1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. AMD veröffentlicht Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 21.2.3

AMD veröffentlicht Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 21.2.3

Veröffentlicht am: von

amd-radeon-2019Zum Wochenanfang veröffentlicht AMD eine weitere aktualisierte Version der Radeon Software Adrenalin 2020. Die aktuelle Beta-Version 21.2.3 behebt und aktualisiert nicht nur eine Vielzahl von Problemen, Sie enthält unter anderem auch eine Optimierung für DIRT 5 Energy Content Pack und fixt gleichzeitig Multimonitorprobleme mit HDMI-Bildschirmen und Systemabstürze auf HP Reverb G2-Maschinen in Verbindung mit Radeon RX 6900 Hardware.

Des Weiteren wurden Installationsprobleme mit HDMI-Audiogeräten behoben, die sich möglicherweise nicht mit Grafikprodukten der Radeon-RX-400- und Radeon-RX-500-Serie installieren ließen, behoben. Darüber hinaus gehören ab Version 21.2.3 Substance Painter Anwendungs- und Systemabstürze in Verbindung mit Radeon-RX-6000-Grafikprodukten künftig der Vergangenheit an.

Behobene Probleme in Version 21.2.3:

  • HDMI-Audiogeräte lassen sich möglicherweise nicht auf Grafikprodukten der Serien Radeon RX 400 und Radeon RX 500 installieren
  • Das Anschließen von HDMI-Fernsehbildschirmen im laufenden Betrieb in Multimonitor-Systemkonfigurationen kann manchmal zu einem Systemabsturz oder zum Aufhängen führen
  • In Substance Painter auf Radeon RX 6000-Grafikprodukten kann ein Anwendungsabsturz oder ein Hängenbleiben auftreten
  • Auf dem HP Reverb G2 kann ein Systemabsturz oder ein Hängenbleiben auftreten, wenn er an Grafikprodukte der Serie Radeon RX 6900 angeschlossen ist
  • Die Radeon-Software kann manchmal nicht die neuesten verfügbaren Radeon-Software-Versionen abrufen, wenn eine Aktualisierung durchgeführt oder geprüft wird

Bekannte Probleme in Version 21.2.3:

  • Beim Aktualisieren der Radeon-Software, während ein Oculus VR-Headset an Ihr System mit Radeon GCN-Grafikprodukten angeschlossen ist, kann es zu einem Systemstillstand oder Absturz kommen. Eine vorübergehende Abhilfe besteht darin, das Headset vor der Installation abzutrennen
  • AMD untersucht derzeit Berichte von Endbenutzern, dass die Radeon Software manchmal eine höhere als die erwartete CPU-Auslastung aufweist, selbst wenn sich ein System im Leerlauf befindet. Benutzer, bei denen dieses Problem auftritt, werden gebeten, einen Fehlerbericht in Radeon Software zu erstellen
  • In einigen Spielen oder Anwendungen kann es zeitweise zu Helligkeitsflackern kommen, wenn Radeon FreeSync aktiviert ist und das Spiel auf randlose Vollbilddarstellung eingestellt ist
  • Enhanced Sync kann bei einigen Spielen und Systemkonfigurationen einen schwarzen Bildschirm verursachen, wenn es aktiviert ist. Alle Benutzer, bei denen Probleme mit aktiviertem Enhanced Sync auftreten, sollten es als vorübergehende Abhilfe deaktivieren

Der neue Adrenalin-Treiber von AMD in der Version 21.2.3 steht nicht nur für Windows 10 (64 Bit) zum Download bereit, sondern auch für das etwas ältere Windows 7 (64 Bit) mit mindestens einem installierten Service Pack 1. Auf der Webseite AMDs kann man den Treiber inklusive der vollständigen Releasenote herunterladen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 bringt das GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Nachdem NVIDIA mit dem GeForce 451.48 bereits einen Treiber mit der Unterstützung von GPU-Scheduling veröffentlicht hat, zieht AMD nun mit dem Radeon Software Adrenalin 2020 Edition 20.5.1 nach. Es handelt sich noch um einen Beta-Treiber, daher ist die... [mehr]

  • Für Cyberpunk 2077: Neue Treiber von AMD und NVIDIA

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CYBERPUNK_2077

    Das Warten hat ein Ende. Seit heute lässt sich Cyberpunk 2077 endlich spielen. Mit der Veröffentlichung des sehnlichst erwarteten Action-Rollenspiels wurden auch neue Grafikkartentreiber sowohl von AMD als auch von NVIDIA zum Download freigegeben. Aus diesem Grund steht die Radeon-Software... [mehr]

  • NVIDIA: Ersten Treiber mit DirectX 12 Ultimate und GPU-Scheduling

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DX12ULTIMATE

    Bereits Mitte April veröffentlichte NVIDIA den ersten Treiber mit Unterstützung für DirectX 12 Ultimate. Die damalige Version richtete sich aber an Entwickler. Nun hat NVIDIA einen Game-Ready-Treiber mit DirectX 12 Ultimate veröffentlicht, der auch ein WHQL-Zertifikat erhalten hat. DirectX... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 460.89 Game Ready-Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Kaum eine Woche ist vergangen, seitdem die großen Grafikkartenhersteller ihre neue Treibersoftware zum Download freigegeben haben, da präsentiert uns NVIDIA schon seinen nächsten aktuellen Game Ready 460.89 WHQL-Treiber. Interessanterweise werden in den Release Notes keine neuen behobenen... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht den Hotfix-Treiber GeForce 461.81

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Passend zum Release der Geforce RTX 3060 Mittelklasse-Grafikkarte veröffentlichte NVIDIA auch den bis dato neuesten Treiber mit der Versionsnummer 461.72 WHQL. Neben vielen Fehlerkorrekturen und einigen Bug-Fixes, einer Begrenzung der Hash-Leistung, die Grafikkarten uninteressanter für... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 461.92 Game-Ready-Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat jetzt seinen GeForce-Game-Ready-Treiber in der Version 461.92 veröffentlicht. Besagtes Update ist allerdings nicht nur für Gamer interessant, sondern auch für Nutzer der  Videotelefonie-Software Zoom. Beim Starten des Programms wurde das In-game-Overlay der GeForce Experience... [mehr]