> > > > Pro und Contra: Apples Safari für Windows

Pro und Contra: Apples Safari für Windows

Veröffentlicht am: von
Schon seit einigen Tagen herrscht reger Trubel um Apples Browser Safari. Er installiert sich über die Software-Update-Funktion von anderen Produkten wie iTunes mit, wenn man den entsprechenden Haken nicht entfernt. Doch gibt es nicht nur Negatives: So hat das PC Magazine in einem Review dem Browser aus Cupertino 4 von 5 erreichbaren Sternen verliehen. Grund dafür waren vor allem die Unterstützung neuester Web-Standards und seine Geschwindigkeit. Ein Stern wurde abgezogen, da Kleinigkeiten, welche die Usability fördern, noch fehlen: ein "Neuer Tab"-Button oder auch Favicons in den einzelnen Tabs würden Arbeitsaufwand und Geschwindigkeit nochmals steigern. Trotzdem sei der Browser laut "PC Magazine" einen Blick wert. Was unsere Kollegen nicht herausgestellt haben, sind zwei Sicherheitslücken, die von zwei argentinischen Hackern entdeckt wurden. Diese ermöglichen es dem Angreifer Schadcode auszuführen und sogar Seiteninhalte zu fälschen. So ist eine Methode über JavaScript zu erreichen, die andere mit einer sehr lang benannten ZIP-Datei, wodurch Safari zum Absturz gezwungen wird. Dies geschieht aktuell nur in der Windows-Version 3.1 (Build 525.13), die MacOS-Version scheint diese Fehler nicht zu beinhalten. Ein Update gibt es noch nicht.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Crimson-Treiber Version 16.7.3 WHQL beschleunigt Radeon RX 480 um 10 Prozent

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD hat mit der Radeon Software Crimson Edition 16.7.3 WHQL ein beschleunigendes Update für die Radeon RX 480 veröffentlicht. Die neue Treiberversion soll die Polaris-Grafikkarte im Spiel Rise of the Tomb Raider um bis zu 10 % beschleunigen. Getestet hat AMD mit einem Intel Core i7-5960X und 16... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]

AMD veröffentlicht die Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.1.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat soeben die Radeon Software Crimson ReLive Edition in der Version 17.1.1 veröffentlicht. Mit dieser richtet man sich vor allem für das Erscheinen von Resident Evil 7: Bio Hazard. AMD listet aber auch noch einige behobene Fehler auf: Dishonored2 may experience an application crash or... [mehr]

Nvidia veröffentlicht Game-Ready-Treiber 368.39 WHQL mit Unterstützung für...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

NVIDIA hat seinen neuen Game-Ready-Treiber 368.39 WHQL für aktuelle GeForce-Grafikkarten veröffentlicht. So ist der neue Treiber für das frische Spiel „Mirror's Edge: Catalyst“ optimiert, bringt aber auch erstmals Unterstützung für die am 10. Juni 2016 erscheinende NVIDIA GeForce GTX 1070... [mehr]

NVIDIA GeForce 375.86 als neuer Game-Ready-Treiber für neue Spiele

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NVIDIA_2013

NVIDIA hat mit dem GeForce 375.86 einen neuen Treiber veröffentlich, der zahlreiche Optimierungen für die neuerschienenen Spiele enthalten soll. Unter diesen neuen Spielen sind Tom Clancy’s The Division Survival DLC, Battlefield 1, Steep: Open Beta und Civilization VI. Außerdem enthält der... [mehr]