> > > > Counter-Strike: De_Dust 2 in der Unreal Engine 4 nachgebaut

Counter-Strike: De_Dust 2 in der Unreal Engine 4 nachgebaut

Veröffentlicht am: von

counter-strike

Nachdem sich die Map De_Dust bei dem Ego-Shooter Counter-Strike großer Beliebtheit erfreute und neben De_Nuke beziehungsweise De_Prodigy eine der Karten war, auf denen diverse Clan-Wars ausgetragen wurden, hielt im März des Jahres 2001 der Nachfolger De_Dust 2 Einzug in die Welt von Counter-Strike. Besagte Karte konnte an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen und entwickelte sich schnell zur beliebtesten Map des Ego-Shooters. Zwei Bombspots, die jeweils von zwei Seiten zugänglich waren, sorgten für viele Variationsmöglichkeiten einzelner Runden.

Nachdem De_Dust 2 mit der Version 1.6 von Counter-Strike für alle Oldschooler seinen Höhepunkt erreicht hat, wurde das optische Design mit CS:GO farblich angepasst und so musste der gelb-braun-orange Sand einem tristen Grau weichen. Zwar sorgte CS:GO für verbesserte Texturen und ein moderneres Design, allerdings besitzt die neue Version von De_Dust 2 aufgrund der Farbpalette nicht mehr den Charme des Originals.

Dies dachte sich jetzt auch der Künstler Wiktor Öhman und hat kurzer Hand einen Teil des Levels mit der Unreal Engine 4 nachgebaut. Öhman, der bereits an Spielen wie Far Cry 3 beteiligt war, hat liebevolle Erinnerungen daran, wie er mit seinen Freunden auf LAN-Partys als Teenager durch De_Dust 2 gerusht ist. Aus diesem Grund hat er seine ganz persönliche Note mit in das neue Design eingebracht.

Jedoch hat der Künstler nicht die gesamte Map neu gestaltet, sondern nur einen Teil. Das Design vermittelt wieder das Gefühl, im staubigen, mit Sand bedeckten Teil einer Stadt zu kämpfen. Auch die Gebäude passen im Vergleich zur CS:GO-Variante wesentlich besser zusammen. Die Optik von Wiktor Öhman wirkt nicht mehr so clean, sondern deutlich schmutziger als es noch bei CS:GO der Fall war. Zwar spiegelt die genutzte Farbpalette von Öhmann auch nicht die ursprüngliche Kartenfarbe wider, allerdings wirken die verwendeten Farben stimmiger.  

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Counter-Strike: De_Dust 2 in der Unreal Engine 4 nachgebaut

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (10. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]

  • The Division 2 im Grafikkarten-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THEDIVISION2

    Ab heute werden sich alle Vorbesteller und Käufer von The Division 2 auf das Spiel stürzen können und für uns bietet sich damit natürlich auch die Gelegenheit zum Start mit einigen Benchmarks aufwarten zu können. Wir haben uns also einige aktuelle Grafikkarten aus dem Hause AMD und... [mehr]

  • Shadow of the Tomb Raider im DXR- und DLSS-Test (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOTR

    Nun endlich ist er erschienen – der DXR- und DLSS-Patch für Shadow of the Tomb Raider. Bereits zum Start der GeForce-RTX-Karten im Sommer wurde Shadow of the Tomb Raider als einer der Titel präsentiert, der recht schnell umgesetzt werden sollte. Es sollte nun aber einige... [mehr]