> > > > Geld mit Skype verschicken

Geld mit Skype verschicken

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.skype.de]Skype[/url] hat die Final-Version 3.1 ihrer Voice over IP-Software zum [url=http://www.skype.com/go/download/]Download[/url] freigegeben. Zu den zentralen Features des neuen Release gehören "Skype Find" und "Skype Prime". Bei Skype Find handelt es sich um eine Art Empfehlungsplattform, in der Skype-User Firmen bewerten und vergleichen können. Skype Prime hingegen ist ein Service für 0900-Nummer über Skype. Dieser soll vor allem kostenpflichtige Dienstleistungen wie Supportanfragen über Skype stützen. Dabei sind Preisstaffelungen von 40 Cent bis zu 2 Euro pro Minuten sowie bis zu 10 Euro pro Telefonat möglich. Die Bezahlung für die Inanspruchnahme solcher Angebote erfolgt über [url=http://www.paypal.de]PayPal[/url]. Sowohl Skype als auch PayPal gehören zur [url=http://www.ebay.com]eBay Incorporation[/url].
Im Hinblick auf PayPal hat Skype Mitbegründer Niklas Zennstrom diese Woche angekündigt in Zukunft auch Geldsendungen via Skype anbieten zu wollen. Auf diesem Weg soll es möglich werden einem anderen Skype-Mitglied Geld zukommen zu lassen. Ob dabei die selben Gebühren wie bei regulären PayPal-Transaktionen anfallen wurde jedoch nicht bekannt. Auch schwieg Zennstrom hinsichtlich der Frage, ob Skype selbst zusätzliche Gebühren für diesen Dienst erheben wird. Durch die Verknüpfung von PayPal mit dem Potential von 171 Millionen Skype Nutzern dürften sich jedoch zumindest für eBay hervorragende Ertragsmöglichkeiten erschließen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon Software Adrenalin Edition angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-SOFTWARE-ADRENALIN-1

Einen Vorwurf muss sich AMD nicht machen lassen: Die Treiberentwicklung wurde auch in diesem Jahr stetig fortgesetzt und mit allen großen Spielen wurde auch ein entsprechend kompatibler Treiber vorgestellt. Rund um den Launch der Radeon RX Vega gab es zwar wieder ein paar Probleme, AMD... [mehr]

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

NVIDIA präsentiert den GeForce 388.10 mit Verbesserungen für Wolfenstein 2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

NVIDIA hat einen neuen Treiber für seine Grafikkarten veröffentlich, der einige Fehler in Wolfenstein 2: The New Colossus beheben soll. Der GeForce 388.10 ist ein sogenannter Hotfix-Treiber, also eine Art Beta-Version, die noch getestet werden muss. NVIDIA plant den Treiber Anfang der... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]