> > > > Tomb Raider als Open-Source-Projekt im Browser spielen

Tomb Raider als Open-Source-Projekt im Browser spielen

Veröffentlicht am: von

Viele unserer Leser werden sicherlich in den 90er-Jahren mit der Tomb-Raider-Serie aufgewachsen sein. Auch heutzutage spielt Tomb Raider noch eine wichtige Rolle in der Spiele-Branche. Das Projekt OpenTomb hat sich zur Aufgabe gemacht, die ersten Titel als Open-Source-Projekt zur Verfügung zu stellen.

Da Square Enix aber den Sourcecode nicht rausrücken wollte, musste das OpenTomb-Team das Spiel von Grund auf neu schreiben. Neben der eigenen Engine mussten somit auch Texturen und 3D-Modelle komplett neu erstellt werden. Derzeit steht aber nur das Level "City of Vilcabamba" zur Verfügung, weitere Inhalten sollen durch die Community erstellt werden.

OpenTomb wurde auf GitHub veröffentlicht. War es früher nur möglich den ersten Teil auf dem PC zu spielen, kann OpenTomb auf nahezu allen Plattformen ausgeführt werden. Entsprechend angepasst und eingebettet läuft das Spiel sogar in einem modernen Browser.

Die neu erstellte Engine und der Gamecode sind theoretisch in der Lage, Tomb Raider 1 bis 5 auszuführen – wenn die entsprechenden Sourcen in Form von Leveln und Spieleinhalten zur Verfügung stehen.

"All in all, OpenTomb tries to recreate original Tomb Raider games experience, although with contemporary updates, features and additions — to fully benefit from being running on modern PCs with powerful CPUs and graphic cards — unlike original engines, which are getting older and older (original engine, on which all classics were based, will turn 20 next year)."

Wer einen dieser Titel als Original vorliegen hat, kann die entsprechenden Daten aus dem Spieleordner oder dem Datenträger auslesen und in /data/tr*/ einfügen. Dies ist natürlich mit der Browser-Version nicht möglich und dazu muss eine eigene ausführbare Version erstellt werden. Entsprechende Anleitungen gibt es in der GitHub-Beschreibung.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Und das ist nur eines von immer mehr coolen OpenSource- Neuauflagen. Im selben Zug kann man OpenMW, OpenAge, OpenTTD, OpenRW, REGoth, und hoffentlich immer mehr Projekte, die diese alten Klassiker langfristig spielbar halten, nennen.
Ziel ist dabei normalerweise, die Engine neu zu schreiben, sodass Besitzer der Originalspiele die Texturen daraus verwenden können und das Spiel mit einer modernen Engine, auf Wunsch teilweise auch mit zusätzlichen Effekten, wie realistischem Wasser oder Wolkenschatten etc. erleben zu können.
Dabei steht sehr oft auch im Vordergrund, diese Spiele dadurch nativ auf Linux und anderen OpenSource- Systemen lauffähig zu machen. Teilweise kommen "steinalte" Spiele so in den Genuss einer modernen Vulkan-Engine (vkQuake). Aber wie man sehen kann, eröffnet es auch die Möglichkeit, die Spiele im Browser zu spielen. :banana: - Und natürlich oft auch, die Texturen zu modden, wenn das vorher deutlich erschwert war.

Edit: Man sollte vielleicht noch anmerken, dass OpenTomb zumindest in der vollständigen Version, außerhalb des Browsers, aktuell noch im Alphastadium ist. OpenMW ist da deutlich weiter, weil eigentlich alles fertiggestellt ist, und höchstens noch kleinere Bugs behoben, oder grafische Effekte hinzugefügt werden.
#2
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25434
Danke für die Infos overclocker! :)
#3
Registriert seit: 19.02.2011
Enterprise
Hauptgefreiter
Beiträge: 186
Wahnsinn... und vielen Dank für die zusätzlichen Informationen, oooverclocker!
#4
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2900
Wirklich dämlich, dass die Konzerne da nicht mitspielen, das könnte dem nicht gerade guten Image der meisten Publisher doch zu Gute kommen. Haben die Angst, dass jemand was von dem über 20 Jahre alten Code abguckt? :hmm:
#5
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13476
Besser als jedes (aktuelle) Nintendo System :shot:
#6
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5635
Zitat Elmario;25509258
Haben die Angst, dass jemand was von dem über 20 Jahre alten Code abguckt? :hmm:


Kann natürlich auch immer ein Grund sein :D - Aber ich glaube, dass es vor allem darum geht, dass man nicht unendlich viele Spielprinzipien und Stories entwickeln kann. Es zeigt sich ja auch in der Musikindustrie, und der Filmindustrie, dass oft geklaut wird, und so werden eventuell sehr alte Inhalte irgendwann wieder wertvoll und lassen sich verkaufen. (Wenn keiner mehr Interesse an der Story hätte, würde es ja auch keinen Sinn machen, die Engines als Communityprojekt zu portieren)
Beispielsweise legt Blizzard ja aktuell StarCraft mit StarCraft: Remastered wieder neu auf.

Die Open Source-Gemeinde hat eigentlich nichts dagegen, dass jemand damit auch was verdienen möchte. Besonders wenn aber solche Spiele nicht mehr auf neueren Systemen laufen, sich durch eine moderne Engine deutliche Besserungen ergeben und man zum Beispiel Linux außen vor hält, bietet es sich natürlich an, einen solchen Port zu machen.
Deshalb hoffe ich sehr, dass Blizzard den Mut hat, StarCraft: Remastered auch mit nativem Linuxsupport rauszubringen, denn sonst stehen ältere Blizzardspiele meiner Meinung nach auch ziemlich weit oben auf der Liste, für einen Port in Frage zu kommen.
#7
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 9960
Zitat Elmario;25509258
Wirklich dämlich, dass die Konzerne da nicht mitspielen, das könnte dem nicht gerade guten Image der meisten Publisher doch zu Gute kommen. Haben die Angst, dass jemand was von dem über 20 Jahre alten Code abguckt? :hmm:


Manche machen das. Die Half-Life 1 Mod Svencoop hat von Valve zugriff auf den vollständigen HL1 sourcecode bekommen und die Mod als eigenständiges Spiel auf Steam veröffentlicht ;)

Sind also nicht alle Publisher fix dabei irgendwen zu verklagen oder den content löschen zu lassen.
#8
Registriert seit: 28.10.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 5145
wieviele fps sind das wohl, 10? :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]