> > > > NVIDIA stellt neuen WHQL-Treiber online

NVIDIA stellt neuen WHQL-Treiber online

Veröffentlicht am: von

nvidiaWährend Konkurrent AMD in regelmäßigen Abständen für einen neuen Grafikkartentreiber sorgt, wartet man bei NVIDIA unter Umständen etwas länger auf entsprechende WHQL-zertifizierte Treiber. Dafür stehen aber zahlreiche Beta-Versionen bereit. Heute war es wieder so weit: NVIDIA stellte sein neustes Treiberpaket mit der Versionsnummer 191.07 für Windows XP, Windows Vista und Windows 7 zum Download bereit. Wie schon die Beta-Version zuvor soll auch die neue Version nicht nur Unterstützung für OpenGL 3.1 mit sich bringen, sondern auch die Performance weiter verbessern. So soll der GeForce 191.07 laut NVIDIA vor allem in Call of Juarez: Blood in Bound eine bis zu 50 Prozent gestiegene Leistung bieten. Auch Prototype, Fallout 3 und Far Cry 2 sollen je nach Einstellung und System bis zu 14 Prozent schneller über den Bildschirm laufen. Zudem soll der neue PhysX-Hit Batman: Arkham Asylum von einem Leistungszuwachs von etwa acht Prozent profitieren. Neben neuen SLI-Profilen stopften die Kalifornier zuletzt auch ein paar bekannte Probleme.

Der neue GeForce 191.07 steht ab sofort auf der Hersteller-Homepage zum Download bereit und findet sich in Kürze auch in unserem Download-Archiv.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 27803
den gibbet doch schon nen paar Tage...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon Software Adrenalin Edition angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-SOFTWARE-ADRENALIN-1

Einen Vorwurf muss sich AMD nicht machen lassen: Die Treiberentwicklung wurde auch in diesem Jahr stetig fortgesetzt und mit allen großen Spielen wurde auch ein entsprechend kompatibler Treiber vorgestellt. Rund um den Launch der Radeon RX Vega gab es zwar wieder ein paar Probleme, AMD... [mehr]

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

NVIDIA präsentiert den GeForce 388.10 mit Verbesserungen für Wolfenstein 2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

NVIDIA hat einen neuen Treiber für seine Grafikkarten veröffentlich, der einige Fehler in Wolfenstein 2: The New Colossus beheben soll. Der GeForce 388.10 ist ein sogenannter Hotfix-Treiber, also eine Art Beta-Version, die noch getestet werden muss. NVIDIA plant den Treiber Anfang der... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

NVIDIA veröffentlicht den GeForce 390.77 Treiber

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

NVIDIA hat eine neue Version seines Grafikkartentreibers veröffentlicht. Der GeForce 390.77 ist ein sogenannter Game-Ready-Treiber und bietet daher entsprechende Optimierungen für die neuen Titel wie Kingdom Come: Deliverance, War Thunder, Black Desert Online und Metal Gear Survive. Außerdem... [mehr]