> > > > NVIDIA veröffentlicht Game-Ready-Treiber GeForce 359.00

NVIDIA veröffentlicht Game-Ready-Treiber GeForce 359.00

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013NVIDIA hat einen weiteren Game-Ready-Treiber veröffentlicht. Dieser trägt die Versionsnummer 359.00 und verfügt auch über ein WHQL-Zertifikat. Als ein solcher Treiber ist diese Version explizit für Optimierungen in Assassin’s Creed: Syndicate und die Beta von Overwatch ausgelegt. Als weitere Änderung nennt NVIDIA die Unterstützung der GameWorks-VR-API in Version 1.0. Damit unterstützt der Treiber auch das Multi Resolution Shading und Windows 10. Im Laufe des Tages werden wir dazu noch weitere Informationen veröffentlichen.

Für die folgenden Spiele wurde zudem ein SLI-Profil hinzugefügt oder aktualisiert: Guild Wars 2, Overlord: Fellowship of Evil, Total War: Attila und War Thunder. Der Download ist wie immer in der Treiber-Sektion auf www.geforce.com möglich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar158205_1.gif
Registriert seit: 07.07.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Troll dich zurück ins AMD Lager.
#8
Registriert seit: 11.04.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 503
shadowplay ftw
#9
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3671
Die paar mb oh wow.
Gaming Maschine und keine Ressourchen?
An Lächerlichkeit untopbar.
Die Spiele kannst du ja auch weiter Nutzen bzw. So configen.
Der einzige Nachteil ist, man bekommt immer den neusten treiber.
#10
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1951
Zitat iCrack;24064637
Ok, das mit dem Speicherplatz lasse ich heute NICHT als Argument gelten. Ebenso wenig das mit den Ressourcen! Die Rechenpower hat jeder billigste Rechner.


Und nur, weil der Speicherplatz und die Rechenleistung vorhanden ist, muss man unnütze Programme installieren und laufen lassen?

Auf meiner HDD ist auch genügend Platz für das Microsoft Office Paket. Dennoch installiere ich es nicht, weil ich es schlicht nicht benötige.

GF Experience ist schlicht und ergreifend nicht zwingend notwendig um Spiele zocken zu können. Der kommende Zwang zu dieser Software um die neuesten Treiber erhalten zu können, ist daher eine Unverschämtheit. Erst recht in Verbindung mit einer Zwangsregistrierung und dem Abgriff bestimmter Daten seitens NVidia.
Witzig daran ist auch, dass viele Nutzer dieses Programms bereits jetzt darüber berichten, dass oftmals gar keine Verbindung zum Updateserver aufgebaut werden kann. Somit wirds dann natürlich nichts mit den neuen Treibern. Wie soll das erst werden, wenn jeder NVidia Nutzer dazu gezwungen ist, dieses Programm zu nutzen?
#11
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 12882
Kann nur von mir sprechen, ich habe keine Probleme mit GF Exp. - alles einwandfrei.
#12
Registriert seit: 10.03.2013

Obergefreiter
Beiträge: 76
GF-Exp. ändert allerdings auch config Dateien der Spiele und Einträge die nicht im normalen Einstellungsmenü vorhanden sind: z.B. in FarCry4 den Alpha To Coverage-Wert auf 2 ... dadurch sehen Spiele z.T. deutlich besser aus!

Und klar: Diese Einstellungen kann man auch manuell vornehmen, aber mann muss wissen WO sie in der Config zu finden sind und wie weit die Range der Werte geht. Da ist Gf.Exp. deutlich einfacher und schneller.

Aber ja: man braucht es nicht und das man nur dort neue Treiber drüber beziehen kann/könnte ist/wäre absoluter bullsh*t!

#13
customavatars/avatar230244_1.gif
Registriert seit: 05.10.2015

Matrose
Beiträge: 16
Zitat Koopa;24066316
shadowplay ftw


Genau! :bigok:
#14
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 698
Genau, nur weil man Leistung hat, muss man die natürlich sofort wieder für 10000000 kleine Tools, die im Hintergrund laufen, verschwenden -.-

PS: SSD Speicher ist nach wie vor nicht gerade billig, das Argument Speicher zählt also doch für einige (für mich jetzt nicht ganz so, aber wenn ich bedenke wie viele Gamer ich kenne, die immer noch nur eine 120 GB SSD haben).
#15
Registriert seit: 05.04.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3444
Ich hab mein OS auch auf einer 120er PCIe SSD + 1 TB SSD für MMOs und Multiplayertitel + ne Black wo alles andere drauf kommt. Ich installiere sämtliche Software auf der OS Disk. Und die war noch nie voller als zur Hälfte und das auch nur nach mehreren Monaten Nutzung.

Es ist wie bei Nvidia vs AMD. Wer es nutzen/installieren will soll es tun. Tatsache ist das die Leistung heutiger Rechner mehr als ausreichend diverse kleine Minianwendungen im Hintergrund laufen zuhaben. Wenn man das selbst auf ein Minimum reudzieren will kann ich das nachvollziehen. Aber da muss man keine Schwachsinnsargumente bringen wie "Leistung verschwenden".
Sagt doch einfach das ihr es nicht nutzt und fertig. Alles andere bringt nur wieder sinnlose Diskussionen hervor wie jetzt gerade.

Ich nutze Experience bspw. seit es verfügbar ist und hatte bisher keine Probleme damit. Aber Hausieren geh ich damit auch nicht.
#16
customavatars/avatar235167_1.gif
Registriert seit: 21.11.2015

Matrose
Beiträge: 3
Bei diesem Zwang geht es doch nur um die Game Ready Treiber. Wenn man nicht immer jedes AAA-Spiel genau zum Release kauft, kann man Experience weiterhin gut umgehen.
Ärgerlich ist das alles definitiv, aber man kann noch drumherum kommen, wenn man nur den 1/4-jährlichen WHQL mitnimmt (den wird es weiterhin auf der Webseite geben).

So werde ich das wohl machen. Vielleicht kommen sie ja wieder zur Vernunft.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]

AMD veröffentlicht die Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.1.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat soeben die Radeon Software Crimson ReLive Edition in der Version 17.1.1 veröffentlicht. Mit dieser richtet man sich vor allem für das Erscheinen von Resident Evil 7: Bio Hazard. AMD listet aber auch noch einige behobene Fehler auf: Dishonored2 may experience an application crash or... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]