1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. Call of Duty: Warzone erreicht stolze 30 Millionen Spieler

Call of Duty: Warzone erreicht stolze 30 Millionen Spieler

Veröffentlicht am: von

cod-warzoneNur zehn Tage nach Release erreicht Infinity Wards Free2Play-Battle-Royale-Shooter Call Of Duty: Warzone die 30 Millionen Spieler Marke.  Dies gab Activision in einem kürzlich veröffentlichten Tweet auf dem offiziellen Call Of Duty-Account bekannt. Eine Tendenz die sich bereits kurz nach den ersten 24 Stunden nach Release angekündigt hatte. Der Battle-Royale-Ableger verzeichnete bereits nach einem Tag über 6 Millionen Downloads mit täglich steigender Tendenz.

Der Free2Play-Shooter basiert technisch gesehen auf dem im Jahre 2019 veröffentlichtem CoD: Modern Warfare und bietet 150 Spielern Plattform-übergreifend neben dem normalem 3er-Squad-Battle-Royale-Modus auch die Möglichkeit sich Solo auf einer riesigen Map gegen andere Mitstreiter durchzusetzen. Neben der bereits erwähnten höheren Spieleranzahl gegenüber anderen Battle-Royale-Konkurrenten, der Crossplayfunktion und dem Solo-Modus bringt das Spiel auch den sogenannten Beutegeld-Modus mit sich. In diesem so genannten  Plünder-Modus hat man die Vorgabe innerhalb 30 Minuten eine Million Dollar zu sammeln. Schafft das ein Team, so geht es in die Verlängerung. Diese läuft weitere drei Minuten und gibt den anderen Teams die Chance aufzuholen. Schafft es keines der Teams innerhalb der Zeitvorgabe diese Summe zusammenzutragen, gewinnt am Ende das Team dass den höchsten Betrag auf seinem Konto verbuchen kann. Eine laut Entwickler willkommene Abwechslung gegenüber dem bisherigen Genretypischen Battle-Royale-Modus der zudem für einen enorm hohen Spielspaß-Faktor sorgt.

No Gallery found

Mit dieser riesigen Spielerschaar im Rücken heftet sich CoD: Warzone an die Versen von Electronic Arts Apex-Legends, das im Moment bei etwa 50 Millionen aktiven Spielern liegt und macht Jagd auf das noch erfolgreichere Spiel Fortnite von Epic Games, das mit einer Spieleranzahl von knapp 200 Millionen auftrumpfen kann.

Um dieses Ziel zu erreichen und seine Spielerschaft längerfristig bei der Stange zu halten wird der Entwickler Infinity Ward nachlegen müssen. Neben vielen geplanten Updates und Fixes, sowie dem kürzlich eingeführten Solo-Modus ist bereits ein Duo-Modus in Arbeit. Außerdem sind Anpassungen bezüglich der Spielerzahl geplant. Diese soll von aktuell 150 auf 200 angehoben werden. 

Interessierte können das Spiel für PlayStation 4 und Xbox One über die jeweiligen Stores installieren. PC-Spieler können dies direkt über die offizielle Call Of Duty-Homepage machen oder wahlweise über Blizzards-Battle.net-App herunterladen und installieren.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Nach Erfolg von Red Dead Online und GTA Online: Rockstar Games verteilt...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ROCKSTAR_GAMES

    Nach der Veröffentlichung des The-Diamond-Casino-&-Resort-Updates für GTA Online und das Schnapsbrennerei-Paket für Red Dead Online feierte Rockstar Games in beiden Spielen neue Rekorde, bzw. konnte ein kräftiges Wachstum bei den Spielerzahlen verbuchen. Selbst sieben Jahre nach der... [mehr]

  • Metal Gear Solid bekommt einen 4K-Remaster

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GAMECUBE

    Aufgrund der Arbeit von ERSGAN (Enhanced Super-Resolution Generative Adversarial Networks) und der Hilfe von tophergopher1 ist es in Zukunft möglich, die Gamecube-Version von Metal Gear Solid: Twin Snakes mit vollen 4K-Visualisierungen zu genießen. Besonderheit hierbei ist jedoch, dass keine der... [mehr]

  • NVIDIA nimmt massive Änderungen an DLSS vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CONTROL

    Unser Technik-Check für Control hat gezeigt, dass das Spiel optisch von den RTX-Effekten profitiert und diese auch sinnvoll eingesetzt werden, die Effekte aber auch ordentlich an Leistung kosten. Auf der anderen Seite erreicht die Anwendung von Deep Learning Super Sampling (DLSS) eine... [mehr]

  • Bessere Grafikqualität: DLSS wird weiter optimiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TURING-GPU

    Bereits mehrfach haben wir uns mit dem Thema Deep Learning Super Sampling oder kurz DLSS beschäftigt. Anfänglich gab es noch große Defizite in der Bildqualität, die vor allem in Battlefield V auffällig waren. Auch in Metro: Exodus und Anthem oder Shadow of the Tomb Raider waren noch... [mehr]