> > > > ATI: OpenGL 4.0 in den Startlöchern

ATI: OpenGL 4.0 in den Startlöchern

Veröffentlicht am: von
ati2Natürlich setzt auch ATI auf die neue OpenGL-4.0-Schnittstelle und hat deswegen schon gestern einen Betatreiber für die neue Technik veröffentlicht. Alle Karten, die seit Anfang 2007 erschienen sind (ab HD-2000-Serie bzw. FireGL-V3600), sollen durch den neuen Treiber zumindest OpenGL-3.3-Unterstützung erfahren, für die neue 4.0-Schnittstelle wird als Minimalvoraussetzung eine Karte der HD-5000-Serie genannt. Laut eigenen Angaben gibt es nur noch wenige Funktionen, die nicht umgesetzt sind. Dazu gehört der "Double Precision Support", Tessellation hingegen ist voll implementiert. Konkurrent Nvidia hat noch keinen OpenGL-4.0-Treiber veröffentlicht, dieser dürfte aber spätestens zum Release der neuen Grafikkartengeneration erscheinen. Der neue ATI-Beta-Treiber kann auf einer speziellen Seite heruntergeladen werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar129112_1.gif
Registriert seit: 06.02.2010
Freiburg
Unruhestifter
Beiträge: 742
und welchen vorteil habe ->Ich
#2
customavatars/avatar90181_1.gif
Registriert seit: 22.04.2008
Dortmund
Korvettenkapitän
Beiträge: 2492
Falsches Forum :shot:
Der Thread sollte im Graka-Forum sein, den Treiber gibt's schließlich auch für Linux:
https://a248.e.akamai.net/f/674/9206/0/www2.ati.com/drivers/hotfix/ATI_Catalyst_10.3_OGL4_Preview_Linux.zip

Gerade für Linux, das nur OpenGL benutzt, ist der Treiber wichtig.
Da hat Ati gute Arbeit geleistet, während niVida noch schläft :fresse:
#3
customavatars/avatar129112_1.gif
Registriert seit: 06.02.2010
Freiburg
Unruhestifter
Beiträge: 742
und welchen vorteil habe ich davon? :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 390.77 Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat eine neue Version seines Grafikkartentreibers veröffentlicht. Der GeForce 390.77 ist ein sogenannter Game-Ready-Treiber und bietet daher entsprechende Optimierungen für die neuen Titel wie Kingdom Come: Deliverance, War Thunder, Black Desert Online und Metal Gear Survive. Außerdem... [mehr]

  • Mit DX9-Fix: AMD veröffentlicht Radeon Software Adrenalin Edition 18.1.1 Alpha

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-SOFTWARE-ADRENALIN-EDITION2

    AMD hat soeben den Radeon Software Adrenalin Edition 18.1.1 Alpha veröffentlicht. Mit dieser Alpha-Version richtet sich AMD explizit an Spieler älterer DirectX-9-Titel, die bei den bisherigen Adrenalin-Versionen in die Röhre schauten, da einige Spiele gar nicht erst starteten oder nach... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 388.71 für finale Version von PUBG

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Nachdem AMD heute die Radeon Software Adrenalin Edition 17.12.2 veröffentlicht hat, zieht NVIDIA mit dem GeForce 388.71 nach. Mit diesem richtet sich NVIDIA an alle Nutzer einer GeForce-Grafikkarte, die ab dem morgigen 21. Dezember die finale Version von PlayerUnknown’s Battlegrounds oder... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 397.93

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat den GeForce 397.93 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht, der unter anderem die optimierte Unterstützung für The Crew Closed Beta und State of Decay 2 bietet. Außerdem fügt NVIDIA die Unterstützung von CUDA 9.2 ein. Der Treiber bietet auch neue SLI-Profile für DRG Initiative und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 391.35 für Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Nachdem AMD bereits gestern den Radeon Software Adrenalin Edition 18.3.4 für Far Cry 5 veröffentlicht hat, zieht NVIDIA nun mit dem GeForce 391.35 nach.Neben den Optimierungen für Far Cry 5 bietet der Treiber auch noch SLI-Profile für GRIP und WRC 7. Außerdem wurden einige... [mehr]

  • Realtime Post-Processing: GeForce 390.65 bringt NVIDIA Freestyle Beta

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat einen neuen GeForce-Treiber vorgestellt, der auch einige der auf der CES angekündigten Funktionen der GeForce Experience freischaltet. Der GeForce 390.65 kann ab sofort direkt bei NVIDIA heruntergeladen werden. Zunächst einmal ist der GeForce 390.65 ein Game-Ready-Treiber für... [mehr]