> > > > NVIDIA veröffentlicht den GeForce 310.90 mit WHQL-Zertifikat

NVIDIA veröffentlicht den GeForce 310.90 mit WHQL-Zertifikat

Veröffentlicht am: von

nvidiaNVIDIA hat eine weitere Version des GeForce-Treibers mit WHQL-Zertifikat freigegeben. Die nun aktuelle Version 310.90 beinhaltet auch die PhysX System Software in Version 9.12.1031. Die wichtigsten Änderungen zum Vorgänger sind laut den Release Notes vor allem bei der GeForce GTX 690 und dem Einsatz im professionellen Bereich zu finden. So soll die Performance von Autodesk 3ds Max um 19 Prozent verbessert worden sein. Ebenfalls um 60 Prozent optimiert wurde die Ray-Traycing-Performance (z.B. in NVIDIA iray und Chaos V-Ray). Um bis zu 76 Prozent verbessert wurde die Performance in Adobe After Effects bei der Anwendung von 3D Ray-Traycing Renderings. Wichtiger als die bisher genannten Punkte aber ist, dass eine Sicherheitslücke in der Grafiktreiber-Datei "nvvsvc.exe" geschlossen wurde.

Die in der Vorgängerversion angegangenen Verbesserungen in Far Cry 3, Call of Duty: Black Ops 2 und Assassin's Creed III bleiben natürlich enthalten. Entsprechend wurden damals bereits die SLI- und 3D-Vision-Profile angepasst.

- Download GeForce 310.90 WHQL für Windows Vista, 7 und 8 - 64 Bit
- Download GeForce 310.90 WHQL für Windows Vista, 7 und 8 - 32 Bit
- Download GeForce 310.90 WHQL für Windows XP - 64 Bit
- Download GeForce 310.90 WHQL für Windows XP - 32 Bit

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar182806_1.gif
Registriert seit: 28.11.2012

Gefreiter
Beiträge: 56
Irgendwann musste NVidia ja ne Antwort an AMD geben :P

Nur zu spät wenn sich fast jeder zum besseren Preis / Leistungsverhältnis der 7900er Serien von AMD entschieden hat :P


Gemeinsam gute Laune mit ScatteredHD http://www.youtube.com/user/scatteredhd
#2
customavatars/avatar107637_1.gif
Registriert seit: 31.01.2009
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 8016
AMD??? Bestimmt nicht wenn man 3D zocken möchte!!
#3
Registriert seit: 27.05.2006
Austria
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Nach meinen kurzen Ausflug zu Ati/AMD muß ich sagen Nie wieder!!! DAs hat nichts mit der Performance oder Stromverbrauch zu tun, einfach der Treiber Support is unter aller S..!!

Bei NVIDIA bekommt man sogar noch für die Geforce 6 Serie also fast ab DX 9.0c die aktuellen Treiber!

Bei meiner Ati HD2600 haben sie den Support eingestellt nie wieder Ati!! WEiter so NVIDIA mit den Support/Unterstützung! Über meine X1600 im Business Lappi möcht ich gar nicht mehr reden

mfg
#4
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25430
Zitat
Die wichtigsten Änderungen zum Vorgänger sind laut den Release Notes vor allem bei der GeForce GTX 690 und dem Einsatz im professionellen Bereich zu finden.

Die wichtigste Änderung war wohl viel eher das schließen der kritischen Sicherheitslücke, die sich im 310.70 befand. ;)
#5
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
Also wurde der Surround-Bug, der in der 310.70er-Version eingepflanzt wurde, NICHT behoben?!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon Software Adrenalin Edition angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-SOFTWARE-ADRENALIN-1

Einen Vorwurf muss sich AMD nicht machen lassen: Die Treiberentwicklung wurde auch in diesem Jahr stetig fortgesetzt und mit allen großen Spielen wurde auch ein entsprechend kompatibler Treiber vorgestellt. Rund um den Launch der Radeon RX Vega gab es zwar wieder ein paar Probleme, AMD... [mehr]

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

NVIDIA präsentiert den GeForce 388.10 mit Verbesserungen für Wolfenstein 2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

NVIDIA hat einen neuen Treiber für seine Grafikkarten veröffentlich, der einige Fehler in Wolfenstein 2: The New Colossus beheben soll. Der GeForce 388.10 ist ein sogenannter Hotfix-Treiber, also eine Art Beta-Version, die noch getestet werden muss. NVIDIA plant den Treiber Anfang der... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

NVIDIA veröffentlicht den GeForce 390.77 Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

NVIDIA hat eine neue Version seines Grafikkartentreibers veröffentlicht. Der GeForce 390.77 ist ein sogenannter Game-Ready-Treiber und bietet daher entsprechende Optimierungen für die neuen Titel wie Kingdom Come: Deliverance, War Thunder, Black Desert Online und Metal Gear Survive. Außerdem... [mehr]