> > > > Electronic Arts setzt bei Fifa 17 auf hauseigene Frostbite-Engine

Electronic Arts setzt bei Fifa 17 auf hauseigene Frostbite-Engine

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

EA LogoWenn es um Spieleengines geht ist beim US-amerikanischen Publisher Electronic Arts seit Jahren bereits ein Weg hin zur 1-Engine-Politik zu sehen. Immer mehr Spiele werden auf das hauseigene Aushängeschild Frostbite-Engine vom schwedischen Entwickler Digital Illusions CE (DICE) umgestellt. Die Need for Speed Spiele setzen bereits seit einigen Generationen auf Frostbite, Dragon Age wurde mit Inquisition ebenfalls auf Frostbite umgestellt und nun soll es auch Fifa treffen.

Battlefield 1, ebenfalls basierend auf Frostbite

So soll mit Fifa 17 der Umstieg von der Ignite-Engine auf die Frostbite-Engine vollzogen werden. Doch nicht nur Fifa, sondern auch weitere Sportspiele wie Madden, NHL und NBA Live sollen auf die neue Engine umgesattelt werden. Im Großen und Ganzen kann sich Electronic Arts so die Pflege von mehreren Engines sparen und die finanziellen Mittel mehr auf andere Faktoren setzen.

Die Frostbite-Engine bewies bereits in der Vergangenheit ein breit angelegtes Einsatzspektrum. Zudem kann sie mit Unterstützung von mehreren APIs wie DirectX 11, DirectX 12, AMD Mantle und OpenGL glänzen. Doch auch der aus AMD Mantle hervorgegangene OpenGL-Nachfolger Vulkan soll zukünftig unterstützt werden, während der Support für DirectX 11, AMD Mantle und OpenGL wegfallen soll.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar155296_1.gif
Registriert seit: 14.05.2011

Fregattenkapitän
Beiträge: 2601
Zitat
Zudem kann sie mit Unterstützung von mehreren APIs wie [U][COLOR="#FF0000"]DirectX 11[/COLOR][/U], DirectX 12, AMD Mantle und OpenGL glänzen. Doch auch der aus AMD Mantle hervorgegangene OpenGL-Nachfolger Vulkan soll zukünftig unterstützt werden, während der Support für[U][COLOR="#FF0000"] DirectX 11[/COLOR][/U], AMD Mantle und OpenGL wegfallen soll.


Also einmal steht da DirectX 11 zu viel.
#2
customavatars/avatar188910_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013
Brandenburg
Bootsmann
Beiträge: 728
das hört sich zu gut an um wahr zu sein, ich hoffe die Umgebung ist mit dem Ball auch zerstörbar :D
#3
customavatars/avatar240287_1.gif
Registriert seit: 21.01.2016
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1509
Können die Protagonisten dann jetzt richtig stolpern durch Abnutzung und "löcher" im Rasen? ;)
#4
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1381
Zitat moritzl;24626758
Also einmal steht da DirectX 11 zu viel.


Nope
#5
customavatars/avatar198754_1.gif
Registriert seit: 15.11.2013

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1491
Leider ist Frostbite schlecht darin Charactere darzustellen, vorallem mit langen Haaren.
#6
customavatars/avatar240287_1.gif
Registriert seit: 21.01.2016
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1509
Da ist leider was dran, siehe Dragon Age.
Aber vll. hat sich da inzwischen ja was getan. Ist ja schon ein weilchen her.
#7
customavatars/avatar54532_1.gif
Registriert seit: 28.12.2006
Chicago
Flottillenadmiral
Beiträge: 4210
Zitat Hadley;24627503
Leider ist Frostbite schlecht darin Charactere darzustellen, vorallem mit langen Haaren.


Also wenn man sich die Battlefield Single Player Kampagnen anschaut, kann man das nicht behaupten, ich glaube das liegt eher an Bioware... Wenn man ordentliches Facemotioncapturing macht, sehen die Charaktere auch super aus.

#8
customavatars/avatar240287_1.gif
Registriert seit: 21.01.2016
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1509
Und im hellen sehen sie in Hardline trotzdem aus wie frisch gewachst.
Wenn auch bei weiten nicht so schlimm wie in Dragon Age.

Lassen wir uns überraschen :) EA wird ein Teufel tun und ihre goldene Kuh aufs Glatteis schieben wenn das nicht 100% sicher wäre ;)
#9
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3666
Zitat iToms;24626592
Zudem kann sie mit Unterstützung von mehreren APIs wie DirectX 11, DirectX 12, AMD Mantle und OpenGL glänzen. Doch auch der aus AMD Mantle hervorgegangene OpenGL-Nachfolger Vulkan soll zukünftig unterstützt werden, während der Support für DirectX 11, AMD Mantle und OpenGL wegfallen soll.

Das sind doch wirklich gute Nachrichten - auch DX12 könnte man sich eigentlich sparen, stört aber nicht weiter.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ubisoft verschenkt zum 30. Geburtstag sieben Spiele (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/UBISOFT

Ubisoft wurde 1986 in Frankreich gegründet und feiert entsprechend in diesem Jahr das dreißigjährige Firmenjubiläum. Gefeiert wird unter anderem mit einer Geschenkaktion, bei der nach und nach sieben Spiele gratis erhältlich sind. Um in den Genuss der kostenlosen Spiele kommen zu können,... [mehr]

GTA 5: Mods, die die Wartezeit auf neue Spielinhalte verkürzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GTAV

Mit zuletzt über 60 Millionen verkauften Kopien ist Grand Theft Auto 5 einer der erfolgreichsten Spieletitel der vergangenen Jahre – das komplette Serien-Franchise reiht sich direkt hinter Nintendos Super Mario Bros, der Wii-Sports-Reihe und Minecraft ein. Ein Jahr nach der... [mehr]

Free-Fly-Event: Star Citizen bis zum 25. April kostenlos spielen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/STARCITIZEN

Star Citizen gehört sicherlich zu den ambitioniertesten Spieleentwicklungen der vergangenen Jahre. Kaum ein Projekt steht so sehr für Crowdfounding wie Star Citizen, auch wenn es immer wieder Kritik daran gibt, denn bis auf mehrere Alpha-Versionen ist von einem fertigen Spiel noch nicht viel zu... [mehr]

PlayStation Plus und Xbox Games with Gold: Das kommt im Oktober 2016

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SONY_PLAYSTATION_LOGO

Sowohl Sony als auch Microsoft haben mittlerweile ihre Gratis-Games für den Monat Oktober 2016 genannt. Wer Sony PlayStation Plus abonniert hat und eine PS4 besitzt, darf ab dem 4. Oktober, also ab dem kommenden Dienstag, ohne Mehrkosten die beiden Titel „Transformers Devastation“ und... [mehr]

Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst bekannt gegeben

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/EA_LOGO

Der US-amerikanische Publisher Electronic Arts hat sich nun zirka vier Wochen vor dem Spielstart zu den Systemanforderungen von Mirror's Edge Catalyst geäußert. Das von DICE in Schweden entwickelte Spiel ist der Nachfolger des bereits 2008 erschienenen ersten Titels, welcher sich großer... [mehr]

Ubisoft startet Spring Sale im Uplay-Shop

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/UBISOFT

Passend zum Wochenendstart mit vielerorts viel Sonnenschein hat Ubisoft im Uplay-Shop seinen alljährlichen Spring Sale gestartet. Bis zum 27. April 2016 lassen sich wieder bis zu 75 % bei ausgewählten Titeln der Spieleschmiede sparen. Mit dabei sind nicht nur große Namen wie Assassin’s Creed,... [mehr]