> > > > NVIDIA verlost Gratis-Codes für Adventure "Obduction" der "Myst"-Macher

NVIDIA verlost Gratis-Codes für Adventure "Obduction" der "Myst"-Macher

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013NVIDIA hat verkündet, dass der Hersteller Game-Codes im Gesamtwert von 50.000 US-Dollar, also umgerechnet etwa 46.000 Euro, für das Spiel „Obduction“ verlost. Teilnehmen kann allerdings nicht jeder, sondern nur diejenigen, welche als Nutzer der GeForce Experience 3.0 registriert sind. Bei „Obdcution“ handelt es sich um ein Adventure, das von den gleichen Entwicklern stammt, die schon an Retro-Klassikern wie „Myst“ und „Riven“ gearbeitet haben. Von jenen Spielen ist dann auch das Gameplay inspiriert, denn es geht im Wesentlichen um das Erkunden und das Lösen von Rätseln in einer fremden Welt. Finanziert wurde „Obduction“ erfolgreich über Crowdfunding via Kickstarter.

Obduction Nvidia Giveaway

Genau wie „Myst“ oder „Riven“ spielt man „Obduction“ aus der Ego-Perspektive und löst durch Experimentieren mit der Spielwelt allerlei Rätsel. Es stehen also nicht, wie in vielen anderen Adventures, Dialoge und Interaktionen mit anderen Charakteren im Mittelpunkt. Stattdessen ist der Spieler weitgehend allein mit sich selbst und der Spielwelt an sich. Bei Steam kostet „Obduction“ aktuell 29,99 Euro. Das Game erschien Ende August 2016 und heimste sehr gute Wertungen ein. Wie nun die Teilnahme an der Verlosung von NVIDIA möglich ist? Laut dem Hersteller ist es lediglich notwendig, bei der GeForce Experience 3.0 registriert zu sein. Wer dort angemeldet ist, nimmt ganz automatisch an der Verlosung teil. Damit möchte NVIDIA also mehr GeForce-Besitzer zu jenem Dienst locken, statt lediglich die einfachen Treiber ohne die zusätzliche Software zu verwenden.

Für die Zukunft hat Nvidia bereits weitere, derartige Verlosungen angekündigt. Herunterladbar ist die GeForce Experience 3.0 direkt über die Website des Herstellers. Nutzbar ist die Software z. B. Für das Aufzeichnen und Streamen von Games. Laut Nvidia nutzen aktuell mehr als 75 Mio. Spieler bereits die GeForce Experience.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 16734
Aus absoluter Ablehnung dieser Treiber-Zusatzsoftware-Account-Scheisse kaufe ich das Game lieber zum Vollpreis vom Macher und ignorier auch weiteren GeForce Experience.

Bringt sowieso keinen nennenswerten Vorteil.

Weder für Streamer, noch für Youtuber.
#2
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007
CH Basel
Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
Als es die Software noch ohne Zwangsanmeldung gab hatte ich sie noch mit installiert; immerhin wurde man so immer wieder auf neue Treiber Versionen aufmerksam gemacht.
Nachdem nun aber eine Zwangsregistrierung bei NVidia nötig ist wird eben der Haken bei der Installation entfernt. Bin mal gespannt wie lange das noch möglich ist.
#3
customavatars/avatar41998_1.gif
Registriert seit: 23.06.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1785
Wusste gar nicht das der Mysthaufen noch existiert?
#4
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Durch diverse Beilagen zu Grafikkarten bin ich sowieso schon registriert, lässt sich ohne Account schon eine Weile gar nicht mehr anders einlösen.
#5
Registriert seit: 09.12.2006

Banned
Beiträge: 11173
Zitat HW-Mann;25014078
Aus absoluter Ablehnung dieser Treiber-Zusatzsoftware-Account-Scheisse kaufe ich das Game lieber zum Vollpreis vom Macher und ignorier auch weiteren GeForce Experience....


So und nicht anders.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Mass Effect Andromeda angespielt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Auf einem Preview-Event hatten wir die Gelegenheit, ein paar Spielstunden mit Mass Effect Andromeda zu verbringen, bevor das Spiel dann ab dem 21. März auf dem PC zur Verfügung steht. Wer Mass Effect Andromeda auf einer Xbox One oder PlayStation 4 spielen möchte, muss noch zwei Tage länger... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

Mass Effect: Andromeda: Grafik-Einstellungen und Hardware-Anforderungen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MASS-EFFECT-ANDROMEDA

Mass Effect: Andromeda wird am 21. März in den USA und am 23. März in Europa erscheinen und dementsprechend wird es auch Zeit, dass die Hardware-Anforderungen und Grafik-Einstellungen bekannt werden, so dass alle, die noch ein Hardware-Update geplant haben, sich entsprechend vorbereiten... [mehr]

"Syberia 2" ist aktuell kostenlos bei EA Origin

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ORIGIN_LOGO

Aktuell ist der Adventure-Klassiker „Syberia 2“ kostenlos zu haben. So ist das Game Teil von Electronic Arts regelmäßigen Aktionen „Aufs Haus“ bei der Steam-Konkurrenzplattform Origin. Erschienen ist der Titel zwar bereits 2004, lohnt sich aufgrund seiner ruhigen Atmosphäre aber immer... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]