1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Treiber
  8. >
  9. AMD präsentiert den Catalyst 14.6 Beta für Watch Dogs und weitere Verbesserungen (Update)

AMD präsentiert den Catalyst 14.6 Beta für Watch Dogs und weitere Verbesserungen (Update)

Veröffentlicht am: von

AMD Gaming EvolvedAb sofort bietet AMD den Catalyst 14.6 Beta für Windows 8.1 und Linux an. Die wichtigsten Merkmale sind Performance-Verbesserungen für Watch Dogs und Murdered: Soul Suspect sowie der Mantle-Support für Notebooks, welche die AMD Enduro Technologie einsetzen. Ebenfalls verbessert hat AMD das User-Interface in einigen Bereichen des Catalyst Control Centers. Linux-Nutzer werden sich über den Support von Ubuntu 14.04 und die erleichterte Installation freuen. Alle AMD APUs der AM1-Plattform erhalten eine hardwarebeschleunigtes Decoding von JPEG-Dateien.

Performance-Verbesserungen

Laut AMD sollen die Performance-Verbesserungen bei Watch Dogs dafür sorgen, dass sich die FPS mit einer Radeon R9 290X um bis zu 25 bzw. 28 Prozent erhöhen. Dabei bezieht man sich natürlich auf bestimmte Auflösungen und Settings - die Wahl der Hardware dürfte ebenso exemplarisch sein. Über eine breite Wahl an Hardware und Einstellungen dürften wir also leichte Verbesserungen sehen. Ein neues CrossFire-Profil soll zusätzlich dafür sorgen, dass zwei GPUs mit bis zu 99 Prozent skalieren. Auch hier aber dürfte sich AMD auf besonders gute Konstellationen beziehen.

Für Murdered: Soul Suspect spricht AMD von Performance-Verbesserungen von bis zu 16 Prozent beim Einsatz einer GPU und einer Skalierung von 93 Prozent in einem CrossFire-Setup. Nähere Details zu den Performance-Verbesserungen findet ihr im Changelog.

Mantle-Unterstützung

Mantle wird nun auch auf Notebooks unterstützt, die AMDs Enduro Technologie einsetzen. Als Beispiele nennt AMD im Zusammenspiel mit einer Radeon HD 8970M Performance-Steigerungen von 21 Prozent in Battlefield 4, 14 Prozent in Thief und 274 Prozent in Star Swarm. Mantle funktioniert nun auch in CrossFire-Setups unter Thief - sowohl auf dem Desktop, als auch in Notebooks.

Verbesserte Eyefinity-Konfigurationen

Besonders große Aufmerksamkeit kommt beim Catalyst 14.6 Beta einem Eyefinity-Setup zugute, welches nun größere Konfigurationsmöglichleiten erlaubt. Für drei gleiche Displays bzw. drei gleiche Auflösungen war und ist dies weiterhin recht einfach. Wer aber drei nicht identische Monitore einsetzt, bekommt nun weitere Möglichkeiten diese anzusteuern. Als Beispiel nennt AMD ein Monitor-Setup, bei dem die äußeren beiden Displays mit 1.920x1.080 Pixel auflösen und das mittlere mit 2.560x1.600 Pixel. Hier hat der Nutzer nun die Wahl zwischen drei Einstellungen:

  • FILL: In dieser Einstellung werden alle Displays mit ihrer nativen Auflösung angesteuert.
  • FIT: Bei FIT wird die Höhe des mittleren Displays an die äußeren angepasst. Das Display wird also mit 2.560x1.080 Pixel angesteuert. Der fehlende obere Bereich bliebt schwarz.
  • EXPAND: Das virtuelle Display wird so eingestellt, dass über die äußeren beiden Displays hinweg so aufgelöst wird. Über drei Displays hinweg wird also mit 2.560x1.600 angesteuer, auf den äußeren beiden Monitoren aber fehlt natürlich ein Teil des Bildes.

Im Zuge der vereinfachten und verbesserten Eyefinity-Konfigurationen hat man auch noch das User-Interface leicht überarbeitet. Eigene Eindrücke davon könnt ihr euch gleich selbst verschaffen, indem ihr den Treiber installiert oder einen Blick in die Bildergalerie werft.

Hardwarebeschleunigtes JPEG-Decoding

Erstmals mit dem Catalyst 14.1 Beta führt AMD die hardwarebeschleunigte JPEG-Decodierung für alle A10-APUs ein. Mit dem Catalyst 14.6 Beta weitet man diesen Support nun auf alle "Kabini"-APUs für den Sockel AM1 aus. Laut AMD soll sich die Darstellung von JPEGs damit um das Doppelte beschleunigen lassen.

Download

Bevor es nun zum Download geht, noch ein paar Hinweis:

Beim Catalyst 14.6 Beta handelt es sich, wie der Name schon sagt, um einen Beta-Treiber. Wir hatten den Treiber über das Wochenende mehrere Male im Einsatz und konnten keine größeren Probleme feststellen. Dies kann bei einer anderen Spiele-Auswahl aber auch schon wieder ganz anders aussehen. Daher sollte auch dieser Beta-Treiber mit Vorsicht genossen werden. Zudem ist er nicht mehr mit Windows 8 kompatibel, sondern nur noch zu aktualisierten Version 8.1.

- Download AMD Catalyst 14.6 Beta V1.0 für Windows 7 und Windows 8.1
- Download AMD Mobility Catalyst 14.6 Beta V1.0 für Windows 7 und Windows 8.1
- Download AMD Catalyst 14.6 Beta V1.0 für Linux

Changelog:

Performance-Verbesserungen:

Watch Dogs:

  • AMD Radeon R9 290X - 1920x1080 4xMSAA – improves up to 25%
  • AMD Radeon R9 290X - 2560x1600 4xMSAA – improves up to 28%
  • AMD Radeon R9 290X CrossFire configuration (3840x2160 Ultra settings, MSAA = 4X) - 92% scaling

Murdered: Soul Suspect:

  • AMD Radeon R9 290X – 2560x1600 4xMSAA – improves up to 16%
  • AMD Radeon R9 290X CrossFire configuration (3840x2160 Ultra settings, MSAA = 4X) - 93% scaling

AMD Eyefinity Verbesserungen:

  • Mixed Resolution Support
    • A new architecture providing brand new capabilities
    • Display groups can be created with monitors of different resolution (including difference sizes and shapes)
    • Users have a choice of how surface is created over the display group
      • Fill – legacy mode, best for identical monitors
      • Fit – create the Eyefinity surface using best available rectangular area with attached displays.
      • Expand – create a virtual Eyefinity surface using desktops as viewports onto the surface.
    • Eyefinity Display Alignment
      • Enables control over alignment between adjacent monitors
    • One-Click Setup
    • Driver detects layout of extended desktops
      • Can create Eyefinity display group using this layout in one click!

New user controls for video color and display settings

  • Greater control over Video Color Management:
    • Controls have been expanded from a single slider for controlling Boost and Hue to per color axis
  • Color depth control for Digital Flat Panels (available on supported HDMI and DP displays)
    • Allows users to select different color depths per resolution and display

AMD Mantle enhancements

  • Mantle now supports AMD Mobile products with Enduro technologyEnables support for Multi-GPU configurations with Thief (requires the latest Thief update)
    • Battlefield 4: AMD Radeon HD 8970M (1366x768; high settings) – 21% gain
    • Thief: AMD Radeon HD 8970M (1920x1080; high settings) – 14% gain
    • Star Swarm: AMD Radeon HD 8970M (1920x1080; medium settings) – 274% gain

AMD AM1 JPEG decoding acceleration

  • JPEG decoding acceleration was first enabled on the A10 APU Series in AMD Catalyst 14.1 beta, and has now been extended to the AMD AM1 Platform
  • Provides fast JPEG decompression
  • Provides Power Efficiency for JPEG decompression

Update:

Inzwischen hat AMD den Catalyst 14.6 Beta V1.0 ebenfalls auf seiner Seite freigegeben.

Social Links

Kommentare (21)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Treiber verfügbar: NVIDIA gibt DXR für ältere Karten frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RTXON

    Wie zur Game Developers Conference angekündigt, hat NVIDIA heute den Treiber veröffentlicht, der die DXR-Schnittstelle auch für ältere Grafikkarten zugänglich macht. DXR ist Bestandteil von DirectX 12 und kann von jeder modernen Grafikkarte angesprochen werden, wenn dies über den Treiber... [mehr]

  • NVIDIA bringt Integer Scaling und bietet Schärfefilter sowie...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    NVIDIA nutzt die diesjährige Gamescom für gleich mehrere Ankündigungen bei der Unterstützung durch den Treiber. Einige der neuen Funktionen sind wohl auch als Reaktion auf AMDs Ankündigungen zur RDNA-Architektur zu verstehen. Unter anderem präsentierte AMD das Contrast Adaptive... [mehr]

  • NVIDIA GeForce 440.97 unterstützt CoD: Modern Warfare und The Outer Worlds

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Der US-amerikanische Grafikkartenhersteller NVIDIA hat jetzt den GeForce-440.97-Treiber für Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 vorgestellt. Im Fokus des neuen Releases von Team Green stehen unter anderem Optimierungen für den von Infinity Ward entwickelten Shooter Call of Duty:... [mehr]

  • Radeon Software 2020 mit neuen Funktionen und neuer Optik (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-2019

    AMD gewährt einen Blick auf die nächste Treiber-Generation, die heute auch offiziell veröffentlicht werden wird. AMD bleibt dabei seiner Tradition treu und bietet neben den monatlichen oder gar wöchentlichen Updates also weiterhin auch ein großes jährlich erscheinendes Update-Paket. Wir... [mehr]

  • AMD Radeon Adrenalin 19.7.3: Bis zu 13 % mehr Performance

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat jetzt den neuen Adrenalin-2019-Grafikkartentreiber in der Version 19.7.3 veröffentlicht. Dieses Update sorgt für eine offizielle Unterstützung des neuen Ego-Shooters Wolfenstein: Youngblood und soll laut Aussagen des Unternehmens bis zu 13 % mehr... [mehr]

  • AMD Radeon Adrenalin 2020 Edition 19.12.3 jetzt erhältlich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON

    Der US-amerikanische Chip-Entwickler AMD hat den neuen Adrenalin-2020-Grafikkartentreiber in der Version 19.12.3 veröffentlicht. Besagtes Update sorgt in erster Linie für die Behebung von diversen Problemen. Dazu zählt unter anderem, dass die Game- und Boost-Clock bei Radeon... [mehr]