> > > > Studie: Vista zum Beginn sicherer als OS-X und Linux

Studie: Vista zum Beginn sicherer als OS-X und Linux

Veröffentlicht am: von
Eine Studie, durchgeführt von Jeff Jones, seines Zeichens Security Strategy Director bei Microsofts Trustworthy Computing Group, kommt zu dem Ergebnis das Vista sicherheitstechnisch in den ersten sechs Monaten seit Einführung besser war als beispielsweise OS-X oder manche Linux-Distributionen bei deren Einführung. In den ersten sechs Monaten seit der Einführung mussten nur 12 Sicherheitslücken geschlossen werden, wovon 4 als kritisch angesehen werden. Der letzte Patchday ging allerdings nicht in die Berechnung mit ein. Zum Vergleich musste Red Hat sein Enterprise Linux 4 214 mal stopfen, 62 der Lücken seien dabei kritisch gewesen. Etwas besser schnitt Novell seinen Suse Enterprise Desktop 10 ab, welcher 123 Lücken schließen musste, von denen 44 als kritisch gelten. Am besten der Linux-Distributionen schloss Ubuntu ab, dessen LTS-6.06-Distribution nur 74 Fehler aufwies, von denen 28 kritisch waren.
Apples Betriebssystem OS-X musste in den ersten 6 Monaten 60 mal geflickt werden, wovon 18 ein Einschleusen und Ausführen von Programmcode ermöglichte. Jones zieht auch Microsofts älteres Betriebssystem XP in den Vergleich mit ein, bei dem in den ersten sechs Monaten 36 Fehler ausgebügelt wurden, wovon allerdings etwa zwei Drittel, beziehungsweise 23, kritisch waren. Wenn man die Zahl an offenen Sicherheitslücken zum Vergleich heran-nimmt sind Vista und XP laut Jeff Jones besser als ihre Kontrahenten. Als Ursache sieht Jeff die Tatsache, dass Vista das erste Betriebssystem von Microsoft ist, dass vollständig im Rahmen des Security Development Lifecycle (SDL) entwickelt wurde. Um Anschuldigungen von Voreingenommenheit zu entgehen, hat sich Jeff Jones bereits im Februar zu dem Thema in einem Blogeintrag geäußert.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Crimson-Treiber Version 16.7.3 WHQL beschleunigt Radeon RX 480 um 10 Prozent

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD hat mit der Radeon Software Crimson Edition 16.7.3 WHQL ein beschleunigendes Update für die Radeon RX 480 veröffentlicht. Die neue Treiberversion soll die Polaris-Grafikkarte im Spiel Rise of the Tomb Raider um bis zu 10 % beschleunigen. Getestet hat AMD mit einem Intel Core i7-5960X und 16... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]

AMD veröffentlicht die Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.1.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat soeben die Radeon Software Crimson ReLive Edition in der Version 17.1.1 veröffentlicht. Mit dieser richtet man sich vor allem für das Erscheinen von Resident Evil 7: Bio Hazard. AMD listet aber auch noch einige behobene Fehler auf: Dishonored2 may experience an application crash or... [mehr]

NVIDIA GeForce 375.86 als neuer Game-Ready-Treiber für neue Spiele

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NVIDIA_2013

NVIDIA hat mit dem GeForce 375.86 einen neuen Treiber veröffentlich, der zahlreiche Optimierungen für die neuerschienenen Spiele enthalten soll. Unter diesen neuen Spielen sind Tom Clancy’s The Division Survival DLC, Battlefield 1, Steep: Open Beta und Civilization VI. Außerdem enthält der... [mehr]