> > > > Epic-Gründer Tim Sweeney erklärt die Firmenpolitik der Exklusivtitel

Epic-Gründer Tim Sweeney erklärt die Firmenpolitik der Exklusivtitel

Veröffentlicht am: von

epic-games-store

Dass viele Spieler unzufrieden mit der Exklusivität von eigenen Spielen im Epic Games Store sind, dürfte kein Geheimnis sein. Diverse Bewertungen auf Steam sprechen hierbei eine eindeutige Sprache. Als Antwort darauf hat Epic-Gründer Tim Sweeney in einem langen Twitter-Thread genau dargelegt, warum sein Unternehmen Spiele exklusiv anbietet, anstatt diese einfach neben jedem anderen Store zum Verkauf anzubieten.

Zwar würde die aktuelle Verkaufspolitik für einige Spieler nicht erfreulich sein, aber das Problem, das Epic zu lösen versucht, wäre man bereit in Kauf zu nehmen. Zudem würde Epic mit der eigenen Vertriebsplattform nicht beabsichtigen, Gewinn einzufahren oder mehr Macht zu erlangen. Vielmehr möchte man durch das Epic-Preismodell, bei dem Entwickler und Publisher aktuell weitaus mehr Geld erhalten als bei der Konkurrenz Valve, Nachahmer finden. Sweeney will so einen Anstieg der Investitionen in der Spieleentwicklung herbeiführen. Durch eine Erhöhung der Lizenzierung der Unreal Engine lassen sich wiederum mehr Einnahmen generieren.

Ob der CEO wirklich dafür sorgen will, dass größere Beträge in die Spieleentwicklung investiert werden oder Epic mit den zahlreichen Exklusiv-Titeln lediglich mehr Nutzer an seinen Shop binden will, dürfte die Zukunft zeigen. Fakt ist jedoch, dass durch den Epic Games Store mehr Geld bei den Entwicklern beziehungsweise Spieleschmieden ankommt. Diese Einnahmen können dann anschließend genutzt werden, um weitere Entwicklungen zu finanzieren. Auch Investoren können sich besser überzeugen lassen, wenn ein höherer Gewinn erwartet werden kann. Welche negativen Auswirkungen ein Exklusivdeal jedoch aufgrund des Boykotts einiger Nutzer hat, lässt sich aktuell nur schlecht messen. Allerdings dürfte dieser Verlust durch die gezahlte Prämie für die Exklusivität wieder ausgeglichen werden.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (7)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Epic-Gründer Tim Sweeney erklärt die Firmenpolitik der Exklusivtitel

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]