> > > > Apple bessert beim iTunes-Videoservice nach

Apple bessert beim iTunes-Videoservice nach

Veröffentlicht am: von
War Apples Video-on-Demand-Service bisher so gestaltet, dass die Filmveröffentlichungen im iTunes Store immer knapp 30 Tage nach dem DVD-Release bereit gestellt wurden, sollen diese nun zeitgleich zur Veröffentlichung der Digital Versatile Disc erscheinen. Die Cupertiner haben zu diesem Zweck Vereinbarungen mit allen großen Hollywood-Studios geschlossen. Insgesamt besteht der iTunes-Katalog in den USA mittlerweile aus rund 1.500 Filmen, davon 200 im HD-Format. Auch wenn inzwischen erste TV-Sendungen Einzug in den deutschen iTunes Store gehalten haben, bleibt der Verleih von Kinofilmen noch ein Wunschtraum. Derweil will das Wall Street Journal erfahren haben, dass der Vertrieb von brandneuen Hollywood-Filmen ein Verlustgeschäft für Apple sei. Denn angeblich kaufen die Cupertiner die Filme für rund 16 Dollar das Stück ein und bieten sie den Kunden bekanntlich für 14,99 USD an. Ob die Macianer das vermeintliche „Defizit“ absichtlich in Kauf nehmen, um so ihre Hardware zu pushen, ist dagegen reine Spekulation. Damit einher wurde AppleTV still und heimlich um die Möglichkeit erweitert, Filme über das Gerät nicht nur direkt zu leihen, sondern auch zu kaufen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 390.77 Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat eine neue Version seines Grafikkartentreibers veröffentlicht. Der GeForce 390.77 ist ein sogenannter Game-Ready-Treiber und bietet daher entsprechende Optimierungen für die neuen Titel wie Kingdom Come: Deliverance, War Thunder, Black Desert Online und Metal Gear Survive. Außerdem... [mehr]

  • Mit DX9-Fix: AMD veröffentlicht Radeon Software Adrenalin Edition 18.1.1 Alpha

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-SOFTWARE-ADRENALIN-EDITION2

    AMD hat soeben den Radeon Software Adrenalin Edition 18.1.1 Alpha veröffentlicht. Mit dieser Alpha-Version richtet sich AMD explizit an Spieler älterer DirectX-9-Titel, die bei den bisherigen Adrenalin-Versionen in die Röhre schauten, da einige Spiele gar nicht erst starteten oder nach... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 388.71 für finale Version von PUBG

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Nachdem AMD heute die Radeon Software Adrenalin Edition 17.12.2 veröffentlicht hat, zieht NVIDIA mit dem GeForce 388.71 nach. Mit diesem richtet sich NVIDIA an alle Nutzer einer GeForce-Grafikkarte, die ab dem morgigen 21. Dezember die finale Version von PlayerUnknown’s Battlegrounds oder... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 397.93

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat den GeForce 397.93 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht, der unter anderem die optimierte Unterstützung für The Crew Closed Beta und State of Decay 2 bietet. Außerdem fügt NVIDIA die Unterstützung von CUDA 9.2 ein. Der Treiber bietet auch neue SLI-Profile für DRG Initiative und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 391.35 für Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Nachdem AMD bereits gestern den Radeon Software Adrenalin Edition 18.3.4 für Far Cry 5 veröffentlicht hat, zieht NVIDIA nun mit dem GeForce 391.35 nach.Neben den Optimierungen für Far Cry 5 bietet der Treiber auch noch SLI-Profile für GRIP und WRC 7. Außerdem wurden einige... [mehr]

  • Realtime Post-Processing: GeForce 390.65 bringt NVIDIA Freestyle Beta

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat einen neuen GeForce-Treiber vorgestellt, der auch einige der auf der CES angekündigten Funktionen der GeForce Experience freischaltet. Der GeForce 390.65 kann ab sofort direkt bei NVIDIA heruntergeladen werden. Zunächst einmal ist der GeForce 390.65 ein Game-Ready-Treiber für... [mehr]