> > > > Super Mario Run zählt 40 Millionen Downloads

Super Mario Run zählt 40 Millionen Downloads

Veröffentlicht am: von

Auf der iOS-Plattform konzentrierte sich in den vergangenen Tagen alles auf Super Mario Run. Nach dem großen Hype um das erste echte Smartphone-Spiel aus dem Hause Nintendo sind alle gespannt, wie viele Downloads das Spiel erreichen wird. Laut Nintendo wurde Super Mario Run in sechs Tagen 40 Millionen mal heruntergeladen. Allerdings verliert Nintendo keinerlei Worte darüber, wie viele dieser Downloader sich am Ende auch für den In-App-Kauf entschieden haben.

Mit diesen 40 Millionen innerhalb von sechs Tagen gehört Super Mario Run zu den schnellst-wachsenden Spielen auf iOS. Pokemon Go und andere Spiele benötigten fast doppelt so viele Tage, um auf 40 Millionen Downloads zu kommen. Vergleicht man allerdings die Gesamtzahl an Downloads, muss Super Mario Run noch etwas aufholen, denn das bereits erwähnte Pokemon Go zählt eine wesentliche größere Nutzerbasis und auch solche Umsatz-Rekordhalter wie Clash Royale sind auf deutlich mehr Geräten installiert.

Dennoch ist es schwer einzuschätzen, ob Super Mario Run bereits ein großer Erfolg für Nintendo ist oder nicht. Dies kommt wohl darauf an, wie viele Nutzer sich letztendlich für den In-App-Kauf entschieden haben. Ob Nintendo dazu überhaupt einmal Angaben macht wird, ist unklar.

Viel Kritik in den Bewertungen

Ein Blick in den App Store, bzw. die Bewertungen zu Super Mario Run zeigt bei fast 1.000 Bewertungen eine Durchschnittsbewertung von nur zwei von fünf Sternen. Super Mario Run muss in diesen Bewertungen viel berechtigte Kritik einstecken, einiges an Kritik zielt aber auch auf den 9,99 Euro In-App-Kauf. Bei Smartphone-Spielen haben sich viele bereits daran gewöhnt, entweder gar nichts zu zahlen oder nur eine geringen Preis von 0,99 oder 1,99 Euro. Davon könnte man sicherlich auch bei Nintendo leben, viele kleinere Entwickler wären aber froh darüber, wenn das Preisniveau wieder etwas steigen würde. Daher hegten sie auch viel Hoffnung in Super Mario Run, die aber nun jäh enttäuscht wird.

Dies liegt vor allem daran, wie Nintendo bei der Umsetzung von Super Mario Run vorgegangen ist. Zunächst einmal ist das Spiel kostenlos und erst nach einigen Leveln wird der In-App-Kauf fällig. Viele Entwickler hätten sich gewünscht, dass Super Mario Run direkt ein "Vollpreistitel" für die besagten 9,99 Euro wird. Neben dem Preis arbeitet sich viel Kritik aber auch am Online-Zwang von Super Mario Run ab.

Laut Nintendo soll es keinerlei große inhaltliche Erweiterungen für Super Mario Run geben. Es wird also beim Umfang des Spieles bleiben und allenfalls kleinere Verbesserungen sind geplant. Ebenfalls noch unklar ist, wann Super Mario Run für Android erscheinen wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12404
Zitat
Dies liegt vor allem daran, wie Nintendo bei der Umsetzung von Super Mario Run vorgegangen ist. Zunächst einmal ist das Spiel kostenlos und erst nach einigen Leveln wird der In-App-Kauf fällig. Viele Entwickler hätten sich gewünscht, dass Super Mario Run direkt ein "Vollpreistitel" für die besagten 9,99 Euro wird. Neben dem Preis arbeitet sich viel Kritik aber auch am Online-Zwang von Super Mario Run ab.

Stimmt irgendwie...
Es wäre schöner wenn man getrennte Apps genommen hätte: Super Mario Run - DEMO für umsonst und die Vollversion eben für 9.99.
Manche andere Entwickler gehen auch so vor.
Hätte vorallem in Sachen Bewertungen enorm abhilfe geschafft denn die meisten von denen die die voll-app dann gekauft hätten, hätten tatsächlich den Inhalt bewertet.
#2
Registriert seit: 06.06.2014
Aachen
Gefreiter
Beiträge: 59
Das wollen sie nicht, da man das Spiel dann über die Familienfreigabe mit mehreren Leuten teilen könnte ;)
#3
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1275
Genau das ist der Grund. Geldgierige Säcke.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]