> > > > Windows Vista soll planmäßig im Januar 2007 kommen

Windows Vista soll planmäßig im Januar 2007 kommen

Veröffentlicht am: von
Laut einem Statement von Isabell Scheuber, Geschäftsbereichsleiterin Windows Client bei Microsoft Deutschland, wird sich die Veröffentlichung von Windows Vista nicht weiter verzögern. In einem Interview mit [url=http://www.golem.de/0609/47543.html]Golem[/url] auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin konnte sie allerdings keinen genaueren Termin nennen, zeigte sich aber zuversichtlich, dass Windows Vista im Januar 2007 das Licht der Welt erblicken wird. Für die Einhaltung des Starttermins im Januar spricht außerdem die vor 2 Tagen veröffentlichte Fertigstellung des Release Candidates 1 (Build 5600), was Microsoft als Meilenstein feiert. In der Vergangeheit hatte es immer wieder Spekulationen gegeben, wonach eine Einhaltung des Releasetermins durch Microsoft für unwahrscheinlich gehalten wurde. Auslöser dieser Mutmaßungen waren nicht zuletzt die Marktforscher des Unternehmens Gartner im Mai 2006 gewesen. Im Vergleich zu Microsoft rechnet Gartner nachwievor mit einer breiten Verfügbarkeit von Windows Vista erst im 2. Quartal 2007. Als Ursache dafür nannte Gartner den großen technologischen Sprung in der Entwicklung des Betriebssystems.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Radeon VII bekommt Radeon-Pro-Software-Unterstützung (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-PRO

    AMD hat die erste 2019er-Version seines Radeon-Pro-Software-Treibers veröffentlicht. Wie in der vergangenen Version soll es auch in diesem Jahr wieder jedes Quartal einen neuen Treiber geben. Der Treiber mit dem etwas sperrigen Namen Radeon Pro Software Enterprise Edition 19.Q1 soll zwischen... [mehr]

  • FreeSync-Unterstützung: GeForce-Treiber mit G-Sync Compatible verfügbar...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LGEULTRAWIDEMONITOR100

    Auf der Keynote zur CES kündigte NVIDIA die generelle Unterstützung von FreeSync an. Genauer gesagt ist in diesem Zusammenhang die Rede von der Unterstützung von Variable Refresh Rate (VRR). Der dazugehörige GeForce-Treiber in der Version 417.71 steht ab sofort zur Verfügung. Er kann... [mehr]

  • Radeon Software Adrenalin 2019 Edition konzentriert sich auf viele Kleinigkeiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Auch Ende dieses Jahres präsentiert AMD wieder die Basis des Treiberpakets für das kommende Jahr. In diesem Jahr hat sich AMD dabei auf viele kleine Verbesserungen konzentriert und nur wenige größere Neuerungen eingebaut. Der Name Radeon Software Adrenalin 2019 Edition verrät diesem... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 397.93

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat den GeForce 397.93 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht, der unter anderem die optimierte Unterstützung für The Crew Closed Beta und State of Decay 2 bietet. Außerdem fügt NVIDIA die Unterstützung von CUDA 9.2 ein. Der Treiber bietet auch neue SLI-Profile für DRG Initiative und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 411.63 für die RTX 2080 Ti und RTX 2080

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Pünktlich zum heutigen (Presse)Start der GeForce-RTX-20-Serie hat NVIDIA den GeForce 411.63 veröffentlich. Dieser bietet die Unterstützung für die GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080, die sowohl in der Founders Edition als auch als Custom-Modell ab morgen ausgeliefert werden. Zudem... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 391.35 für Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Nachdem AMD bereits gestern den Radeon Software Adrenalin Edition 18.3.4 für Far Cry 5 veröffentlicht hat, zieht NVIDIA nun mit dem GeForce 391.35 nach.Neben den Optimierungen für Far Cry 5 bietet der Treiber auch noch SLI-Profile für GRIP und WRC 7. Außerdem wurden einige... [mehr]