> > > > Versteckte Bilder auf Vista-DVDs?

Versteckte Bilder auf Vista-DVDs?

Veröffentlicht am: von
Schon immer ein Dorn im Auge der Nutzer und Microsoft-Kritiker waren die Schutzmaßnahmen gegen Raubkopien seitens Intel. Bei dem neuesten Werk Windows Vista wurde nicht nur die Echtheitsprüfungen verschärft, sondern auch die Installationsmedien mit aufwändigen Holografien versehen, damit auch raubkopierte Installationsmedien schneller erkannt werden können. Bloggern ist nun aufgefallen, dass nicht nur komplizierte Muster, sondern teilweise auch ganze Bilder auf den Scheiben zu finden sind. Auf der Installations-DVD der Business-Variante findet sich so ein Bild mit drei Herren und drei weitere Bilder, bei denen zwei weitere Herren und eine Landschaft erkennbar sind. Bei einem der Vieren ist das Motiv nicht erkennbar. Seit dem Fund sind die Spekulationen groß, vor allem weil Microsoft sich nicht dazu äußert. Möglich wär beispielsweise, dass es sich bei den drei Herren um Mitglieder der Entwicklungsabteilung von Windows Vista handle, die so für ihre besonderen Dienste ausgezeichnet wurden. Oder aber bei diesen drei Herren handelt es sich um diejenigen die für die Holografien zuständig waren und haben ihr Konterfei ohne Wissen von Microsoft auf die DVDs gebannt.

Update: Inzwischen hat sich Nick White, Produktmanager für Windows Vista, zu Wort gemeldet. Ihm zufolge handelt es sich bei den drei Personen tatsächlich um Mitglieder des Teams, dass für die Hologramme zuständig war. Die anderen Bilder zeigen Bilder großer Künstler, die inzwischen frei verfügbar sind. Der Grund für die Bilder sei schlicht, dass man Raubkopieren das kopieren so schwer wie möglich machen wollte.




Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]