> > > > Publisher von Fallout 76 verlangt von gebannten Cheatern einen Aufsatz

Publisher von Fallout 76 verlangt von gebannten Cheatern einen Aufsatz

Veröffentlicht am: von

fallout76Die Entwickler von Fallout 76 geben überführten Cheatern anscheinend eine zweite Chance. Sollte das eigene Konto aufgrund der Nutzung von Cheats gesperrt worden sein, könnte dieses mithilfe eines Aufsatzes an den Publisher Bethesda wieder entsperrt werden.

Der Aufsatz muss allerdings mindestens 500 Wörter lang sein und der Cheater muss darlegen, mit welchen Mitteln dieser in Fallout 76 betrogen hat. Zudem sollte erklärt werden, weshalb das Cheaten bei Online-Titel den anderen Spielern schaden könnte und man es deshalb unterlassen sollte. Mit dieser Möglichkeit möchte der Publisher den Spielern anscheinend eine Art zweite Chance einräumen. Offiziell haben die Entwickler dieses Vorgehen allerdings noch nicht bestätigt, jedoch melden einige Nutzer auf Reddit von einer erfolgreichen Entsperrung nach dem Formulieren und Absenden eines Aufsatzes. 

Nach Ansicht von Bethesda gehört zum Cheaten nicht nur die Ausnutzung der Spielmechanik, sondern auch kleine Programme um die Grafik zu verändern. Zudem wird berichtete, dass von der Sperrung auch Spieler betroffen seien, die lediglich eine Datei auf dem Rechner mit dem Namen Cheat Engine hatten. Allerdings sollen diese Fälle vom Kundendienst auch ohne einen Aufsatz geprüft werden und die Konten eventuell wieder entsperrt werden.

Unklar bleibt, ob die Aufsätze vom Publisher auch tatsächlich gelesen werden. Da die Zahlen der gesperrten Konten unbekannt bleiben, ist an dieser Stelle auch keine Einschätzung möglich. Zumindest sorgt der Publisher damit für Aufsehen in der Presse und auch die betroffenen Spieler nehmen diese Möglichkeit überwiegend positiv auf.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (17)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Publisher von Fallout 76 verlangt von gebannten Cheatern einen Aufsatz

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]

  • Metro: Exodus mit RTX und DLSS im Technik-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/METRO-EXODUS

    Heute ist es nun soweit und das erste Spiel mit der Unterstützung von RTX und DLSS startet. Auf die spielerischen Aspekte von Metro Exodus wollen wir nicht genauer eingehen. Stattdessen konzentrieren wir uns auf die Technik. Per RTX soll die Beleuchtung in Metro: Exodus realistischer denn je... [mehr]