> > > > Adr1ft ab sofort auch mit der HTC Vive nutzbar

Adr1ft ab sofort auch mit der HTC Vive nutzbar

Veröffentlicht am: von

Der vormals exklusiv der Oculus Rift vorbehaltene Titel Adr1ft ist ab sofort auch bei Steam verfügbar und unterstützt darüber auch die HTC Vive. Bei Adr1ft handelt es sich um eine sogenannte First Person Experience (FPX), bei der der Spieler in die Egoperspektive eines Astronauten versetzt wird. Wer den Film Gravity gesehen hat, wird einige der Szenen und vor allem die Gestaltung dieser schnell erkennen.

Als Astronaut schwebt der Protagonist durch die lautlose Schwerelosigkeit und blickt auf eine zerstörte Raumstation, deren Wrackteile, von großen bis kleinen, durch die Umgebung schweben. Der Spieler hat in der Geschichte von Adr1ft keinerlei Erinnerung an das, was geschehen ist und trägt nur seinen beschädigten EVA-Anzug, aus dem langsam der Sauerstoff entweicht. Um am Leben zu bleiben, muss der Spieler die Wrackteile erkunden, um an Ressourcen zu gelangen und mithilfe einer Rettungskapsel einen Weg zurück zur Erden zu finden.

Für Adr1ft wird die Unreal Engine verwendet und durch die grafische Gestaltung gehört es sicherlich zu den bisher bestaussehensten Titeln für ein VR-Headset. Die Kombination aus Grafik und Audio sorgt auch ohne VR-Brille bereits dafür, dass man sich in den Weltraum und die Schwerelosigkeit versetzt fühlt. Mit VR-Brille wird das Gefühl für die Weite noch imposanter – wir konnten Adr1ft bereits mit der Oculus Rift ausprobieren und waren von der Immersion beeindruckt – und das Gefühl alleine im Weltraum zu sein stellt sich auch dann ein, wenn man genau weiß, mit beiden Beiden auf dem Boden zu stehen. Noch einmal beeindruckender dürfte die Bedienung mit den Oculus Touch Controllern sein, denn bisher erfolgt die Steuerung bei Tragen der Oculus Rift über den mitgelieferten Xbox-One-Controller.

Da Adr1ft nun auch mit der HTC Vive funktioniert und diese über Touch Controller verfügt, dürfte sich das Spielerlebnis von Adr1ft noch einmal verstärken. Wir werden es ausprobieren und alle Besitzer einer HTC Vive können dies nun auch. Adr1ft kostet im Steam-Store 19,99 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3203
Ist jetzt für 48 Stunden im Angebot.
Jawohl, die 9,99€ sind es mir wert. Solche Spiele muss man auf sich wirken lassen und nicht zu viel gameplay erwarten. Ich hoffe, das mit den einsammelbaren Sauerstoffflaschen wird nicht zu nervig und lächerlich. :-)
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12455
Man muss da aber nicht zombiemäßig, die Hände mit den Controler ausgestreckt halten, immer wenn man schwebt, richtig? :D
#3
customavatars/avatar155928_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1388
lohnt null mit der Vive. komplett schlecht, das Flaschen sammeln macht fast noch vor der ersten kein Spaß mehr.

Steuerung mit den Vive Controllern ist epischer quatsch und kein Vorteil zu immersion gegen nen xbox controller, um zu beschreiben, man hat ingame quasi 4 Hände... maximal dumm

Grafik flimmert furchtbar, auch mit downsampling^^ + motion sickness to the max!


Steam refund asap!
#4
customavatars/avatar11960_1.gif
Registriert seit: 18.07.2004
Vorarlberg/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2806
Zitat speedtree;24797609
lohnt null mit der Vive. komplett schlecht, das Flaschen sammeln macht fast noch vor der ersten kein Spaß mehr.

Steuerung mit den Vive Controllern ist epischer quatsch und kein Vorteil zu immersion gegen nen xbox controller, um zu beschreiben, man hat ingame quasi 4 Hände... maximal dumm

Grafik flimmert furchtbar, auch mit downsampling^^ + motion sickness to the max!


Steam refund asap!

Ich kann leider nur zustimmen. Das ist die schlechteste Unterstützung von Motioncontrollern überhaupt. Sowas habe ich bis jetzt noch nicht gesehen.
Es eine Katastrophe.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Battlefield V Closed Alpha: Erste GPU-Benchmarks

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab heute können ausgesuchte Spieler die Closed Alpha von Battlefield V spielen. Auch wir haben einen Zugang erhalten, wollen uns aber nicht mit dem Inhalt des Spiels beschäftigen, sondern mit der Technik. Dazu haben wir einige Benchmarks mit vier Grafikkarten gemacht. Nicht nur die Unterschiede... [mehr]

  • Erste Ray-Tracing-Benchmarks: Battlefield V mit DXR im Test (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Pünktlich zum morgigen offiziellen Start von Battlefield V haben EA und DICE einen Patch veröffentlicht, der auch die DXR-Funktionen aktiviert. Damit können die NVIDIA-Grafikkarten mit RTX-Unterstützung alias GeForce-RTX in den drei Modellen GeForce RTX 2070, GeForce RTX 2080 und GeForce RTX... [mehr]

  • Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

    Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

    Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

  • Open Beta von Battlefield V im GPU-Benchmark-Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Nachdem wir uns bereits einige GPU-Benchmarks zur Closed Alpha von Battlefield V angeschaut haben, wollen wir dies auch für die Open Beta machen, die ab heute bis zum 11. September für Jedermann zur Verfügung steht. Nicht nur die Unterschiede der Hardware selbst wollen wir aufzeigen,... [mehr]

  • GPU-Benchmarks zur finalen Version von Battlefield V

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BATTLEFIELDV

    Ab diesem Wochenende können Abonnenten des Origin Access Premier auf dem PC bereits Battlefield V spielen. Der Titel begleitet uns bereits seit dem Juni, denn schon zur Closed Alpha haben wir einige Benchmarks gemacht. Darauf folgte eine Open Beta mit neuen Erkenntnissen und auch einen... [mehr]