> > > > AMD Catalyst 11.4 steht zum Download bereit

AMD Catalyst 11.4 steht zum Download bereit

Veröffentlicht am: von

amd_radeon_neuSeit den späten Abendstunden des 27. Aprils steht die April-Ausgabe des AMD-Catalyst-Treibers in unserem Download-Archiv zur Verfügung. Wie gewohnt eignet sich der AMD Catalyst 11.4 für alle aktuellen Grafikkarten-Modelle der Radeon-HD-2000, -HD-3000-, -HD-4000-, -HD-5000- und Radeon-HD-6000-Familie. Dabei bringt er nicht nur das WHQL-Zertifikat mit sich und unterstützt die jüngsten 3D-Beschleuniger des Hauses, sondern ermöglicht auch einige Veränderungen an der Benutzeroberfläche. So gestaltete AMD die Anzeigenoptionen neu und versuchte die Ansteuerung und Erkennung der Displays vor allem unter Eyefinity einfacher zu gestalteten. Ebenfalls mit an Board ist die lang gewünschte Update-Funktion. Während CrossFire-Profile schon seit dem ATI Catalyst 10.2 ausgelagert wurden, prüft nun auch das Catalyst Control Center alle zwei Wochen, ob eine neue Treiber-Version zum Download bereit steht und teilt dies dem Nutzer automatisch mit. AMD plant neben den monatlichen Komplettpaketen sogenannte CAP-Updates im wöchentlichen Rhythmus zur Verfügung zu stellen. Zu guter Letzt verpassten die US-Amerikaner ihrem Treiber ein neues Branding. Je nach Grafikkarte und System nennt sich der Treiber AMD VISION Engine Control Center, Catalyst Pro Control Center oder schlichtweg Catalyst Control Center.

Auch an der Performance will die US-Amerikanische Grafikschmiede mit ihrem AMD Catalyst 11.4 wieder gedreht haben. So sollen vor allem Call of Duty: Black Ops, Battleforge, Batman Arkham Asylum, Alien vs. Predator, Civilization 5, Far Cry 2 Just Cause 2 und Lost Planet 2 um bis zu 20 Prozent schneller über den Bildschirm laufen. Profitieren können Besitzer einer AMD Radeon HD 6900 oder Radeon HD 6800 sowie CrossFireX-Systeme. Der neue AMD Catalyst 11.4 steht ab sofort im unserem Download-Archiv zum Download bereit.

Download:

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Der Catalyst 11.4 ist auf jeden Fall nen Tick langsamer als der Preview 11.4.(3D Mark und Alien VS. Predator @ HD6870)
Hm.. schon komisch, denn der preview 11.4 wurde (soviel ich weiß) als Testtreiber für die HD6990 an die Tester verschickt.
#2
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1498
Wäre schön, wenn die Preset-Speicherung jetzt (wieder) ordentlich funktionieren würde! Bei 3 Monitoren speichert die 11.3 die Positionen falsch ab. Wenn man die Presets dann aufruft, hängen die Bildschirme total falsch aneinander.

Hoffentlich gehts jetzt!
#3
Registriert seit: 23.10.2008
Niedersachen
Vizeadmiral
Beiträge: 6693
Zu erwähnen ist ganz klar der AF Filter wurde verbessert.IN BC2 sind die Texturen nun Messerscharf.
#4
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 483
danke für die info, versus01091976.
wurde auch zeit, dass der april-treiber rauskommt, um den soviel wirbel gemacht wurde ("enorme performance steigerung").
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]

AMD und NVIDIA aktualisieren ihre Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Sowohl AMD als auch NVIDIA haben ihre Grafikkarten-Treiber aktualisiert. Bei AMD hört dieser auf den Namen Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2 und bei NVIDIA bleibt es schlicht bei GeForce 376.60. AMD nennt gleich einige Highlights der neuen Version: AMD FreeSync technology may... [mehr]