> > > > AMD veröffentlicht Radeon Software 16.8.3 mit Bugfixes

AMD veröffentlicht Radeon Software 16.8.3 mit Bugfixes

Veröffentlicht am: von

amd radeon 2013AMD hat mit der Versionsnummer 16.8.3 eine weitere Variante der Radeon Software veröffentlicht, die sich einigen Fehlerbehebungen widmet und auch die Unterstützung für CrossFire in Battlefield 1 und Deus Ex: Mankind Divided bietet. Hauptsächlicher aber veröffentlicht AMD diesen Treiber, um einen Fehler zu beheben, der zu schwarzen oder bunten Bildschirmen bei Verwendung einer Radeon RX 480, RX 470 oder RX 460 führen konnte.

AMD listet aber auch die weiteren bekannten Fehler bzw. Probleme auf, die es zu beachten gilt:

  • A few game titles may fail to launch or crash if the AMD Gaming Evolved overlay is enabled. A temporary workaround is to disable the AMD Gaming Evolved "In Game Overlay".
  • Radeon Software may intermittently fail to install or hang on some AMD CrossFire configurations. If this happens users can reboot and re-install without issue as a workaround.
  • Grand Theft Auto V™ may experience an application hang on Radeon RX 400 Series Graphics when playing at 4K resolution in story mode.
  • A small number of 144hz non-FreeSync enabled displays may exhibit flickering during gaming or on desktop.
  • Ark Survival Evolved™ may experience an error message when trying to launch the game in some configurations.
  • DOTA2™ may experience an application hang when using the Vulkan™ API and changing resolution or game/quality settings.
  • Corruption may be experienced in Rise of the Tomb Raider using the DirectX®12 API on some Hybrid Graphics configurations when performing a task switch.
  • Shader Cache may remain be enabled when set to "off" in Radeon Settings on some Hybrid Graphics configurations.
  • Radeon RX 480 graphics may experience intermittent stuttering in The Division™ when high game settings are used and vsync is enabled.
  • Battlefield™ 4 may experience intermittent crashes when using Mantle. As a work around users are suggested to switch to DirectX®11.
  • Radeon Pro Duo may experience a black screen in Total War™: Warhammer with the games API set to DirectX®12 and V-Sync enabled.
  • World of Tanks™ may experience stuttering after performing a task switch in AMD CrossFire mode.
  • Rocket League™ may experience flickering when in AMD CrossFire mode.
  • Ashes of the Singularity™ may experience an application crash with "crazy" in game settings and Multi-GPU enabled.

Der AMD Radeon Software 16.8.3 kann direkt bei AMD heruntergeladen werden und ist 209 MB groß.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar258480_1.gif
Registriert seit: 01.08.2016
Wilhelmshaven
Bootsmann
Beiträge: 527
Nur verursacht er genau so viele Probleme wie seine Vorgänger.
Interessanterweise bei mir nur auf der RX480, da ist aber einiges dabei, von 100% Auslastung der GPU obwohl keine Auslastung da sein kann, bis hin zu permanente nicht reproduzierbare Abstürze bei Spielen über lustige Lüfter Kurven die von er dreht nur mit 1000U/Min und rennt permanent ins Temptarget über ein Spiel wird gestartet und er legt direkt mit maximaler Drehzahl los ...

die RX460 hingegen hat keinerlei Probleme mit dem Treiber ... ob es daran liegt das die RX480 ein Referenzmodell ist und die RX460 eine Sapphire Nitro kp ... auf jeden fall ist das langsam echt unzumutbar ...
#2
customavatars/avatar156734_1.gif
Registriert seit: 08.06.2011
Tirol
Oberbootsmann
Beiträge: 872
Zitat Warl0rd;24885517
Nur verursacht er genau so viele Probleme wie seine Vorgänger.
Interessanterweise bei mir nur auf der RX480, da ist aber einiges dabei, von 100% Auslastung der GPU obwohl keine Auslastung da sein kann, bis hin zu permanente nicht reproduzierbare Abstürze bei Spielen über lustige Lüfter Kurven die von er dreht nur mit 1000U/Min und rennt permanent ins Temptarget über ein Spiel wird gestartet und er legt direkt mit maximaler Drehzahl los ...


Bei dir scheint was ganz anderes nicht zu stimmen, die 480 (auch Ref) hab ich bei 2 Kollegen im Einsatz gesehen, zuletzt vor einer Woche, als wir ein paar Stunden damit rumgespeilt und die OC/UV Grenzen etwas ausgelotet haben :D

Da du in deiner Beitrags-Historie extrem Nvidia-lastig bist empfehle ich dir erstmal die alten Nvidia Treiber restlos zu entfernen oder ggf. Windows neu zu installieren. Es passiert nicht selten dass Umsteiger von Nvidia > AMD Treiberprobleme haben, da auch nach der Deinstallation noch ein Haufen grüner Schrott im System verbleibt :)

Heute gleich mal installieren. Meine 290 ist schon seit einem Monat nicht mehr schneller geworden, hab mir fast schon Sorgen gemacht :D

mfg,
Markus
#3
customavatars/avatar49770_1.gif
Registriert seit: 20.10.2006
non paged area
Kapitän zur See
Beiträge: 3756
Maaaaan. Das flickering bei 144Hz soll weg! Kann doch nicht so schwer sein @ AMD.
#4
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3225
Der Treiber arbeitet sehr gut. Das Problem mit den Blackscreens ist nun auch verschwunden. Gott sei Dank, ich dachte schon ich müsste mir doch wieder eine NVIDIA zulegen. ;)

Wattman ist jetzt auch nicht mehr laggig und reagiert sofort. Somit kann man jetzt schnell und einfach seine Karte schön fein ausbalancieren(Übertakten und Undervolten). Läuft nun unhörbar mit noch mehr Power +40 Watt weniger Verbrauch. :drool:
Jetzt noch den Bug mit dem Powertarget beheben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Radeon VII bekommt Radeon-Pro-Software-Unterstützung (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-PRO

    AMD hat die erste 2019er-Version seines Radeon-Pro-Software-Treibers veröffentlicht. Wie in der vergangenen Version soll es auch in diesem Jahr wieder jedes Quartal einen neuen Treiber geben. Der Treiber mit dem etwas sperrigen Namen Radeon Pro Software Enterprise Edition 19.Q1 soll zwischen... [mehr]

  • FreeSync-Unterstützung: GeForce-Treiber mit G-Sync Compatible verfügbar...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LGEULTRAWIDEMONITOR100

    Auf der Keynote zur CES kündigte NVIDIA die generelle Unterstützung von FreeSync an. Genauer gesagt ist in diesem Zusammenhang die Rede von der Unterstützung von Variable Refresh Rate (VRR). Der dazugehörige GeForce-Treiber in der Version 417.71 steht ab sofort zur Verfügung. Er kann... [mehr]

  • Radeon Software Adrenalin 2019 Edition konzentriert sich auf viele Kleinigkeiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Auch Ende dieses Jahres präsentiert AMD wieder die Basis des Treiberpakets für das kommende Jahr. In diesem Jahr hat sich AMD dabei auf viele kleine Verbesserungen konzentriert und nur wenige größere Neuerungen eingebaut. Der Name Radeon Software Adrenalin 2019 Edition verrät diesem... [mehr]

  • Treiber verfügbar: NVIDIA gibt DXR für ältere Karten frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RTXON

    Wie zur Game Developers Conference angekündigt, hat NVIDIA heute den Treiber veröffentlicht, der die DXR-Schnittstelle auch für ältere Grafikkarten zugänglich macht. DXR ist Bestandteil von DirectX 12 und kann von jeder modernen Grafikkarte angesprochen werden, wenn dies über den Treiber... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 411.63 für die RTX 2080 Ti und RTX 2080

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Pünktlich zum heutigen (Presse)Start der GeForce-RTX-20-Serie hat NVIDIA den GeForce 411.63 veröffentlich. Dieser bietet die Unterstützung für die GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080, die sowohl in der Founders Edition als auch als Custom-Modell ab morgen ausgeliefert werden. Zudem... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 397.93

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat den GeForce 397.93 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht, der unter anderem die optimierte Unterstützung für The Crew Closed Beta und State of Decay 2 bietet. Außerdem fügt NVIDIA die Unterstützung von CUDA 9.2 ein. Der Treiber bietet auch neue SLI-Profile für DRG Initiative und... [mehr]