> > > > Parallels Desktop 4 für den Mac vorgestellt

Parallels Desktop 4 für den Mac vorgestellt

Veröffentlicht am: von
„Aller guten Dinge sind vier!“ unter diesem Motto hat heute die Softwareschmiede Parallels die vierte Generation seiner beliebten Virtualisierungsumgebung für den Macintosh vorgestellt. Neben einer überarbeiteten Oberfläche bietet Parallels Desktop 4 nicht nur zahlreiche Neuerungen – DirectX-9- und 64-Bit-Unterstützng sowie die Möglichkeit bis zu 8 Gigabyte RAM anzusprechen, sind nur einige Beispiele – sondern auch eine erhebliche Leistungssteigung. Bis zu 50 Prozent soll die vierte Reinkarnation zugelegt haben und dass bei einer geringeren Leistungsaufnahme. Parallels verspricht sich von den Optimierungen eine 20 Prozent längere Akkulaufzeit im Notebookbetrieb. Um sein virtualisiertes Windows vor Viren zu schützen, liegt dem Paket die so genannte „Parallels Internet Security Suite“ bei, welche aus einem Anti-Virus-, Firewall- und Identitätsschutz-Programm besteht. Für den Betrieb benötigt mindestens einen Core Duo sowie Mac OS X 10.4.11. Wer die neuste Version von Parallels vorher einmal ausprobieren möchte, findet zu diesem Zweck eine kostenlose Testversion. Die Verkaufsversion geht für 79,99 Euro über den Ladentisch. Das Update lässt sich für 49.99 Euro erstehen. Schnell entschlossen – bis 31.12.2008 – können Upgrade noch für 39,99 Euro erstehen.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 390.77 Treiber

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat eine neue Version seines Grafikkartentreibers veröffentlicht. Der GeForce 390.77 ist ein sogenannter Game-Ready-Treiber und bietet daher entsprechende Optimierungen für die neuen Titel wie Kingdom Come: Deliverance, War Thunder, Black Desert Online und Metal Gear Survive. Außerdem... [mehr]

  • Mit DX9-Fix: AMD veröffentlicht Radeon Software Adrenalin Edition 18.1.1 Alpha

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-SOFTWARE-ADRENALIN-EDITION2

    AMD hat soeben den Radeon Software Adrenalin Edition 18.1.1 Alpha veröffentlicht. Mit dieser Alpha-Version richtet sich AMD explizit an Spieler älterer DirectX-9-Titel, die bei den bisherigen Adrenalin-Versionen in die Röhre schauten, da einige Spiele gar nicht erst starteten oder nach... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 388.71 für finale Version von PUBG

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Nachdem AMD heute die Radeon Software Adrenalin Edition 17.12.2 veröffentlicht hat, zieht NVIDIA mit dem GeForce 388.71 nach. Mit diesem richtet sich NVIDIA an alle Nutzer einer GeForce-Grafikkarte, die ab dem morgigen 21. Dezember die finale Version von PlayerUnknown’s Battlegrounds oder... [mehr]

  • Radeon Software Adrenalin 2019 Edition konzentriert sich auf viele Kleinigkeiten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEONSOFTWARE2019

    Auch Ende dieses Jahres präsentiert AMD wieder die Basis des Treiberpakets für das kommende Jahr. In diesem Jahr hat sich AMD dabei auf viele kleine Verbesserungen konzentriert und nur wenige größere Neuerungen eingebaut. Der Name Radeon Software Adrenalin 2019 Edition verrät diesem... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht den GeForce 397.93

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat den GeForce 397.93 mit WHQL-Zertifikat veröffentlicht, der unter anderem die optimierte Unterstützung für The Crew Closed Beta und State of Decay 2 bietet. Außerdem fügt NVIDIA die Unterstützung von CUDA 9.2 ein. Der Treiber bietet auch neue SLI-Profile für DRG Initiative und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht GeForce 391.35 für Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Nachdem AMD bereits gestern den Radeon Software Adrenalin Edition 18.3.4 für Far Cry 5 veröffentlicht hat, zieht NVIDIA nun mit dem GeForce 391.35 nach.Neben den Optimierungen für Far Cry 5 bietet der Treiber auch noch SLI-Profile für GRIP und WRC 7. Außerdem wurden einige... [mehr]