> > > > Vista SP1 für einige Nutzer erst nach Treiberupdate

Vista SP1 für einige Nutzer erst nach Treiberupdate

Veröffentlicht am: von

Das erste Service-Pack für Windows Vista ist seit kurzem für alle Nutzer verfügbar und kann per Autoupdate installiert werden. Für Aufsehen sorgte ein Fehler seitens Microsoft, bei dem das SP1 für einige Nutzer schon am 20. Februar über das Autoupdate installiert werden konnte, obwohl eine Veröffentlichung erst für Mitte März geplant war. Nun ist es offiziell freigegeben und alle Vista-Nutzer kommen in den Genuss des Service-Packs, wenn es nicht zu Problemen mit einigen Treibern kommt. Autoupdate durchsucht das System nach Treibern mit denen Probleme bekannt sind und bietet bei einem positivem Befund das Service-Pack gar nicht erst an. Auf einer entsprechenden Support-Webseite listet Microsoft diese Treiber auf und empfiehlt den Nutzern ein Update via Windows-Update oder die Installation von neuen Treibern von der Hersteller-Homepage. Soundtreiber
Realtek AC'97

  • x86: Alcxwdm.sys - 6.0.1.6242 oder älter
  • x64: Alcwdm64.sys - 6.0.1.6242 oder älter

SigmaTel

  • x86: Sthda.sys - 5.10.5762.0 oder älter
  • x64: Sthda64.sys - 5.10.5762.0 oder älter
  • x86: Stwrt.sys - 6.10.5511.0 oder älter
  • x64: Stwrt64.sys - 6.10.5511.0 oder älter

Creative Audigy

  • x86 & x64: Ctaud2k.sys - 6.0.1.1242 oder älter
  • x86: P17.sys - alle Versionen

Conexant HD Audio

  • x86: Chdart.sys - 4.32.0.0 oder älter
  • x64: Chdart64.sys - 4.32.0.0 oder älter


Fingerabdruck-Sensoren

  • AuthenTec Fingerabdruck-Sensor mit Atswpdrv.sys – 7.7.1.7 oder älter
  • UPEK Fingerabdruck-Sensor mit Tcusb.sys – 1.9.2.99 oder älter


Grafiktreiber
Intel

  • x86: Igdkmd32.sys – zwischen 7.14.10.1322 und 7.14.10.1403
  • x64: Igdkmd64.sys – zwischen 7.14.10.1322 und 7.14.10.1403


Andere Treiber

  • Texas Instruments Smart-Card-Controller mit GTIPCI21.sys - 1.0.1.19 oder älter
  • Sierra AirCard 580 mit Watcher.exe - 3.4.0.9 oder älter
  • Software-Treiber für Symantecs Endpoint Protection und Network Access Clients
    • x86: Wgx.sys - 11.0.1000.1091 oder älter
    • x64: Wgx64.sys - 11.0.1000.1091 oder älter


Laut Microsoft arbeitet Symantec bereits an einer Lösung für das Problem und verweist auf die verschiedenen Update-Möglichkeiten für deren Produkte. Nutzer von Logitechs QuickCam müssen unter Umständen auch vorerst auf das Service-Pack verzichten, denn Microsoft hat ein Problem mit der Vista-Datei Ks.sys festgestellt, bei der die Installation abgebrochen wird. Dies betrifft Treiber die die Lvuvc.sys nutzen (alle Versionen). Microsoft arbeitet daran und wird eine überarbeitete Ks.sys anbieten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]