPU:
      • i3 6100
      • Systemname:
      • philipp-pc.philippbeatdown.de
      • Kühlung:
      • Boxed
      • Gehäuse:
      • Siemens
      • RAM:
      • 8 GB DDR4
      • Grafik:
      • GTX 465 (asbachUralt)
      • Storage:
      • SSD 128GB Ansonsten die Server
      • Monitor:
      • 2x HP 24o
      • Netzwerk:
      • GBit,Cat7,48pSw. T.EntertainTv
      • Sound:
      • alte PA schrottkiste Kleine Logitech irgendwas
      • Netzteil:
      • halts-maul L8 350 watt 80plus
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 PRO
      • Sonstiges:
      • Apple Watch Black, Milanese /ProductRed Band
      • Notebook:
      • MacBook Air 2017 &Dell Inspiron 15
      • Photoequipment:
      • IPHONE X
      • Handy:
      • IPHONE X

    Standard

    F: Gibt es Produkte, die die ASPM-Funktion (Active State Power Management) unterstützen, bei der es sich um die Energieverwaltungsfunktion von PCI Express im Adaptec RAID-Controller handelt? Nach oben

    Ans.:
    Unser Unified Serial RAID-Produkt einschließlich 6805 unterstützt aufgrund der Eigenschaften von RAID-Produkten keine ASPM-Funktion.
    Da RAID-Produkte die Möglichkeit haben, dass das System hängen bleibt und Daten verloren gehen, weil die Verfügbarkeit von Daten und Speicher für den Speicher aufgrund der Natur steigt, in den Energiesparmodus wechselt und in den Energiesparmodus zurückkehrt, wird diese Funktion nicht unterstützt .



    Zitat Zitat von Philipp Beatdown Beitrag anzeigen
    Hallöchen zusammen.


    ich habe jetzt ein paar dinge versucht , um meinen Adaptec 6805 so einzustellen , das er ASPM beherrscht. leider bin ich dazu nicht wirklich weiter gekommen. ich habe in der Windows Registry ein bisschen gespielt. (ASPMOptin auf 1) gestellt. trotzdem haut das irgendwie nicht so hin.

    ich vermute leider stark , das der Controller selbst , in der firmware das ASPM deaktiviert hat , denn wenn ich den treiber editiere , kommt dabei nichts raus...

    hat eventuell noch jemand eine lösung ???
    Hyper-V 1: HP DL360GEN8 e5 Xeon,96gb ram, Server 2016 mit Exchange 2016 (VM) und ActiveDirectory 2016 (VM) SophosUTM(VM)
    Fileserver: Dell T20(A12) G3220 8GB Ram Adaptec 6406 WD RED 8TB Raid 10
    Workstation: i3 6100 8GB Ram GTX 1050ti
    VERKAUFE https://www.hardwareluxx.de/communit...n-1147727.html

  8. #6907
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    339


    Standard

    Mal eine Frage die etwas abweicht.

    T20 mit Xeon 1225v3 mit RTX 2070 oder doch lieber GTX 1060?

    Moin, vor einiger Zeit habe ich mir den T20 zugelegt, eigentlich für einen Servereinsatz. Zum Servereinsatz kam es dann doch nicht und so wollte ich einen günstigen Gamig PC draus machen. Habe dann 32GB DDR3 Ram (damlas recht günstig), eine SSD und ein BeQuiet Pure Power 10 400 Watt eingebaut. Eigentlich wollte ich eine GTX 1060 oder GTX 1070 einbauen. Da dann allerding die Preise explodierten habe ich das erstmal sein lassen und keine Grafikkarte gekauft.

    Jetzt kommen die Preise langsam zurück und daher wollte ich das nun nachholen und eine Grafikkarte einbauen. Jetzt stellt sich mir die Frage welche sollte ich einbauen.

    Gerne würde ich die RTX 2070 einbauen, weiß allerdings nicht ob mein System (CPU usw) die Karte ausbremst und es daher keinen Sinn machen würde.
    An dieser Stelle wollte ich euch um Rat fragen, was meint Ihr? Ist eine RTX 2070 problemlos möglich oder sollte man doch besser auf eine GTX 1060 oder 1070 gehen?

    VG und frohe Weihnachten
    Geändert von shift (26.12.18 um 23:16 Uhr)

  9. #6908
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    351


    Standard

    @shift: es kommt vollkommen auf die Auflösung, Bildwiederholfrequenz des Monitors und die Anwendungen an.

    Falls du in 4K60 zocken willst, wird der 2070 mehr Sinn machen, bei 1080p60 der 1060. Bei 1440p60 würde ich persönlich mehr in Richtung 2070 tendieren.

    Für 144Hz / 240Hz wird unabhängig von der Grafikkarte tatsächlich der E3-1225v3 in vielen Titeln (nicht allen) ausbremsen. eSport-Titel wie CSGO und LoL sind i.d.R. sehr gut optimiert, da brauchste dir keine Gedanken machen.

    Einige Titel werden unabhängig von der Grafikkarte auf 4C/4T schlecht laufen bzw. Mikroruckler aufweisen. Das sind z.B. die schlecht optimierten neuen Assassins Creed Teile oder BF1 / BF5. Die bringen selbst den 4770K zum Glühen.

    Ein weiteres Thema wäre der Preis: mit dem 1060 kannste nichts falsch machen. Die beliebten Mainstream Karten sind i.d.R. sehr stabil im Preis. Wenn du heute eine GTX1060 für 200-230€ kaufst, kriegste in 2 Jahren immernoch 100-140€ dafür bei eBay, womit du dann dir die nächste Mainstream Karte holst (z.B. wegen Features wie HDMI 2.1, AV-1 decoder, VRR, RTX Gen2 o.Ä.).

    Bei den stärkeren Karten ist der Preisverfall erfahrungsgemäß deutlich krasser, da man die Karten häufig auch etwas länger benutzt. Nach 2 Generationen will niemand mehr die Karten haben, insbesondere nicht die, die gutes Geld dafür hinlegen würden. Die holen sich lieber die neuesten Karten. So werden die alten Karten dann verramscht (wie z.B. aktuell die GTX970 für ca. 100-130€ bei eBay).

  10. #6909
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    29.12.2015
    Ort
    FFM
    Beiträge
    932


    Standard

    970 und 980 haben einfach auch das Problem das sie kein HD-Codecs decodieren, was die 960 und die 10x0er anstandslos machen. Wenn man dann schon eine iCore-Generation ohne dieses Feature sein eigen nennt sucht man natürlich eine GPU die es bietet
    Geändert von ClearEyetemAA5 (27.12.18 um 19:49 Uhr)

  11. #6910
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    339


    Standard

    Vielen Dank für die Antworten. Ich würde schon gerne BF5 in 4k oder 1440p zocken wollen. Wenn dafür ein Komponentenwechsel her muss, was sollte ich tauschen und muss der Speicher (DDR3 Crucial Ballistix) auch getauschen werden?

    Hab noch ein Thermaltake Suppressor F51 Gehäuse hier stehen, da könnten vom alten System übernommen werden: Netzteil, SSD, Speicher - Mainboard und CPU sollten dann neu dazu kommen.

    Ich habe eine
    8GB Asus GeForce RTX 2070 Dual OC Aktiv für 460 EUR
    und eine
    ZOTAC GeForce GTX 1060 AMP! 6GB für 219 EUR geschossen, welche soll ich behalten?
    Geändert von shift (28.12.18 um 01:37 Uhr)

  12. #6911
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    351


    Standard

    Falls das Ziel 4K / 1440p ist, dann auf jeden Fall die 2070. Du wirst bei 4K bei den meisten Games häufiger am GPU-Limit fahren als am CPU-Limit. Falls das nicht gescheit im T20 läuft, kannst du ja immernoch umrüsten.

    Laut Hardware Unboxed schafft der 2070 bei BF5 ca. 50FPS im Durchschnitt - das dürfte für 4K60 (HDMI 2.0b Limit) ausreichend sein. Bei 1440p schafft der sogar 90FPS.

    Wenn das nicht gescheit läuft, müsstest du wohl oder über ein komplettes Systemupgrade durchführen. Wenn es halbwegs aushaltbar ist, gibt es Mitte Januar wahrscheinlich neue Infos zu AMD Zen 2 bei der CES 2019. Je nachdem, was es da zu sehen gibt, kannst du dich entscheiden entweder auf Zen 2 zu warten oder direkt upzugraden (am besten Richtung 8700K / 9900K, wenn's günstig sein soll Ryzen 2600 mit OC und gutem RAM (3200CL14, 16GB).

    Für den T20 Xeon gibt's seltsamerweise immernoch gutes Geld (gebraucht bei eBay ca. ab 190€ aufwärts, je nach Konfiguration).

  13. #6912
    Hauptgefreiter Avatar von Ade1
    Registriert seit
    09.12.2016
    Ort
    69XXX
    Beiträge
    130


    • Systeminfo
      • CPU:
      • Xeon E3-1230 v3
      • Systemname:
      • Dell Poweredge T20
      • RAM:
      • DDR3 8GB 1600MHz
      • Grafik:
      • GTX1060 6GB
      • Monitor:
      • Samsung 24" 1080P
      • Betriebssystem:
      • Win10 Pro 64
      • Notebook:
      • Thinkpad e530

    Standard

    Bei 1440p ist die 1060 die Bremse.
    Habe selbst Xeon 1230 & 1060 im T20 und selbst bei 1080p setzt die GPU idR die Grenze für die Regler (Rise of the Tomb Raider z.B.)
    Würde also das Geld in die Hand nehmen und ne XX70er Karte kaufen. Mit dem 400W NT könntest ja auch über ne RX590 nachdenken.
    Je nachdem was preislich gerade attraktiver ist. Media Markt scheint aktuell paar Angebote zu haben.

  14. #6913
    Flottillenadmiral Avatar von Olaf16
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    5.039


    • Systeminfo
      • Systemname:
      • Black Phoenix
      • Notebook:
      • Lenovo T450
      • Handy:
      • OnePlus One 64GB Bambus Cover

    Standard

    Es kommt auf das Spiel an. Ich habe einen 3.5 GHz Xeon mit HT - Also schon größeres Modell - im T20.
    Selbst wenn ich die Simulationen nicht ranziehe (Sehr CPU Intensiv) merke ich in anderen Spielen auch, dass die 1060 6GB (OC Modell) nicht die Grenze bei 1440p ist. Die CPU limitiert teils merklich, wenn die Spiele eher schnelle (4+ GHz) Kerne wollen.
    Mit nem 4Kerner und HT um die 3.5GHz ist aber die 1060 6GB auf jedenfall die beste Kombi finde ich. AUch P/L Mäßig
    PC: DELL PowerEdge T20 | Intel Xeon E3-1241 v3 3.5 GHz | 32GB DDR3 1600MHz | GTX1060 6GB | 1x 256GB Samsung 850 Evo | 1x 512GB Crucial MX100 | Win 8.1 Pro x64
    Server1: HP ML310e G8 v2 | Xeon E3-1240 v3 3.4GHz | 32GB 1600MHz ECC | 2x 512GB SSD (Samsung 850 Pro) @ R1 | (HP) ESXi 6.0
    Server2: DELL PowerEdge T20 | Xeon E3-1225 v3 3.2 GHz | 32GB 1600MHz ECC | 2x 256GB Crucial MX
    100 @ R1 | 2x 3TB WD Red @ R1 | (DELL) ESXi 6.0
    Spoiler: Anzeigen

  15. #6914
    Matrose
    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    14


    Standard

    Hi.
    Gestern habe ich den Crossflash von T20 A19 auf T1700 A21 und dann das Update auf T1700 A27 gemacht.
    Verwendet habe ich das Programm von SciLor: github.com/SciLor/dell.bios.updater-patch/releases
    Auffälligkeiten bisher:
    1. Im BIOS ist die Y-Achse der USB-Maus invertiert.
    2. Windows 10 x64 1803 zeigt das Programm "Dell Audio" im System Tray der Taskleiste an.
    3. Windows zeigt im System Tray die entfernbare / auswerfbare USB-Hardware "Intel Dual Band Wireless-AC 8260" an. Verbaut ist die Karte "Gigabyte GC-WB867D-I, PCIe x1 (Intel AC 7260 plus Bluetooth mit PCIe Adapter)".

  16. #6915
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    351


    Standard

    @sevenredseven: welche Maus hast du bzw. hast du eine PS/2 Maus? Meine SteelSeries Kana (USB-Maus) verhält sich ganz normal im BIOS.
    Main: Ryzen 2700 | ASUS ROG RX480 8GB OC | ASUS A320M-K | 16GB Samsung B-Die 3200CL16 | Samsung 830 SSD
    Laptop: Dell M3800 | Core i7-4702HQ | 8GB DDR3 | Quadro K1100M | Samsung 840 Pro
    NAS: Dell T20 | Xeon E3-1225v3 | 12GB DDR3 ECC | 4x 2TB WD Red mdadm RAID10
    Backup: Dell T20 | Xeon E3-1225v3 | 8GB DDR3 ECC | 3x 8TB WD White BTRFS RAID1

  17. #6916
    Matrose
    Registriert seit
    16.11.2018
    Beiträge
    2


    Standard

    Hallo,

    ich versuche seit einiger Zeit erfolglos eine IBM m1015 im T20 ans laufen zu bringen.
    Allerdings taucht auch die zweite in der Bucht gekaufte Karte nicht im BIOS auf.
    Die LEDs der Karte leuchten beide nach dem booten, Strom scheint sie also zu bekommen.
    Auch die diversen tools zum flashen der Karte in den IT Mode erkennen die Controller nicht.

    Ist im BIOS irgendetwas einzustellen um die Karte zum laufen zu überreden.

  18. #6917
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    03.02.2010
    Beiträge
    351


    Standard

    Beim M1015 bin ich mir nicht ganz sicher, aber i.d.R. haben LSI-Karten ein Legacy ROM und ein EFI ROM. Du kannst versuchen über beide ROMs mit der Karte zu kommunizieren. Falls du im BIOS des T20 "Enable Legacy Option ROM" aktivierst und bspw. über FreeDOS bootest, kannst du dir sicher sein, dass du über die Legacy ROM der Karte kommunizierst.

    Falls deine M1015 ein EFI ROM geflasht hat, solltest du in der Lage sein diesen zu nutzen, indem du "Enable Legacy Option ROM" im BIOS deaktivierst und über UEFI Shell (z.B. mit Rufus erstellen) und sas2flash.efi mit der Karte kommunizierst. Ansonsten im zweiten Rechner nochmal gegentesten, ob die Karte tatsächlich funktioniert.

    Achja, hast du die Karte in beiden PCIe-Slots getestet?
    Main: Ryzen 2700 | ASUS ROG RX480 8GB OC | ASUS A320M-K | 16GB Samsung B-Die 3200CL16 | Samsung 830 SSD
    Laptop: Dell M3800 | Core i7-4702HQ | 8GB DDR3 | Quadro K1100M | Samsung 840 Pro
    NAS: Dell T20 | Xeon E3-1225v3 | 12GB DDR3 ECC | 4x 2TB WD Red mdadm RAID10
    Backup: Dell T20 | Xeon E3-1225v3 | 8GB DDR3 ECC | 3x 8TB WD White BTRFS RAID1

  19. #6918
    Matrose
    Registriert seit
    06.11.2014
    Beiträge
    6


    Standard

    Kurze Frage, ich nutze den Dell eigentlich als Desktop Computer , nun würde ich gerne die die Teile in ein anderes Gehäuse bauen , da das Mainboard keine M2 aufnimmt würde ich gerne das Board gegen ein anderes tauschen.
    Welches würdet ihr empfehlen für den Xeon 1225v3 ?

    Danke schon mal

  20. #6919
    Gefreiter
    Registriert seit
    16.05.2004
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    60


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Intel C226
      • CPU:
      • Intel Xeon E3-1225 v3
      • Systemname:
      • Dell T20
      • Kühlung:
      • N2O2Ar
      • Gehäuse:
      • Dell
      • RAM:
      • 16GB ECC
      • Grafik:
      • GTX 970
      • Storage:
      • 480GB SanDisk Extreme Pro
      • Monitor:
      • Dell U2715H
      • Sound:
      • FiiO E10K Olympus
      • Netzteil:
      • Dell 290W
      • Betriebssystem:
      • W10
      • Sonstiges:
      • G.SKill KM570 RGB MX Brown, DeathAdder 2013
      • Notebook:
      • Thinkpad X201s
      • Photoequipment:
      • 1Ds MKII
      • Handy:
      • Xperia XZ1 Compact

    Standard

    Zitat Zitat von icefly99 Beitrag anzeigen
    Kurze Frage, ich nutze den Dell eigentlich als Desktop Computer , nun würde ich gerne die die Teile in ein anderes Gehäuse bauen , da das Mainboard keine M2 aufnimmt würde ich gerne das Board gegen ein anderes tauschen.
    Welches würdet ihr empfehlen für den Xeon 1225v3 ?

    Danke schon mal
    Warum keine Adapterkarte einbauen? Sowas bekommt man mit einem kleinen USB-Stick doch auch zum booten!

  21. #6920
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    29.12.2015
    Ort
    FFM
    Beiträge
    932


    Standard

    Ich habe heute eine Grafikkarte in einen zum T1700 umgeflashten T20 eingebaut. Darufhin erschien im Bios unter dem Menupunkt eine Option die sich auf den DualDisplayBetrieb bezog und nur unter W7 aktiviert werden sollte.

    Jetzt sitze ich zuhause und frage mich, was das denn evtl. gewesen sein mag?
    Mit aktiviertem DualModus wurden sowohl die iGpu des Xeon1225 als auch die dGPu von Nvidia im Gerätemanager von W10 angezeigt. Nach dem Deaktivieren änderte sich dies...

    Vielleicht kann das mal jmd nachstellen und ein bissl Info dazu geben?

  22. #6921
    Matrose
    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    1


    Standard

    Hallo Zusammen,

    hat jemand schon eventuell Erfahrungen mit dem folgenden passiven Kühler (Dell Teil 412-AAEI) von Dell gemacht? Wie ist seine Leistung? Wie warm wird der Prozessor ohne CPU Lüfter unter Belastung? Habt Ihr vielleicht andere Ideen was für einen Passiven Kühler man für T20 verwenden kann? (Ich will den Server als NAS im Wohnzimmer benutzen und den Server so leise wie möglich machen.)

    Vielen Dank im Voraus für Eure Kommentare!

    LG
    Norbert

  23. #6922
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    201


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Asus M4A89GTD PRO/USB3.0
      • CPU:
      • AMD Phenom 2 X4 965 BE
      • Gehäuse:
      • Zalman Z7
      • RAM:
      • 4x 4GB Mushkin DDR3-1333 CL9
      • Grafik:
      • Asus GTX 650 DirectCU OC
      • Monitor:
      • Dell U2410, Samsung P2370HD
      • Netzteil:
      • XFX 650W XXX Edition
      • Betriebssystem:
      • Windows 7 Home Premium
      • Sonstiges:
      • MS Sidewinder Laser Gaming Mouse
      • Handy:
      • CAT B15

    Standard

    Zitat Zitat von icefly99 Beitrag anzeigen
    Kurze Frage, ich nutze den Dell eigentlich als Desktop Computer , nun würde ich gerne die die Teile in ein anderes Gehäuse bauen , da das Mainboard keine M2 aufnimmt würde ich gerne das Board gegen ein anderes tauschen.
    Welches würdet ihr empfehlen für den Xeon 1225v3 ?
    Danke schon mal
    Bei Sockel 1150 wirst du wohl kaum ein Board finden, das bereits einen M.2-Steckplatz hat.
    Die kamen erst mit der nachfolgenden Chipsatz- und CPU-Generation.
    Bei Boards für Haswells finden sich stattdessen ab und an noch mSATA-Steckplätze.
    Gigabyte Brix Projector i3-4010U, 16GB DDR3L-1600, Kingston mS200 mSATA-SSD 128GB
    Dell PowerEdge T20 Xeon E3-1225V3, 16GB RAM,, 1TB HD, Crucial MX200 500GB
    AMD Phenom II X4-965, 16GB RAM, 2x1,5TB HD, Asus GTX650 DirectCU OC
    HP 650 Pentium 2020M, 16GB DDR3L-1600, Crucial MX300 525GB, 320GB HD

  24. #6923
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    14.08.2014
    Ort
    Serverraum
    Beiträge
    974


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Supermicro X11SSH-CTF / Thinkpad T470p
      • CPU:
      • Xeon E3-1240v5/ i7-7820HQ
      • Systemname:
      • 'Blechtrottl'
      • Kühlung:
      • NH-D15S / TP
      • Gehäuse:
      • Fractal Define R4 / TP
      • RAM:
      • 64GB ECC / 32GB
      • Grafik:
      • AST2400 / i7+Nvidia 940MX
      • Storage:
      • 6xSM863+6xHGST NAS+i900p / PM961 1TB+MTS400 512GB
      • Monitor:
      • - / 2*Dell U2717D
      • Netzwerk:
      • 10Gbase-T (XS708-E) + 1Gbase-T
      • Sound:
      • - / SoundBlaster HD USB + Logi Z-2300
      • Netzteil:
      • 400W Bequiet StraightPower 10
      • Betriebssystem:
      • ESXI+FreeBSD / W10+W8
      • Sonstiges:
      • + 2x Dell T20 Xeon + 1x Lenovo M93p i5-4570 + 1x Asrock Z77 i7-3770K 4.5Ghz + X10SL7-F E3-1275v3
      • Notebook:
      • Thinkpad T470p

    Standard

    Passive Kühlung mit dem 1225v3 im T20? Nope, halte ich nicht für darstellbar obwohl die CPU relativ genügsam ist. Zuwenig Luftzug, zuviel Abwärme wenn die Kiste mal Last bekommt.
    Ich kann mir nur vorstellen, dass das mit der Pentium-Version geht und ggf. nen Shroud braucht, um den Luftzug über den Gehäuselüfter herzustellen. Der im übrigen lauter ist als der CPU-Fan.


    Bzgl. M.2: Sofern noch der PCI3x16 oder PCI2x4 (Achtung, maximaler Durchsatz ~1,6 GB/sec sequentiell pro in oder out) Slot frei ist: Adapterkärtchen PCIe auf M.2 nutzen. Kost 20 Euro.

    Den 16er Slot könnte man bei Bedarf mit PLX-Karten aufteilen für bis zu 4x SSD (z.B. Amfeltech Squid Gen3 oder eine Karte von Highpoint), das wird aber sehr teuer (etwa doppelt so teuer, was der T20 seinerzeit gekostet hat). PCIe-Bifurcation hab ich noch nix gehört, ob der Dell das kann.
    Geändert von Trambahner (14.01.19 um 19:58 Uhr)

  25. #6924
    Oberbootsmann
    Registriert seit
    29.12.2015
    Ort
    FFM
    Beiträge
    932


    Standard

    Niemand?
    Imgur: The magic of the Internet

    Zitat Zitat von ClearEyetemAA5 Beitrag anzeigen
    Ich habe heute eine Grafikkarte in einen zum T1700 umgeflashten T20 eingebaut. Darufhin erschien im Bios unter dem Menupunkt eine Option die sich auf den DualDisplayBetrieb bezog und nur unter W7 aktiviert werden sollte.

    Jetzt sitze ich zuhause und frage mich, was das denn evtl. gewesen sein mag?
    Mit aktiviertem DualModus wurden sowohl die iGpu des Xeon1225 als auch die dGPu von Nvidia im Gerätemanager von W10 angezeigt. Nach dem Deaktivieren änderte sich dies...

    Vielleicht kann das mal jmd nachstellen und ein bissl Info dazu geben?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •