> > > > Versteckte Bilder auf Vista-DVDs?

Versteckte Bilder auf Vista-DVDs?

Veröffentlicht am: von
Schon immer ein Dorn im Auge der Nutzer und Microsoft-Kritiker waren die Schutzmaßnahmen gegen Raubkopien seitens Intel. Bei dem neuesten Werk Windows Vista wurde nicht nur die Echtheitsprüfungen verschärft, sondern auch die Installationsmedien mit aufwändigen Holografien versehen, damit auch raubkopierte Installationsmedien schneller erkannt werden können. Bloggern ist nun aufgefallen, dass nicht nur komplizierte Muster, sondern teilweise auch ganze Bilder auf den Scheiben zu finden sind. Auf der Installations-DVD der Business-Variante findet sich so ein Bild mit drei Herren und drei weitere Bilder, bei denen zwei weitere Herren und eine Landschaft erkennbar sind. Bei einem der Vieren ist das Motiv nicht erkennbar. Seit dem Fund sind die Spekulationen groß, vor allem weil Microsoft sich nicht dazu äußert. Möglich wär beispielsweise, dass es sich bei den drei Herren um Mitglieder der Entwicklungsabteilung von Windows Vista handle, die so für ihre besonderen Dienste ausgezeichnet wurden. Oder aber bei diesen drei Herren handelt es sich um diejenigen die für die Holografien zuständig waren und haben ihr Konterfei ohne Wissen von Microsoft auf die DVDs gebannt.

Update: Inzwischen hat sich Nick White, Produktmanager für Windows Vista, zu Wort gemeldet. Ihm zufolge handelt es sich bei den drei Personen tatsächlich um Mitglieder des Teams, dass für die Hologramme zuständig war. Die anderen Bilder zeigen Bilder großer Künstler, die inzwischen frei verfügbar sind. Der Grund für die Bilder sei schlicht, dass man Raubkopieren das kopieren so schwer wie möglich machen wollte.




Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren: