> > > > Super Mario Run zählt 40 Millionen Downloads

Super Mario Run zählt 40 Millionen Downloads

Veröffentlicht am: von

Auf der iOS-Plattform konzentrierte sich in den vergangenen Tagen alles auf Super Mario Run. Nach dem großen Hype um das erste echte Smartphone-Spiel aus dem Hause Nintendo sind alle gespannt, wie viele Downloads das Spiel erreichen wird. Laut Nintendo wurde Super Mario Run in sechs Tagen 40 Millionen mal heruntergeladen. Allerdings verliert Nintendo keinerlei Worte darüber, wie viele dieser Downloader sich am Ende auch für den In-App-Kauf entschieden haben.

Mit diesen 40 Millionen innerhalb von sechs Tagen gehört Super Mario Run zu den schnellst-wachsenden Spielen auf iOS. Pokemon Go und andere Spiele benötigten fast doppelt so viele Tage, um auf 40 Millionen Downloads zu kommen. Vergleicht man allerdings die Gesamtzahl an Downloads, muss Super Mario Run noch etwas aufholen, denn das bereits erwähnte Pokemon Go zählt eine wesentliche größere Nutzerbasis und auch solche Umsatz-Rekordhalter wie Clash Royale sind auf deutlich mehr Geräten installiert.

Dennoch ist es schwer einzuschätzen, ob Super Mario Run bereits ein großer Erfolg für Nintendo ist oder nicht. Dies kommt wohl darauf an, wie viele Nutzer sich letztendlich für den In-App-Kauf entschieden haben. Ob Nintendo dazu überhaupt einmal Angaben macht wird, ist unklar.

Viel Kritik in den Bewertungen

Ein Blick in den App Store, bzw. die Bewertungen zu Super Mario Run zeigt bei fast 1.000 Bewertungen eine Durchschnittsbewertung von nur zwei von fünf Sternen. Super Mario Run muss in diesen Bewertungen viel berechtigte Kritik einstecken, einiges an Kritik zielt aber auch auf den 9,99 Euro In-App-Kauf. Bei Smartphone-Spielen haben sich viele bereits daran gewöhnt, entweder gar nichts zu zahlen oder nur eine geringen Preis von 0,99 oder 1,99 Euro. Davon könnte man sicherlich auch bei Nintendo leben, viele kleinere Entwickler wären aber froh darüber, wenn das Preisniveau wieder etwas steigen würde. Daher hegten sie auch viel Hoffnung in Super Mario Run, die aber nun jäh enttäuscht wird.

Dies liegt vor allem daran, wie Nintendo bei der Umsetzung von Super Mario Run vorgegangen ist. Zunächst einmal ist das Spiel kostenlos und erst nach einigen Leveln wird der In-App-Kauf fällig. Viele Entwickler hätten sich gewünscht, dass Super Mario Run direkt ein "Vollpreistitel" für die besagten 9,99 Euro wird. Neben dem Preis arbeitet sich viel Kritik aber auch am Online-Zwang von Super Mario Run ab.

Laut Nintendo soll es keinerlei große inhaltliche Erweiterungen für Super Mario Run geben. Es wird also beim Umfang des Spieles bleiben und allenfalls kleinere Verbesserungen sind geplant. Ebenfalls noch unklar ist, wann Super Mario Run für Android erscheinen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12598
Zitat
Dies liegt vor allem daran, wie Nintendo bei der Umsetzung von Super Mario Run vorgegangen ist. Zunächst einmal ist das Spiel kostenlos und erst nach einigen Leveln wird der In-App-Kauf fällig. Viele Entwickler hätten sich gewünscht, dass Super Mario Run direkt ein "Vollpreistitel" für die besagten 9,99 Euro wird. Neben dem Preis arbeitet sich viel Kritik aber auch am Online-Zwang von Super Mario Run ab.

Stimmt irgendwie...
Es wäre schöner wenn man getrennte Apps genommen hätte: Super Mario Run - DEMO für umsonst und die Vollversion eben für 9.99.
Manche andere Entwickler gehen auch so vor.
Hätte vorallem in Sachen Bewertungen enorm abhilfe geschafft denn die meisten von denen die die voll-app dann gekauft hätten, hätten tatsächlich den Inhalt bewertet.
#2
Registriert seit: 06.06.2014
Aachen
Gefreiter
Beiträge: 59
Das wollen sie nicht, da man das Spiel dann über die Familienfreigabe mit mehreren Leuten teilen könnte ;)
#3
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1512
Genau das ist der Grund. Geldgierige Säcke.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • Diablo 3: Season 16 startet am Freitag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DIABLO3_2

    Die 16. Saison von Diablo 3 steht in den Startlöchern und beginnt am 18. Januar 2019 pünktlich um 17:00 Uhr deutscher Zeit. Das geplante Ende der “Saison des Prunks” ist laut Blizzard der 17. März, ebenfalls um 17:00 Uhr. Dies kann sich aber nach Aussagen des US-amerikanischen... [mehr]

  • Quake 2 vollständig per Ray Tracing berechnet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAY-TRACING

    NVIDIA hat mit der RTX-Technik einen erneuten Vorstoß hin zu per Ray Tracing berechneten Grafikeffekten gemacht. Man kann zu den Hardwareanforderungen der Reflexionseffekte in Battlefield V eine eigene Meinung haben, die Optik aber setzt neue Maßstäbe. Alle weiteren Details zu Ray Tracing in... [mehr]