Seite 1 von 109 1 2 3 4 5 11 51 101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 2722
  1. #1
    Super Moderator
    Mr. Alzheimer

    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    18.920


    Standard [Bilder+Kommentare] HomeServer-Vorstellungsthread

    --HomeServer-Vorstellungsthread--



    Herzlich Willkommen im HomeServer-Vorstellungsthread.

    Ziel des Threads soll es sein, seinen Server mit aussagekräftigen Bildern vorzustellen.
    Interessant wäre in diesem Zusammenhang auf jeden Fall auch eine Beschreibung der verbauten Komponenten.

    So können sich andere User ein Bild über bestimmte Hardwarekombinationen machen und so Anregungen für eigene Systeme sammeln.
    (Wer Angaben zum Stromverbrauch des Systems hat, darf diese natürlich auch gern Posten. Dieser dürfte ein wichtiger Aspekt sein, gerade wenn man das Teil 24/7 laufen läßt.)

    Wer mag, kann auch gerne über die bereitgestellten Serverdienste berichten.

    Softwareaspekte zu Serverdiensten sind nicht Bestandteil des Threads. Wer also Fragen/Problem zu bestimmter Serversoftware(GameServer, TeamspeakServer) hat, der möge in den entsprechenden Unterrubriken des Softwareluxx vorstellig werden oder sich per PN an den Autor wenden.


    (mögliche)Inhalt:
    - Bilder zu den Servern, bitte mit einer Hardwarebeschreibung
    - Bilder von NAS(Network-Attached-Storage)-Systemen (mit mindestens 2 möglichen HDDs)
    - Kommentare/Meinungen/dezente Verbesserungsvorschläge
    - Benchmarks zum Netzwerktransferspeed
    - Stromverbrauch und eventuell vorgenommen Stromspareinstellungen

    keine Inhalte:
    - Arbeitsrechner
    - Spielesysteme
    - einfache externe HDDs
    - Netzwerkkomponenten -> Bilderthread


    Regeln:
    - keine überlangen/seitenweisen Diskusionen zu den Bildern --> gehören in den Single-Sockel-Hardwaretreff Sammelthread
    - kein Geflame, Gespame oder sonstige Unannehmlichkeiten --> Beitrag melden Button ()
    - keine Fragen über Sinn und Zweck der Hardware, kein Nerven der User, wenn er es nicht sagen möchte, nach dem Motto: "wofür brauchst du das eigentlich"
    - Bilder max. 600KB
    - und natürlich die allgemeinen Forenregeln
    Geändert von fdsonne (01.06.11 um 11:18 Uhr)

  2. Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

  3. #2
    Moderator Avatar von fdsonne
    Registriert seit
    08.08.2006
    Ort
    SN
    Beiträge
    34.661


    Standard fdsonne's Internetkiste

    So dann hier mal meine IPCop Kiste, eingesetzt als Router.

    Hardware:
    1xAthlon XP 1800+@1150MHz (100MHz FSB)
    2x512MB Samsung SD-RAM@100MHz CL2
    ECS K7S5A Pro
    1xATI RageII+DVD
    2xCompaq Server NIC 100MBit
    1xRealtek NIC 100MBit
    1xFrizISDN PCI Card
    8GB CF Card@CF to IDE Adapter







    Betriebssystem ist wie oben schon erwähnt ein IPCop in der Version 1.4.21.
    Die Kiste hängt hinter einem Telekomrouter der im Moment noch als Router fungiert. Leider gibts beim Verändern der Konfig des Telekom-Routers als Modem only und mit der Einwahl durch den IPCop direkt deutlich schlechtere Performance...

    Der Durchsatz zum INet ist 100% dem, was die Leitung hergibt (16000er DSL)
    Ansonsten laufen neben BOT (BlockOutTraffic) noch ein Nettrafic Dienst...

    Die Stromverbrauchsdiskusion hatten wir damals schonmal, genaue Angaben habe ich leider nicht zur Hand, aber es dürften ne ganze Ecke über 40W sein.
    In der Art ist die Maschine aber nahezu komplett Lautlos, ein ganz dezentes Rauschen durch den NT Lüfter ist noch zu hören, aber wird wohl früher oder später abgestellt.
    Geändert von fdsonne (20.02.10 um 23:30 Uhr)
    Workstation: Core i7 5960X@4200MHz@1,170V@H100i | Asus X99-E WS | 4x8GB Kingston HyperX Fury DDR4-2666 CL15 | 2x GeForce GTX 780TI@SLI | ROG Xonar Phoebus | HPT RR2300 | SSD: 1x 250GB Evo 850; 1x240GB M500; HDD: 1x320GB; 1x2TB; 1x160GB; 4x1TB Raid5 | Corsair HX1000i | Win. 8.1 Prof. x64
    ESX Server: Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1220v3 | 4x4GB Samsung DDR3-1333 | Fujitsu MegaRaid D2516-D11 512MB | 2x500GB HDD Raid 1; 2x256GB MX100 Raid 1 | ESXi 5.5.0U2
    Fileserver: 2x Xeon 5160 | S5000PSL SATA | 8x4GB FB-Dimm DDR2-667 | AMD Radeon HD5870 1GB | HDD: 4x320GB SATA; 4x500GB SATA - je SW Raid 5 | PC Power & Cooling 500W | Win. Srv. 2012 R2 Std.
    Mobile: Sony Vaio VPCZ13V9E | Core i7 640M | 2x4GB DDR3-1600 | GeForce 330M | 4x64GB SSD | Win7 Prof.
    Tablet: MS Surface 2 Pro | Core i5 4200U | 8GB DDR3 RAM | 256GB SSD | Win. 8.1 Prof.

  4. #3
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.05.2006
    Beiträge
    293


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Abit IP35 Pro
      • CPU:
      • Q8300 @ 2.9GHz
      • Systemname:
      • drudge
      • Gehäuse:
      • Rebel 9
      • RAM:
      • G.Skill 4x2GB 800MHz
      • Grafik:
      • HD4670 512MB
      • Photoequipment:
      • Nikon D700
      • Handy:
      • Huawei Honor

    Standard

    Ich möchte hier meinen Fileserver vorstellen.

    Finale Konfiguration:
    Sharkoon Rebel 9
    Seasonic SS-300FT
    Elitegroup P35T-A
    Intel Pentium Dual-Core E5200 2x 2.5GHz @ 1.1V
    2 x 2048MB A-DATA PC2-6400 @ 1.85V
    Matrox Millenium G450 32MB DDR
    2 x Lian Li EX-34NB (120mm Lüfter @ 5V)
    1 x Fujitsu Hornet V40 60GB @ 4200rpm ( / & swap )
    6 x Western Digital Cavier Green (EADS) 1000GB @ 5400rpm
    Ubuntu Hardy Heron LTS 64 Bit ( 8.04.3 )
    Idle / Load: 75W / 105W
    Als Betriebssystem wird Ubuntu 8.04.3 LTS 64 Bit verwendet. Das OS ist auf der 2.5" IDE Platte installiert, die mittels 2.5"->3.5" Adapter am Mainboard hängt. Die 6 WD Platten hängen direkt an den SATA Steckern am Board und sind mittels mdadm als RAID5 konfiguriert. Als Dateisystem kommt XFS zum Einsatz.

    Die Festplatten befinden sich in 2 Lian Li EX-34NB (4 HDDs in 3x 5.25" Einschüben). Die Lüfter wurden auf 5V gedrosselt, da sie auf 12V recht laut sind.

    Auf der CPU kommt ein Intel Boxed Lüfter von einem Q6600 zum Einsatz. Dieser kühlt den E5200 @ 2.5GHz @ 1.1V auf ca 44 °C.

    Benchmark:
    Code:
    icecold@blackbox:~$ sudo hdparm -tT /dev/md0
    /dev/md0:
     Timing cached reads:   2078 MB in  2.00 seconds = 1039.16 MB/sec
     Timing buffered disk reads:  736 MB in  3.01 seconds = 244.79 MB/sec
    Code:
    icecold@blackbox:~$ dd if=/dev/zero of=/media/raid5/temp/test.iso bs=10M count=102
    102+0 records in
    102+0 records out
    1069547520 bytes (1,1 GB) copied, 17,391 s, 61,5 MB/s
    Das RAID ist fast komplett voll (>90%), auf einem leeren RAID sind die Schreibraten wesentlich höher.

    Code:
    icecold@blackbox:~$ dd if=/media/raid5/temp/test.iso of=/dev/null bs=10M
    424+1 records in
    424+1 records out
    4454512640 bytes (4,5 GB) copied, 14,88 s, 299 MB/s
    Mittels FTP erreiche ich über GB-Lan >100MB/s.

    Auf dem Server laufen folgende Dienste:

    FTP Server (proftpd)
    Samba Server
    NFS Server
    Web Server (lighttpd)
    Printserver (CUPS)
    Scanserver (saned)
    iTunes Server (mtdaapd firefly)
    Jede Minute werden die aktuellen Systemdaten in eine Logfile geschrieben und um 00:00 Uhr gezippt, anschließend eine neue Logfile angelegt:
    Code:
    date >> /home/icecold/logging.txt
    uptime >> /home/icecold/logging.txt
    ifconfig >> /home/icecold/logging.txt
    sensors >> /home/icecold/logging.txt
    hddtemp /dev/sda /dev/sdb /dev/sdc /dev/sdd /dev/sde /dev/sdf /dev/sdg >> /home/icecold/logging.txt
    mdadm --detail /dev/md0 >> /home/icecold/logging.txt
    free -m >> /home/icecold/logging.txt
    df -h >> /home/icecold/logging.txt
    Ergebnis:
    Code:
    Wed Nov 18 13:37:01 CET 2009
     13:37:01 up 14 days,  1:40,  4 users,  load average: 0.11, 0.07, 0.08
    eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:1b:b9:99:5b:ae  
              inet addr:172.16.5.255  Bcast:172.16.255.255  Mask:255.255.0.0
              inet6 addr: fe80::21b:b9ff:fe99:5bae/64 Scope:Link
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
              RX packets:2229851928 errors:0 dropped:619375 overruns:0 frame:0
              TX packets:2128398595 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:1000 
              RX bytes:2107637891385 (1.9 TB)  TX bytes:2539527320934 (2.3 TB)
              Memory:feae0000-feb00000 
    
    lo        Link encap:Local Loopback  
              inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
              inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
              RX packets:1051 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:1051 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              collisions:0 txqueuelen:0 
              RX bytes:116081 (113.3 KB)  TX bytes:116081 (113.3 KB)
    
    it8718-isa-0a10
    Adapter: ISA adapter
    in0:         +1.10 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
    in1:         +1.23 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
    in2:         +1.82 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
    in3:         +2.91 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
    in4:         +2.05 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
    in5:         +0.00 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
    in6:         +1.22 V  (min =  +0.00 V, max =  +4.08 V)
    in7:         +2.62 V  (min =  +2.72 V, max =  +4.08 V)
    in8:         +3.39 V
    fan1:       1236 RPM  (min =    0 RPM)
    fan2:          0 RPM  (min =    0 RPM)
    fan3:          0 RPM  (min =    0 RPM)
    temp1:       +47.0 C  (low  = +127.0 C, high = -53.0 C)  sensor = thermal diode
    temp2:       +52.0 C  (low  =  -1.0 C, high = +127.0 C)  sensor = thermal diode
    temp3:      +128.0 C  (low  =  -1.0 C, high = +127.0 C)  sensor = disabled
    cpu0_vid:   +2.050 V
    
    coretemp-isa-0000
    Adapter: ISA adapter
    Core 0:      +43.0 C  (crit = +100.0 C)                  
    
    coretemp-isa-0001
    Adapter: ISA adapter
    Core 1:      +43.0 C  (crit = +100.0 C)                  
    
    /dev/sda: FUJITSU MHT2060AT: 35 C
    /dev/sdb: WDC WD10EADS-00L5B1: 42 C
    /dev/sdc: WDC WD10EADS-00L5B1: 43 C
    /dev/sdd: WDC WD10EADS-00L5B1: 43 C
    /dev/sde: WDC WD10EADS-00L5B1: 41 C
    /dev/sdf: WDC WD10EADS-00L5B1: 38 C
    /dev/sdg: WDC WD10EADS-00P8B0: 40 C
    /dev/md0:
            Version : 00.90.03
      Creation Time : Tue Jan 20 15:00:56 2009
         Raid Level : raid5
         Array Size : 4883812160 (4657.57 GiB 5001.02 GB)
      Used Dev Size : 976762432 (931.51 GiB 1000.20 GB)
       Raid Devices : 6
      Total Devices : 6
    Preferred Minor : 0
        Persistence : Superblock is persistent
    
        Update Time : Wed Nov 18 13:36:02 2009
              State : clean
     Active Devices : 6
    Working Devices : 6
     Failed Devices : 0
      Spare Devices : 0
    
             Layout : left-symmetric
         Chunk Size : 64K
    
               UUID : 036ebe0c:53bce528:d1cf655b:887f7986 (local to host blackbox)
             Events : 0.660076
    
        Number   Major   Minor   RaidDevice State
           0       8       17        0      active sync   /dev/sdb1
           1       8       33        1      active sync   /dev/sdc1
           2       8       49        2      active sync   /dev/sdd1
           3       8       65        3      active sync   /dev/sde1
           4       8       81        4      active sync   /dev/sdf1
           5       8       97        5      active sync   /dev/sdg1
                 total       used       free     shared    buffers     cached
    Mem:          3962       3937         25          0          2       3364
    -/+ buffers/cache:        570       3391
    Swap:         2384        627       1757
    Filesystem            Size  Used Avail Use% Mounted on
    /dev/sda1              54G   13G   38G  25% /
    varrun                2.0G  260K  2.0G   1% /var/run
    varlock               2.0G     0  2.0G   0% /var/lock
    udev                  2.0G   84K  2.0G   1% /dev
    devshm                2.0G  629M  1.4G  32% /dev/shm
    /dev/md0              4.6T  4.5T   76G  99% /media/raid5
    Stündlich werden die Rechte auf dem RAID neu gesetzt (Schreibrechte nur für meinen User, ansonsten nur Leserechte oder gar keine Rechte)
    1x täglich wird das XFS Dateisystem mittels "xfs_fsr" defragmentiert.

    Auf dem Server ist inzwischen ein Xserver installiert. Als Desktop Umgebung läuft Gnome. Etwas überdimensioniert für einen Server, aber mit der veralteten LXDE Version von 8.04 kam ich leider nicht zurecht. Zugegriffen wird mittels Vinagre auf den tightvncserver. Als Auflösung habe ich 1280x800 eingestellt. Damit lässt sich problemlos arbeiten, und ich hab zur Not vollen Zugriff mittels meiner beiden Laptops.

    Hier noch ein paar Bilder:

    Aufgeräumt zwischen zwei Ikea Rollcontainern.


    Sharkoon Rebel 9 mit 2 Lian Li EX-34NB.


    Auf diesem Bild noch ohne Matrox Millenium G450.


    Das Herzstück: 6x WD GP 1TB @ RAID5 (auf dem Bild sind 5x WD GP 1TB und 1 Seagate 1TB zu sehen)

    Stromverbrauch:
    Idle: 75 Watt
    7z Benchmark: 93 Watt
    HDD Defrag Raid 5 (xfs_fsr): 90 Watt
    HDD Defrag Raid 5 (xfs_fsr) + mprime: 105 Watt

    Die Leistungsaufnahme schwankt also zwischen 75 Watt (idle) und 105 Watt (load). Die Werte wurden mit einem Voltcraft 3000 ermittelt, ich weiß nicht wie genau das Teil misst.

  5. #4
    Korvettenkapitän Avatar von Gohst_oc
    Registriert seit
    25.05.2007
    Beiträge
    2.149


    Standard

    @Cantor

    Was hast du gemacht damit deiner so sparsam ist?
    Mein alter Server:

    C2D E6400
    Elitegroup P965
    Enermax Liberty 400 Watt
    4x WD Green
    3Ware 9690SA-4I

    Der zog unter Idle mal gerne 130W und Last 200W.
    i7 4820k + Corsair H80i // XFX RX480 GTR 8GB // 4x4GB G.Skill ARES DDR3-1600 // Asus P9X79
    // Samsung EVO 850 500GB // Thermaltake Level 10 by BMW Design // Silverstone ST75F-P 750W 80+ Silver & 100% modular

    Daten-Server / Firewall / Testlab: Dual Xeon E5-2450v2 + Dynatron G17 , 128GB ECC, Intel S2400SC2, 5x 1.5 TB WD Green TLER Modded, 19" Rack 3HE

  6. #5
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.05.2006
    Beiträge
    293


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Abit IP35 Pro
      • CPU:
      • Q8300 @ 2.9GHz
      • Systemname:
      • drudge
      • Gehäuse:
      • Rebel 9
      • RAM:
      • G.Skill 4x2GB 800MHz
      • Grafik:
      • HD4670 512MB
      • Photoequipment:
      • Nikon D700
      • Handy:
      • Huawei Honor

    Standard

    @Ghost_oc: der E5200 basiert auf 45nm Technologie, dadurch ist er um einiges sparsamer als der E6400. Inwiefern der P35 Chipsatz sparsamer ist als der P965 weiß ich nicht. Aber vielleicht liegt es auch noch an deinem Raid Controller, kann sein dass der ordentlich Leistung verbrät.
    Die Verbrauchsmessungen sind mit 5x WD Green und 1x Seagate 7k2, dafür ohne Grafikkarte. Da die Matrox sicher nicht viel zieht, denke ich, dass ich aktuell einen ähnlichen Verbrauch haben werde. Aber bei Gelegenheit teste ich nochmal, und stell auch neue Bilder ein, mit Gehäusedämmung und neuem CPU Kühler (ichbinleise Frost Tower Rev2).

  7. #6
    Flottillenadmiral Avatar von NiclasM
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.340


    Standard

    @Cantor, warum VNC ? SSH oder im extremfall Xming reicht doch völlig und ist VIEL entspannter.... ?!
    Cisco CCNA R&S Certification - MCSA (2012): Windows 8 -MCSA (2012): Windows Server 2012 - MCSE (2012): Server Infrastructure - MCSE (2012): Desktop Infrastructure - [...]

  8. #7
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    14.08.2007
    Beiträge
    1.962


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z170X-Gaming 3
      • CPU:
      • i5-6600K @ 4500 MHz
      • Kühlung:
      • Theramlright HR-02 Macho Rev.B
      • Gehäuse:
      • Define R5
      • RAM:
      • 8GB DDR4 Ballistix Sport LT
      • Grafik:
      • Asus GTX970 STRIX OC
      • Storage:
      • >750GB SSD
      • Monitor:
      • HP ZR24w & Benq BL2411PT
      • Sound:
      • DT770@DGX + Control1@SMSL SA-50 <3
      • Netzteil:
      • BeQuiet DarkPowerPro 10 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • Thinkpad X240
      • Handy:
      • Apple iPhone 6s 64GB

    Standard

    BTW hat Cantor noch ein 100W kleineres NT verbaut.
    Du kannst es ja mit Underclocking versuchen - da sind noch eventuell einige Watt drin, wenn beim OC der E5200 sich der verbauch schon um fast 40Watt nach Oben verändert, warum nicht auch in die andere Richtung^^

    Vllt haste aber auch nurn schlechtes Strommessgerät Ghost_oc?
    Hab schon gehört, dass die Baumarktdinger gerne mal zuviel anzeigen. Deshalb hab ich mir auch direkt n Voltcraft gekauft

  9. #8
    Kapitänleutnant Avatar von drdope
    Registriert seit
    13.09.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.894


    Standard



    Die Mtron SSD ist inzwischen in meinen Ion/HTPC gewandert...

    Aktuelle Hardware:

    * Abit AN-M2HD
    * AMD Athlon X2 3800+
    * 2x 1GB MDT PC2-6400U
    * 1x Hitachi 7K200 160GB Sata 2,5' (System/OS)
    * Scythe SlotRafter
    * AMCC 3Ware 9590SE-ML16
    * 8x Seagte 1,5 TB 5900.12 LP (Raid5)
    * 4x Seagte 1,5 TB 5900.12 LP (Raid5)
    * Corsair HX 750W ATX 2.3
    * Coolermaster Stacker mit 4x 4in3 HDD-Rahmen
    * 6x Arctic Cooling AF12025
    * selbst gebauter 12v Lüfteradapter

    Als OS löppt ein ziemlich abgespecktes Gentoo/amd64 (144 Pakete).

    Verbrauch: ca. 113W im idle und und 145W unter Last (ELV EM600)
    Geändert von drdope (21.02.10 um 10:31 Uhr)
    iMac 27' (late 2013) | iPad Pro 12.9' LTE | iPhone 5S | TimeCapsule (mid 2013)| Qnap TVS-671-PT-16G & UX-500p je 32TB brutto | Wetek Core

  10. #9
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.05.2006
    Beiträge
    293


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Abit IP35 Pro
      • CPU:
      • Q8300 @ 2.9GHz
      • Systemname:
      • drudge
      • Gehäuse:
      • Rebel 9
      • RAM:
      • G.Skill 4x2GB 800MHz
      • Grafik:
      • HD4670 512MB
      • Photoequipment:
      • Nikon D700
      • Handy:
      • Huawei Honor

    Standard

    Zitat Zitat von coolnik Beitrag anzeigen
    BTW hat Cantor noch ein 100W kleineres NT verbaut.
    Du kannst es ja mit Underclocking versuchen - da sind noch eventuell einige Watt drin, wenn beim OC der E5200 sich der verbauch schon um fast 40Watt nach Oben verändert, warum nicht auch in die andere Richtung^^
    Das NT ist schon recht alt, etwas über 4 Jahre wenn mich nicht alles täuscht. Von der Effizienz also nicht unbedingt das beste.

    Underclocking bringt bei den 65nm C2Q nicht viel, mein Q6600 benötigt lediglich 5 Watt weniger, bei einem C2D dürfte es noch weniger Unterschied sein. Das meiste macht C1E aus, sofern vom Board unterstützt. Dann kann man sich das hin- und hertakten sparen.
    Die 40W Mehrverbrauch beim E5200 hast du woher? Gibts dafür eine Quelle? Das wäre ja ein Anstieg um ca 100%.
    Geändert von Cantor (21.02.10 um 09:45 Uhr)

  11. #10
    Mr.TestDrive Avatar von chrissi1106
    Registriert seit
    29.12.2006
    Ort
    GMHütte (bei Osnabrück)
    Beiträge
    9.293


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MSI P45 Platinum
      • CPU:
      • Intel C2D E6400 @ 3.4ghz
      • Systemname:
      • Erna
      • Kühlung:
      • Lukü ftw !!!
      • Gehäuse:
      • LianLi PC Schlagmichtot -B
      • RAM:
      • 2gb ocZ DDR2 800mhz Kit
      • Grafik:
      • HD4870 512 @ default
      • Storage:
      • WD6400AAKS
      • Monitor:
      • LG W2353V
      • Netzwerk:
      • tplink sg-1026r oder so
      • Sound:
      • Siehe Album
      • Netzteil:
      • Enermax Modu 82+ 425w
      • Betriebssystem:
      • 7 x64
      • Sonstiges:
      • Sowas von Rockstable
      • Handy:
      • HTC One S S4 Ceramic

    Standard

    Noch ein Thread indem ich meinen Server packen kann, herrlich

    Also:

    Komponenten
    -Chenbro RM42200
    -Asrock G31 GMS
    -2 mal Samsung F3 1tb
    -1gb DDR2
    -Celeron 440 @ leicht undervoltet
    -Dlink (Ethernet) und onboard Nic (rdp)
    -Be Quiet Pure Power 300W

    Aufgabengebiet

    Schwerpunkt meines Servers ( der übrigends eine verdammt lange Vorgeschichte hat => MMX ) ist die bereitstellung von Inhalten (hauptsächlich Bilder und HD Files) im Lan. Angebunden über n "geerbten" 100mbit Dlink 19" .

    Ein weiterer Dienst ist das bereitstellen von kleineren Daten über meinen ftp, dafür nutze ich Filezilla, ansonsten arbeite ich mit Win XP Prof und simplen Windowsmitteln.

    Verbrauch von der Agathe (alle meine rechner haben alte frauen namen ) liegt im Idle bei ca ~35-38W, Load sollten es etwas über 55W sein, das habe ich nie so wirklich getestet...^^

    Untergebracht ist Agathe und der Switch in einem Ikea Lack Rack was für 7€ und etwas handwerklichem Geschick ein dezentes Rack bietet, auch wenns etwas wackelig ist

    Bilder







    Das wars dann... Kennen ja schon viele hier (denk ich mal xD)

    Falls wer tatsächlich noch fragen zu iwas haben sooooollte, pn is immer gut

    MfG,
    chrissi
    Geändert von chrissi1106 (06.03.10 um 11:09 Uhr)

  12. #11
    Flottillenadmiral Avatar von Karbe
    Registriert seit
    07.03.2009
    Ort
    Bierdorf Krostitz
    Beiträge
    6.134


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z77X-D3H
      • CPU:
      • Core i5-3570K@4,5GHz
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Cooler Master CM690
      • RAM:
      • G.Skill Sniper 8GB DDR3/1866
      • Grafik:
      • MSI GTX780
      • Storage:
      • Crucial m4 128GB | Postville G2 160GB
      • Monitor:
      • BenQ XL2420T
      • Sound:
      • X-Fi HD USB, AKG K701
      • Netzteil:
      • Enermax PRO82+ 525W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Sonstiges:
      • Fanatec 911GT3RS | CSR Elite Pedals
      • Notebook:
      • Lenovo Yoga 11

    Standard

    Dann auch nochmal an dieser Stelle mein Fileserver.

    Zunächst die Konfiguration:
    Lian Li V2000B
    Be Quiet Straight Power E6
    ASUS M2N-SLI Deluxe
    AMD Athlon™ X2 3800+
    Kingston KVR800D2N5K2/1G
    Ati Radeon X300SE
    3x120mm Lüfter Front, 1x120mm Heck
    1 x Seagate 7200.10 @ Vibe-Fixer (OS)
    4 x WD10EACS @ RAID5
    2 x WD4000ABYS RE2 @RAID1
    Debian Lenny 5.0.4
    Und dazu die Impressionen:


    Grüße
    Scheisse mit Erdbeeren.
    Boah, schon wieder Erdbeeren :/



  13. #12
    Kapitänleutnant
    Registriert seit
    14.08.2007
    Beiträge
    1.962


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z170X-Gaming 3
      • CPU:
      • i5-6600K @ 4500 MHz
      • Kühlung:
      • Theramlright HR-02 Macho Rev.B
      • Gehäuse:
      • Define R5
      • RAM:
      • 8GB DDR4 Ballistix Sport LT
      • Grafik:
      • Asus GTX970 STRIX OC
      • Storage:
      • >750GB SSD
      • Monitor:
      • HP ZR24w & Benq BL2411PT
      • Sound:
      • DT770@DGX + Control1@SMSL SA-50 <3
      • Netzteil:
      • BeQuiet DarkPowerPro 10 550W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro
      • Notebook:
      • Thinkpad X240
      • Handy:
      • Apple iPhone 6s 64GB

    Standard

    Zitat Zitat von Cantor Beitrag anzeigen
    Das NT ist schon recht alt, etwas über 4 Jahre wenn mich nicht alles täuscht. Von der Effizienz also nicht unbedingt das beste.

    Underclocking bringt bei den 65nm C2Q nicht viel, mein Q6600 benötigt lediglich 5 Watt weniger, bei einem C2D dürfte es noch weniger Unterschied sein. Das meiste macht C1E aus, sofern vom Board unterstützt. Dann kann man sich das hin- und hertakten sparen.
    Die 40W Mehrverbrauch beim E5200 hast du woher? Gibts dafür eine Quelle? Das wäre ja ein Anstieg um ca 100%.
    Ok was das NT für ne Effizienz hat, weiß glaub ich erstmal keiner.
    Hatte wohl das neuere Modell gesehn, das hat nämlich ne 80+Zertifizierung^^

    Statt Underclocking meinte ich eigentlich Undervolting^^

    Die 40W Mehrverbrauch resultieren aus eigener Erfahrung - 1.4VCore ^^
    Unter Volllast hatte ich so ~40W Mehrverbrauch. 180W vs 220W.
    Oder die 220W kamen von meiner eingeschickten Graka oder bzw vom NT, das eventuell kaputt ist -.-

  14. #13
    Oberstabsgefreiter
    Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    407


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASUS Z170-V Deluxe
      • CPU:
      • I7-6700K
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-B70
      • Monitor:
      • Samsung S27A850D

    Standard

    Hi

    Dann stelle ich auch mal mein NAS vor.

    HW:
    MSI H55M-E33
    Intel® I3-530
    Ram DDR3 4GB
    Adaptec 31605 SAS Controller PCIe 8x
    8x 1TB Samsung HD103UJ (Raid-5)
    1x 500GB Samsung HD501LJ (Sys)
    Chieftec JS-2000
    Bequiet P6 530 Watt( wird gegen Enermax Modu82+ 385 Watt getauscht)
    Stromverbrauch: 120-140 Watt, ~240 Watt beim Einschalten (gemessen mit Energie Monitor 3000)

    SW:
    Fedora 12

    Services:
    -Twonkey Mediaserver
    -NFS
    -Samba
    -vsftp
    -rsync

    tägliches Backup der wichtigsten Daten vom Windows Client aufs NAS per Rsync
    tägliches Backup der wichtigsten Daten vom NAS auf externen Server übers Inet per Rsync.

    Schreibperformance:
    dd if=/dev/zero of=/NAS/test.iso bs=100M count=1020
    106954752000 Bytes (107 GB) kopiert, 299,654 s, 357 MB/s


    weitere Bilder folgen
    Geändert von McLaine (24.02.10 um 20:12 Uhr)
    Board: ASUS Z390 Maximus XI Hero | CPU: I9-9900K | Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro4 | RAM: 2x16GB | VGA: MSI HAWK 770 GTX | SSD: Samsung SSD 960, 950, 840 HDD: 1x WD20EARS Brenner: GGW-H20LRB, LG BH16NS55, PX-B950SA | Netzteil: Enermax Plantinum 600 Watt | Gehäuse: Lian Li PC-B70 | Monitor: Asus PA329Q, Samsung S27A850D OS: Windows 10 64bit
    NAS: Board: Asus PRIME Q270M-C | CPU: Intel® I5 | Controller: Avago SAS9300-16i | HDD: ~90TB, 9xSeagate ST8000AS0002,3xST8000VN0002,1xHitachi Hitachi HDS72404, Samsung SSD 840 (Sys) | Gehäuse: Chieftec JS-2000 | OS: Fedora 29

  15. #14
    Moderator Avatar von BlackGhost
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    5.267


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MAXIMUS VIII GENE
      • CPU:
      • Intel Core i7 6700K
      • Systemname:
      • BlackGhost
      • Kühlung:
      • Luftkühlung
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A04B
      • RAM:
      • 4 x 8 GB G.Skill
      • Grafik:
      • MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming
      • Storage:
      • Samsung 970 EVO 1TB
      • Monitor:
      • 2x Eizo HD2441W-BK
      • Sound:
      • beyerdynamic DT 770 PRO (250 Ohm)
      • Netzteil:
      • be quiet! Dark Power Pro 11
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro (64bit)
      • Notebook:
      • Trekstor PrimeTab T13B
      • Photoequipment:
      • Canon 80d
      • Handy:
      • iPhone 8 Plus

    Standard

    Mein NAS nach dem gestrigen Umbau

    Vorher: https://www.hardwareluxx.de/community...6-post725.html

    Rot = Raus
    Schwarz = Rein

    Abit AN-M2
    AMD Athlon 64 X2 4850e
    MDT M4GB-800K-AE
    Cooler Master Centurion 590
    2x Chieftec SST-3141SAS (Nanoxia FX08-3000 Lüfter-Mod)
    4x Yate Loon D14SL-12 (per Netzteil geregelt)
    Scythe SlotRafter (2x Revoltec Dark Blue 80mm)
    be quiet! Dark Power Pro P7 450W
    Dell Perc 5/i (Revoltec AirGuard 40mm Lüfter-Mod)
    Adaptec RAID 31605
    8x Western Digital WD1000FYPS (RAID5)
    Seagate Barracuda LP 5900.12 1500GB (ST31500541AS) (RAID5)
    2x Western Digital Scorpio Black 160GB (WD1600BEKT) im RAID1 für das OS

    Die Intel PRO/1000 PT Desktop Adapter wird bei Umrüstung auf ein anderen Mainboard eingebaut.
    Der Slot-Rafter dient z.Z. nur zur Belüftung des Adaptec 31605
    Wunschliste: Lian Li PC-A77B mit vier EX34NB und neuem Mainboard














  16. #15
    Stabsgefreiter
    Registriert seit
    28.05.2006
    Beiträge
    293


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Abit IP35 Pro
      • CPU:
      • Q8300 @ 2.9GHz
      • Systemname:
      • drudge
      • Gehäuse:
      • Rebel 9
      • RAM:
      • G.Skill 4x2GB 800MHz
      • Grafik:
      • HD4670 512MB
      • Photoequipment:
      • Nikon D700
      • Handy:
      • Huawei Honor

    Standard

    Neue Verbrauchsmessung:

    Aus: 2.0W - 2.5W
    Boot: 90W - 103W
    Idle: 80W
    Load: 100W - 112W

    Neue Bilder folgen.















    Geändert von Cantor (25.02.10 um 22:00 Uhr)

  17. #16
    Super Moderator
    Mr. Alzheimer

    Registriert seit
    01.11.2004
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    18.920
    Themenstarter


    Standard

    @Black, warum hastn den Sunon von der Backplane entfernt? (zu laut?) ^^

  18. #17
    Moderator Avatar von BlackGhost
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    5.267


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • MAXIMUS VIII GENE
      • CPU:
      • Intel Core i7 6700K
      • Systemname:
      • BlackGhost
      • Kühlung:
      • Luftkühlung
      • Gehäuse:
      • Lian Li PC-A04B
      • RAM:
      • 4 x 8 GB G.Skill
      • Grafik:
      • MSI GeForce GTX 1070 Ti Gaming
      • Storage:
      • Samsung 970 EVO 1TB
      • Monitor:
      • 2x Eizo HD2441W-BK
      • Sound:
      • beyerdynamic DT 770 PRO (250 Ohm)
      • Netzteil:
      • be quiet! Dark Power Pro 11
      • Betriebssystem:
      • Windows 10 Pro (64bit)
      • Notebook:
      • Trekstor PrimeTab T13B
      • Photoequipment:
      • Canon 80d
      • Handy:
      • iPhone 8 Plus

    Standard

    u.a. das auch .. die Nanoxia sind schon richtig geile Teile.

    Nanoxia FX08-3000, 80x80x25mm, 3000rpm, 79.52m³/h, 27dB(A) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

    Leider zur Zeit nicht mehr verfügbar, aber Nanoxia hat auf Anfrage schonmal durchsickern lassen, dass zur cebit mit Version 2.0 gerechnet werden kann

    Die beiden Chieftec Wechselrahmen werde ich auf absehbarer Zeit gegen Lian Li Festplatten Rahmen tauschen, sobald ich das PC-A77B hier habe müssen vorne einfach Lian Li EX-34NB rein .. vier Stück natürlich
    Geändert von BlackGhost (25.02.10 um 18:26 Uhr)

  19. #18
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    247


    Standard

    @cantor

    Wieso hast Du XFS als Filesystem gewählt?


    Code:
    Das Design von XFS hat im Vergleich zu anderen Dateisystemen auch Nachteile: In aktuellen Implementierungen ist es nicht möglich, ein XFS-Dateisystem zu verkleinern. Gelöschte Dateien sind nicht wiederherstellbar. Wegen des verzögerten Schreibens von Daten sind Datenverluste bei aktuell geöffneten Dateien bei einem Systemabsturz (z. B. Stromausfall) möglicherweise größer als bei anderen Dateisystemen (siehe Abschnitt Verzögerte Belegung).
    
    Das Journal ist auf hohe Leistung optimiert und daher architekturabhängig: Bei einem Wechsel der Prozessor-Architektur (z. B. von i386 auf x86-64) muss vor dem Einhängen des Dateisystems das Journal mit xfs_repair geleert werden.
    Zudem, ist es möglich, beliebig neue Platten ins Raid5 hinzuzufügen, ohne das komplette Raid neu bauen zu müssen?
    Ich möchte ein initiales Raid5 auf 4 1TB Platten auf 8 1TB Platten erweitern ohne vorhandene Daten zu verlieren.
    Das kann bisher kein anderes OS (Win2kx, Opensolaris..)
    Daher die wichtige Frage: geht es mit Linux?
    nutzt Du LVM oder fährst Du dein Raid mit mdadm only?


    Danke und Gruß,
    Venkman
    Geändert von venkman (05.03.10 um 19:16 Uhr)

  20. #19
    Flottillenadmiral Avatar von Karbe
    Registriert seit
    07.03.2009
    Ort
    Bierdorf Krostitz
    Beiträge
    6.134


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z77X-D3H
      • CPU:
      • Core i5-3570K@4,5GHz
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Cooler Master CM690
      • RAM:
      • G.Skill Sniper 8GB DDR3/1866
      • Grafik:
      • MSI GTX780
      • Storage:
      • Crucial m4 128GB | Postville G2 160GB
      • Monitor:
      • BenQ XL2420T
      • Sound:
      • X-Fi HD USB, AKG K701
      • Netzteil:
      • Enermax PRO82+ 525W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Sonstiges:
      • Fanatec 911GT3RS | CSR Elite Pedals
      • Notebook:
      • Lenovo Yoga 11

    Standard

    Zitat Zitat von venkman Beitrag anzeigen
    Daher die wichtige Frage: geht es mit Linux?
    Ja, mit mdadm ist das möglich.

    Grüße
    Scheisse mit Erdbeeren.
    Boah, schon wieder Erdbeeren :/



  21. #20
    Hauptgefreiter Avatar von koschi
    Registriert seit
    03.01.2003
    Beiträge
    228


    Standard

    Mann muss auch dazu sagen, dass das ar***lange dauert, nen 4-maligen rebuild zu machen... Das kann pro Durchgang mal eben nen Tag, dauert eben bei derart großen Verbünden.
    Funktionieren tut es aber, man kann mittlerweile auch RAID1 in RAID5 und dieses in RAID6 konvertieren...

    //grad im Thread verlaufen, verspreche nach dem Umzug von meiner Büchse auch mal paar Bilder zu machen, das Gehäuse dürfte recht unbekannt sein, gefällt mir aber dennoch, dient mir hauptsächlich als Storage via NFS...

  22. #21
    Avatar von Bob.Dig
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    14.432


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock B450M Pro4
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 2700X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Jonsbo U5
      • RAM:
      • Crucial Ballistix Sport 32 GB
      • Grafik:
      • ASUS Strix GeForce GTX 1070
      • Storage:
      • Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
      • Monitor:
      • Acer XB270HU
      • Sound:
      • Realtek ALC892
      • Netzteil:
      • Cooler Master V-Series V550
      • Betriebssystem:
      • Microsoft Windows 10 (1903)
      • Sonstiges:
      • Logitech K800 Wireless Illuminated + G5 Refresh

    Arrow Mein Homeserver (Fileserver)

    CPU: AMD Athlon X2 4450e
    Mainboard: ASUS M3A78-EMH HDMI
    SATA-RAID-Controller: PCI S-ATA Raid Controller Karte Silicon Image 3114 Chipsatz
    Netzteil: Cooler Master Silent Pro M600
    Gehäuse: Lian Li PC-P50 schwarz
    Festplattenkäfig: 3 x Lian Li EX-332NA silber
    Festplatten: 9 x Samsung EcoGreen F2 1500GB

    Windows 7 wegen besserer Netzwerkperformance gegenüber XP.
    Die 6 Platten am der Southbridge laufen jeweils im RAID 1.
    Die 3 weiteren am zusätzlichen Controller sind in keinem RAID.

    Cool 'n' Quiet reicht zum Stromsparen aus. Das weitere Absenken des Multiplikators mittels Tools brachte keine nennenswerten Einsparungen.
    Stromverbrauch für 24/7 liegt bei 65 Watt, wobei dann immer 7 HDDs im Sleep Modus sind.

    Sehr gut gefällt mir die AMD Verwaltungssoftware für das RAID, welche man auch von anderen Rechnern im Browser ansteuern kann.



    Preis/Leistung ist bis auf den Lian Li Krams absolut top, ich würde es wieder so machen. Danke ans Forum für die ein oder andere Anregung.
    Geändert von Bob.Dig (06.03.10 um 13:04 Uhr)
    Arguing on the internet is like running at the special olympics.
    Even if you win, you're still retarded.

  23. #22
    Flottillenadmiral Avatar von Karbe
    Registriert seit
    07.03.2009
    Ort
    Bierdorf Krostitz
    Beiträge
    6.134


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • Gigabyte Z77X-D3H
      • CPU:
      • Core i5-3570K@4,5GHz
      • Kühlung:
      • Thermalright HR-02 Macho
      • Gehäuse:
      • Cooler Master CM690
      • RAM:
      • G.Skill Sniper 8GB DDR3/1866
      • Grafik:
      • MSI GTX780
      • Storage:
      • Crucial m4 128GB | Postville G2 160GB
      • Monitor:
      • BenQ XL2420T
      • Sound:
      • X-Fi HD USB, AKG K701
      • Netzteil:
      • Enermax PRO82+ 525W
      • Betriebssystem:
      • Windows 10
      • Sonstiges:
      • Fanatec 911GT3RS | CSR Elite Pedals
      • Notebook:
      • Lenovo Yoga 11

    Standard

    "Preis-/Leistung top" bei 3x RAID1 ?

    Warum nutzt du kein Software-RAID5/6 ?

    Grüße
    Scheisse mit Erdbeeren.
    Boah, schon wieder Erdbeeren :/



  24. #23
    Avatar von Bob.Dig
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    14.432


    • Systeminfo
      • Motherboard:
      • ASRock B450M Pro4
      • CPU:
      • AMD Ryzen 7 2700X
      • Kühlung:
      • Noctua NH-D15
      • Gehäuse:
      • Jonsbo U5
      • RAM:
      • Crucial Ballistix Sport 32 GB
      • Grafik:
      • ASUS Strix GeForce GTX 1070
      • Storage:
      • Samsung SSD 970 EVO Plus 500GB
      • Monitor:
      • Acer XB270HU
      • Sound:
      • Realtek ALC892
      • Netzteil:
      • Cooler Master V-Series V550
      • Betriebssystem:
      • Microsoft Windows 10 (1903)
      • Sonstiges:
      • Logitech K800 Wireless Illuminated + G5 Refresh

    Standard

    Preis/Leistung bezog ich auf die Einzelkomponenten.

    Richtiger Raid Controller zu teuer, die Platten im RAID 1 kann ich auch überall anders anschließen, wenn mal der Controller bzw. das MoBo kaputt geht etc. RAID 5 ist in der Theorie nicht schlecht, aber praktisch manchmal doch sehr nervig, was ich hier so mitlese. Aber wo du Software Raid sagst, stimmt, müsste ich mal genauer prüfen. Aber ich will die Daten physikalisch von einander trennen... Die Daten auf den letzten 3 Platten sind außerdem offline gebackuped.
    Geändert von Bob.Dig (06.03.10 um 15:56 Uhr)
    Arguing on the internet is like running at the special olympics.
    Even if you win, you're still retarded.

  25. #24
    Hauptgefreiter
    Registriert seit
    03.02.2005
    Beiträge
    247


    Standard

    Moin,

    ich habe mdadm in einer VM getestet.
    Nach langem hin und her, und manuellem Update auf 3.1 kann man einen Raid 5 locker vergrößern! OLE!

    @ Cantor :
    Dein System ist das optimalste. gute P/L Verhältnis, gutes OS und sauberer Aufbau.
    So muss das sein!

    @bob -- Ähm. Dein System macht mal überhaupt keinen Sinn oO!

    @BlackGhost: geil, aber viel viel zu teuer! Aber geil
    Geändert von venkman (06.03.10 um 19:13 Uhr)

  26. #25
    Admiral Avatar von HisN
    Registriert seit
    09.06.2006
    Beiträge
    29.970


    Standard

    In einem Anfall geistiger Umnachtung hab ich meinen File-Server Wassergekühlt. Jetzt ist er schön leise, aber ein Festplatten-Umbau ist eine 3h-Aktion :-(

    Server Aussen: Innen:

    Es war ein einsamer Raidcontroller

    und eine kleine PCI-Graka




    CPU: AMD Athlon 3800+
    Mainboard: ASUS A8N
    4GB Hauptspeicher
    SATA-RAID-Controller: Promise EX8350
    Netzteil: BQ 400W
    Gehäuse: TT Armor
    Festplattenkäfig: 5x Aquadrive Dual
    Festplatten: 9 x WD 1TB Green + 80GB Samsung

    Anwendung:
    File/Game-Server
    Stromverbrauch:
    Startup um die 300 Watt aus der Dose
    Idle: Etwa 100 Watt aus der Dose

    Das ganze gibts noch mal ohne die Wakü als Backup-Server.
    Geändert von HisN (06.03.10 um 19:26 Uhr)

Seite 1 von 109 1 2 3 4 5 11 51 101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •