> > > > Vista-Studie veröffentlicht

Vista-Studie veröffentlicht

Veröffentlicht am: von
Die International Data Corporation [url=http://www.idc.com](IDC)[/url], ein Anbieter für Marktbeobachtung und Beratung der IT-Industrie, hat am Donnerstag die Ergebnisse der Studie „The Economic impact of Microsoft Windows Vista“ vorgestellt. Zentrale Aussage des durch Microsoft finanzierten Projektes ist demnach, dass durch Vista in den nächsten Jahren mehr 50.000 neue Jobs in Europa entstehen werden. Die Studie ordnet sich dabei in eine ganze Reihe durch Microsoft finanzierter Projekte ein, welche die positiven Seiten des quasi Monopols der Redmonder im Bereich Betriebssysteme hervorheben sollen.
Im Rahmen des "white paper" wurden Deutschland, England, Frankreich, Dänemark, Polen und Spanien untersucht, die zusammen mehr als 65 Prozent des europäischen IT-Marktes ausmachen.IDC zufolge werden ab 2007 mehr als 400.000 Arbeitnehmer in den Bereichen Herstellung, Service, Beratung und Schulung um Vista zu tun haben. Weiter 650,000 Personen kommen im IT-Bereich von Firmen hinzu, die Microsoft Vista einsetzen wollen. Microsoft rechnet damit sein Betriebssystem innerhalb der ersten 12 Monate 30 Mio. mal in den untersuchten Ländern und 120 Mio. mal weltweit zu verkaufen.

Dass es dem Unternehmen durch die Softwareumstellung kurzfristig gelingen wird Job-Motor einer ganzen Branche zu sein ist sicherlich unumstritten. Abzuwarten bleibt hingegen, ob der Konzern auf diesem Wege zu einem besseren Image finden wird. Ähnliche Untersuchungen wurden von Microsoft in den letzten Jahren zumeist im Lichte vorangegangener Negativ-Schlagzeilen in Auftrag gegeben.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Crimson-Treiber Version 16.7.3 WHQL beschleunigt Radeon RX 480 um 10 Prozent

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD hat mit der Radeon Software Crimson Edition 16.7.3 WHQL ein beschleunigendes Update für die Radeon RX 480 veröffentlicht. Die neue Treiberversion soll die Polaris-Grafikkarte im Spiel Rise of the Tomb Raider um bis zu 10 % beschleunigen. Getestet hat AMD mit einem Intel Core i7-5960X und 16... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

Neue Grafikkarten-Treiber von AMD und NVIDIA

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD-RADEON-2013

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben in den vergangenen Tagen neue Treiber vorgestellt. Diese bringen keine neuen Funktionen mit, optimieren die Leistung aber für die neuesten Spiele wie Overwatch, Total War: Warhammer, World of Tanks, War Thunder und Dota 2. Für den NVIDIA GeForce 368.22 sieht... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]

AMD veröffentlicht die Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.1.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat soeben die Radeon Software Crimson ReLive Edition in der Version 17.1.1 veröffentlicht. Mit dieser richtet man sich vor allem für das Erscheinen von Resident Evil 7: Bio Hazard. AMD listet aber auch noch einige behobene Fehler auf: Dishonored2 may experience an application crash or... [mehr]

Nvidia veröffentlicht Game-Ready-Treiber 368.39 WHQL mit Unterstützung für...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/GEFORCE-GTX-1080

NVIDIA hat seinen neuen Game-Ready-Treiber 368.39 WHQL für aktuelle GeForce-Grafikkarten veröffentlicht. So ist der neue Treiber für das frische Spiel „Mirror's Edge: Catalyst“ optimiert, bringt aber auch erstmals Unterstützung für die am 10. Juni 2016 erscheinende NVIDIA GeForce GTX 1070... [mehr]