> > > > Publisher von Fallout 76 verlangt von gebannten Cheatern einen Aufsatz

Publisher von Fallout 76 verlangt von gebannten Cheatern einen Aufsatz

Veröffentlicht am: von

fallout76Die Entwickler von Fallout 76 geben überführten Cheatern anscheinend eine zweite Chance. Sollte das eigene Konto aufgrund der Nutzung von Cheats gesperrt worden sein, könnte dieses mithilfe eines Aufsatzes an den Publisher Bethesda wieder entsperrt werden.

Der Aufsatz muss allerdings mindestens 500 Wörter lang sein und der Cheater muss darlegen, mit welchen Mitteln dieser in Fallout 76 betrogen hat. Zudem sollte erklärt werden, weshalb das Cheaten bei Online-Titel den anderen Spielern schaden könnte und man es deshalb unterlassen sollte. Mit dieser Möglichkeit möchte der Publisher den Spielern anscheinend eine Art zweite Chance einräumen. Offiziell haben die Entwickler dieses Vorgehen allerdings noch nicht bestätigt, jedoch melden einige Nutzer auf Reddit von einer erfolgreichen Entsperrung nach dem Formulieren und Absenden eines Aufsatzes. 

Nach Ansicht von Bethesda gehört zum Cheaten nicht nur die Ausnutzung der Spielmechanik, sondern auch kleine Programme um die Grafik zu verändern. Zudem wird berichtete, dass von der Sperrung auch Spieler betroffen seien, die lediglich eine Datei auf dem Rechner mit dem Namen Cheat Engine hatten. Allerdings sollen diese Fälle vom Kundendienst auch ohne einen Aufsatz geprüft werden und die Konten eventuell wieder entsperrt werden.

Unklar bleibt, ob die Aufsätze vom Publisher auch tatsächlich gelesen werden. Da die Zahlen der gesperrten Konten unbekannt bleiben, ist an dieser Stelle auch keine Einschätzung möglich. Zumindest sorgt der Publisher damit für Aufsehen in der Presse und auch die betroffenen Spieler nehmen diese Möglichkeit überwiegend positiv auf.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (17)

#8
customavatars/avatar175926_1.gif
Registriert seit: 16.06.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1608
Was in dem artikel nicht steht ist das moduser als cheater gebannt wurden. Bugthesda hat aber nirgendwo geschrieben, so wie es jeder andere macht, das dies NICHT erlaubt ist.

Grafikmods gehören einfach zu dieser firma mit ihrer jahrzehnte alte engine.


Wer dieses spiel gekauft hat hat es ohnehin nicht anders verdient
#9
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1879
Zitat [W2k]Shadow;26711304
Damals hatten gefühlte 99,9% andere Models, aber halt einfach nur andere Uniformen, geänderte Gesichter, ...
Allein schon einfarbig knallgelb wäre natürlich ein Cheat, aber n geändertes Waffenmodel für dein Hud eben nicht, und das wird aber identisch bestraft.


Ja, weil ein Anticheat System nicht sehen kann was du genau verändert hast. Es weiß nur dass du was verändert hast. Einige Spielehersteller haben es dann so gemacht, dass solche Mods erst überprüft und signiert werden müssen, bevor sie erlaubt werden. Das ist aber viel Arbeit.

In GTA 5 läufts übrigens nicht anders. Wenn du da Singleplayer mit den vielen Mods spielst und dann nach Online gehst und vergisst sie auszuschalten, dann wirst du auch gebannt.
Wobei man bei denen eh nicht versteht, dass die mit ihren vielen Milliarden nicht ein ordentliches Anti-Cheat System und Mod-Signaturen einführen.
#10
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1943
Wer cheatet und dabei erwischt wird, sollte gebannt bleiben. Ende, aus.
#11
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3799
Schon Krass das hier ca. 90% der Kommentare einfach mal komplett das Thema verfehlt haben... .

Ich finde es sehr interessant, dass man jetzt schon Cheater zurückholt, weil das Game in der Presse/Foren förmlich zerrissen wird.
Bethesta sagt sich offentsichtlich - Lieber Cheater, als leere Server mit ehrlichen Spielern.
#12
customavatars/avatar84599_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2968
Zitat
Bethesta sagt sich offentsichtlich - Lieber Cheater, als leere Server mit ehrlichen Spielern.


Ich gehe nicht davon aus das ein Cheater bei seiner persönlichen Einstellung einen Aufsatz schreiben wird -> die Accounts bleiben gesperrt.
Die breiten Masse an Cheatern dürfte sich ohnehin in anderen Games tummeln.
#13
Registriert seit: 11.12.2017
Bielefeld
Matrose
Beiträge: 4
:eek:

Schon erstaunlich, wie bei vielen sich direkt das Hirn (falls vorhanden) abschaltet sobald sie das Wort "Cheater" lesen... dass vielleicht jemandem ein simpler Mod, der nichtmal im geringsten auf Vorteilsnahme ausgelegt war, zum Verhängnis geworden ist, wird gar nicht erst in Betracht gezogen.

Nein, es heisst: 'Cheater sind ASIS und gehören gebannt!' Jawohl, eure Eltern haben euch wohl auch nur mit dem Holzhammer erzogen oder was?!?
#14
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1943
Interessante Logik: Wenn man irgendwas an einer Software verändert und deswegen gebannt wird, sind auf einmal die Leute die sowas gut finden, asozial?

Ähm :D Wenn man irgendwas verändert bzw. ein Spiel nicht mehr im Originalzustand spielt, muss man mit sowas rechnen.

Entweder man nutzt die Software genau wie vom Hersteller vorgesehen, oder man verwendet irgendwelche "third party tools" und heult danach rum, dass man gebannt wurde :D
#15
Registriert seit: 08.05.2018

Oberbootsmann
Beiträge: 787
ich gebe girg vollkommen recht. ob die modifikation den einen benachteikigt spielt doch keine rolle. ganz schnell ist man in einer situation wo der eine sagt "ja aber der und der haben do h auch das und jenes, meines ist fast gleich dazu".

wo zieht man nun die grenze? da kommt es zu hitzigen und salzigen diskussionen in fore und das spaltet die gemeindschaft.

bethesda zieht gleich von anfang an eine klare, unmissverständliche grenze und die ist " im online nur vanilla".
#16
Registriert seit: 11.12.2017
Bielefeld
Matrose
Beiträge: 4
Zitat GorgTech;26713303
...Leute die sowas gut finden, asozial?...


Ja, richtig. Neid, Missgunst, und jedwede Art sich an der Benachteiligung anderer grundsätzlich zu erfreuen, finde ich persönlich asozial.

Wenn Du dich hier explizit auf das Cheaten beschränkst, dann kann ich Deinen Einwand durchaus nachvollziehen. Ich sehe aber nichts verwerfliches daran, dass hier Leuten die sich nur das Game etwas ansehnlicher gestalten wollen, oder ähnliche Modifikationen vornehmen, die nicht im Ansatz eine Vorteilsnahme darstellen, eine zweite Chance gewährt werden soll.

Es ist ja richtig, dass es vermutlich schwer nach zu vollziehen ist, ob jemand mit seiner Modderei einen bösen Hintergedanken verfolgt, aber es kann schneller passieren, als einem lieb ist. Insbesondere natürlich bei Games, die ohne Mods nur schwer zu ertragen sind...
#17
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1943
Wenn ein Spiel ohne "Mods" nur schwer zu ertragen ist, wird dieses nicht gekauft und gespielt.

Entweder man nutzt die Software wie vom Hersteller vorgesehen oder bastelt daran rum und muss mit einer Sperre rechnen.

Niemand wird zu irgendwas gezwungen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]