> > > > PUBG Lite für langsame Hardware entdeckt

PUBG Lite für langsame Hardware entdeckt

Veröffentlicht am: von

pubg mobile

Das Entwicklerstudio “PUBG Corporations” hat am gestrigen Donnerstag in Thailand einen Betatest für eine Lite-Version des “Playerunknown's Battlegrounds” Mehrspieler-Shooters vorgestellt.

Wie die Entwickler verlauten ließen, ist die Lite-Version von “Playerunknown's Battlegrounds” für die Nutzung auf nicht aktueller Hardware ausgelegt. Lediglich eine 64-Bit-Version von Windows 7 und 4 GByte freier Festplattenspeicherplatz werden benötigt. Die spielerischen Besonderheiten der “PUBG Lite” Version sind unter anderem, dass der Spieler lediglich die Karte “Erangel” bespielen kann. Dort kann im Solo-Modus, als Duo oder im Squad um das Überleben gekämpft werden. Eine weitere Besonderheit ist, dass hierbei nur die Third-Person-Perspektive genutzt werden kann. Eine Auswahl der “Ich-Ansicht” ist nicht möglich. Der Download des PUBG-Lite-Client ist kostenlos, ebenfalls verbinden sich sämtliche Lite-Player mit einem separaten PUBG-Lite-Server.

Bei den minimalen Systemanforderungen des Shooters gilt es darauf zu achten, dass die verbaute CPU mindestens ein Intel Core i3 mit 2,4 GHz ist. Bei der Grafikkarte soll laut dem Entwicklerstudio eine Intel-HD-Graphics-4000 ausreichen. Zudem wird empfohlen, dass mindestens 4 GB Arbeitsspeicher im Laptop oder PC verbaut sein sollten. Die empfohlenen Systemanforderungen hingegen wurden mit einem Intel Core 5 mit 2,8 GHz und einer NVIDIA GeForce GTX 660 oder einer AMD Radeon HD 7870 als Grafikkarte beschrieben. Als Größe des Arbeitsspeichers wurden 8 GB vom Entwicklerstudio “PUBG Corporations” angegeben.

Aktuell ist für die Produktion des Lite-Titels ein eigenes Team zuständig, welches sich ebenfalls für die Weiterentwicklung des Spiels verantwortlich zeigen wird. Allerdings soll sich die Lite-Version nicht zwingend an seinem Vorbild orientieren. Sollte “PUBG Lite” von der Spielergemeinschaft in Thailand positiv angenommen werden, wäre es möglich, dieses auch in anderen Regionen zu vermarkten. Allerdings sind aktuell keine Termine oder weitere Details bekannt.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
PUBG Lite für langsame Hardware entdeckt

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]