> > > > Google: Internet-Browser Chrome verfügbar

Google: Internet-Browser Chrome verfügbar

Veröffentlicht am: von
Google hat seinen ersten Internet-Browser vorgestellt. Somit erweitert Google seine Produktpalette um eine weitere Komponente und bietet nun neben der Weltkarte Google Earth, Mobiltelefon-Plattform Android oder natürlich auch der Standard-Suchmaschine (und zahlreichen weiteren Features) seinen eigenen Internet-Browser Chrome als Beta-Version an. Es war nur eine Frage der Zeit bis Google einen eigenen Browser bringt, da dies ein wichtiger Schritt zu noch mehr Präsenz beim Nutzer und somit auch mehr Erfolg ist. Google nutzt die Open-Source-Rendering-Engine WebKit, die auch schon in vielen anderen Projekten Anklang gefunden hat, da man sich bei ihr auf keinen neuen Quelltext einstellen braucht. Um jedoch noch bessere Performance zu erreichen und der Konkurrenz voraus zu sein, verbaut Google die selbst entwickelte JavaScript-Engine V8. Großes Feature des neuen Browsers Chrome sollen die unabhängig voneinander arbeitenden Tabs sein, die jeweils in einem eigenen Prozess laufen und so garantieren sollen, dass wenn ein Tab abstürzt, nicht auch alle anderen betroffen sind.Die Adressleiste mit der schon von anderen Browsern bekannten Autovervollständigung, welche Google mit "omnipage" bezeichnet, soll nicht nur schon besuchte Seiten zur Verfügung stellen, sondern auch noch nicht bekannte anzeigen. Mit dabei ist auch das aus Opera bekannte Speed Dial. Mit dieser Neuerung soll der Nutzer schneller auf bekannte Seiten zugreifen können. Damit auch die Sicherheit neue Standards setzen kann, musste etwas Neues her: Der Privacy Mode soll nach Angaben von Google ein völlig unerkanntes Surfen ermöglichen und somit vor gefährlichen Internetseiten schützen.

Sicherlich lohnt es sich einen Blick auf denen "Neuen" zuwerfen, ob er sich allerdings auf dem hart umkämpften Markt durchsetzen kann, wird die Zeit mit sich bringen. Ab sofort steht die erste Beta-Version zu Download zur Verfügung.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Vega-Fehlerverbesserungen: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.2

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Kurz nachdem der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 durch AMD veröffentlicht wurde, schiebt AMD die Versionsnummer 17.8.2 nach. Allerdings hat AMD mit dem 17.8.1 auch fast alle Fehler des Beta- und Pressetreibers für die Radeon RX Vega 56 und Vega 64 übernommen. Die Version 17.8.2... [mehr]

AMD Radeon Software Adrenalin Edition angeschaut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-SOFTWARE-ADRENALIN-1

Einen Vorwurf muss sich AMD nicht machen lassen: Die Treiberentwicklung wurde auch in diesem Jahr stetig fortgesetzt und mit allen großen Spielen wurde auch ein entsprechend kompatibler Treiber vorgestellt. Rund um den Launch der Radeon RX Vega gab es zwar wieder ein paar Probleme, AMD... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.2

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nach der öffentlichen Präsentation und Verfügbarkeit der ersten Version des Radeon Software Crimson ReLive Edition schiebt AMD nun die zweite Version mit der Nummer 16.12.2 nach. Mit dieser Version behebt AMD die ersten groben Fehler im ursprünglichen Release, denn echte Neuerungen sind in... [mehr]

Radeon RX Vega: Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 schaltet...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD wird im Laufe des Tages den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2 veröffentlichen, der dann die CrossFire-Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 freischaltet. Bisher hat AMD das Thema recht stiefmütterlich behandelt und wollte nach der Veröffentlichung der neuen... [mehr]

WHQL-Treiber mit Vega-Bugs: Radeon Software Crimson 17.8.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

AMD hat einen neuen WHQL-Treiber veröffentlicht. Der Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.8.1 beinhaltet auch erstmals die Unterstützung für die Radeon RX Vega 64 und Vega 56 – bisher wurden diese Karte immer mit einem speziellem Treiber adressiert. Auf Seiten der Spieleunterstützung... [mehr]

AMD veröffentlicht Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEON-SOFTWARE

Nachdem NVIDIA heute bereits den GeForce 382.05 mit der verbesserten Unterstützung für Prey veröffentlicht hat, zieht AMD nach und bietet seinerseits den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.5.1 an. Auch dieser richtet sich vor allem an Spieler, die sich demnächst in die Schlachten von... [mehr]