> > > > AMD veröffentlicht Catalyst 11.8

AMD veröffentlicht Catalyst 11.8

Veröffentlicht am: von

amd_radeon_neuAMD hat die neuste Version des Catalyst-Treiberpakets veröffentlicht. Die Version 11.8 trägt ein Build-Datum vom 28. Juli und ist damit etwas älter als der letzte OpenGL-4.2-Beta-Treiber. Das intern als 8.881 bezeichnete Paket bringt als Neuerung die Unterstützung für CPU-Overclocking über AMD Overdrive mit, falls eine CPU aus der Black Edition im Rechner steckt. Weiterhin gibt es die aus der Preview-Version bekannten deutlichen Performanceverbesserungen von 30 Prozent beim Morphological Anti-Aliasing (MLAA) und diverse Steigerungen in den Spielen Crysis 2, Fear 3 und Call of Duty: Black Ops. Zudem wurden einige Fehler mit diversen Spielen und der Videobeschleunigung behoben.

Auszug aus dem Changelog für den Catalyst 11.8:

Neue Features:

  •  AMD Overdrive has been enhanced to include both CPU and GPU over-clocking controls within the AMD Vision Control Center
  • CPU over-clocking is only supported on AMD Black edition CPUs

 Performance Highlights:

  •  Improves performance up to 10% in Crysis 2 DirectX 11 version for both non-Anti-Aliasing, and application enabled Anti-Aliasing cases on the AMD Radeon™ HD 6000 and AMD Radeon™ HD 5000 Series
  • Improves performance up to 8% in Fear 3 DirectX 11 version with application enabled Anti-Aliasing on the
    AMD Radeon™ HD 6000 and AMD Radeon™ HD 5000 Series
  • Improves performance up to 30% when AMD’s Morphological Anti-Aliasing (MLAA) is enabled through the
    Catalyst™ Control Center on the AMD Radeon™ HD 6000 and AMD Radeon™ HD 5000 Series
  • Improves performance up to 20% in Call of Duty Black Operations for single GPU and Multi-GPU configurations on the AMD Radeon™ HD 6000 and AMD Radeon™ HD 5000 Series

Gelöste Probleme in Windows 7:

  • The option to “Apply current video quality settings to internet video" is no longer randomly missing from the AMD Catalyst™ Control Center / AMD Vision™ Engine Control Center.
  • 3DMark 11 no longer intermittently generates a BSOD error when run using a standard user account.
  • Playing HD video content overnight using Windows Media Center no longer causes the system to hang or generates a BSOD error.
  • Random graphical corruption is no longer experienced when playing Crysis 2 in a Crossfire environment.
  • Image stabilization is now correctly applied to DivX clips when using Windows Media Player.
  • Enabling AntiAliasing when playing Starcraft 2 no longer causes random screen blackouts.
  • Video corruption is no longer seen when scrolling through DivX 5 video files using Windows Media Center and Windows Media Player.
  • Menu corruption is no longer seen when running F.E.A.R 3 in DirectX 11 mode.
  • Video playback now functions correctly after enabling hardware acceleration in VLC version 1.1.10.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
Läuft super wie die letzten Treiber.
#2
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
Mir ist da noch etwas aufgefallen: Mit GPU-Beschleunigung gibt's bei VLC Media Player (1.1.11) eine sofort sichtbar schlechtere Bildqualität als ohne.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Crimson-Treiber Version 16.7.3 WHQL beschleunigt Radeon RX 480 um 10 Prozent

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/AMD_LOGO_2013

AMD hat mit der Radeon Software Crimson Edition 16.7.3 WHQL ein beschleunigendes Update für die Radeon RX 480 veröffentlicht. Die neue Treiberversion soll die Polaris-Grafikkarte im Spiel Rise of the Tomb Raider um bis zu 10 % beschleunigen. Getestet hat AMD mit einem Intel Core i7-5960X und 16... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]

AMD veröffentlicht die Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.1.1

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat soeben die Radeon Software Crimson ReLive Edition in der Version 17.1.1 veröffentlicht. Mit dieser richtet man sich vor allem für das Erscheinen von Resident Evil 7: Bio Hazard. AMD listet aber auch noch einige behobene Fehler auf: Dishonored2 may experience an application crash or... [mehr]

NVIDIA GeForce 375.86 als neuer Game-Ready-Treiber für neue Spiele

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/NVIDIA_2013

NVIDIA hat mit dem GeForce 375.86 einen neuen Treiber veröffentlich, der zahlreiche Optimierungen für die neuerschienenen Spiele enthalten soll. Unter diesen neuen Spielen sind Tom Clancy’s The Division Survival DLC, Battlefield 1, Steep: Open Beta und Civilization VI. Außerdem enthält der... [mehr]