1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Spiele
  8. >
  9. AMD und Bethesda wollen gemeinsam PC-Gaming vorantreiben

AMD und Bethesda wollen gemeinsam PC-Gaming vorantreiben

Veröffentlicht am: von

AMD RYZENAMD und Bethesda machen ab sofort gemeinsame Sache: Die beiden Unternehmen haben eine strategische Partnerschaft angekündigt, die sich über mehrere Spiele erstrecken soll. Laut Pressemitteilung soll es dabei um mehr als bloßes, gemeinsames Marketing gehen. Vielmehr sollen sowohl Entwickler von AMD als auch von Bethesda Wissen austauschen und an der Verbesserung von PC-Gaming-Erfahrungen arbeiten. Die Ankündigung ist durchaus etwas überraschend, paktierte Bethesda doch in der Vergangenheit mit NVIDIA. Nun will man seine Spiele bevorzugt für die Prozessoren der Reihe AMD Ryzen, die GPUs der Reihe Radeon und auch APIs wie das von AMD sehr propagierte Vulkan optimieren.

AMDs Senior-Vizepräsident und Chief Architect der Radeon Technologies Group, Raja Koduri, erklärte: „Durch Zusammenarbeit können wir die Fortschritte im Bereich PC-Gaming exponentiell beschleunigen. Bethesda ist einer der Marktführer im Bereich Gaming und ein idealer, strategischer Partner für AMD, um gemeinsam diese Transformationsphase der Industrie zu meistern.“ In ähnlicher Weise klopfte natürlich auch Bethesda AMD auf die Schulter, wie es eben bei neuen Partnerschaften so üblich ist. Vor allem für Ryzen fand man viel Lob und sprach bei Bethesda von einer „der wichtigsten Belebungen des CPU-Marktes seit langer Zeit“.

Nun heißt es, auf die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit gespannt zu sein. In den nächsten Spielen von Bethesda dürften Gamer jedenfalls zum Start das AMD-Logo mitbegrüßen und die Techniken AMDs sollen in Hard- und Software ausgenutzt werden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Microsoft nennt Systemanforderungen für den Flugsimulator 2020

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_FLIGHT_SIMULATOR

    Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den aktuell in den Entwicklung befindlichen Flugsimulator 2020 veröffentlicht. Offenbar ist relativ viel Arbeitsspeicher und Festplattenplatz notwendig. Dafür zeigt sich Microsoft recht sparsam wenn es um die Voraussetzungen für den Prozessor und die... [mehr]

  • Diablo IV: Das ist bis jetzt bekannt (13. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BLIZZARD_LOGO

    Als im vergangenen Jahr die Spieleschmiede Blizzard das Mobile-Game Diablo Immortal der Öffentlichkeit präsentierte und der legendäre Satz "Do you guys not have phones?" fiel, dürfte sich dies nicht nur für alle Diablo-Fans wie ein Schlag ins Gesicht angefühlt haben. Gamer auf der ganzen... [mehr]

  • Call of Duty: Modern Warfare mit RTX im Benchmark-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CALL-OF-DUTY-MW

    Mit etwas Verspätung wollen wir einen Blick auf Call of Duty: Modern Warfare werfen. Es handelt sich um einen weiteren Titel mit RTX-Effekten, also der Ray-Tracing-Umsetzung mittels DXR-Schnittstelle, die durch NVIDIAs Turing-GPU hardwarebeschleunigt werden. Wir haben uns einige Grafikkarten mit... [mehr]

  • Schärfer als nativ aufgelöst: DLSS 2.0 in Control und Mechwarrior 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DLSS20

    Anfang der Woche stellte NVIDIA das DLSS 2.0 offiziell vor. Entsprechend haben wir dazu einen ausführlichen Artikel veröffentlicht. Neben Deliver us the Moon und Wolfenstein: Youngblood sind Mechwarrior 5 und Control die ersten Titel, welche die aktuelle Umsetzung von DLSS 2.0... [mehr]

  • GTA Online dank dem Epic Games Store fast unspielbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GTAV

    Aktuell macht sich großer Frust unter den GTA-5-Onlinespielern breit. Grund hierfür sind die zahlreichen Cheater, die dank des Epic Games Stores eine weite Verbreitung bei Rockstars Open-World-Spiel erfahren. Zwar gab es beim fünften Teil der GTA-Reihe schon in der Vergangenheit immer mal... [mehr]

  • Death Stranding mit DLSS 2.0 und FidelityFX CAS im Leistungstest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEATH-STRANDING-PC

    Ab heute ist der während der Entwicklungsphase inhaltliche nebulöse Konsolentitel Death Stranding auch für den PC verfügbar.  Zwar muss auf Raytracing-Effekte verzichtet werden, dafür gibt es ein Upsampling mittels DLSS 2.0. Die verwendete Decima-Engine bietet aber darüber... [mehr]